Schwarz Wein The Butcher Zweigelt Burgenland 2020
Schwarz Wein The Butcher Zweigelt Burgenland 2020

weiteres von

Schwarz Wein The Butcher Zweigelt Burgenland 2020

Art.Nr.:
2021008186
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Österreich
Region:
Burgenland
Rebsorte(n):
Zweigelt
Falstaff:
90
Qualitätsstufe:
ÖQW
Ausbau::
12 Monate in gebrauchte Barrique-Fässer
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
2 – 3 Jahre
dekantieren / karaffieren:
nein
Trinktemperatur (in Grad °C):
14 – 16
Glasempfehlung:
Gabriel Universal StandArt | Zalto DenkArt Universal
Alkoholgehalt in Vol.%:
12.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Schwarz Wein GmbH & Co. KG | Hauptgasse 21 | A-7163 Andau (Austria)
12,50 EUR
16,67 EUR pro l

16,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Schwarz Wein Kumarod Cuvée Rot Burgenland 2020 je Flasche 13.90€
90
90 Punkte vom Falstaff für den Schwarz Wein Kumarod Cuvée Rot Burgenland 2020Am 21.11.2022 schreibt Peter Moser zum Kumarod Cuvée Rot 2020:

Dunkles Karmingranat, violette Reflexe, dezente Ockerrandaufhellung. Reife Zwetschken, dunkle Beeren, feine Holzwürze, etwas Nougat, einladendes Bukett. Saftig, reife Kirschen, ein Hauch von Feigen, reife Tannine, zarte Süße im Abgang, vielseitig einsetzbar, bereits zugänglich.
13,90 EUR
18,53 EUR pro l
Schwarz Wein The Butcher Cuvee Rot Burgenland 2020 | 24.90€
Geprägt vom pannonischen Klima des Burgenlandes

"Eine der besonderen Qualitäten der burgenländischen Weinwirtschaft", so schreibt die ÖWM, "ist der Pioniergeist der Winzer. So erreichten in den letzten Jahren auch Weine aus internationalen Rebsorten und kraftvolle Rotwein-Cuvées höchste Anerkennung." Der Schwarz Wein The Butcher Cuvee Rot Burgenland 2020 ist dafür ein Paradebeispiel.

Der aktuelle Jahrgang wurde noch nicht bewertet. Zum 2019er The Butcher Cuvée Rot schrieb Peter Moser für den Falstaff im Juli 2021: "Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Zart nach Karamell und Kräutern, etwas nach reifer Kirschfrucht, rotbeerig, Hibiskusnuancen klingen an, frisches Bukett. Saftig, komplex, elegant, feine Säurestruktur, gut integrierte Tannine, reife rote Beerenfrucht, bleibt gut haften, vielseitig einsetzbar."
24,90 EUR
33,20 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

A & H Nittnaus Heideboden Burgenland 2020
Trinkfreudig, vollmundig, mit Anspruch

Namensgebend für diese elegante Cuvée ist das sonnige Tiefland an der Ostseite des Neusiedler Sees, das sich neben dem vorzüglichen Mikroklima auch durch die besonders durchlässigen Böden auszeichnet. Auf diesen reiften in traditionell von Hand bewirtschafteten Weingärten die handgelesenen Biotrauben für diesen Wein.
Dunkles Rubinrot; fruchtig-zart mit Gewürzaromen unterlegtes Bukett. Am Gaumen vollmundig, geschmeidige Textur, feine Tannine im Abgang.

Den Jahrgang 2019 verkostete Peter Moser für den Falstaff: "Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Nuancen von reifen Zwetschken, zarte Kräuterwürze, Brombeerkonfit und Orangenzesten klingen an. Mittlere Komplexität, feiner nussiger Touch, reife Kirschen, ein Hauch von Nougat im Abgang, ein vielseitiger Speisenbegleiter." 91 Punkte

 
14,00 EUR
18,67 EUR pro l
A & H Nittnaus Heideboden Burgenland 2019
91
 BIO 
 
Namensgebend für diese elegante Cuvée ist das sonnige Tiefland an der Ostseite des Neusiedler Sees das sich neben dem vorzüglichen Mikroklima auch durch die besonders durchlässigen Böden auszeichnet. Auf diesen reiften in traditionell von Hand bewirtschafteten Weingärten die handgelesenen Biotrauben für diesen Wein.
Dunkles Rubinrot; fruchtig-zart mit Gewürzaromen unterlegtes Bukett. Am Gaumen vollmundig, geschmeidige Textur, feine Tannine im Abgang.

 
91 Punkte vom Falstaff für den A & H Nittnaus Heideboden Burgenland 2019Vom Falstaff | Peter Moser verköstigt und bewertet:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Nuancen von reifen Zwetschken, zarte Kräuterwürze, Brombeerkonfit und Orangenzesten klingen an. Mittlere Komplexität, feiner nussiger Touch, reife Kirschen, ein Hauch von Nougat im Abgang, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

 
2019, so das Weingut zum Jahrgang, begann mit einem trockenen Winter, auf den ein relativ warmes Frühjahr folgte. Der Mai war jedoch wieder kühl und sehr nass wodurch die Vegetation stark verzögert wurde. Ein Segen, wie sich später zeigen sollte, denn es folgte der heißeste Juni aller Zeiten mit bis zu 39°C. Auch Juli und August waren von Hitze und Trockenheit geprägt, aber dank der guten Wasserreserven aus dem Mai und der damit verbundenen Reifeverzögerung erfolgte die Lese zum „normalen“ Zeitpunkt. Durch die geringen Mengen ergaben sich sehr dichte Weine mit hoher Eleganz. Ein tolles Jahr. Alle 9er-Jahre scheinen eines gemeinsam zu haben: kleine Menge, hohe Qualität.
 
Nicht käuflich
Alphart Zweigelt Pinot Thermenregion
 
Fruchtsüße in der Nase, mit feinem, einladenden Duft nach Kirschen und Weichseln, Bitterschokolade. Schöne Gerbstoffstruktur, animierend, Finesse, harmonisch mit schönem Trinkfluss und ansprechender Länge. Zu Fleischgerichten, Pasta mit Wildragout, Salami, Rohschinken.
 
13,90 EUR
18,53 EUR pro l
Schwarz Wein Schwarz Rot 2019
94





94 Punkte vom Falstaff für den Schwarz Wein Schwarz Rot 2019Verköstigt von Peter Moser am 9.7.2021

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuternoten, etwas nach Blutorangenzesten, rote Waldbeerenfrucht, ein Hauch von Gewürzen, Zwetschkentouch. Saftig, straff, elegant, facettenreiche Säurestruktur, gut integrierte Tannine, etwas nach Tabak, reife Kirschfrucht im Abgang, lebendiges Finish, leichtfüßig, bleibt gut haften, gutes Entwicklungspotenzial.




 
59,00 EUR
78,67 EUR pro l
Schwarz Wein Kumarod Cuvée Rot Burgenland 2020 je Flasche 13.90€
90
90 Punkte vom Falstaff für den Schwarz Wein Kumarod Cuvée Rot Burgenland 2020Am 21.11.2022 schreibt Peter Moser zum Kumarod Cuvée Rot 2020:

Dunkles Karmingranat, violette Reflexe, dezente Ockerrandaufhellung. Reife Zwetschken, dunkle Beeren, feine Holzwürze, etwas Nougat, einladendes Bukett. Saftig, reife Kirschen, ein Hauch von Feigen, reife Tannine, zarte Süße im Abgang, vielseitig einsetzbar, bereits zugänglich.
13,90 EUR
18,53 EUR pro l
Schwarz Wein The Butcher Cuvee Rot Burgenland 2020 | 24.90€
Geprägt vom pannonischen Klima des Burgenlandes

"Eine der besonderen Qualitäten der burgenländischen Weinwirtschaft", so schreibt die ÖWM, "ist der Pioniergeist der Winzer. So erreichten in den letzten Jahren auch Weine aus internationalen Rebsorten und kraftvolle Rotwein-Cuvées höchste Anerkennung." Der Schwarz Wein The Butcher Cuvee Rot Burgenland 2020 ist dafür ein Paradebeispiel.

Der aktuelle Jahrgang wurde noch nicht bewertet. Zum 2019er The Butcher Cuvée Rot schrieb Peter Moser für den Falstaff im Juli 2021: "Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Zart nach Karamell und Kräutern, etwas nach reifer Kirschfrucht, rotbeerig, Hibiskusnuancen klingen an, frisches Bukett. Saftig, komplex, elegant, feine Säurestruktur, gut integrierte Tannine, reife rote Beerenfrucht, bleibt gut haften, vielseitig einsetzbar."
24,90 EUR
33,20 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Trapiche Terroir Series Chardonnay Finca El Tomillo 2020 Gualtallary Valle de Uco
97
 
Spitzen-Chardonnay aus über 1.300 m Höhe

Dazu noch der Ausbau in Holz sowie Beton. Das kann nur einen Wein mit eleganter Struktur und knackiger Frische ergeben. Dazu feine Gewürznoten und einem Hauch von Mineralität.

 
Trapiche Terroir Series Chardonnay Finca El Tomillo 2020 Gualtallary Valle de Uco mit 97 Sucklingpunkte ausgezeichnetVerkostungsnotiz von James Suckling vom 9. August 2020:

This has a beautifully mineral and smoky character with aromas of flint, sea shells, dried pineapple, burnt lemon, charcoal, apricot stone, papaya, toasted bread and praline. It’s full-bodied with bright acidity and a racy, phenolic and energetic palate. Fantastic tension and concentration. Long and seamless. Drink or hold.
 
Trapiche hat sich seit seiner Gründung auf die Suche nach Terroirs mit außergewöhnlichem Potenzial zur Herstellung einzigartiger Weine gemacht, basierend auf einer Philosophie, die vom Reichtum der Vielfalt inspiriert ist. Terroir Series ist das Ergebnis dieser Suche. Eine Reihe von Exemplaren, die den besten Ausdruck des Terroirs in Malbec-, Cabernet Sauvignon- und Chardonnay-Trauben widerspiegeln und jedes Jahr von Daniel Pi, Chefwinzer von Trapiche, aus allen Herstellern ausgewählt werden.
 
30,50 EUR
Gernot Heinrich Blaufränkisch Burgenland 2018
 BIO 
 
Der Blaufränkisch von Gernot Heinrich besitzt eine rassige Bärennase von roten und schwarzen Früchten dominiert. etwas geröstetem Paprika. zahlreiche Fruchtaromen. dennoch bei aller Kraft geschliffen. eine gute harmonische Würze. klingt sehr fein und rund aus

Information zum Weingut:
Die Weine von Heike und Gernot Heinrich haben bei all ihrer Individualität einen gemeinsamen Nenner: Sie sind kräftig, gleichzeitig aber fein und sehr harmonisch. Jeder Wein profitiert von der Kombination aus professioneller Konzentration und spielerischer Leichtigkeit mit der Gernot Heinrich seine tägliche Arbeit in unmittelbarer Nähe der Lagen Gabarinza und Salzberg betreibt. Überhaupt ist das Weingut von Gegensätzen geprägt. Die neue bis ins letzte Detail durchdachte Architektur steht der Bodenständigkeit im Sortenportfolio und der Zurückhaltung hinsichtlich jeglicher Eingriffe in die Natur der Reben entgegen. Ab 2012 kommen die ersten Bio zertifizierten Weine. Die Trauben von Hand selektiert mit langen Maischestandzeiten vergoren und anschließend zum Teil in Barriquefässern ausgebaut. Die Weine haben alle einen unverwechselbaren typischen Charakter und beeindrucken mit ihrer Schönheit, Kraft und Struktur.
 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
Clau de Nell Cabernet Franc 2018 Anjou AOC
 BIO 
 
Die Rebstöcke des Cabernet Franc sind 45 bis 55 Jahre alt. Die Reben stehen in lehmig schluffigem Boden auf Sandstein sowie in rotem Feuerstein auf Tuffeau (Kalkstein).

Der Ertrag liegt bei 40 hl/ha. Die Trauben wurden von Hand in 12-Kilo-Kisten gelesen. Sie wurden entrappt und über 30 Tage hinweg mit nur seltenem Umpumpen vergoren. Der Ausbau erfolgte dann über zwölf Monate auf der Feinhefe in burgundischen Pièces von fünf bis sieben Jahren. Die Cuvée reifte dann noch einmal für ein halbes Jahr im Stückfass.

Farbe
intensives Purpur

Nase
Der 2017er Cabernet Franc von Clau de Nell zeigt vom ersten Moment an seine Herkunft. Dieses Robuste und Bodenständige findet man bei Cabernet Franc nur an der Loire, vor allem wenn es sich mit Komplexität und Eleganz paart. Hier gibt es viel schwarze Johannisbeere, aber auch Kirsche. Brombeere und Pflaume, Tabak und Erde, Unterholz, ein wenig Grafit und auch ein wenig Süßholz, was zu einer stimmigen Gesamtkomposition führt.

Gaumen
Am Gaumen bestätigt sich der Eindruck von Frische bei einer gleichzeitig reifen Frucht. Brombeeren und Johannisbeeren treffen auf zerstoßenen Stein, auf leicht feuchte Walderde und Tabak. Dieser Wein trifft den für Loire-Cabernets so unglaublich charmanten Charakter aus Eleganz und Bodenständigkeit perfekt. Die Säure bildet das sehnige Rückgrat dieses Weines, der in der Textur seidig und sanft erscheint. Gleichzeitig ist dies ein Cabernet Franc voller Energie und Vitalität.

vom 07.07.2020. Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel
 
29,00 EUR
38,67 EUR pro l
Clau de Nell Chenin Blanc 2020 IGP Val de Loire
 BIO 
 
"Ein Wein aus dem Anjou mit einer burgundischen Identität von tiefer Energie"

Der 2020er Chenin Blanc stammt aus einer Anlage, die noch Anne-Claude Leflaive mit gepflanzt hat – nach den Empfehlungen der Bodenkundler Claude und Lydia Bourguignon, die ja an der Domaine mit beteiligt sind. Der Chenin steht in lehmig schluffigem Boden auf Sandstein sowie in rotem Feuerstein auf Tuffeau (Kalkstein). Der Ertrag liegt bei 28 hl/ha. Die Trauben wurden von Hand in 12-Kilo-Kisten gelesen. Nach dem langsamen Pressen der ganzen Trauben wurde der Saft nach der kühlen Sedimentation spontan und lange in fünf Jahre alten burgundischen Pièces vergoren und über zwölf Monate ausgebaut. Farbe intensives Strohgelb

Ein frischer, geradliniger Wein mit Noten von weißen und gelben Früchten und Akazienblüten. Eine buttrige, leicht getoastete Seite enthüllt sich, die dann von einer mineralischen Säure unterstützt wird, die dem Terroir geschuldet ist und das Gleichgewicht des Weins bestimmt.
 
40,50 EUR
54,00 EUR pro l
Chateau Cote de Baleau 2019 Saint Emilion
91
94
91
91 Suckling Punkte für den Chateau Cote de Baleau 2019 Saint EmilionJames Suckling über den Chateau Cote de Baleau 2019 Saint Emilion:

14 Jan, 2022 – Pine needles, bark, potpourri, blackberries and currants on the nose. It’s medium-bodied with tight, chewy tannins. Fleshy, textured finish. Try after 2024.

 
93 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Cote de Baleau 2019 Saint EmilionAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Cote de Baleau 2019 Saint Emilion:

The 2019 Côte de Baleau is classy, super-polished and ready to offer pleasure. Bright floral and spice accents lead into a core of sweet red/purplish berry fruit, spice, mocha, tobacco, licorice and incense. The 2019 has gained a bit of weight in élevage, but it remains gracious and understated in bearing. I loved it.

 
94 Punkte vom Vinous-Team für denUnd Neal Martin (Vineous) zum Chateau Cote de Baleau 2019 Saint Emilion:

The 2019 Côte de Baleau takes quite a few minutes to settle in the glass. It has a very concentrated bouquet of black cherries, mulberry, touches of licorice and hints of graphite. The medium-bodied palate offers sappy black fruit and fine definition. Very focused, with a sensual and substantial finish. Superb.

 
91 Punkte vom Falstaff für den Chateau Cote de Baleau 2019 Saint EmilionDer Chateau Cote de Baleau 2019 Saint Emilion am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Dezente Kräuterwürze, ein Hauch von Kirschen, feiner Edelholzanklang, etwas Nougat, verhaltenes Bukett. Mittlere Komplexität, süße Brombeeren, integrierte Tannine, schokoladig, aber auch mineralisch im Abgang, salziger Nachhall, wirkt noch unterentwickelt.
 
24,95 EUR
33,27 EUR pro l