Hier geht es zur 2019er Bordeaux-Arrivage - stöbern Sie gerne in unserer grossen Auswahl an Spitzenweinen

Burgund

Burgund
Weinregion Burgund:
Das Burgund ist eines der ältensten Weinanbaugebiete in Frankreich und neben dem Bordeaux eines der bedeutendsten. Die einzelnen Regionen in denen Wein angebaut wird sind Chablis, Cotes d´Auxerres, Cote d´Or, Cotes Chalonnaise, Maconnais und Beaujolais.
Das Burgund wir ganz klar geprägt von zwei Rebsorten: Chardonnay und Pinot Noir. Die roten Burgunder sind meist körperreich und kraftvoll am Gaumen, wobei die Weißweine mit Finesse und Eleganz glänzen. Man sollte ihnen eine Reifezeit in der Flaschen geben, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Es wird vor allem Wert auf rebsortenreine Weine gelegt, Cuvées findet man eher selten. Weine aus dem Burgund zählen seit jeher immer wieder zur Weltspitze!



 
Bouchard Pere et Fils Gevrey Chambertin 2015 rouge



Weinbeschreibung:

Zartrauchiger Kirschduft mit einer Nuance Schokolade. Feinherbe. frische Frucht. samtige Tannine. pikante Note. harmonischer Wein.

Weingut:

Der Besitz umfasst 130ha Weinberge. davon 12 ha in Grand Cru-Lagen und 74 ha in Premier-Cru Lagen. Bei Bouchard geht es ausschließlich um Qualität. Das beweist der steile Aufstieg in die Liga der Bourgogne. Aktuell (2013 und 2014) gewann das Weingut 19 Awards für die aktuellen Jahrgänge mit 90-96 Punkten.










 
37,50 EUR
50,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Bouchard Aine & Fils 2014 Hautes-Côtes de Beaune

Dem Burgunderhaus Bouchard gelingt mit diesem reinsortigen Pinot Noir aus der Hautes-Côtes ein vollendet eleganter Burgunder. Im klassischen und zeitlosen Stil vinifiziert, mit der filigranen, aber auch zugleich prallen Frucht des Pinot Noir. Der Wein reift acht Monate in Eichenholzfässern. Am Gaumen überzeugt er mit seiner guten Struktur, mit schöner, anhaltender Länge und ausgeprägter Komplexität.


 
15,90 EUR
21,20 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Bouchard Aine & Fils Pouilly Fuisse 2020


100 % Chardonnay. Temperaturkontrolliert vergoren. danach 10 Monate Reife in Eichenfässern (20 % neu). Feiner. sehr komplexer weißer Burgunderwein.
Typisch für sein Terroir sind Nuancen von Haselnuss und gerösteten Mandeln. Ein köstlich-saftiger Bote der Côte d‘Or.


 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Méo Camuzet Pommard AC 2017


Der Domaine Méo Camuzet Pommard AC 2017 spiegelt auf perfekte Weise den Stil wider. den Jean-Nicolas Méo bei seinen Weinen verfolgt: kräftiges. poliertes Tannin. eine sehr gute Portion animierende Säure. dichte. konzentrierte Frucht und superbe Mineralik. Komplex. anspruchsvoll. lagerfähig - Méo Camuzet eben. Der Jahrgang 2017 verspricht zwar noch kein allzu zeitnahes Trinkvergnügen. aber mit etwas Dekantierzeit kann man hier vielleicht schon in 2 bis 3 Jahren die ganze Pracht des Burgunds im Glas erleben. von einem der renommiertesten Weingüter zum fairen Preis.


 
65,00 EUR
86,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Domaine Méo Camuzet Meursault AOC 2018


Der Domaine Méo Camuzet Meursault AC 2017 ist ein sortenreiner Chardonnay aus einer der renommiertesten Örtchen des Burgunds. Die ca. 1500 Einwohnergemeinde im Côte-d'Or hat ein Viertel der gesamten Fläche dem Wein verschrieben. etwa 440 Hektar der 1620 Hektar großen Fläche ist nahezu ausschließlich mit Chardonnay bepflanzt. Der Domaine Méo Camuzet Meursault AC 2017 bringt volle exotische Fruchtaromen. gut integriertes. zartes Holz und eine typische. geradlinige Mineralik bei moderater. aber Spannung bringender Säure. Auch hier kreierte Jean-Nicolas einen Wein für die lange Strecke. der in 2 - 3 Jahren schon einiges an Freude bereiten sollte. aber durchaus die ganz lange Strecke der 20 Jahre laufen könnte.



 
70,00 EUR
93,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Jean Durup Chablis 1er Cru Montee de Tonnerre L Eglantiere 2019



Weinbeschreibung:
Duft nach Waldpilzen und Birnen. Feine Würze. vielschichtig. elegant. schlanke Struktur.

Weingut: 
Die Domaine Jean Durup ist seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Sie hat weit über 100 Medaillen und wurde vom Decanter als einziges Weingut im Chablis zu den 100 besten Weingütern der Welt gewählt. Keiner der Weine wurde im Barrique ausgebaut. um den typischen und unverwechselbaren Charakter des Chablis wiederzugeben. Mit 203 ha ist Jean Durup das größte privat geführte Weingut im Chablis.








 
26,50 EUR
35,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine l’enclos Chablis Grand Cru Blanchot AOC 2018


Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt. Vinaturel:
Mit dem ersten Schluck zeigt sich. warum es sich hier um einen Grand Cru handelt. Die unterschwellige Kraft ist immens. auch wenn der Wein noch ganz am Anfang steht. Dabei harmonieren ausladende Kernobstfrucht und herb-aromatische Noten mit präziser Säure und der tiefen salzigen Mineralität. Hier ist alles zunächst dicht gepackt. fächert sich mit Luft aber zunehmend auf. Neben der Frucht werden würzige und herbe Komponenten immer offensichtlicher. Salbei spielt hier eine Rolle. Gewürzbrot. ein wenig Fenchel und eine pikante Safran-Note. Das macht immensen Spaß.


 
51,50 EUR
68,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gerard Tremblay Chablis AOC 2019


Feiner Duft. schöne frucht. typischer. eleganter Chardonnay.

Weingut: 

Gerard Tremblay ist ein Pionier des modernen Chablis und erzeugt Weine mit floralen Duftnoten von weißen Blumen und Akazien mit konzentrierter Frucht und viel Finesse. Das Weingut ist unter seiner Leitung in der 5. Generation inzwischen auf 33 ha gewachsen und gehört zu den führenden Prduzenten in Chablis.


 
14,70 EUR
19,60 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2020


Der Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2020 zeigt im Glas ein saftiges Goldgelb und verströmt in der Nase einen feinen Duft nach Waldpilzen und Birnen. Leichte Würze. vielschichtige Eleganz. schlanke Struktur und weiche Textur zeichnen den Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2018 im Mund und am Gaumen aus. Viel Chablis zum kleinen Preis!

Weingut: 
Die Domaine Jean Durup ist seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Sie hat weit über 100 Medaillen und wurde vom Decanter als einziges Weingut im Chablis zu den 100 besten Weingütern der Welt gewählt. Keiner der Weine wurde im Barrique ausgebaut. um den typischen und unverwechselbaren Charakter des Chablis wiederzugeben. Mit 203 ha ist Jean Durup das größte privat geführte Weingut im Chablis.


 
17,50 EUR
23,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Deux Roche - Collovray et Terrier Bourgogne Tradition 2020


Tasting notes:
This is a medium gold wine. with an aroma of green apples. citrus. supported by floral and mineral notes. all of which are balanced on the palate with an mineral finish.

Vinification:
The grapes are pressed slowly in a pneumatic press. The free-run juice is then drained and left to settle at low temperatures. It then undergoes alcoholic fermentation malolactic fermentation. and is aged in vat until the following Feburary/March.

Terroir:
The vineyards of Burgundy run along a 250 km long and 5-6 km wide prehistoric limestone ridge that runs through the valleys carved out by the river Soâne. This wine made from vines on north-westerly facing slopes is allowed to mature late into the harvest season and develops physiological ripeness slowly. under stress. in a precarious continental climate.


 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Méo Camuzet Saint Romain AC 2017


Der Domaine Méo Camuzet Saint Romain AC 2017 ist ein sortenreiner Chardonnay. wie fürs Burgund üblich. aus dem kleinen Örtchen Saint Romain in der Côte d'Or. Im Glas helles Goldgelb. in der Nase Noten exotischer Früchte und ein Hauch Holzausbau lässt sich erahnen. Am Gaumen elegant und straff. angenehm saftig. nicht zu breit oder cremig. eher mineralisch und geradlinig. Die frische Säurestruktur stützt die Exotikfruchtnoten. Einer der bereits jung zugänglichen Weine Jean-Nicolas Méos. Aber auch der Domaine Méo Camuzet Saint Romain AC 2017 kann noch einige Zeit in der Flasche reifen. wenn man Musé hat und das volle Potential erleben möchte.

9 Flaschen verfügbar


 
45,00 EUR
60,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2015


Der Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2015 ist einer der meist geliebten Weine des Weinguts und Jean-Nicolas Méos. Warum? Clos St. Philibert befindet sich komplett im Besitz des Weinguts. ist also eine Monopollage. Hier wird immer größtes Augenmerk darauf gelegt. einen Wein zu kreieren. der perfekt die Handschrift der kraftvollen. doch präzisen Weine der Domaine perfekt widerspiegelt. Und worauf wird hier noch Wert gelegt? Genau. ein gelungenes Preis/Genuss-Verhältnis. das die Weine preislich am Boden hält. statt trotz der grandiosen Qualität ins Bodenlose abzuheben. Wir sagen Bravo! und freuen uns. Ihnen den Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2015 anbieten zu können.

0 Flaschen verfügbar


 
Nicht käuflich
 
Domaine Méo Camuzet Marsannay AC 2017


Der Domaine Méo Camuzet Marsannay AC 2017 zeigt schon in der Nase eine unglaublich konzentrierte Fülle an Aromen. Frisch. Strukturbetont mit für Pinot-Noir-Verhältnisse ansprechend vollem Körper. kann man kaum abwarten - aber gute 5 Jahre Flaschenreife zahlen sich aus. denn dann zeigt sich der Domaine Méo Camuzet Marsannay AC 2017 noch balancierter und feiner nuanciert. Das Rebmaterial der Meo Camuzet gehörenden Parzellen in Marsannay liegt bei circa 20 Jahren. doch werden hier immer wieder neue Reben aus Setzlingen besonders hochwertiger Reben angepflanzt. Genau so entsteht am Ende die perfekte Balance aus Kraft und Frische. die beim Domaine Méo Camuzet Marsannay AC 2017 besonders ausgeprägt ist.

9 Flaschen verfügbar


 
45,00 EUR
60,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Domaine Méo Camuzet Bourgogne Blanc AC 2017


Der Domaine Méo Camuzet Bourgogne Blanc AC 2017 wird wie sein rotes Pendant azs teilweise zugekauften Trauben vinifiziert. Die Weinbauern. die hier abliefern. werden ganz eng von Méo persönlich betreut und beraten. so dass die Qualität wie gewohnt auf beeindruckend höchstem Niveau ist. Der Chardonnay spielt in der Jugend etwas mehr mit dem Holz. so dass die Nase des Domaine Méo Camuzet Bourgogne Blanc AC 2017 zarte Vanillaromen aufweist - wenn man es eilig hat. allerdings profitiert auch dieser Wein von 2 bis 3 Jahren Flaschenreife. Reife Aprikose und Ananasnoten tragen den "kleinen Burgunder" von der Nase zum Gaumen. hier füllig und anschmiegsam mit straffer Struktur. welcher der Schmelz sehr gut steht. Ein wahrer Genuss für Freunde des Chardonnay. wieder einmal ein großer Wein zum fairen Preis.




 
30,00 EUR
40,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2017


Der Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2017 ist einer der meist geliebten Weine des Weinguts und Jean-Nicolas Méos. Warum? Clos St. Philibert befindet sich komplett im Besitz des Weinguts. ist also eine Monopollage. Hier wird immer größtes Augenmerk darauf gelegt. einen Wein zu kreieren. der perfekt die Handschrift der kraftvollen. doch präzisen Weine der Domaine perfekt widerspiegelt. Und worauf wird hier noch Wert gelegt? Genau. ein gelungenes Preis/Genuss-Verhältnis. das die Weine preislich am Boden hält. statt trotz der grandiosen Qualität ins Bodenlose abzuheben. Wir sagen Bravo! und freuen uns. Ihnen den Meo Camuzet Clos St. Philibert Hautes Cotes de Nuits Blanc AC 2017 anbieten zu können.



 
38,00 EUR
50,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt.
Domiane Remi Jobard Meursault En Luraule AOC 2018
 BIO 

Rémi Jobards Meursault »En Luraule« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg mitten in der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt dort eine 0.45 Hektar große Parzelle mit mehr als 30 Jahre alten Reben. die in direkter Nachbarschaft zur 1er-Cru-Lage Les Gouttes d’Or liegt.

Der Meursault »En Luraule« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch. dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt. und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

Nase

Beim Meursault »En Luraule« treffen Zitronen und Limetten auf frisch geschnittene grüne Äpfel und grüne Birnen. auf noch unreife Mirabellen. Kalk. Kreide und grüne Mandeln. Darüber liegt ein feiner Duft von weißen Blüten und wenigen Haferflocken.
Der Wein wirkt kühl und zurückhaltend. ist dabei aber präzise und geschliffen.

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich bei dem Meursault Village. der gleichzeitig eine sehr seidige Textur offeriert. ein beeindruckend straffes Säurekorsett. Auch hier bleibt die Frucht vor allem im grünen Spektrum. wird aber begleitet von Kalk und zerstoßenen Austernschalen sowie von ein wenig Salzzitrone. Der En Luraule baut ganz schön Druck auf – die Kraft eines Meursault hat er ohnehin – und liefert einen ordentlichen Punch an den Gaumen. bleibt dabei aber immer finessenreich und elegant – ganz im Stile Rémi Jobards.


Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 04.05.2020. Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel



 
65,00 EUR
86,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Bret Brothers La Bottière 2018 Beaujolais AOC Juliénas
 BIO 


Farbe:
Der Wein zeigt sich in leicht durchscheinendem Granatrot mit transparentem. hellrotem Rand klar und glänzend im Glas.

Nase:
Wenn ein wilder. junger Beerenstrauch. mit all seinem Drang zu wachsen. sich zu öffnen und zum Licht zu strecken. riechbar gemacht werden könnte. wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit genauso. wie das hier. Federleicht duftige Noten von schwarzer und roter Johannisbeere. sowie grüner Erdbeere treffen auf. vermeintliche Süße suggerierende. Aromen von Akazienhonig und braunem Kandiszucker. Der Duft von Blüten wie Hibiskus und Thymian steigt in die Lüfte. vereint mit der Würze und Wärme von rotem Roiboos und Marzipankartoffeln sowie dem lehmigen Duft von Heilerde.

Gaumen:
Der 2018 La Bottière der Bret Brothers verkörpert gar glänzend die Duftigkeit der Julienas Cru des Beaujolais. Dieser Gamay verknüpft gekonnt Verspieltheit und Seriosität miteinander. Diese rote Saftbar verfügt über die ansteckende. unbekümmerte Ausgeglichenheit eines Heinz Erhardt (Millennials/Generation Y/Jahrtausender werden diesen Namen wahrscheinlich „googeln“ müssen). Quirlige Säure. dezent spürbare. den Trinkfluss antreibende. Gerbstoffe und ein knochentrockener Ausklang lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein erwachsener Wein. der sich sein inneres Kind bewahrt hat.

Verkostungsnotiz von vom 07.12.2019. Copyright Peter Müller und Vinaturel

Noch 2 Flaschen verfügbar (Stand: 3012.2021)

 
28,50 EUR
38,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Joseph Drouhin Domaine des Hospices de Belleville AOC Fleurie 2019


Lage:
Im Jahr 2014 unterzeichnete Maison Joseph Drouhin eine exklusive Partnerschaft mit den Hospices de Belleville, dem historischen Besitzer von 14 ha in den 3 Beaujolais-Crus Fleurie, Brouilly und Morgon. Zwischen Moulin-à-Vent und Chiroubles gelegen, ist Fleurie sicherlich eines der bekanntesten der zehn Crus des Beaujolais. Der Fleurie des Hospices de Belleville wird auf drei Parzellen mit einer Gesamtfläche von 6,56 ha erzeugt: "Vers le Mont", "Les Marrans" und "Les Grands Prés".

