Entdecken Sie hier unsere Neuerscheinungen im Sortiment, spannende Weine für Sie eingekauft.
Hier gelangen Sie zu unseren Angeboten
 
 
Bordeaux-Subskription-2018
Bordeaux-Subskription-fuer-den-Jahrgang-2019
Bordeaux-2016-jetzt-auf-Lager-bei-CB-Weinahndel
Entdecken Sie die Bordeauxweine des Jahrgang 2020 bei uns
 
DIe Bordeaux SUB des Jahrgangs 2021 bei CB Weinhandel
Hier finden Sie unsere Vorverkäufe bei dene Sie kräftig sparen können
 
 
 
 
 
 

Unsere Empfehlungen

Grande Cuvee 1531 de Aimery brut Cremant de Limoux
NEU
TOP
Ein super Crémant, benannt nach dem Jahr seiner Entdeckung! Feinste Noten und Aromen nach grünem Apfel und Honig, etwas Birne; florale Noten und weisse Blüten. Klar im Mund, Frische und Finesse, stoffig-dichter Saft mit viel Art, feine Perlage, angenehme Säure, lang. Dieser Crémant de Limoux ist einer der besten Schaumweine Frankreichs. 12 Monate Hefelagerung. Falstaff Sparkling Trophy 2018: 2. Platz, 90+ Punkte MUNDUSvini 2016: Silbermedaille Concours Général Agricole Paris 2016: Goldmedaille Weinwelt 1/2015: 88 Punkte, 2 Sterne

Rebsorten:
65 % Chardonnay, 25 % Chenin Blanc, 10 % Mauzac
Das Weingut:
SIEUR D’ARQUES hat langjährige Erfahrung mit der Herstellung von Schaumweinen. denn der verbriefte Ort der ersten Versektung eines Weins ist die Abtei von St. Hilaire. nahe bei Limoux. Im Jahre 1531 erfreuten sich die dortigen Mönche an der per Zufall entdeckten "Blanquette de Limoux" und in dem Crémant "Grande Cuvée 1531" finden Händler einen der feinsten Crémants Frankreichs.

Die Sekttradition in Limoux geht zurück auf das Jahr 1531. als dortige Mönche das Prinzip der Versektung entdeckten. Langsame Traubenreifung in kühleren Lagen um Limoux bewahren Struktur und Säure in den Trauben und machen sie somit geeignet zur Versektung. Die Trauben für den Première Bulle wurden handgelesen. es erfolgte eine traditionelle Flaschengärung mit insgesamt 24monatiger Hefelagerung. Der Sekt besitzt eine blassgelbe Farbe mit grünen Reflexen. Das feine und anhaltende Mousseux ist sehr gut in den Wein eingebunden. In der Nase wie am Gaumen finden sich vordergründig Noten nach weißen Blüten und gelbem Steinobst. Die Säure wirkt trotz aller Harmonie im Wein angenehm belebend. Im Geschmack viele frische Aromen wie Zitrus und Birne bei mittlerem Körper. Im Abgang Anklänge von Röstaromen mit einem frischen Finale. Concours Générale Agricole Paris 2008. 2009 und 2011: jeweils Goldmedaille Decanter 2010: Bronzemedaille Wine&Spirits Awards 2010: Silbermedaille Weinwelt 1/2014: 88 Punkte Goldmedaille Mundus Vini 2011 Goldmedaille Vinalies 2011 und 2013
 
10,95 EUR
14,60 EUR pro l
Grande Cuvee 1531 de Aimery Reserve brut Cremant de Limoux
NEU
TOP


Die Traubenlese erfolgt von Hand, in ganzen Trauben und bei optimaler Reife. Eine behutsame und schrittweise Pressung ermöglicht es, die Qualität der Trauben und die organoleptische Finesse des erhaltenen Mostes zu bewahren. Die erste alkoholische Gärung findet im Edelstahltank bei niedriger und kontrollierter Temperatur (17°C) statt, um die Ausprägung der Primäraromen zu optimieren. Die zweite Gärung wird auch « prise de mousse » (Schaumbildung) genannt und erfolgt in der Flasche in den Kellereien bei geregelter Temperatur (16°C). Das Hefelager dauert zwischen 9 und 12 Monaten.

Schöne blassgelbe Robe mit leichten grünen Reflexen. Feine und zarte Bläschen. Frische Nase, typisch für die Rebsorte Mauzac, mit Aromen von weißen Blumen, weißen Früchten und Garrigue. Der Auftakt ist offen und wunderbar samtig. Diese Cuvée besitzt einen ausgewogenen und fruchtigen Mund mit schöner Persistenz.

Diese Blanquette ist ein hervorragender Begleiter als Aperitif, zu Vorspeisen, sowie Desserts wie Fruchttorten oder Schokoladekuchen.


Rebsorten:
95% Mauzac. 5% Chenin Blanc
Das Weingut:
SIEUR D’ARQUES hat langjährige Erfahrung mit der Herstellung von Schaumweinen. denn der verbriefte Ort der ersten Versektung eines Weins ist die Abtei von St. Hilaire. nahe bei Limoux. Im Jahre 1531 erfreuten sich die dortigen Mönche an der per Zufall entdeckten "Blanquette de Limoux" und in dem Crémant "Grande Cuvée 1531" finden Händler einen der feinsten Crémants Frankreichs.

Die Sekttradition in Limoux geht zurück auf das Jahr 1531. als dortige Mönche das Prinzip der Versektung entdeckten. Langsame Traubenreifung in kühleren Lagen um Limoux bewahren Struktur und Säure in den Trauben und machen sie somit geeignet zur Versektung. Die Trauben für den Première Bulle wurden handgelesen. es erfolgte eine traditionelle Flaschengärung mit insgesamt 24monatiger Hefelagerung. Der Sekt besitzt eine blassgelbe Farbe mit grünen Reflexen. Das feine und anhaltende Mousseux ist sehr gut in den Wein eingebunden. In der Nase wie am Gaumen finden sich vordergründig Noten nach weißen Blüten und gelbem Steinobst. Die Säure wirkt trotz aller Harmonie im Wein angenehm belebend. Im Geschmack viele frische Aromen wie Zitrus und Birne bei mittlerem Körper. Im Abgang Anklänge von Röstaromen mit einem frischen Finale. Concours Générale Agricole Paris 2008. 2009 und 2011: jeweils Goldmedaille Decanter 2010: Bronzemedaille Wine&Spirits Awards 2010: Silbermedaille Weinwelt 1/2014: 88 Punkte Goldmedaille Mundus Vini 2011 Goldmedaille Vinalies 2011 und 2013
 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
Cuvee 1531 de Aimery Rose brut Cremant de Limoux
NEU
TOP
Farbe: Glänzend lachsfarben mit brillianten Reflexen aufgrund einer kurzen Maischestandzeit des Pinot Noir vor der Pressung. Bukett: In der Nase "crisp", frisch, lebhaft und elegant. Feine Noten nach frischen weißen Blüten, Pfirsichen und hellen Früchten mit etwas Kirsche. Aromen: Lebhaft auf der Zunge, delikat und gut strukturiert, voller Typ, ausgewogen mit feinem Mousseux und anhaltend. Das volle Finale bestätigt die Eindrücke des Buketts. Ein voller und sehr gut balancierter Crémant. 12 Monate Hefelagerung.

