Hier geht es zur 2019er Bordeaux-Arrivage - stöbern Sie gerne in unserer grossen Auswahl an Spitzenweinen

Burgenland

Weinregion Burgenland:
Das Burgenland erstreckt sich im Osten Österreichs über eine Rebfläche von ca. 14.000 Hektar und ist vor allem für seine vollmundigen Rotweine bekannt. Es ist in die Gebiete Neusiedlersee, Leithaberg/Neusiedlersee Hügelland, Südburgen- und Mittelburgenland aufgeteilt.
Die wichtigste Rotweinrebsorte im Burgenland ist der Blaufränkisch, im Weißweinbereich wachsen hier vor allem Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay.

 
Schwarz Wein Kumarod Cuvée Rot Burgenland 2018




91 Punkte vom Falstaff für denAm 21.07.2021 schreibt Peter Moser zum Kumarod Cuvée Rot 2018:

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. Zart nach rotem Waldbeerenkonfit, ein Hauch von Amarenakirschen, Kräuterwürze, kandierte Orangenzesten, Hibiskusnuancen klingen an. Saftig, feine Struktur, mineralisch-salzig, leichtfüßig, rote Beerenfrucht, bleibt gut haften, frischer Speisenbegleiter.




 
11,95 EUR
15,93 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schwarz Wein The Butcher Zweigelt Burgenland 2020


90 Punkte vom Falstaff für denPeter Moser zum Schwarz Wein The Butcher Zweigelt Burgenland 2020:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, breitere Ockerrandaufhellung. Blumig unterlegtes rotes Waldbeerenkonfit, zart nach Himbeeren und Hibiskus, ein Hauch von Orangenzesten. Mittlerer Körper, rotbeerige Nuancen, frisch strukturiert, zitronig-mineralisch im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter.
 
10,95 EUR
14,60 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schwarz Wein The Butcher Cuvee Rot Burgenland 2019



92 Punkte vom Falstaff für denVerköstigt von Peter Moser am 9.7.2021

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Zart nach Karamell und Kräutern, etwas nach reifer Kirschfrucht, rotbeerig, Hibiskusnuancen klingen an, frisches Bukett. Saftig, komplex, elegant, feine Säurestruktur, gut integrierte Tannine, reife rote Beerenfrucht, bleibt gut haften, vielseitig einsetzbar.


 
23,90 EUR
31,87 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schwarz Wein Schwarz Weiss Cuvée Weiss 2019



93 Punkte vom Falstaff für denDegustantionsnotiz vom 27.08.2021 | Peter Moser:

Helles Goldgelb, silberfarbene Reflexe. Zart tabakig unterlegte weiße Tropenfrucht, ein Hauch von Wiesenkräutern, frische Litschis, dezent nussige Aromen. Saftige Komplexität, weiße Birnenfrucht, dezente Struktur, etwas Nougat im Abgang, bereits entwickelt, mineralisch im Abgang, verfügt über gute Länge, ein stoffiger Speisenbegleiter.


 
39,95 EUR
53,27 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schwarz Wein Schwarz Rot 2019
NEU



94 Punkte vom Falstaff für den Schwarz Wein Schwarz Rot 2019Verköstigt von Peter Moser am 9.7.2021

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuternoten, etwas nach Blutorangenzesten, rote Waldbeerenfrucht, ein Hauch von Gewürzen, Zwetschkentouch. Saftig, straff, elegant, facettenreiche Säurestruktur, gut integrierte Tannine, etwas nach Tabak, reife Kirschfrucht im Abgang, lebendiges Finish, leichtfüßig, bleibt gut haften, gutes Entwicklungspotenzial.



 
59,00 EUR
78,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gernot Heinrich naked Red 2018
NEU
 BIO 


Der Gernot Heinrich Red 2018 besitzt ein ausgeprägtes Bouquet von roten und schwarzen Früchten. feines Aroma. deutliche Fruchtnuancen. Die Tannine in diesem jungen Rotwein sind sehr weich und lassen den Red herrlich unkompliziert wirken.

