Gerard Tremblay Petit Chablis Domaine des Iles 2020 je Flasche 13.50€
Gerard Tremblay Petit Chablis Domaine des Iles 2021

weiteres von

Gerard Tremblay Petit Chablis Domaine des Iles 2021

Art.Nr.:
2021007928
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Burgund
Lage:
Chablis
Rebsorte(n):
Chardonnay
Bodenformation:
Steiniger Ton-Kalkstein-Boden
Qualitätsstufe:
AOC
Ausbau::
In Edelstahl gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
3 – 5 Jahre
dekantieren / karaffieren:
nein
Trinktemperatur (in Grad °C):
10 – 12
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Burgunder
Alkoholgehalt in Vol.%:
12.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Domaine Gérard Tremblay 12 Rue de Poinchy 89800 CHABLIS Téléphone: 33 3 86 42 40 98
13,50 EUR
18,00 EUR pro l

18,00 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Gerard Tremblay Chablis AOC 2021 je Flasche 15.50€

Ein unverwechselbare Chablis von den Hängen des Serein

Mit charakteristischen Aromen von weißen Blumen, Rosen, Akazienhonig, reichhaltig und intensiv in der Nase und am Gaumen, sehr cremig und mit exzellenter Entwicklung. Ein typischer und eleganter Chardonnay von der Domaine Gerard Tremblay, einem Pionier des modernen Chablis. Das Weingut ist unter seiner Leitung in der 5. Generation inzwischen auf 33 ha gewachsen und gehört zu den führenden Produzenten in Chablis.
15,50 EUR
20,67 EUR pro l
Jean Durup Chablis 1er Cru Montee de Tonnerre L Eglantiere 2021 je Flasche 29.95€
Weinbeschreibung:
Duft nach Waldpilzen und Birnen. Feine Würze. Vielschichtig. Elegant. Schlanke Struktur.

Weingut: 
Die Domaine Jean Durup ist seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Sie hat weit über 100 Medaillen und wurde vom Decanter als einziges Weingut im Chablis zu den 100 besten Weingütern der Welt gewählt. Keiner der Weine wurde im Barrique ausgebaut, um den typischen und unverwechselbaren Charakter des Chablis wiederzugeben. Mit 203 ha ist Jean Durup das größte privat geführte Weingut im Chablis.
 
29,95 EUR
39,93 EUR pro l
Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2021 je Flasche 19.50€


Der Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2021 zeigt im Glas ein saftiges Goldgelb und verströmt in der Nase einen feinen Duft nach Waldpilzen und Birnen. Leichte Würze, vielschichtige Eleganz, schlanke Struktur und weiche Textur zeichnen den Domaine Jean Durup Chablis L Eglantiere 2021 im Mund und am Gaumen aus. Viel Chablis zum kleinen Preis!

Weingut: 
Die Domaine Jean Durup ist seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Sie hat weit über 100 Medaillen und wurde vom Decanter als einziges Weingut im Chablis zu den 100 besten Weingütern der Welt gewählt. Keiner der Weine wurde im Barrique ausgebaut, um den typischen und unverwechselbaren Charakter des Chablis wiederzugeben. Mit 203 ha ist Jean Durup das größte privat geführte Weingut im Chablis.


 
19,50 EUR
26,00 EUR pro l
Domaine l’enclos Chablis AOC 2020 je Flasche 21€
 BIO 
 
Die Trauben für den Domaine l’enclos Chablis AOC 2020 stammen von durchschnittlich 30 Jahre alten Rebstöcken aus Parzellen in den Gemeinden Chablis, La Chapelle und Beine. Der Wein besticht durch seine schöne, reife Frucht und mineralische Frische. Eine sichere Größe in der Appellation, wie das renomierte französische Magazin La Revue du Vin de France die Weine der Domaine lobt.

Verkostungsnotiz:

Farbe:
Helles Strohgelb mit grünen Reflexen und silbernem Rand.