Concours Général Agricole Paris 2018: Goldmedaille
Mundus Vini 2019: Goldmedaille



Rebsorten:
70% Chardonnay, 20% Chenin Blanc, 10% Pinot Noir
Das Weingut:
SIEUR D’ARQUES hat langjährige Erfahrung mit der Herstellung von Schaumweinen. denn der verbriefte Ort der ersten Versektung eines Weins ist die Abtei von St. Hilaire. nahe bei Limoux. Im Jahre 1531 erfreuten sich die dortigen Mönche an der per Zufall entdeckten "Blanquette de Limoux" und in dem Crémant "Grande Cuvée 1531" finden Händler einen der feinsten Crémants Frankreichs.

Die Sekttradition in Limoux geht zurück auf das Jahr 1531. als dortige Mönche das Prinzip der Versektung entdeckten. Langsame Traubenreifung in kühleren Lagen um Limoux bewahren Struktur und Säure in den Trauben und machen sie somit geeignet zur Versektung. Die Trauben für den Première Bulle wurden handgelesen. es erfolgte eine traditionelle Flaschengärung mit insgesamt 24monatiger Hefelagerung. Der Sekt besitzt eine blassgelbe Farbe mit grünen Reflexen. Das feine und anhaltende Mousseux ist sehr gut in den Wein eingebunden. In der Nase wie am Gaumen finden sich vordergründig Noten nach weißen Blüten und gelbem Steinobst. Die Säure wirkt trotz aller Harmonie im Wein angenehm belebend. Im Geschmack viele frische Aromen wie Zitrus und Birne bei mittlerem Körper. Im Abgang Anklänge von Röstaromen mit einem frischen Finale. Concours Générale Agricole Paris 2008. 2009 und 2011: jeweils Goldmedaille Decanter 2010: Bronzemedaille Wine&Spirits Awards 2010: Silbermedaille Weinwelt 1/2014: 88 Punkte Goldmedaille Mundus Vini 2011 Goldmedaille Vinalies 2011 und 2013
 
10,95 EUR
14,60 EUR pro l
Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2015 Ripasso
NEU
TOP

Der Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2015 Ripasso ist der Einstieg in die Weine Tedeschis. Schon hier zeigt sich. wohin die Reise mit den Weinen aus Venetien geht: viel Fruchtkonzentration trotz mittlerem Körper. animierende Säure und samtiges Tannin. Mit einer Rebsortenvariation aus 30% Corvina. 30% Corvinone und 30% Rondinella (+10% weitere. autochtone Rebsorten) vereint der San Rocco Typizität und Authentizität in sich. Die traditionsreiche Besonderheit des Ripassos ist. dass er eine zweite alkoholische Gärung auf Tresterresten der Amarone- und Reciotoproduktion durchläuft. Das sorgt einerseits für mehr Geschmeidigkeit. andererseits geben diese Tresterreste nochmal ordentlich Konzentration und Geschmack ab. Im Glas zeigt sich beim Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2015 Ripasso ein leuchtendes Rubinrot. die Nase verführt mit intensiven Aromen von roten Früchten wie Kirsche. Himbeere und roter Johannisbeere. Im Mund zeichnet das Tannin samtig seine Konturen. die lebendige Säure gibt der bleibenden. üppigen Rotfruchtigkeit Trinkfluss und das Finish ist erstaunlich lang. Besser kann ein Einstieg nicht sein!

92 Punkte Falstaff Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2015 RipassoFebruar 2018

Leuchtendes Rubin mit aufhellendem Rand. Klare. feingezeichnete Nase. nach Kirschen und Brombeeren. unterlegt mit Noten nach Zimt und Schokolade. Präsente. weiche Frucht am Gaumen. öffnet sich mit spürbarem Tannin. baut guten Druck auf. im Finale saftig.

 
14,50 EUR
19,33 EUR pro l
Chateau Souverain Cabernet Sauvignon 2016
NEU
TOP
-40%
Dieser Cabernet Sauvignon vom Chateau Souverain steht mit einem dunklen rubinrot im Glas. Seine Aromen von Brombeeren und reifen Kirschen sowie gerösteter Vanille, Mokka und Gewürzen steigen fein im Glas auf. Eine schöne und ausgewogene Frucht zeigt sich auch am Gaumen, eine dezente Säure begleitet die runden Tannine zu einem saftigen, lang anhaltendem Abgang. 2016 gilt in Kalifornien als ganz hervorragender Jahrgang, eine gute Lagerfähigkeit können Sie bei bei diesem Wein ganz sicher mit einplanen.
statt 14,95 EUR
Jetzt 8,97 EUR
11,96 EUR pro l
Columbia Winery Merlot 2016
NEU
TOP
-40%
Der Columbia Winery Merlot entspringt diesem unglaublich formidablen Jahrgang, der nicht nur für die Weine aus Kalifornien gilt sondern auch in Washington State beeindruckend verlief. Früh einsetzende Wärme sorgte für frühes Austreiben der Blüten. So hatten die Trauben am Ende eine lange Reifeperiode, die es den Winemakern bei Columbia Winery erlaubte zum optimalen Zeitpunkt zu ernten und die Weine danken es mit viel Konzentration und Trinkfreude. Im Glas zeigt sich der Columbia Winery Merlot von dunklem Purpurrot in der Nase fordern intensive Aromen von Cassis und Brombeere die volle Aufmerksamkeit ein Hauch Mokka lässt die Vorfreude steigen. Am Gaumen super samtig, kräftig, fruchtig mit feinkörnigem poliertem Tannin gestützt von balancierender Säure und zart integriertes Holz. Preis/Leistung? Absolut Top!

 
statt 14,95 EUR
Jetzt 8,97 EUR
11,96 EUR pro l
Bouchard Pere & Fils Pouilly Fuisse 2021 blanc je Flasche 30.95€
TOP
Von Trauben unterhalb der markanten Felsformation des Roche de Solutre

Der Pouilly Fuisse 2021 von Bouchard Pere & Fils besitzt einen feinen Duft nach Aprikosen und Orangenschale. Herzhafte Frucht, üppiger Körper, finessenreich, würziger Nachhall. EIn ganz typischer Vertreter der Chardonnay Traube in der Region um Pouilly Fuisse ist dieses Exemplar von Bouchard Pere & Fils mit einem ganz erstaunlichen Preis Genuss Verhältnisses. 
 
30,95 EUR
41,27 EUR pro l
Domaine Méo Camuzet Nuits-Saint-Georges AOC 2021
TOP
Ein wenig Nuits, ein wenig Vosne

Der Domaine Méo Camuzet Nuits-Saint-Georges AOC 2021 vereint etwas von den beiden Eigenschaften beider Village-Appellationen in sich. Kein Wunder. Eine der beiden Parzellen, die das Traubenmaterial liefern, befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Vosne-Romanée. Die andere liegt im Zentrum von Nuits. Das Fazit der Domaine: "Viel Rundheit und Freundlichkeit in diesem Wein. Er umschmeichelt Sie im Mund und verführt Sie sofort mit seiner Ausgewogenheit. Es ist schwer, das Terroir von Nuits zu erraten... Vielleicht die Nase, die ein wenig wilder ist als die von Vosne."