Information zum Weingut:
Die Weine von Heike und Gernot Heinrich haben bei all ihrer Individualität einen gemeinsamen Nenner: Sie sind kräftig. gleichzeitig aber fein und sehr harmonisch. Jeder Wein profitiert von der Kombination aus professioneller Konzentration und spielerischer Leichtigkeit. mit der Gernot Heinrich seine tägliche Arbeit in unmittelbarer Nähe der Lagen Gabarinza und Salzberg betreibt. Überhaupt ist das Weingut von Gegensätzen geprägt. die neue bis ins letzte Detail durchdachte Architektur steht der Bodenständigkeit im Sortenportfolio und der Zurückhaltung hinsichtlich jeglicher Eingriffe in die Natur der Reben entgegen. Ab 2012 kommen die ersten Bio zertifizierten Weine. Die Trauben von Hand selektiert mit langen. Maischestandzeiten vergoren und anschließend zum Teil in Barriquefässern ausgebaut. Die Weine haben alle einen unverwechselbaren typischen Charakter und beeindrucken mit ihrer Schönheit. Kraft und Struktur.


 
8,50 EUR
11,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gernot Heinrich Chardonnay Leithaberg DAC 2019
 BIO 


Die Trauben für den Gernot Heinrich Chardonnay Leithaberg DAC 2019 stammen von den kalk-und schieferhaltigen Osthängen des Leithagebirges. Der Hauptanteil stammt aus den Lagen Spiegel, Kirchberg und Alter Berg in Winden sowie Fügler in Jois. Hinzu kommen Trauben aus den Lagen Edelgraben und Zwergsbreiten in Breitenbrunn. Handlese, Maischestandzeit, Spontanvergärung, biologischer Säureabbau und Ausbau in großen Eichenfässern sind prägend für diesen Wein.

"Farbe: Kräftiges Altgold mit leichtem Zwiebelschalen-Stich.
Nase: Der 2019 Chardonnay von Heike und Gernot Heinrich zeigt sich in der Nase in barocker Pracht. Honig, getrocknete Aprikosen und Akazien machen den fruchtopulenten Auftakt, bevor diese ausladend üppige Pracht in Würzige changiert und heller Tabak samt zart rauchiger Noten, gestossene Austernschalen und Trockenblumen die Führung übernehmen.
Mund: Im Antrunk zeigt sich der Wein mit enormer Ruhe und Ausgewogenheit am Gaumen. Mit feinem Extrakt und profundem Tiefgang geht es hier vielmehr um Struktur denn um Frucht. Die Textur erinnert an feinen Grüntee, aromatisch zeigen sich neben phenolischer Aromatik nach Kernobst-Schalen Noten nach Kamille und Kräutertee. Unterlegt von vitaler Säure profitiert der Wein von ausreichender Belüftung, noch mehr jedoch von mindestens drei Jahren Flaschenreife."
(Verkostungsnotiz von Sebastian Bordthäuser | Vinaturel vom 23.08.2021)


Information zum Weingut:
Die Weine von Heike und Gernot Heinrich haben bei all ihrer Individualität einen gemeinsamen Nenner: Sie sind kräftig. gleichzeitig aber fein und sehr harmonisch. Jeder Wein profitiert von der Kombination aus professioneller Konzentration und spielerischer Leichtigkeit. mit der Gernot Heinrich seine tägliche Arbeit in unmittelbarer Nähe der Lagen Gabarinza und Salzberg betreibt. Überhaupt ist das Weingut von Gegensätzen geprägt. die neue bis ins letzte Detail durchdachte Architektur steht der Bodenständigkeit im Sortenportfolio und der Zurückhaltung hinsichtlich jeglicher Eingriffe in die Natur der Reben entgegen. Ab 2012 kommen die ersten Bio zertifizierten Weine. Die Trauben von Hand selektiert mit langen. Maischestandzeiten vergoren und anschließend zum Teil in Barriquefässern ausgebaut. Die Weine haben alle einen unverwechselbaren typischen Charakter und beeindrucken mit ihrer Schönheit. Kraft und Struktur.