Weinbereitung:
Abhängig von der Parzelle und der Qualität der Trauben wird ein Teil der Ernte entrappt für eine Weinbereitung im "burgundischen Stil" mit Abstechen und Umpumpen, während der Rest als ganze Traube mit Kohlensäuremazeration vinifiziert wird. Die langsame Gärung dauert zwischen 10 und 15 Tagen. Die Weine, die nach burgundischer Art vinifiziert werden, werden in großen "pièces" (500 Liter) ausgebaut, Edelstahltanks sind für die Weine aus der Kohlensäuremazeration reserviert. Die Weine werden dann zu einer einzigartigen "Cuvée" zusammengestellt.

Verkostungsnotiz von Véronique Boss-Drouhin:
Having a pretty ruby, violet colour, the wine begins by expressing pretty floral notes of violet, rose, iris, with a typical peppery note which then evolves into red fruits. The flesh is smooth and silky with soft Tannins, like a caress, the finale is long fresh and persistant.




 
14,90 EUR
19,87 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
CMM Clos du Moulin aux Moines 2017 Pernand-Vergelesses Les Combottes
 BIO 


Informationen zur Lage:
Die jüngsten Rebstöcke in diesem Weinberg sind etwa 40 Jahre alt und befinden sich auf einem Hang. der sich von Corton Charlemagne aus erstreckt. Der Boden hat das gleiche organische Profil (weißer Mergel auf Lehm-Kalksteinböden). die Charaktere dieser beiden Lagen sind sich also sehr ähnlich.

Terroir:
Die Reben wurden in den 1970er Jahren auf 1.5 ha gepflanzt und befinden sich in Süd-West-Ausrichtung auf 250-300 m. Informationen zum Ausbau: Handlese mit einem Ertrag von 30-38 hl/ha. Vergärung im Barrique für 12 Monate. davon 0-5 % neu. 4000 Flaschen Gesamtproduktion.

Farbe:
Helles Goldgelb mit silbrigen Reflexen.

Nase:
Der 2017er Pernand-Vergelesses „Les Combottes“ zeigt sich mit einer Kombination von animierender Frische und Tiefe in der Nase. Die feine Frucht von Apfel. Birne und Quitte ist durchwoben von einer zarten Vanille- und Toastnote und kühler Mineralität. die an nasse Steine und subtil an Meeresbrise denken lässt.

Gaumen:
Seidig und zugleich gestochen scharf der Gaumen. mit straffer. belebender Säure. die erfrischend in die helle und saftige Frucht eingebettet ist. Ein Tropfen. der mit jedem Schluck nach dem nächsten verlangt und sich wunderbar mit nussiger und würziger Küche zum absoluten Umami-Erlebnis vereint.

Verkostungsnotiz von vom 27.11.2018. Copyright Christina Hilker und Vinaturel
 
36,00 EUR
48,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
CMM Clos du Moulin aux Moines 2017 Volnay Les Famines AOC
 BIO 


Farbe:
Gedecktes Kirschrot mit rubinroten Aufhellungen zum Rand hin.

Nase:
Ein erdiger Duft von Waldlaub und Unterholz strömt beim 2017er Volnay „Les Famines“ aus dem Glas entgegen. Mit Sauerstoff gesellen sich Himbeere. Kirsche. Kirschstein. Brombeere und schwarte Johannisbeere hinzu. Ein Hauch grüner Paprika und frisch geschroteter schwarzer Pfeffer verleihen diesem femininen Volnay einen interessanten maskulinen Touch.

Gaumen:
Nimmt man ihn auf die Zunge. erfreut man sich an seiner erfrischenden und belebenden Art. die durch den niedrigen Alkoholgehalt von 12.5 Vol% noch zusätzlich unterstrichen wird. Die feinen Fruchtnoten der Nase verbinden sich mit Graphit und einer äußerst feinen Tanninstruktur. die von einer ebenso feinen Mineralik begleitet wird. Purer Trinkgenuss und große Trinkfreude aus Burgund!

Verkostungsnotiz von vom 27.11.2018. Copyright Christina Hilker und Vinaturel


 
47,01 EUR
62,68 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
CMM Clos du Moulin aux Moines 2018 Bourgogne Perrieeres Blanc AOC
 BIO 
Farbe:
Der Wein zeigt sich in leuchtendem Zitronengelb mit dezenten silbrigen Reflexen klar und glänzend im Glas.

Nase:
Der Duft des 2018 Bourgogne aus der Monopollage Clos de la Perrière von Clos du Moulin aux Moines lässt unweigerlich die Sinne schweifen: Ein. noch warmes. frisch aufgebackenes Brioche mit goldbrauner Kruste und einem verlockenden. fast noch teigigen Kern. Eine hauchdünne Schicht bester Rohmilchbutter. Eine Scheibe temperierter Foie Gras aus ungestopfter Entenleber. Quittengelée mit Salbei und einer dünnen Tranche Mango. Dünn gehobelte Macadamia Nuss. Eine Prise weißer Muntok Pfeffer und etwas Fleur de Sel. Fertig ist der Clos de la Perrière.

Gaumen:
Am Gaumen spielt diese vortreffliche. wenngleich unprätentiös wirkende. Interpretation der Burgund mit all ihren Reizen. Die saftige. gelbe Frucht ist belebend doch ebenso subtil und unaufdringlich. Feine Steinobstaromen breiten sich aus um daraufhin auf einem steinigen Weg lange und karg nachzuhallen. Zupackende Säure und griffige Struktur verleihen dieser Puristischen Dokumentation aus dem Burgund immensen Trinkfluss und verschmitzte Ernsthaftigkeit.

Verkostungsnotiz von vom 07.12.2019. Copyright Peter Müller und Vinaturel

 
24,50 EUR
32,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine l’enclos Chablis Grand Cru Les Clos AOC 2018
 BIO 


Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt. Vinaturel:
Die Kraft des Grand Cru wird am Gaumen noch präsenter. Da zeigt sich der Le Clos als kraftvoller Wein mit viel Druck und mineralischer Spannung. Die herbe und frische Aromatik der Agrumen verbindet sich mit gelber Steinobst-Saftigkeit und einer cremigen Textur. Die Säure durchfurcht die Frucht und wird begleitet von Gestein und leichter Salzigkeit. Natürlich ist bei einem so jungen Grand Cru die Komplexität noch nicht so weit aufgefächert. wie das in einigen Jahren der Fall sein wird. Doch alle Anlagen sind vorhanden. und darüber hinaus bietet der Wein aktuell viel Trinkfluss. Da kann man schon mal eine Flasche öffnen.


 
63,00 EUR
84,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Bourgogne Chardonnay AC 2019
Geschichte & Terroir: Die burgundische Chardonnay-Cuvée wird aus zwei gleich großen Parzellen hergestellt, die beide in der Gemeinde Chassagne-Montrachet liegen. Die erste Parzelle, die 1989 aus einer Massenselektion aus den alten Rebstöcken des Weinguts gepflanzt wurde, liegt auf flachen Böden mit braunem Lehm, die stellenweise recht flach sind. Der zweite, der 2004 aus einer klonalen Selektion gepflanzt wurde, befindet sich auf leicht abfallenden, sehr steinigen Böden in der als "Les Pierres" bekannten Lage.

Verkostung: Diese beiden Parzellen sind der Ursprung für die Produktion von zwei sehr unterschiedlichen Stilen des Chardonnay. Sie werden verschnitten, um einen sehr attraktiven und vollständigen Wein für seine Appellation zu erzeugen. Sehr aromatisch, mit Noten von weißen Blumen und reifen weißen Früchten, der Mund ist rund und mineralisch zugleich, gehoben durch eine Lebendigkeit, die ihm Leichtigkeit und Jugend bietet. Ein burgundischer Chardonnay, der innerhalb von zwei bis drei Jahren nach der Abfüllung getrunken werden sollte.
24,90 EUR
33,20 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Les Baudines 2019
Sie liegt im südlichen Teil der Appellation Chassagne und grenzt an die 1er Cru-Parzellen "La Comme" und "Les Gravières" von Santenay. Diese 1er cru Parzelle befindet sich in einer der höchstgelegenen Lagen der Domaine. Anfang der sechziger Jahre wieder in den Anbau gebracht, wurde diese Lage nach der Reblauskrise wegen ihrer Entfernung zum Dorf völlig aufgegeben. Der leicht abfallende Boden ist nicht sehr steinig und im oberen Bereich ziemlich tief und kompakt, ähnlich wie weißer Lehm.

Verkostung: Zwei flächengleiche Parzellen, die 1973 bzw. 2002 gepflanzt wurden, bringen diesen Wein hervor, der große Feinheit, Eleganz und Mineralität bietet.
66,00 EUR
88,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Méo Camuzet Pommard AC 2018


Der Domaine Méo Camuzet Pommard AC 2018 spiegelt auf perfekte Weise den Stil wider. den Jean-Nicolas Méo bei seinen Weinen verfolgt: kräftiges. poliertes Tannin. eine sehr gute Portion animierende Säure. dichte. konzentrierte Frucht und superbe Mineralik. Komplex. anspruchsvoll. lagerfähig - Méo Camuzet eben. Der Jahrgang 2018 verspricht zwar noch kein allzu zeitnahes Trinkvergnügen. aber mit etwas Dekantierzeit kann man hier vielleicht schon in 2 bis 3 Jahren die ganze Pracht des Burgunds im Glas erleben. von einem der renommiertesten Weingüter zum fairen Preis.


 
69,00 EUR
92,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gerard Tremblay Petit Chablis Domaine des Iles 2020



Der Gerard Tremblay Petit Chablis Domaine des Iles 2020 verströmt einen feinen Duft exotischer Frucht. ist am Gaumen jedoch durch und durch burgundisch eleganter Chardonnay - Glasklar und mit viel Finesse!

Weingut: 

Gerard Tremblay ist ein Pionier des modernen Chablis und erzeugt Weine mit floralen Duftnoten von weißen Blumen und Akazien mit konzentrierter Frucht und viel Finesse. Das Weingut ist unter seiner Leitung in der 5. Generation inzwischen auf 33 ha gewachsen und gehört zu den führenden Prduzenten in Chablis.











 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Rougeot Père et Fils Les Lameroses AOC Bourgogne Côte d'Or 2018



Die Lage "Les Lameroses" befindet sich im südlichen Teil von Meursault. Die Parzelle umfasst 1,5 Hektar Weinberg auf reichen Mergelböden. Die Trauben werden von Hand gelesen und im Weingut nochmals auf zwei Sortiertischen sortiert. Die Trauben durchlaufen eine 15- bis 18- tägige Maischegärung mit täglicher Remontage und ein- oder zweimaligem Abstich. Die Reifung erfolgt für 12 Monate in gebrauchten Fässern.

Der rubinroten Domaine Rougeot Père et Fils Les Lameroses AOC Bourgogne Côte d'Or 2018 verkörpert große Ausgewogenheit und Harmonie. Ein saftiger Wein mit einem elegant-leichtem Körper und ausdrucksstarker Kirsch-Aromatik.


 
29,00 EUR
38,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Rougeot Père et Fils Clos de Six Ouvrées Monopole AOC Bourgogne Côte d'Or 2019



Die Domaine Rougeot hat eine lange Tradition in der Herstellung von hervorragenden Weißweinen aus dem berühmten Dorf Meursault. Ihr Weinberg "Clos des 6 Ouvrées" befindet sich innerhalb der Mauern der Domaine, am Fuße des Hügels von Meursault und nur wenige Meter von der Lage "Les Chevalières" entfernt. Es ist die ideale Lage, um Chardonnay von großer Qualität anzubauen, und dieser Burgunder wird oft als der "Petit Meursault" innerhalb des Sortiments bezeichnet. Dieser Clos (ein von Mauern umgebener Weinberg) produziert nur sechs bis acht Fässer pro Jahr.

Der "Clos des 6 Ouvrées" wird von Hand geerntet; die Trauben werden im Weinberg sortiert. Nach dem Pressen beginnt die alkoholische Gärung in einem Betonbottich. Danach wird er in französische Eichenfässer gepumpt, um die malolaktische Gärung zu durchlaufen. Ein kleiner Prozentsatz von 5% neuer Eiche wird verwendet, was eine wünschenswerte Frische bringt. Der Wein reift für 18 Monate in Eichenfässern, was dem Wein eine schöne Textur und viel Frische und Spannung verleiht.

Die Nase zeigt feine Noten von nassen Steinen, weißem Pfirsich, Zitrusfrüchten und einen zarten Duft von Mandeln. Am Gaumen zeigt der Domaine Rougeot Père et Fils Clos de Six Ouvrées Monopole AOC Bourgogne Côte d'Or 2019 einen reichhaltigen Auftakt, aber angetrieben von einer verlockenden Säure. Toll ausbalanciert, mit einem langen Abgang.


 
27,00 EUR
36,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Chavy-Chouet Les Saussots AOC Bourgogne 2019

Information zum Wein

Die Frucht für diesen Wein stammt aus dem in Meursault gelegenen Weinberg Les Saussots. Er liegt direkt unterhalb der Volnay-Lage Les Santenots. Ausgebaut wurde der Chardonnay über zehn Monate hinweg in pièces mit 10 % Neuholzanteil.
 

Verkostungsnotiz (von | Vinaturel vom 17.06.2021):

Farbe: sattes Strohgelb | Nase: Der 2019er Bourgogne Les Saussots bietet eine wunderbar einladende Nase von leicht gerösteten Haselnüssen und bestem Holz in Verbindung mit deutlich zitrischen frischen und teils leicht exotischen Noten. Neben Geißblatt und Ginster finden sich hier Zitronen und Limonen, Ananas und ein Hauch von einer gerade reif werdenden Melone, Pfirsich und eine Spur von Bienenwachs. | Gaumen: Am Gaumen ist das ein geschmeidiger und saftiger Bourgogne blanc mit einer gelungenen Tiefe und Sinnlichkeit. Die gerösteten Nüsse und das Holz wirken hier schon gut integriert, wenn auch noch deutlich präsent. Mit den Nüssen kommt ein bisschen Torrone mit dazu, eine für Meursault typische Würze und ein ganz leichter Gerbstoff. Die Säure wirkt sinnlich und reif, dabei präzise und gut verwoben mit der saftigen Frucht von Zitronen, Steinobst und Melone. Insgesamt wirkt dieser Wein schon sehr balanciert. Er schmeckt schon wie ein Meursault, kostet aber noch nicht so viel.

22,50 EUR
30,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Rougeot Père et Fils Les Vaux AOC Bourgogne Côte d'Or 2018



Verkostungsnotiz:

Farbe: Transparentes Rubinrot mit violetten Reflexen.
Nase: Im Auftakt startet die Nase des 2018 Côte d’Or „Les Vaux“ der Domaine Rougeot Pére & Fils mit adretter roter Frucht und gebügeltem Revers, bis zunehmend würzige Noten auf den Plan treten und dem Kind ordentlich die Frisur verwirken. Etwas derb grundiert strahlt die klare Frucht vor wildem Hintergrund mit leicht rustikalem Naturell. Unterholz, Nussschalen und Piment ergänzen die puristische Frucht. Authentisch gradliniger Trunk.
Mund: Dieser Eindruck setzt sich auch am Gaumen fort. Nichts aristokratisches erwartet den geneigten Zecher, sondern ein aufrechter, rustikal-burgundischer Trunk mit ungehobelten Ecken und Kanten, die nicht im Zuge eines Hypes glattgebügelt wurden. Die strahlende Frucht im Antrunk brilliert wie in der Nase, bis das raue und jugendliche Tannin mit herb animierendem Bitterstoff eingrätscht und dafür sorgt, dass es bloss nicht allzu kuschelig wird. Kantig und pur ist dies ganz klares Material für Eckig-Trinker. (von | Vinaturel vom 07.07.2021)


 

27,00 EUR
36,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 30 (von insgesamt 50 Artikeln)