Nase:
Der 2020er Chablis der Domaine l’Enclos zeigt die Feinheit von Chablis bereits im Duft, mit Apfel, Zitrus, Pfirsichhaut, Mandeln und Trockengebäck, begleitet von Meeresluft und Muscheln, die gerade an der Küste angespült wurden. Frische und Kühle zeigt sich allgegenwärtig. Wunderschönes Entrée in die Welt der weißen Burgunder.

Gaumen:
Frische und Finesse ist das Credo auf der Zunge, der Eindruck von Salzzitrone allgegenwärtig. Bei aller Eleganz packt er förmlich zu mit seiner vibrierenden Art und salinen Länge. Zugleich belebt er den Gaumen und lässt ihn mit jedem Schluck nach einem weiteren verlangen. Verspieltes Burgund in Reinkultur. Eine Freude auch in Kombination mit einer feinen Küche, die sich ähnlich puristisch zeigt wie er selbst. Sensationelles Preis-Werte-Verhältnis!
Das Umfüllen in die Karaffe und bauchige Burgundergläser lassen ihn zusätzlich gewinnen.
(Copyright Christina Hilker und Vinaturel)
 
21,00 EUR
28,00 EUR pro l
Domaine l’enclos Chablis 1er Cru Vau de Vey AOC 2019 je Flasche 28.90€
 BIO 
 
Verkostungsnotiz von Marian Henß. 02.09.2020 Vinaturel:

Farbe:
Funkelndes Gelb. helle Reflexe

Nase:
In der Nase zeigen sich zunächst leicht rauchige Anklänge. Begleitet von reifer Birne und karamellisierter Quitte. kommt auch ein wenig geröstete Mandel und nasse Kreide zum Vorschein. Man könnte fast an eine Birnen-Tarte mit Mandeln denken. Zarte Röstaromen aber vor allem der reine Kalkstein mit etwas Heu und Bergkräutern wirken vielversprechend. Unweigerlich drängen sich Gedanken an salzig-süßes Popcorn auf. Das ist typisch für den kühlen Norden des Burgunds und seinen Purismus.

Gaumen:
Am Gaumen wirkt der Vau de Vey dann kraftvoll und intensiv. Zeitgleich vermittelt er die Reinheit eines Chablis gnadenlos gut. Puristisch und geradlinig. Die reife gelbe Frucht kommt mit dem Säuredruck wunderbar zurecht. Am Gaumen dann austrocknend karg mit viel Kalkmineralität. Im Abgang von zartem Schmelz begleitet präsentiert er die Karamell- und Röstnoten aus der Nase.
 
28,90 EUR
38,53 EUR pro l
Domaine l’enclos Chablis Grand Cru Les Clos AOC 2018 63€
 BIO 



Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt. Vinaturel:

Die Kraft des Grand Cru wird am Gaumen noch präsenter. Da zeigt sich der Le Clos als kraftvoller Wein mit viel Druck und mineralischer Spannung. Die herbe und frische Aromatik der Agrumen verbindet sich mit gelber Steinobst-Saftigkeit und einer cremigen Textur. Die Säure durchfurcht die Frucht und wird begleitet von Gestein und leichter Salzigkeit. Natürlich ist bei einem so jungen Grand Cru die Komplexität noch nicht so weit aufgefächert, wie das in einigen Jahren der Fall sein wird. Doch alle Anlagen sind vorhanden, darüber hinaus bietet der Wein aktuell viel Trinkfluss. Da kann man schon mal eine Flasche öffnen.

 
63,00 EUR
84,00 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Gerard Tremblay Chablis AOC 2021 je Flasche 15.50€

Ein unverwechselbare Chablis von den Hängen des Serein

Mit charakteristischen Aromen von weißen Blumen, Rosen, Akazienhonig, reichhaltig und intensiv in der Nase und am Gaumen, sehr cremig und mit exzellenter Entwicklung. Ein typischer und eleganter Chardonnay von der Domaine Gerard Tremblay, einem Pionier des modernen Chablis. Das Weingut ist unter seiner Leitung in der 5. Generation inzwischen auf 33 ha gewachsen und gehört zu den führenden Produzenten in Chablis.
15,50 EUR
20,67 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Bernhard Koch 2021 Weissburgunder "Vom Löss" trocken erhalten Sie bei uns für 7.90€ je Fl.





Der Bernhard Koch 2021 Weissburgunder "Vom Löss" trocken betört mit einer feinen Eleganz und Aromen von Weinbergspfirsich und leichten Kräutern. Am Gaumen erlebt der Weißburgunder-Fan ein tolles Spiel zwischen Süße und Säure, das ihm Balance und Spannung verleiht. Zudem bietet er einen schönen Trinkfluss.





 
6,90 EUR
9,20 EUR pro l
Chateau Durfort Vivens 2019 Margaux
96
95
92-94
94
 BIO 
 
96 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Durfort Vivens 2019 MargauxWilliam Kelley im April 2022:
BEST EVER im Wineadvocate.

The 2019 Dufort Vivens is a brilliant Margaux, unwinding in the glass with aromas of blackberries, licorice, sweet soil tones, spices and rose petals. Full-bodied, deep and concentrated, with a fleshy core of fruit, rich, powdery tannins and a lively spine of acidity, it concludes with a long and penetrating finish. The blend is dominated by fully 92% Cabernet Sauvignon, which lends the wine immense nobility. Anyone who isn’t aware of just how good Gonzague Lurton’s wines are these days should taste a bottle.

 
95 Suckling Punkte für den Chateau Durfort Vivens 2019 MargauxJames Suckling über den Chateau Durfort Vivens 2019 Margaux:

Aromas of fresh blueberries, currants, crushed raspberries, tobacco leaves, lemon zest, cocoa and oyster shells. It’s medium-bodied with fine, precise tannins. Supple and silky with excellent freshness. One third aged in terracotta amphora. 90% cabernet sauvignon and 10% merlot. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Try from 2025.

 
95 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Durfort Vivens 2019 MargauxAntonio Galloni im Februar 2022:

The 2019 Durfort-Vivens has fleshed out nicely. Silky, red/purplish fruit, blood orange and pomegranate give this plush Margaux fabulous depth. Time in the glass brings out very pretty floral accents to round things out. This classy Margaux is elegant, nuanced and polished. It's a terrific effort from Gonzague Lurton.

 
94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Durfort Vivens 2019 MargauxDer Chateau Durfort Vivens 2019 Margaux am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Süße Pflaumenfrucht, ein Hauch von Feigen, etwas Nougat, kandierte Orangenzesten, feine Kräuterwürze im Hintergrund. Saftig, elegant, feine Fruchtsüße, zarte, reife Tannine, bereits sehr entwickelt, bleibt haften, Nuancen von Cassis und Brombeeren im Abgang, feines Säurespiel im Nachhall, bald antrinkbar.
 
79,00 EUR
105,33 EUR pro l
Jean Durup Chablis 1er Cru Montee de Tonnerre L Eglantiere 2021 je Flasche 29.95€
Weinbeschreibung:
Duft nach Waldpilzen und Birnen. Feine Würze. Vielschichtig. Elegant. Schlanke Struktur.

Weingut: 
Die Domaine Jean Durup ist seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Sie hat weit über 100 Medaillen und wurde vom Decanter als einziges Weingut im Chablis zu den 100 besten Weingütern der Welt gewählt. Keiner der Weine wurde im Barrique ausgebaut, um den typischen und unverwechselbaren Charakter des Chablis wiederzugeben. Mit 203 ha ist Jean Durup das größte privat geführte Weingut im Chablis.
 
29,95 EUR
39,93 EUR pro l
Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol



Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
Mein Best Buy Tipp für Sie.

Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy. der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja. da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol gehört haben. erscheint es nur logisch. dass man auf Marketing. Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Chateau Senejac 2016 Haut Medoc
90
92
91
 
92 Sucklingpunkte für den Chateau Senejac 2016 Haut MedocJames Suckling im Februar 2019:

Very charming and precocious with ripe-redcurrant character and a lovely combination of delicate sweetness and supple tannins on the palate. the finish long and silky. Drink or hold.


 
90 Punkte vom Wine Advocate für den Senejac 2016Lisa Perrotti Brown im November 2018:

Medium to deep garnet-purple colored. the 2016 Senejac gives notions of crushed red and black cherries. mulberries and cassis with touches of earth. violets. chocolate box and cinnamon stick. Medium-bodied and laden with bags of juicy fruit. it has a soft structure and great length.

Zusätzliche Info:
Der Bewertung für den 2016er Senejac ist besondere Beachtung zu schenken. In Anbetracht der Bewertung welche Lisa Perrotti Brown dem Jahrgnag 2015 des Chateau Senejac noch verliehen hatte. Dem JG 2015 vergab Sie wenig schmeichelnde 78 Punkte. Die 90 Punkte für den 2016er ist also eine deutliche Steigerung in der Qualität.

 
91 Punkte vom Vinous-Team für den Senejac 2016Antonio Galloni im Januar:

The 2016 Sénéjac is wonderfully expressive. Savory. earthy and quite delicate. the 2016 is full of complexity and nuance. Sweet tobacco. dried flowers, mint and leather add shades of nuance to this pretty and inviting Haut Medoc.
 
17,95 EUR
23,93 EUR pro l
Vietti Moscato d'Asti DOCG
 
Stellen sie sich italienische Süßspeisen mit Obst und üppigen Cremes vor, oder die Süßspeisen Süditaliens, wo die Einflüsse des Orients noch zu erkennen sind, wie etwa sizilianische Zeppole di riso, die mit Honig serviert werden, Cannoli mit Ricottafüllung oder eine Cassata. 

Wenn sie bei der Suche nach einem passenden Süßwein mit dem bewährten Rezept „Süße gegen Süße“ vorgehen, werden sie schnell bemerken, dass ihnen auch bei der dicksten TBA irgendwann die Luft ausgehen wird. Machen sie’s doch wie die Italiener: Trinken Sie einen Moscato dazu! Die Kombination aus Süße, verführerischem Aroma, feiner Kohlensäure und dezentem Säurespiel ist ein idealer Partner nicht nur für viele Süßspeisen, sondern auch ein großartiger Wein für viele Lebenssituationen. Zum Aperitif, beim Kartenspielen, beim Picknick im Park, am Strand beim Sonnenuntergang: das sind nur ganz wenige von unendlich vielen Moscato-Momenten. Seien sie kreativ und leben sie es auf Italienisch aus!

Der 2020er Moscato überrascht mit seinem intensiven Duft nach weißen Pfirsichen, Rosenblätter und Ingwer. Seine wohldosierte Süße, seine sanfte Säure, seine Alkoholarmut und sein langes Finale mit Aromen von frisch aufgeschnittenen Aprikosen und seine Traubigkeit machen Lust auf mehr!
 
15,00 EUR
20,00 EUR pro l
Chateau Saintayme 2019 Saint Emilion Grand Cru
93
93
 
93 Suckling Punkte für den Chateau Saintayme 2019 Saint Emilion Grand CruJames Suckling über den Chateau Saintayme 2019 Saint Emilion Grand Cru:

This is racy and really fine with beautiful, polished tannins that run the length of the wine, It’s medium-bodied and really energetic. Hints of nutmeg. Give it a year or two, but hard to resist.

 
93 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Saintayme 2019 Saint Emilion Grand CruAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Saintayme 2019 Saint Emilion Grand Cru:

The 2019 Saintayme is just as impressive from bottle as it was from barrel. Rich, deep and explosive, the 2019 offers up an exciting mélange of dark cherry, plum, chocolate, licorice and dark spice. I would cellar the 2019 for at least a few years. This is an especially serious edition of the Saintayme. All the elements are impeccably balanced. Tasted two times.
 
17,95 EUR
23,93 EUR pro l
Chateau La Gurgue 2016 Margaux
93-94
 BIO 




93-94 Sucklingpunkte für den James Suckling bewertete den Chateau La Gurgue 2016 am 04. April 2017 als Primeur wie folgt:

Tight and chewy with currant and blueberry character. Medium body, a lovely center palate and a subtle finish. Pretty continuation to the 2015.



 
27,95 EUR
37,27 EUR pro l
Schloss Johannisberger 2021 Riesling trocken Bronzelack je Flasche 22.50€
91
94
Bronzelack, das ist "Riesling pur. Volle Frucht und starker Geschmack. Trinkfluss par Excellence." (Schloss Johannisberg)

Der Bronzelack Riesling trocken vom Schloss Johannisberg ist mit dem 2016er Jahrgang zum ersten mal entstanden und ersetzt den bisherigen Rotlack trocken. Der Bronzelack verkörpert einen traditionellen Ausbaustil auf Johannisberg. Die Farbe des Bronzelack ist von reifer und ins zitronengelbe gehende mit mittlerer Intensität. Seine Aromatik ist spielt vom weissen Pfirsich. Reife Zitrusfrüchte und weitere Steinobstaromen bis hin zur Marille. Der Unterschied zum Rotlack trocken ist, dass nun der Bronzelack nicht mehr das starre Korsett eines markanten und filigranen Weissweines mit 11.5Vol.% erfüllen muss. Auch am Gaumen fällt diese neue Freiheit deutlich auf, der Bronzelack ist füllig und konzentriert ohne die Markanz und Frische die die Weine des Schloss Johannisberger Riesling immer auszeichnet vermissen zu lassen. Wir hatten grossen Spass bei der Verkostung dieses Neulings im Portfolio bei Johannisberg. Er präsentiert sich fast als Vorbote zum Silberlack, dem grossen Bruder im Hause, der immer ein wenig Anlaufzeit braucht. Den Schloss Johannisberger Bronzelack Riesling trocken wird es nur in der Geschmacksrichtung trocken geben, obwohl also eine weitere Farbe hinzugekommen ist, wird es etwas einfacher im Farbenspiel bei der Domaine Johannisberg.
 
 
91 Punkte vom Wine Advocate für den Schloss Johannisberger Riesling trocken Bronzelack 2021Stephan Reinhardt notiert im August 2022 zum Schloss Johannisberger Riesling trocken Bronzelack 2021:

From a cooler, later-ripening vineyard of the domaine to get a finer, more filigreed and precise character, the 2021 Schloss Johannisberg Bronzelack Riesling Trocken was aged in large oak casks and stainless steel and offers a pure, fresh and coolish bouquet of ripe white fruits intertwined with concentrated lemon juice aromas and discreet phenolic notes. Medium-bodied, refined and elegant on the palate, this is a dry, fresh, finely grippy and classy Johannisberg Riesling with a more saline and edgy finish compared to the supple Gelblack. Still young, but with food, it's already enjoyable, yet it surely has the capacity to develop over a decade or more. Tonic citrus freshness and discreet mango flavors on the aftertaste. 13% stated alcohol. Natural cork. Tasted in July 2022.
 
 
94 Sucklingpunkte für den Schloss Johannisberger Riesling trocken Bronzelack 2021James Suckling im November 2022 für den Jahrgang 2021:

What a wide spectrum of ripe-fruit aromas this serious and delightful dry Rheingau riesling has! They range from a diversity of citrus, through persimmon to fresh pineapple and apricot. Concentrated, very elegant and focused on the medium-bodied palate, with tons of wet-stone minerality at the long, very filigree finish. Drink or hold.
22,50 EUR
30,00 EUR pro l