William Kelley vom RPWA meint im Januar 2023: "Der ausdrucksstarke Nuits-Saint-Georges 2021 (Méo-Camuzet Frère & Soeurs) zeigt Aromen von Pflaumen, Orangenschalen und süßen Gewürzen, gefolgt von einem mittelkräftigen, lebendigen und charmanten Gaumen. Es handelt sich um die übliche Mischung aus Trauben des Weinguts und zugekauften Früchten."

 
95,00 EUR
126,67 EUR pro l
 
Weinland Österreich bei CB-Weinhandel entdecken
Grüner Veltliner vom Weingut Hofstetter Wagram
 
Weinland-Italien-bei-CB-Weinhandel-entdecken
Aus unserem Blog | Ornellaia
weinland-chile-bei-CB-Weinhandel-entdecken
Aus unserem Blog | Disibodenberg
 
Weinland-Portugal-bei-CB-Weinhandel-entdecken
spanische-Weine-bei-CB-Weinhandel-entdecken
weinland-neuseeland-bei-CB-Weinhandel-entdecken
das-napa-valley-bei-CB-Weinhandel-entdecken
 
Weinland-Frankreich-bei-CB-Weinhandel-entdecken
Aus unserem Blog | Sauternes und Marillenknödel
weinland-australien-bei-CB-weinhandel-entdecken
Aus unserem Blog | Two Hands
 

Angebote

Chateau Souverain Cabernet Sauvignon 2016
NEU
TOP
-40%
Dieser Cabernet Sauvignon vom Chateau Souverain steht mit einem dunklen rubinrot im Glas. Seine Aromen von Brombeeren und reifen Kirschen sowie gerösteter Vanille, Mokka und Gewürzen steigen fein im Glas auf. Eine schöne und ausgewogene Frucht zeigt sich auch am Gaumen, eine dezente Säure begleitet die runden Tannine zu einem saftigen, lang anhaltendem Abgang. 2016 gilt in Kalifornien als ganz hervorragender Jahrgang, eine gute Lagerfähigkeit können Sie bei bei diesem Wein ganz sicher mit einplanen.
statt 14,95 EUR
Jetzt 8,97 EUR
11,96 EUR pro l
Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020
-6%
92
Grandioses Chinati Classico Schnäppchen

Der Primcolle Chianti Classico 2020 wurde größtenteils aus Sangiovese gekeltert und mit der autochthonen Rebsorten Colorino verfeinert. Nach der schonenden Gärung und einer Reifezeit von 9 Monaten im Eichenfass und weiteren 3 Monaten auf der Flasche wird der Wein von der Villa Cerna freigegeben. Die sorgsame Vinifizierung merkt man dem Wein insbesondere anhand seiner markanten Aromen an. Dunkle, reife Kirschen treffen hier auf intensiv blumige Töne, die u.a. an Veilchen erinnern. Bruce Sanderson spricht für den Wine Spectator von "Eukalyptus, Salbei und Menthol sowie Aromen von Kirsche und Lakritze."
Dank des wohlbemessenen Fassausbaus erkennt man zudem edle Kakaonoten. Am Gaumen zeigt sich das Tanningerüst sehr feinkörnig und gut in die Gesamtstruktur integriert. "Schlank und ausgewogen im Mund mit seidigen Tanninen, präsentiert sich der Wein mit einer vibrierenden Frische und einem langen, saftigen Abgang," so sieht es Jens Priewe im Weinkenner. Und mit etwas Zeit im Glas und zum Abgang hin wandelt sich die schöne, saftige Frucht hin zu Himbeeren und Likörkirschen.

In jedem Fall haben Sie hier einen Wein für viele Gelegenheiten. Ob als Solist zum Zurüklehnen und Entspannen oder als Speisenbegleiter mit Freunden - z.B. zu gegrilltem oder geröstetem rotem Fleisch. Wurstwaren oder Käse.
 
 
CB Weinhandel (Christin Balog): Bitte unbedingt probieren

Der Primocolle 2020 von der Villa Cerna ist ein grandioses Chianti Classico Schnäppchen auf dem toskanischen Weinmarkt. Viele der bekannten Chianti Classico sind ja heut zu Tage schon Richtung 20.00€ und mehr enteilt. Um so mehr haben wir uns über diese neue Entdeckung mit einem grandiosen Preis-Genussverhältnis gefreut. Der Primocolle 2020 steht satt und rubinrot im Glas, verführt mit toskanischer Frische. Ebend diese süsslich saftigen Kirschen in der Nase und seine klassisch würzigen Nuancen, die an Thymian und Rosmarin erinnern. Im Mund auskleidend und saftig voll, tolles reifes Tannin, balancierte Säure und ein satter Nachklang. Einfach ein riesen Weinwert in der Toskana. BRAVO!
 
 
92 Sucklingpunkte für den Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020James Suckling beschreibt den Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020 im Juli 2023 wie folgt:

Nutmeg, rose hips, raspberries, thyme, button mushrooms and dried flowers on the nose. Licorice, too. Deliciously salty and juicy with fine-grained tannins, a medium body and tasty, spicy finish. Drink or hold.
 
 
statt 13,90 EUR
Jetzt 12,99 EUR
17,32 EUR pro l
Chateau Laroque Vertikale 18-19-20 plus Peymouton 2019 gratis
NEU
-15%
93
94
96
94
95+

Was hat Chateau Peymouton mit dem Chateau Laroque zu tun?
Château Peymouton ist Teil des Anwesens von Château Laroque, einem historischen Grand Cru Classé von Saint-Émilion, das nur 3,5 km östlich des mittelalterlichen Dorfes liegt. Die Weinberge von Peymouton sind eben nicht als Saint Emiliomn Grand Cru Classe eingestuft und doch scmekt man die selbe Klasse und Reinheit in dem Wein. Nicht nur die Weinberge sind in der selben Besitzung, nein auch der Wein selbst wird von dem selben Team geführt und genießt die gleiche Sorgfalt und Aufmerksamkeit wie die Weine des Château Laroque.

91 Suckling Punkte für den Chateau Peymouton 2019 Saint EmilionJames Suckling über den Chateau Peymouton 2019 Saint Emilion:
A firm, savory young Bordeaux with tobacco, redcurrant and crushed-stone character, as well as some bark. It’s medium-bodied with solid tannins and a flavorful finish. Needs time to soften. Better in 2024.


 


Die Bewertungen für den JG 2020 des Chateau Laroque
96 Punkte vom Vinous-Team für den94 Sucklingpunkte für den93 Punkte vom Wine Advocate für denmit 95+ Punkten von Jeb Dunnuck bewertet94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Laroque 2020 Saint Emilion



 


Die Bewertungen für den JG 2019 des Chateau Laroque

94 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Suckling Punkte für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion
 





Die Bewertungen für den JG 2018 des Chateau Laroque
96 Punkte bei Jeb Dunnuck für den Chateau Laroque 2018 Saint Emilion95 Puntke vom Wine Advocate für den Chateau Laroque 2018 Saint Emilion94 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Laroque 2018 Saint Emilion94 Sucklingpunkte für den Chateau Laroque 2018 Saint Emilion
statt 128,25 EUR
Jetzt 108,75 EUR
36,25 EUR pro l
Cantine Fina Caro Maestro Terre Siciliane IGP 2018
-20%
90
Ein sizilianisches Schnäppchen zu den GROSSEN ITALIEN-WOCHEN beim CB Weinhandel | 14. - 28. Oktober 2023

Es ist der komplexeste Wein der Cantine Fina: eine Mischung aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot. Ein Wein, der Jahr für Jahr die Vielfalt jeder Ernte widerspiegelt. Die Trauben werden zwischen August und September ausschließlich von Hand und in kleinen Kisten geerntet, wobei die natürliche Reifung der verschiedenen Sorten respektiert wird. Dunkel in der Farbe und sehr dicht und kraftvoll. Er zeigt ein komplexes Aromen- und Geschmacksbild. Fruchtnoten von schwarzen Johannisbeeren und herben Heidelbeeren stehen süßen Noten gegenüber. Eine frische, kräutrige Art vervollkommnen das Bild. Der Wein reifte 2 Jahre lang in Barriquefässern.

Mit dem Rotwein 'Caro Maestro' erinnert Bruno Fina an seinen Freund, den Önologen Giacomo Tachis. Der bekannte Weinmacher Italiens zeichnete verantwortlich für einige der ganz großen italienischen Rotweine und stand auch Bruno Fina zur Seite. Dieser gründete 2005 in der Nähe von Marsala sein Weingut. Neben autochtonen Rebsorten Siziliens pflanzte er in seinen Weinbergen auch internationale Trauben. Die ursprünglich französischen Trauben Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot, die im Caro Maestro-Wein sind, bekommen in der Sonne Siziliens ihren ganz eigenen Ausdruck. Hier wachsen sie auf Vulkangestein und sandigen, trockenen Böden. Das die Insel umgebende Meer sorgt für Abkühlung und hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. So spiegeln die typischen Bordeaux-Rebsorten bei Cantine Fina nun das sizilianische Terroir.


90 Punkte vom Wine Advocate für den Cantine Fina Caro Maestro Terre Siciliane 2018 IGP
Monica Larner schreibt in Ihrer "Robert Parker"-Weinbewertung von 90 Punkten am 22.6.2023: "This wine is dedicated to the legendary winemaker Giacomo Tachis, who worked with the Fina family but also created wines such as Sassicaia and Tignanello. The Fina 2018 Caro Maestro is a blend of 60% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot and 10% Petit Verdot aged in oak for 24 months, and you get blackberry and blackcurrant. The first vintage made was 2002, and the winery was built in 2005. This was a cooler vintage on the island of Sicily, and the wine is a bit thinner than expected, with medium fruit weight."
 

statt 24,90 EUR
Jetzt 19,92 EUR
26,56 EUR pro l
Alto Wine Estate Stellenbosch Alto rouge 2017
NEU
-40%
4 Sterne, Platter‘s Wine Guide 2019 (Jg. 2017)

Rote Beerenfrüchte, kombiniert mit erdigen und würzigen Noten, begleitet von dunkler Schokolade. Weiche, elegante Tannine ergänzen die Fruchtaromen um Struktur und Länge. Der Wein besteht aus 31% Cabernet Franc, 28% Shiraz, 22% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, 9% Petit Verdot. Seine Reifung erfolgt über 14 - 16 Monate in französischer und amerikanischer Eiche in Erst -, Zweit- und Drittbelegung.
statt 14,95 EUR
Jetzt 8,97 EUR
11,96 EUR pro l
Chateau du Retout 2019 Haut Medoc
90
17,5
 
90 Sucklingpunkte für den Chateau du Retout 2019 Haut MedocVerkost am 28.09.2022 James Suckling

This is a pretty red with currants, walnuts and lightly toasted oak. Medium body, fine tannins and a fresh finish. 70% cabernet sauvignon, 24% merlot and 6% petit verdot. Drink after 2023.
 
17.5 Punkte vom Weinwisser für den Chateau du Retout 2019 Haut MedocVerkostet von WItzgall und Lauria am 05.04.2020  

70% Cabernet Sauvignon, 24% Merlot, 6% Petit Verdot, 12 Monate im Barrique. Sattes Purpur mit rubinrotem Rand. Betörendes Bouquet mit einem Strauss Veilchen, reifen Heidelbeeren und würzigem Cassis, dahinter Holundergelee und Szechuan- Pfeffer. Am mittleren Gaumen mit cremiger Textur und abgerundeten reifen Tanninen, pflaumige Extraktsüsse. Im aromatischen Finale mit schwarzbeerigen Konturen und hellem Tabak. Toller Best Buy aus dem Haut-Médoc!
statt 0,00 EUR
Jetzt 15,50 EUR
20,67 EUR pro l
Columbia Winery Merlot 2016
NEU
TOP
-40%
Der Columbia Winery Merlot entspringt diesem unglaublich formidablen Jahrgang, der nicht nur für die Weine aus Kalifornien gilt sondern auch in Washington State beeindruckend verlief. Früh einsetzende Wärme sorgte für frühes Austreiben der Blüten. So hatten die Trauben am Ende eine lange Reifeperiode, die es den Winemakern bei Columbia Winery erlaubte zum optimalen Zeitpunkt zu ernten und die Weine danken es mit viel Konzentration und Trinkfreude. Im Glas zeigt sich der Columbia Winery Merlot von dunklem Purpurrot in der Nase fordern intensive Aromen von Cassis und Brombeere die volle Aufmerksamkeit ein Hauch Mokka lässt die Vorfreude steigen. Am Gaumen super samtig, kräftig, fruchtig mit feinkörnigem poliertem Tannin gestützt von balancierender Säure und zart integriertes Holz. Preis/Leistung? Absolut Top!

 
statt 14,95 EUR
Jetzt 8,97 EUR
11,96 EUR pro l
 
die Zalto Glasserie gilt als eine der besten der Welt-bei-CB-Weinhandel-entdecken
Ob Cremant, deutscher Sekt, Cava, Prosecco oder Champagner bei uns finden Sie eine grosse Auswahl der feinen Schäumer
stöbern Sie in unserer grossen Auswahl an Sonderformaten - wir haben die besonderen Grössen auf Lager
Coravin-und-das-Coravinzubehoer-bei-CB-Weinhandel-entdecken
 
 
 
 
 
 

Neue Artikel

Reserve de la Comtesse 2020 Pauillac
NEU
91-93
90-92
91-93

91-93 Punkte vom Wine Advocate für denChateau Pichon-Longueville Comtesse de Lalande 2020
Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Reserve de la Comtesse 2020 Pauillac :

Composed of 47% Merlot, 43% Cabernet Sauvignon and 10% Petit Verdot, the 2020 Reserve de la Comtesse is redolent of cassis, redcurrant jelly and raspberry coulis, plus suggestions of chocolate box, lilacs and stewed tea, with a waft of unsmoked cigars. The medium-bodied palate delivers mouth-coating, juicy black fruits with a soft texture and seamless freshness, finishing long with a spicy kick. This is a very different style from the grand vin, possessing a more playful, upfront and effortlessly delicious character that truly draws you in!

 
90-92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Pichon-Longueville Comtesse de Lalande 2020
Das meint die Vinous-Mannschaft um Antonio Galloni zum Chateau Pichon-Longueville Comtesse de Lalande:

The 2020 Réserve de Pichon Comtesse is very harmonious on the nose, featuring plenty of blackberry, wild strawberry and light touches of salted licorice and estuarine scents; this is going to be very seductive. The palate is medium-bodied with sappy black fruit and fine-grained tannins, not a powerful or deep Deuxième Vin, leading to a poised, quite spicy, peppery finish. This should give 12–15 years of drinking pleasure.

 
Vom Falstaff-Magazin mit 91-93 Punkten bewertet

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Mit einem Hauch von Gewürznelken unterlegte dunkle Beerenfrucht, zart nach Lakritze, schwarze Kirschen. Saftig, feine Süße, reife Pflaumen, etwas Zimt, reife Tannine, ein Hauch von Nougat im Abgang, ein vielseitiger, harmonischer Speisenbegleiter.
 
51,75 EUR
69,00 EUR pro l
Chateau La Fleur Petrus 2021 Pomerol
NEU
91-94
95-96
93-95
91-94 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau La Fleur Petrus 2021 Pomerol William Kelly zum Chateau La Fleur Petrus 2021 Pomerol (April 2022):

The 2021 La Fleur-Pétrus is performing nicely, exhibiting aromas of plums, cherries, sweet soil tones, loamy soil and licorice, followed by a medium to full-bodied, ample and seamless palate that's lively and charming. Classically proportioned and nicely balanced, if it takes on additional depth with élevage, I'd expect it to land at the upper end of my bracketed score. 91-94 Punkte

 
95-96 Sucklingpunkte für den Chateau La Fleur Petrus 2021 Pomerol Der Chateau La Fleur Petrus 2021 Pomerol am Gaumen von James Suckling (Mai 2022):

Very polished with fine tannins that finish intensely. It’s a medium-to full-bodied red with focus. Blackberry and blackcurrant flavors. Hints of tobacco and nutmeg, too. 95-96 Punkte
185,00 EUR
246,67 EUR pro l
Champagne Jacquesson Cuvee 741 Degorgement Tardif extra Brut
NEU
92+

92+ Punkte vom Wine Advocate für den Champagne Jacquesson Cuvee 741 DT Extra BrutJohann Castaing 16.11.2023:

Based on the 2013 vintage, disgorged in April 2022 without dosage and matured 94 months on the lees under cork, the NV Extra-Brut Cuvée No. 741 Dégorgement Tardif reveals a complex, spicy bouquet with aromas of lemon oil, dried flowers, honey, pastry, ripe orchard fruit and smoke. It’s medium to full-bodied, enveloping and fleshy, with a delicate, crystalline texture and a tension-filled, ethereal quality along with high acidity, a sign of a cool-weather vintage. Although already thoroughly enjoyable, it should age well over the next five to eight years.
 
Die 700-Serie:

Bei der 700-Serie des Hauses war der Gedanke das Beste was der Jahrgang hergab in die Flasche zu bekommen. statt jedes Jahr ein ähnlichen Champagner (Standardcuvée) zu vinifizieren. Jede Zahl entspricht einem Jahrgang. damit immer nachvollziehbar ist. aus welchem Jahrgang der Hauptbestandteil der Cuvée stammt. Die Cuvée 738 bezieht sich auf den Jahrgang 2010. 737 auf den Jahrgang 2009. etc. Jede Zahl wird von einem kleinen Anteil älterer Jahrgänge abgerundet.

Zur Geschichte des Familienunternehmens Jacquesson Champagner

1988 haben die Brüder Jean-Hervé und Laurent Chiquet die Leitung des Champagnerhauses Jacquesson übernommen. Das Haus bearbeitet heute ca. 36 Hektar Land. wovon 28 ha eigene Weinberge sind und 8 ha von Nachbarn und Freunden gepachtet worden. Sie besitzen ausschließlich Grand Cru (Aÿ. Avize. Oiry) und 1er Cru Lagen (Dizy. Hautvillers. Mareuil-sur-Aÿ). die im La Vallée de la Marne und Côte des Blancs liegen. Sie haben den Anbau der Trauben und die Vinifizierung komplett auf traditionelle Weise umgestellt. Ihr Ziel war es. das einzigartige Terroir aus der Champagne wieder zugeben. Das haben sie durch völligen Respekt zur Natur. durch voll ausgereiftes Lesegut. separate Vinifizierung jeder einzelnen Parzelle. die spontane Gärung im Fuder (großen Holzfässern) und die lange Lagerung der Champagner auf der Hefe. erreicht. Das Champagnerhaus Jacquesson wurde 1798 von Memmie Jacquesson in Chalon-en-Champagne gegründet. Sein Sohn Adolphe übernahm die Leitung. Er galt als sehr innovativ. forschte und entwickelte Methoden der Weinbereitung und der Weinbergsarbeit. unter anderem mit Dr. Jules Guyot. Einer seiner Erfindungen ist die Agraffe. die er sich 1844 patentieren ließ. Es arbeitete und lernte auch der Mainzer Winzersohns Johann-Joseph Krug (1800-1866) in dieser Zeit bei Jacquesson (1834) bis er 1843 schließlich. in Reims. sein eigenes Unternehmen gründete. Beide Söhne von Adolphe starben sehr jung. so dass die Arbeit des Vaters nicht erfolgreich weiter geführt werden konnte (1875). Was zu einem langsamen Zerfall des Hauses führte. 1925 brachte der Courtier Léon de Tassigny neuen Schwung in das Champagnerhaus. Durch seine sehr guten Beziehungen zu Weinbauern und Weinbergsbesitzern konnte er 11 Hektar Weinberge in den Grand Cru Lagen von Avize und Oiry erwerben. Seine Großneffen Christian. Olivier und Hervé de Tassigny haben den Besitz übernommen und das Haus weiter nach vorne geführt. in dem sie die traditionelle Weinbauphilosophie des Hauses fortführten. 1974 kaufte die Familie Chiquet das Champagnerhaus und richtete den Hauptsitz in Dizy ein. In der geographischen Mitte ihrer Weinberge. um sehr kurze Wege zur Kelter zu haben. Diese Entscheidung trägt heute mit zu dieser hohen Qualität bei. Da sie jede Parzelle einzeln vinifizieren. entdeckten sie die unterschiedlichen. aber doch einzigartigen Charaktere einiger Lagen: „Corne Bautray“ und „Les Terres Rouges“ in Dizy. „Champ Caïn“ in Avize und „Vauzelle Terme“ in Aÿ. Ab den Jahrgang 2002 werden nur noch diesen Einzellagen als Millésime (Jahrgangschampagner) vinifiziert.
118,00 EUR
157,33 EUR pro l
Ökonomierat Rebholz Kastanienbusch Riesling GG 2020 Grosses Gewächs
NEU
98
19/20
 BIO 
Ökonomierat Rebholz Kastanienbusch Riesling GG 2020 Grosses Gewächs

Der Wein zeigt das perfekte Zusammenspiel zwischen Mineralität, Frucht und Säure, sowie Dichte und Eleganz. Der Duft ist ein Musterbeispiel der Lage. Auf hefige Noten folgen Feuerstein, Heu, schwarzer Tee und kräutrig-frische Aromen. Mit Luft zeigt er zudem Anklänge von reifer Zitrusfrucht, rotfleischigem Weinbergspfirsich sowie exotischen Früchten. Auch geschmacklich wiederholt sich dieses Doppelspiel: Die Rebsorte steuert den fruchtigen, eleganten und der eisenhaltige Boden den Kräuter-würzigen, mineralischen Geschmack bei. Diesen Jahrgang zeichnet seine schier endlos wirkende Länge aus, welche sich als Zusammenspiel aus feinen Gerbstoffen und der Schiefer-Mineralität zeigt. Der Wein verfügt - wie alle Rebholz-Weine - über ganz großes Lagerpotential.