 
16,00 EUR
21,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gernot Heinrich Blaufränkisch Burgenland 2018
NEU
 BIO 


Der Blaufränkisch von Gernot Heinrich besitzt eine rassige Bärennase von roten und schwarzen Früchten dominiert. etwas geröstetem Paprika. zahlreiche Fruchtaromen. dennoch bei aller Kraft geschliffen. eine gute harmonische Würze. klingt sehr fein und rund aus

Information zum Weingut:
Die Weine von Heike und Gernot Heinrich haben bei all ihrer Individualität einen gemeinsamen Nenner: Sie sind kräftig. gleichzeitig aber fein und sehr harmonisch. Jeder Wein profitiert von der Kombination aus professioneller Konzentration und spielerischer Leichtigkeit. mit der Gernot Heinrich seine tägliche Arbeit in unmittelbarer Nähe der Lagen Gabarinza und Salzberg betreibt. Überhaupt ist das Weingut von Gegensätzen geprägt. die neue bis ins letzte Detail durchdachte Architektur steht der Bodenständigkeit im Sortenportfolio und der Zurückhaltung hinsichtlich jeglicher Eingriffe in die Natur der Reben entgegen. Ab 2012 kommen die ersten Bio zertifizierten Weine. Die Trauben von Hand selektiert mit langen. Maischestandzeiten vergoren und anschließend zum Teil in Barriquefässern ausgebaut. Die Weine haben alle einen unverwechselbaren typischen Charakter und beeindrucken mit ihrer Schönheit. Kraft und Struktur.


 
12,00 EUR
16,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gernot Heinrich Zweigelt 2018 Burgenland
NEU
 BIO 



Der Zweigelt von Gernot Heinrich besticht durch einen fein nervigen Duft nach Kirsche und Heidelbeeren. geschmeidige Tannine. aromatische Diche. ein finessenreicher Zweigelt der elegant nachhallt.

Information zum Weingut:
Die Weine von Heike und Gernot Heinrich haben bei all ihrer Individualität einen gemeinsamen Nenner: Sie sind kräftig. gleichzeitig aber fein und sehr harmonisch. Jeder Wein profitiert von der Kombination aus professioneller Konzentration und spielerischer Leichtigkeit. mit der Gernot Heinrich seine tägliche Arbeit in unmittelbarer Nähe der Lagen Gabarinza und Salzberg betreibt. Überhaupt ist das Weingut von Gegensätzen geprägt. die neue bis ins letzte Detail durchdachte Architektur steht der Bodenständigkeit im Sortenportfolio und der Zurückhaltung hinsichtlich jeglicher Eingriffe in die Natur der Reben entgegen. Ab 2012 kommen die ersten Bio zertifizierten Weine. Die Trauben von Hand selektiert mit langen. Maischestandzeiten vergoren und anschließend zum Teil in Barriquefässern ausgebaut. Die Weine haben alle einen unverwechselbaren typischen Charakter und beeindrucken mit ihrer Schönheit. Kraft und Struktur.


 
12,00 EUR
16,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
A & H Nittnaus Heideboden Burgenland 2019
NEU
 BIO 


Namensgebend für diese elegante Cuvée ist das sonnige Tiefland an der Ostseite des Neusiedler Sees das sich neben dem vorzüglichen Mikroklima auch durch die besonders durchlässigen Böden auszeichnet. Auf diesen reiften in traditionell von Hand bewirtschafteten Weingärten die handgelesenen Biotrauben für diesen Wein.
Dunkles Rubinrot; fruchtig-zart mit Gewürzaromen unterlegtes Bukett. Am Gaumen vollmundig, geschmeidige Textur, feine Tannine im Abgang.

91 Punkte vom Falstaff für den A & H Nittnaus Heideboden Burgenland 2019Vom Falstaff | Peter Moser verköstigt und bewertet:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Nuancen von reifen Zwetschken, zarte Kräuterwürze, Brombeerkonfit und Orangenzesten klingen an. Mittlere Komplexität, feiner nussiger Touch, reife Kirschen, ein Hauch von Nougat im Abgang, ein vielseitiger Speisenbegleiter.



2019, so das Weingut zum Jahrgang, begann mit einem trockenen Winter, auf den ein relativ warmes Frühjahr folgte. Der Mai war jedoch wieder kühl und sehr nass wodurch die Vegetation stark verzögert wurde. Ein Segen, wie sich später zeigen sollte, denn es folgte der heißeste Juni aller Zeiten mit bis zu 39°C. Auch Juli und August waren von Hitze und Trockenheit geprägt, aber dank der guten Wasserreserven aus dem Mai und der damit verbundenen Reifeverzögerung erfolgte die Lese zum „normalen“ Zeitpunkt. Durch die geringen Mengen ergaben sich sehr dichte Weine mit hoher Eleganz. Ein tolles Jahr. Alle 9er-Jahre scheinen eines gemeinsam zu haben: kleine Menge, hohe Qualität.



 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand