Domaine Séverin et Gilles Chollet Pouilly-Fumé 2021
Domaine Séverin et Gilles Chollet Pouilly-Fumé 2021

weiteres von

NEU

Domaine Séverin et Gilles Chollet Pouilly-Fumé 2021

Art.Nr.:
2021007932
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Loire
Lage:
Pouilly Fume
Rebsorte(n):
Sauvignon Blanc
Bodenformation:
lehmig-kalkige und kieselhaltigen Böden
Qualitätsstufe:
AOC
Ausbau::
In Edelstahltank, 3 bis 5 Monate auf der Feinhefe
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
2 – 5 Jahre
dekantieren / karaffieren:
gerne 15 Minuten vorher öffnen
Trinktemperatur (in Grad °C):
10 – 12
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Weisswein
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Domaine Séverin et Gilles Chollet 6 Ter rue Joseph Renaud 58150 Pouilly-sur-Loire Frankreich
15,50 EUR
20,67 EUR pro l

20,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Domaine Chatelain Pouilly-Fume Les Chailloux Silex 2020 je Flasche 14.95€
 
Degustation:
Im Glas präsentiert sich der Domaine Chatelain Pouilly-Fume Les Chailloux Silex 2020 in einem glänzenden Goldgelb. In der Nase treffen würzige, auch leicht minzige Aromen auf feine Fruchtnuancen. Am Gaumen kommt mit seiner Mineralität die Weinlage St. Andelain mit ihrem Feuerstein schön zum Ausdruck.

Bodenbeschaffenheit: 
Ton/kieselsäurehaltiger Boden mit Kieselsteinen und sehr scharfem. geschliffenem Feuerstein. Tonhaltiger Untergrund, Boden orange-gelb. Benannt nach der Parzelle les Chailloux, was "heiße Steine" bedeutet.
Weinbereitung: In Edelstahltanks mit Temperaturkontrolle während der Gärung (zwischen 16 und 18 Grad)
 
15,85 EUR
21,13 EUR pro l
Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2020 je Flasche 17.90€




Der Sauvignon Blanc Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2020 überzeugt mit seiner schönen Aromatik nach Zitrus und tropischen Früchten, aber auch Birne, Pfirsisch und eine dezente florale Note weißer Blüten. Am Gaumen vereint er gekonnt eine knackige Frische mit einem geschmeidigen Mundgefühl. So stellt der Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2020 einen angenehm zu trinkenden Vertreter aus dieser französischen Edel-Appellation dar.



 
17,90 EUR
23,87 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Bodegas Muga Reserva 2018 Rioja
94
91
93
Intensiv und komplex, ausgewogen und weich.

Die Rahmendaten zum Bodegas Muga Reserva 2018 Rioja: Handlese, Gärung mit einheimischen Hefen in Holzbottichen. Reifung für 24 Monate in Fässern aus von uns ausgewählter Eiche. Das Holz stammt zu 80% aus französischer Eiche und zu 20% aus amerikanischer Eiche. Vor der Flaschenabfüllung wird der Wein mit frischem Eiweiß geklärt. Anschließend wird er in unserem Flaschenkeller mindestens 12 Monate lang verfeinert, bevor er zum Verkauf freigegeben wird. Und weil Muga in 2018 auf die Produktion des Aro, des Torre Muga und auch des Prado Enea verzichtete, flossen die gewöhnlich für diese Spitzenweine der Bodegas reservierten Trauben in diesem Jahr in den Reserva.

 
94 Sucklingpunkte für den Bodegas Muga Reserva 2018 RiojaJames Suckling bewertet die Muga Reserva 2018 im Februar 2022 so:

This was the only red that Muga made in 2018, and the wines from the best vineyards went into the blend. In other words, top vineyards were declassified. Medium-bodied with very fine tannins that are caressing and refined. Plenty of subtle berries, chocolate and walnuts. Tempranillo with garnacha, mazuelo and graciano. January 2021 release. Drink or hold.nk now.
 
 
91 Punkte vom Wine Spectator für denAlison Napjus schreibt für den Wine Spectator (Oktober 2022):

A harmonious red, medium-bodied and lightly juicy, layering light, creamy tannins with a pretty range of black cherry reduction, mocha, pomegranate puree and eucalyptus notes. Fresh, focused finish. Tempranillo, Garnacha, Mazuelo and Graciano. Drink now through 2028. 80,000 cases made.
 
 
93 Punkte vom Falstaff für den Und für den Falstaff bewertet von Benjamin Herzog und Dominik Vombach (September 2022):

Elegantes Bouquet mit Noten von konfierten und frischen Brombeeren, Dörrzwetschge und eingelegter Kirsche. Anklänge von Schuhcreme, Süssholz, dunkler Schokolade, Lorbeer und Piment. Am Gaumen schöne tragende Säure, kernige Kirschfrucht und Dörrzwetschge sowie zitrische Nuancen. Feinkörniges, reifes Tannin, langer Abgang.
19,90 EUR
26,53 EUR pro l
Albert Mann Gewuerztraminer Tradition 2021 e Flasche 21.95€
 BIO 
 
"Bemerkenswertes Gleichgewicht zwischen Kraft und Finesse." So sieht man im elsässischen Wettolsheim auf der Domaine Albert Mann den Gewuerztraminer Tradition 2021. Und in der Tat. Im Gegensatz zu vielen anderen Weinen aus dieser Rebsorte gibt sich der Gewürztraminer Tradition 2021 von Albert Mann angenehm feingliedrig und sympathisch. Dabei kommen seine floralen Eindrücke nach Rosen und Akazienblüten, wie man sie bei dieser Rebsorte erwarten darf, absolut zur Geltung. Aber das Aromenpaket springt einen zu keiner Zeit unangenehm an, sondern hüllt sich vielmehr in vornehme Eleganz. Auch die klassischen exotischen Eindrücke von Litschis und Honigmelone sind wahrnehmbar, bereichert von zartwürzigen Noten nach Anis und Süßholz. Am Gaumen zeigt er dann auch deutlich, dass er sich mit seiner kraftvoll öligen Textur und dem konzentrierten Fruchtkomplex absolut nicht zu verstecken braucht. Die Säure ist fein bemessen und hält sich mehr im Hintergrund.

Insgesamt ist der Gewürztaminer Tradition von Albert Mann daher ein eleganter Gewürztraminer mit Stil.
 
21,95 EUR
29,27 EUR pro l
Domaine Huet Vouvray Le Haut-Lieu Sec 2019
95
 BIO 
 
Stephan Reinhardt vom Wineadvocate:

"After 2018, 2019 is another qualitatively great vintage for Huet, even though the series includes only four wines. If you are a collector, you shouldn't miss the 2019s, but hurry up, quantities are much less generous than in 2018."


Domaine Huet Vouvray Le Haut-Lieu Sec 2019 - 95 Puntke vom Wine AdvocateVerkostungsnotiz von Stephan Reinhardt für den Domaine Huet Vouvray Le Haut-Lieu Sec 2019 vom 23.07.2020

The deep brown clay soils of the Haut-Lieu plateau provide the typical fruitiness and freshness wonderfully in Huet's 2019 Vouvray Le Haut-Lieu Sec. Ripe pear, tangerine and orange fruits with notes of lemon grass and green pimientos intertwined with very fine chalky and later tobacco notes give a remarkably fine, elegant and harmonious, subtly complex and simply gorgeous bouquet with floral (lime blossom!) and yeasty aromas that are immediately attractive. Delicate and linear on the palate, this is a pure, fresh, bone-dry, lean and textured, highly refined and perfectly interwoven Chenin with persistent purity, finesse, salty-mineral tension and very fine tannins. Highly finessed and so pure and vivacious! This is a chalky picture-book Haut-Lieu that can age for many years, even though it is already dangerously seductive! There was no dry Le Haut-Lieu produced in 2018, but the 2019 is possibly the finest, most delicate and elegant I've had in recent years, at least at this early stage. A terrific and buoyant Vouvray that any Chenin lover should try—or, better yet, cellar! 13% alcohol. 80.000 bottles made. Tasted in July 2020.
 
28,50 EUR
38,00 EUR pro l
Domaine Serge Laloue Sancerre Blanc 2020




Der Domaine Serge Laloue Sancerre Blanc 2020 wird aus Trauben von allen drei Böden in Sancerre gekeltert. So entsteht ein in der Nase ausdruckstarker Wein mit einem delikaten Bouquet aus Zitursfrüchten (Orange, Pampelmuse) und roten Johannisbeeren. Im Glas geschwenkt, treten dann auch Aromen tropischer Früchte in Erscheinung. Passionsfrucht. Und auch leicht minzige und mineralische Noten. Am Gaumen zeigt der Wein Struktur, Spannung und zugleich Schmelz, mit einer überzeugenden Länge.



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Jean Max Roger Sancerre Cuvée Les Caillottes blanc 2020 je Flasche 18.50€


Die Ton- & Kalkböden der Region Sancerre haben ihren Ursprungs im Jura. Die recht steinigen Böden werden lokal auch "Caillottes " genannt. Die Weinberge der verwendeten Sauvignon Blanc-Reben liegen hier auf einer Höhe zwischen 150 und 250 Metern. Der Jean Max Roger Sancerre Cuvée Les Caillottes blanc 2020 zeichnet sich durch seine fruchtige Frische und Finesse am Gaumen aus. Er reift ohne Probleme bis zu 5 Jahren. Dennoch macht der Wein innerhalb der ersten drei Jahre am meisten Spass, wenn er seine Frische am besten präsentiert. Dieser Wein sollte zwischen 10 und 12 ° C gekühlt serviert werden. Er kann als Aperitif oder als perfekte Ergänzung zu den Gaben des Meeres, einschließlich Krebstiere, Muscheln und rohem oder gekochtem Fisch eingeschenkt werden.


 
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Domaine Luneau-Papin Le Verger AOP Muscadet Sèvre & Maine 2020 je Flasche 12.00€
 BIO 



Der herrlich mineralische Domaine Luneau-Papin Le Verger AOP Muscadet Sèvre & Meine 2020 Wein ist ein echter Favorit. Und das entzückende Etikett mit der Darstellung der Erbsünde ist äußerst passend - dieser Wein ist so rein, dass er auf die Ursprünge des Terroirs zurückzugehen scheint. Hier erwarten Sie keine üppigen Fruchtaromen, Sie befinden sich hier auf einem Felsen mit Blick auf das Meer. In der Nase riecht er intensiv nach Steinen und auch leichte Petrolnoten sind wahrnehmbar, was ihm eine rassige Persönlichkeit verleiht. Der sehr salzige Gaumen unterstreicht die Vorstellung eines kieselbedeckten Strandes. Ein traumhafter Muscadet, konzentriert und klar, mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältniss.


 
12,00 EUR
16,00 EUR pro l
Claude Riffault Les Chailloux AOC Sancerre 2020 je Flasche 37€
94+
 BIO 
 
94+ Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chailloux AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From 41- to 48-year-old vines on silex soils at 250 meters in altitude, Stéphan Riffault's 2020 Sancerre Les Chailloux shows a deep, complex and intensely mineral bouquet with ripe, intense, elegant and rather yellow-fleshed fruit aromas and iodine notes. Aged on the lees for more than a year prior to the bottling at the end 2021, this is a pure, dense and intense Sancerre with texture and generous physalis notes. There is a tropical sensation here, whereas the finish is coolish, flinty and full of tension. Fruits and minerals as well as structure and acidity are perfectly interwoven here. It is still tight and closed (if not austere) but a very promising and full-bodied wine. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.


Die im Dorf Sury-en-Vaux eher seltenen Feuersteinböden, verursacht durch eine geologische Verwerfung während des Eozäns vor rund 40 Millionen Jahren, befinden sich am Rande des Forêt de Charnes, am lieu-dit Les Chailloux. Nicht mal ein Hektar besitzt Claude Riffault in diesem Terroir, mit Rebstöcken im Alter zwischen 13 und 40 Jahren. Der daraus gewonnene Wein ist geradlinig und mineralisch. Die Frucht drückt sich auf ihrer rauchigen Seite aus. Am Gaumen ist er präzise und straff.
 
37,00 EUR
49,33 EUR pro l
Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020
93
 BIO 
 
93 Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From gravelly limestone soils and made with fruit from nearly a dozen east- and southeast-facing parcels at 275 meters in altitude, the 2020 Sancerre Les Chasseignes opens with an initially greenish, refreshing bouquet. It offers white fruit and coolish stones aromas on the elegant and moderately intense nose but gains in complexity if aerated for some days in the open bottle. Round and elegant on the palate, this full-bodied and refreshing Sancerre reveals a finely intense and concentrated texture with ripe, fleshy yellow plum notes and delicate grip from ripe tannins and aging sur lie, but it finishes with the purity and mineral freshness of an excellent Sancerre. The finish is long, dense and savory. Les Chasseignes seems to be richer and rounder than Les Denisottes and Les Chailloux yet initially lacks the tension and structure of those, which makes the alcohol more palatable. However, this is still an excellent wine. And, tasted again after 11 (!) days from the same bottle, it's even a great Sancerre. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.


Les Chasseignes kommt in vielen Parzellen in der Appellation Sancerre vor. Es handelt sich dabei um eine lokale Bezeichnung der flachen, kieseliegen Kalksteinböden. Die Weinberge für den Les Chasseignes von Claude Riffault befinden sich nordöstlich des Dorfes Sury-en-Vaux auf einer Höhe von 270 Metern. Die südöstliche Exposition der Weinbergsparzellen gewährleistet eine lange Sonneneinstrahlung.
Der Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 zeichnet sich durch seine feine Frucht aus. Am Gaumen verleiht ihm die kalkhaltige Mineralität Länge und Nachhall.
 
Nicht käuflich