97 Punkte Sucklinmg | Ökonomierat Rebholz Riesling Kastanienbusch 2017 Grosses Gewächs

Suckling über: Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs

At once exotic, yet cool and delicately herbal, very concentrated but no less light-footed, this shows crystalline purity that’s a wonder to behold! Moves on tiptoe through the super-long, filigree finish. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold. 98/100



Der Weinwisser schreibt: Da ist sie wieder, die zauber- hafte Leichtigkeit des Rebholz-Kastanien- busch aus dem höchsten, westlichsten Stück des ursprünglichen Kastanienbusch. Es ist im Aroma eine zartgliedrige Komposition aus Kräutern, weißen Blüten und Apfel. Auch im Mund flirrend, köstlich verspielt und frisch. Dass er dabei intensiv und unglaublich anhal- tend bleibt ist ein weiterer Hinweis auf die au- ßergewöhnliche Qualität dieses Kastanien- busch. Große Zukunft! 19/20
61,50 EUR
82,00 EUR pro l
Chateau Laroque 2021 Saint Emilion
NEU
92-95
93-94
93-95
 
Den Chateau Laroque 2021 Saint Emilion verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
Bitte kaufen Sie sehr selektiv 2021, aber lassen Sie Laroque nicht aus!

Dunkle reife Frucht, etwas sogar ins schwarzbeerige gehende. Ein paar vegetabile Noten zeigen sich, an rote Beete erinnernd, aber auch weisser Pfeffer, Cassis und ein touch Kaffee. Im Mund saftig und fleischig, gute Struktur, die Säure trägt ihn und verleiht aromatischen Lift. Gut gelungen und eine neue Facette, sehr spannendes Ergebnis. 92-94 Punkte

 
92-95 Punkte vom Wineadvocate für den Chateau Laroque 2021 Saint EmilionWilliam Kelley im April 2022: The 2021 Laroque is very promising indeed, and winemaker David Suire and I agree that it is likely to surpass the estate's 2018 vintage in quality. Unwinding in the glass with aromas of sweet berries, plums and cherries, framed by a discreet patina of new oak, it's medium to full-bodied, seamless and complete, with excellent concentration, lively acids and ripe, melting tannins. A blend of 99% Merlot and 1% Cabernet Franc, it represents 45% of the estate's production and derives from vines more than 50 years old.

 
93-94 Sucklingpunkte für den Chateau Laroque 2021 Saint EmilionJames Suckling im Mai 2022:
A medium-bodied, elegant and fresh red with fine and silky tannins. Fresh acidity. Balanced and perfumed already with vibrant raspberry, blackberry and bark notes. Very citrusy. Linear and bright.


 
93-95 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Laroque 2021 Saint EmilionAntonio Galloni

gibt folgenden Rat mit auf den Weg"Don´t miss it"


 
27,90 EUR
37,20 EUR pro l
Weingut Franz Keller Spätburgunder Schlossberg VDP Grosses Gewächs Baden 2020
NEU
Der Schlossberg im nördlichen Teil von Achkarren, einem Ortsteil von Vogtsburg, mit seinen fast 112 Hektar als VDP.Große Lage klassifizierten Anbaufläche ist die Heimat einige Spätburgunder-Parzellen des Weingutes Franz Keller. Diese 20 bis 60 Prozent teilweise recht steile historische Lage ist von schwarzer Vulkanerde (Tephrit) geprägt und nur mit viel Handarbeit zu bewirtschaften. Die Parzellen werden von bis zu 4 Meter hohen Trockenmauern gesichert, in welchen Eidechsen, Schlangen und Feuersalamander Schutz suchen. Die 20-30 Jahre alten Reben wurden per sélection massale vermehrt.

Rauchig-mineralische Kirschfrucht und dezent-nussige Holzwürze sowie Aromen von Nelken und weißem Pfeffer. Angenehme Säure- und Tanninstruktur, langer Abgang.

Der aktuelle Jahrgang wurde noch nicht bewertet. Der Falstaff | Ulrich Sauter gab dem Weingut Franz Keller Spätburgunder Schlossberg VDP Grosses Gewächs Baden 2019 94+ Punkte: "Würzige Nase, Pfeffer, Schattenmorelle, etwas Menthol, auch floral. Am Gaumen trocken und mit präsenter Säureader in einem kompakt gebauten Körper, die Gaumenfrucht ist noch verschlossen, mineralisch getönt und mit kraftvollem Gerbstoff. Jung und talentiert." (01.10.2021, Tasting Große Gewächse)
 
79,00 EUR
105,33 EUR pro l
Backlabel Domaine l’enclos 2022 Chablis Grand Cru Vaudesir
NEU
 BIO 

Mit dem ersten Schluck zeigt sich. warum es sich hier um einen Grand Cru handelt. Die unterschwellige Kraft ist immens. auch wenn der Wein noch ganz am Anfang steht. Dabei harmonieren ausladende Kernobstfrucht und herb-aromatische Noten mit präziser Säure und der tiefen salzigen Mineralität. Hier ist alles zunächst dicht gepackt. fächert sich mit Luft aber zunehmend auf. Neben der Frucht werden würzige und herbe Komponenten immer offensichtlicher. Salbei spielt hier eine Rolle. Gewürzbrot. ein wenig Fenchel und eine pikante Safran-Note. Das macht immensen Spaß.

 
72,00 EUR
96,00 EUR pro l
Chateau Calon Segur 2021 Saint Estephe
NEU
95-96+
93-94
95-97
95-96+ Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Calon Segur 2021 Saint Estephe William Kelly zum Chateau Calon Segur 2021 Saint Estephe (April 2022):

A brilliant effort that will delight Médoc purists, the 2021 Calon-Ségur wafts from the glass with aromas of rose petals, wild berries, plums, Indian spices, woodsmoke and pencil shavings. Medium to full-bodied, velvety and seamless, it's deep and lively, with beautifully ripe tannins and an exquisitely balanced profile. In spirit, this blend of 81% Cabernet Sauvignon, 11% Cabernet Franc, 7% Merlot and 1% Petit Verdot is reminiscent of the 1996 vintage, though the 2021 won't go through such an extended period of hibernation and will attain a much higher peak of quality. It attained 12.9% alcohol without any chaptalization, saignée or osmosis. Tasted twice. 95-96+ Punkte

 
93-94 Sucklingpunkte für den Chateau Calon Segur 2021 Saint Estephe Der Chateau Calon Segur 2021 Saint Estephe am Gaumen von James Suckling (Mai 2022):

Polished and perfumed already, with very fine, powdery tannins. So silky. Bright red and black berries here with sandalwood and orange-zest notes. Medium-bodied. Refined. 81% cabernet sauvignon, 11% cabernet franc, 7% merlot and 1% petit verdot. 93-94 Punkte
115,00 EUR
153,33 EUR pro l
Rosé Champagner Les Fontaines
NEU
 
Dass der „burgundische“ Stil von Hannah und Raffael Piconnet besonders feine, elegante und „weinige“ Champagner herbringt, wissen wir seit dem „La Source“, dem Einstiegs-Champagner des sympathischen Winzerpaares. Doch was der „Les Fontaines“ mit uns gemacht hat, als wir ihn zum ersten Mal im Glas hatten, daran erinnern wir uns noch gerne zurück. Selten haben wir von vermeintlichen Newcomern eine solch überzeugende Qualität im Glas gehabt.

Dieser Rosé d‘ Assemblage ist aus 15% Pinot Noir als Rotwein, 55% Pinot Noir als Weißwein und 30% Chardonnay entstanden und wurde zu 40% im Eichenholzfass und zu 60% im Edelstahltank hergestellt. Bereits 25 Monate der Hefelagerung habe ihn zu einem Champagner in einer sehr eleganten Robe werden lassen. Von der Hefe wurde er im März 2020 genommen und ohne weitere Dosage in die Vermarktung gegeben. Im Duft ist dieser Champagner ungewöhnlich. Außergewöhnlich uns außergewöhnlich schön. Unmissverständlich rote Beeren, frisch pürierte Pflaumen, Heidelbeeren und getrocknete Kräuter.

Am Gaumen dann satt Kirschen, der zurückhaltende Geschmack von noblem Holzfass, eine eindrucksvolle Eleganz, die vor allem durch das Zusammenspiel aus feinster Fruchtsäure und reifen Gerbstoff entsteht. Sein langer Nachhall bestätigt die Ambitionen dieses Champagner: Er ist etwas für Genießer, die eine extrem hochwertige Alternative zu allem Bekannten suchen.  
 
65,00 EUR
86,67 EUR pro l
Le Petit Clos 2020 Zweitwein Clos Apalta je Flasche €
NEU
93
95
94
 
Beschreibung zum Weingut Clos Apalta

Das Weingut liegt 170 Kilometer südwestlich von Santiago im Colchagua-Tal. Der Weinberg liegt in Nord-Süd-Ausrichtung. was in Chile eher selten vorkommt. Der Fluss Tinguiririca liegt auf einer Seite und die Hügel der Küstenkordilleren umgeben den Weinberg wie ein Hufeisen auf der anderen Seite. Beide Faktoren sind somit maßgeblich an der Bildung dieses einzigartigen Terroirs beteiligt. Diese Geographie ist verantwortlich für die Bedingungen. die ein Gleichgewicht für die Reben und eine langsame Reifung der Trauben gewährleisten. Bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang blockieren die Kordilleren die Sonnenstrahlen. wodurch die Reben keinem intensiven Sonnenschein ausgesetzt sind und der Fluss einen kühlenden Einfluss auf das Klima hat. Der Boden ist sehr vielfältig. der Clos Apalta stammt aus kolluvialen Granitböden. die leicht mit Tonschichten durchsetzt sind.

Der Petit Clos ist der fantastische Zweitwein dieses grossen Südamerikanischen Rotweins - Clos Apalta

95 Sucklingpunkte für den Le Petit Clos 2020 Zweitwein Clos ApaltaVerkostungsnotiz von James Suckling vom 05. April 2019:

A beautiful delivery of Petit Clos with spiced black cherries, cassis, olives and some red capsicums to the nose. Chalky tannins are densely packed on the medium- to full-bodied palate. Tight, structured and fine-grained. Very long. Drink or hold.
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Le Petit Clos 2020 Zweitwein Clos ApaltaLuis Gutierrez am 31.08.2023

The second wine from Clos Apalta, the 2020 Le Petit Clos, was produced with the grapes from younger vines and in a different proportion than in the grand vins; it's a blend of 40% Carmenere, 38% Cabernet Sauvignon, 19% Merlot and 3% Petit Verdot from their granite soils in the warm Apalta valley from a warm and ripe year. The wine has the lush and ripe signature, with 15% alcohol, decadent and showy, with a nose of violets and camphor, ripe berries, herbs and spices and integrated oak. It fermented with indigenous yeasts, with five to six weeks of maceration, manual punch-downs and malolactic in French oak barrels. The élevage was 26 months in 53% new oak and 47% second use oak. It has the velvety tannins from a warm vintage—fine-grained and abundant—with a long finish with a bitter twist.77,580 bottles produced. It was bottled in July 2022.
42,00 EUR
56,00 EUR pro l
Weingut Schätzel Riesling Kabinett 2022
NEU
 BIO 
Frühe Lese + fruchteigene Restsüße = maximaler Trinspaß

So lautet die Formel der Niersteiner zu ihrem Weingut Schätzel Riesling Kabinett 2022. Und weiter: "Gelbe Früchte, Limette, grüne Apfelschale, Sauerampfer, zart nussige und etwas kräutrige Aromen. Am Gaumen saftig mit feiner Säure, harmonisch, nachhaltig und sehr mineralisch."

Zum Jahrgang 2021 schrieb James Suckling: "Eine Explosion von Früchten und Blumen erhellt den Nachthimmel dank der schillernden Säure. Ein gefährlich erfrischender Stoff, den die Regierungen der ganzen Welt verbieten sollten, bevor die Nachricht davon die Runde macht! Oder vielleicht sollten wir in diesem 7,5%igen natürlichen Alkohol-Elixier baden?" 94 Punkte.  

Kai Schätzel hat das Thema Kabinett einfach absolut verinnerlicht. Das Niveau, auf dem sich schon der Einstieg in die Kabinett-Linie bewegt, ist enorm hoch.
15,00 EUR
20,00 EUR pro l
Weingut Franz Keller Grauburgunder Schlossberg VDP Grosses Gewächs Baden 2021
NEU




Achkarrer Schlossberg; steil, windgeschützt, Kernstück einer warmen, historisch bedeutsamen, Steillage - einzigartiges Kleinklima. Grauburgunder aus alter Genetik, die per Sélection Massale vermehrt wurden.

Feiner Zitrusduft mit pflanzlich-herbaler Komponente, nussig- mineralische Aromen, integrierte Säure, Eleganz und Mineralik sowie Nuancen von Feuerstein im Abgang.




 
39,95 EUR
53,27 EUR pro l
Clau de Nell Violette 2018 Anjou AOC
NEU
96
 BIO 
Ein komplexer, weicher Wein mit eleganten Tanninen. Noten von Unterholz, Leder und gekochten Früchte.

Die Cabernet-Franc-Stöcke sind 45 bis 55 Jahre alt, die Cabernet-Sauvignon-Stöcke 70 Jahre alt. Die Reben stehen in lehmig-schluffigem Boden auf Sandstein sowie in rotem Feuerstein auf Tuffeau (Kalkstein). Der Ertrag liegt bei 35 bis 40 hl/ha. Die Trauben wurden von Hand in 12-Kilo-Kisten gelesen. Sie wurden größtenteils entrappt und über 30 Tage hinweg mit nur seltenem Umpumpen vergoren. Der Ausbau erfolgte dann über zwölf Monate auf der Feinhefe in burgundischen Pièces von fünf bis sieben Jahren. Die Cuvée reifte dann noch einmal für ein halbes Jahr im Stückfass. Das Ergebnis: Ein überzeugender Clau de Nell Violette 2018 Anjou AOC. Zusammen mit dem reinsortigen Cabernet Franc von Clau de Nell ein unwiederstehliches Pärchen
 
96 Punkte vom Wine Advocate für den Clau de Nell Violette 2018 Anjou AOCIm Juni 2021 von Stephan Reinhardt auf dem Weingut degustiert:

The 2018 Anjou Violette is deep, rich and very intense but elegant on the pure and refined nose, with dark fruit, tea and kumquat aromas. Full-bodied, deep and generous on the palate, this is a full-bodied, rich and generous, silky-textured, refined and tensioned Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon blend that is one of the highlights of the vintage. Fabulous! A must buy!
39,50 EUR
52,67 EUR pro l
Kanonkop Estate Wine Pinotage 2020 Stellenbosch
NEU


Der Estate Wine Pinotage von Kanonkop ist neben dem Paul Sauer eigentlich der Wein, welcher den Ruhm von Kanonkop in die Welt trägt. Seine leuchtende purpurrote Farbe. Kräftige Aromen von Pflaumen, Brombeeren, Anklänge von Lakritze und Teer, Rauchschichten, geröstete Nüsse und reichhaltige Vanille in der Nase. Der Gaumen ist er vollgepackt mit Aromen von Pflaumen, Kirschen, schwarzen Feigen und dunkler Schokolade, Brombeeren und würzige Eiche. Die wunderschön integrierten seidigen und cremigen Tannine mit seiner animierenden Säure ergeben einen wunderbar ausgewogenen Wein mit langem Abgang, der großes Reifepotenzial verspricht.



 
49,00 EUR
65,33 EUR pro l
Flaschenbild Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux
NEU
93-95
94-95
94-97
 
Den Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Die Nase ist deutlich tiefer als noch beim kleinen Bruder, zarte Würze, dunkelbeerig. Leichte eingangssüsse. Schöne Länge, elegant und frisch im Finale. Salzigkeit. 93-95 Punkte




 
93-95 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux William Kelly zum Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux (April 2022):

Representing around 44% of the estate's production (more or less as usual), the 2021 Rauzan-Ségla unwinds in the glass with aromas of minty cassis, blackberries, loamy soil, dark chocolate and warm spices. Medium to full-bodied, deep and impressively concentrated, it's layered and seamless, with a sweet core of fruit, powdery tannins, lively acids and an impressively penetrating finish. The Rauzan team opted to ferment Merlot rather cooler than normal this year to moderate extraction. Tasted six times.

 
94-95 Sucklingpunkte für den Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux Der Chateau Rauzan Segla 2021 Margaux am Gaumen von James Suckling (Mai 2022):

A firm and linear wine with crushed stone and some citrusy acidity, Medium body, creamy tannins and a fresh finish. Lively at the end. Currant, blackberry and fresh tobacco in the aftertaste. 75% cabernet sauvignon.
 
83,00 EUR
110,67 EUR pro l
Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint Estephe
NEU
90+
92
90-92
92
90+ Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint EstepheDen Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint Estephe beschreibt William Kelley wie folgt:
The 2020 Lilian Ladouys offers up aromas of cassis, licorice and a deft touch of creamy new oak, followed by a medium to full-bodied, rather rich and broad palate framed by powdery tannins that assert themselves on the finish. It's a touch more structured than the demonstrative 2019 and will require a little patience.
 
92 Sucklingpunkte für den Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint EstepheDen Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint Estephe beschreibt James Suckling wie folgt:
This is a young 2020 that is back ended with a serious finish of solid and polished tannins and plenty of juicy fruit. Medium body. Racy structured. Excellent length at the end. Try after 2025.
 
92 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint Estephe Den Chateau Lilian Ladouys 2020 Saint Estephe beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
Seemingly always terrific, the 2020 Château Lilian Ladouys shows the class of the vintage and has a medium to full-bodied, concentrated, yet silky, perfectly balanced style with tons to love. Darker fruits, damp earth, truffle, and beautiful spice-driven aromatics define this beauty, and while it's already accessible, I'm sure will evolve gracefully for 10-15 years.
 
21,75 EUR
29,00 EUR pro l
Chateau le Boscq 2020 Saint Estephe
NEU
88-90
91-92
89-91
89-91
93
halbe Flasche 0.375 Liter
93 Punkte von Jeb Dunnuck für den Jeb Dunnuck zum Chateau Le Boscq 2020 Saint Estephe:

A terrific Saint-Estèphe, the 2020 Château Le Boscq reveals a deep ruby/purple hue to go with classic aromatics of cassis, ripe black cherries, smoked tobacco, and damp earth. This medium to full-bodied, pure, nicely concentrated 2020 has the structure and purity to evolve for two decades in cold cellars.
 
92 Sucklingpunkte für denJames Suckling schreibt zum Chateau Le Boscq 2020 Saint Estephe Folgendes:

Blackcurrants, mulberries, balsamic, iodine, cloves and bark on the nose. Firm, polished and mineral, with a medium to full body and finely-knit tannins. Not the most intense but focused. Drink from 2025.
 
halbe Flasche 0.375 Liter
14,50 EUR
38,67 EUR pro l

CB Weinhandel / unser Ladenlokal Am Ardey 3 in 45134 Essen

 

Wer einen guten Weinkauf machen will, vertraut sich am besten einem Fachhändler an. Dort wird nicht nur der Wein verkauft, sondern auch Wissen, Kompetenz und Begeisterung.

Wir von CB-Weinhandel kennen die Marktentwicklung und die Trends in der Weinszene und können auf Neues, Außerordentliches und Preiswertes hinweisen. Der Preis ist beim Einkauf zweifellos ein wichtiges Kriterium. Nur selten ist der billigste Wein auch seinen Preis wert. Genauso wie das teuerste Gewächs noch lange keinen perfekten Weingenuss garantiert.

In diesem Bewusstsein haben wir die Zeit genutzt, um uns für Sie mit bewährten, sowie innovativen Ideen für die Zukunft aufzustellen. Wie immer liegt die Wahrheit im Weinglas. Und nur in dem Glas, dass Sie gerade in den Händen halten. Darum bieten wir ausschließlich die besten Gewächse aus vielen Weinbauländern und Weinbauregionen an. Dabei folgen wir nie dem Modischen - sondern nur der Aktualität herausragender Leistungen.

Neben der Wahrheit des Glases gibt es noch eine zweite: Ihre persönliche. Denn jeder von uns besitzt eine eigene Sensibilität für Gerüche und Geschmacksnoten. Vielleicht ist es darum so schön, über Wein zu reden.

Bei uns sind Sie richtig bei allen Fragen rund um das Thema Wein, Weinversand und Weinhandel. Einerseits können Sie in unserem Weinshop tolle Weine zu vernünftigen Preisen kaufen, zum anderen erhalten Sie umfangreiche Informationen über Rebsorten, Weinbauländer und Weinbauregionen, Winzer, Erzeuger und Weingüter.

Freuen Sie sich auf den leichten Weg zum guten Wein!



 
Das persönliche Beratungsgespräch ist durch nichts zu ersetzen.

Wir haben unsere Weine und unser Weinzubehör so gut wie möglich beschrieben, aber es bleibt sicherlich die eine oder andere Frage offen.

Wenn Sie Fragen zu unserem Sortiment haben, Sie den richtigen Wein zu einem guten Essen suchen oder einfach mit uns sprechen wollen: Wir helfen Ihnen gerne weiter

Rufen Sie uns an (
0201-84 39 222):

Gerne rufen wir Sie auch zurück.


Teilen Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die gewünschte Rückrufzeit mit.