Foradori Foradori Teroldego Vigneti delle Dolomiti IGT 2019 je Flasche 19.50€
Foradori Foradori Teroldego Vigneti delle Dolomiti IGT 2019  BIO 

weiteres von

 BIO 

Foradori Foradori Teroldego Vigneti delle Dolomiti IGT 2019

Art.Nr.:
2021008260
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Italien
Region:
Trentino-Südtirol
Lage:
Trentino
Rebsorte(n):
Teroldego
Bodenformation:
Alluviale Bodenstrukturen. durchsetzt von Sand und Kies
Qualitätsstufe:
IGT
Ausbau::
12 Monate im Holzfass und im Zementtank gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
5 – 10 Jahre
dekantieren / karaffieren:
nein
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
Alkoholgehalt in Vol.%:
12.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Weingut Elisabetta ForadoriI 38017 Mezzolombardo | IT-BIO-006
19,50 EUR
26,00 EUR pro l

26,00 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Erste + Neue Lagrein Riserva Puntay DOC 2019 Alto Adige je Flasche 16.95€
 
Der Erste + Neue Lagrein Riserva Puntay DOC 2019 Alto Adige hat es in sich. Im Glas zeigt sich ein dichtes Granatrot, in der Nasesofort ein angenehmer Geruch nach Schokolade, ganz sortentypisch, dazu schwarze Kirsche, etwas Pflaume und ein Anflug Veilchen. Man bekommt richtig Lust zu probieren! Dann am Gaumen präsentiert sich der Erste + Neue Lagrein Riserva Puntay DOC 2019 Alto Adige sehr mächtig, mit reifen, samtigen Tanninen, viel schwarzer Kirsche, etwas Cassis und Brombeere. Im Preis/Genuss-Verhältnis sicher einer der besten Lagrein der Region.

Puntay:
Diese Spitzenweinberge schaffen eine besondere Symbiose von Bodenbeschaffenheit und Mikroklima, so dass hier die Garantie für besondere Weine geschaffen wird. Sorgfältig wird beim Ausbau darauf geachtet, das natürliche Potenzial der Trauben zu entfalten. Hier entstehen große Weine, die erkennen lassen wo sie herkommen, mit viel Komplexität und faccettenreichen Aromenspielen. Authentisch, sorten- und regionentypisch.
 
16,95 EUR
22,60 EUR pro l
Foradori 2021 Fontanasanta Nosiola Vigneti delle Dolomiti IGT
 BIO 
Der wahre Ausdruck des Nosiola

Interessantes zu diesem Wein ist von Foradori zu erfahren: Die Nosiola ist eine alte Rebsorte aus dem Trentino, die einst in der gesamten Region verbreitet war und deren Anbau heute auf die Gebiete Valle dei Laghi, Colline di Trento und Pressano beschränkt ist. Es handelt sich um eine Rebsorte, die sich in Weinbergen mit kargen Böden besonders gut entfaltet und Weine von großer Feinheit und Langlebigkeit hervorbringt. Und: Die Amphore (Tinaja aus Villarrobledo, Spanien) mit ihrer Form und der Porosität des Tons, aus dem sie hergestellt ist, ermöglicht es dem Wein, über einen längeren Zeitraum mit den Schalen in Kontakt zu sein. Dies ist der wahre Ausdruck des Nosiola, der sich langsam entfaltet und Geduld und Zeit erfordert.

Noch müssen wir auf die Bewertungen des aktuellen Jahrgangs 2021 durch die Weinkritiker warten. Dem 2020er Fontanasanta Nosiola Vigneti delle Dolomiti IGT gab Monica Larner vom Wine Advocate 93 Punkte und sprach von einem anmutigen Wein mit Aromen von gelben Blüten, Pfirsisch und Honig. 95 Punkte kamen von James Suckling: "Ein selbstbewusster, außergewöhnlicher und exzentrischer trockener Weißwein aus den Voralpen."
 
35,00 EUR
46,67 EUR pro l
Foradori Fontanasanta Manzoni Bianco Vigneti delle Dolomiti IGT 2021 je Flasche 20.50€
93
97
 BIO 

Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
95 Punkte
Der Manzoni Bianco von Foradori zählt seit vielen Jahren zu einem der spannendsten Weissweine Iatliens, die autochtone Rebsorte begeistert mit einer fantastischen lebendigen Säurestruktur, feinen duftigen Aromen die sehr komplex aufgefächert sind. Wenn man bedenkt was dieser Wein immernoch kostet, müsste er den Oscar für das beständigste Weinschnäppchen auf dem Italienischen Markt bekommen. Legen Sie sich davon ruhig ein paar Flachen extra in den Keller, er reift ganz hervorragend. Bravo!
Der Hügel oberhalb von Trient mit seinen lehmig-kalkigen Böden ist der ideale Standort für den Manzoni Bianco, dessen Trauben Ende September reifen. Der Charakter der Weinberge von Fontanasanta kommt durch diese Kreuzung aus Riesling und Pinot Bianco zum Ausdruck. Der Fontanasanta Manzoni Bianco ist ein Wein, der frühestens drei Jahre nach der Ernte richtig zur Geltung kommt.
 
97 Sucklingpunkte für denJames Suckling gerät regelrecht ins Schwärmen (Januar 2023):

Aromas that speak of freshness and maturity intermingle here, in a way that playfully calls those very categories into question. So much depth, vitality and finesse, the absence of obviously fruity aromas on the mid-palate not feeling like a lack. Then the finish pushes up face to face with the dazzling heart of the lemon. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drink or hold.

93 Punkte vom Wine Advocate für denMonica Larner im Dezember 2022:

An organic and biodynamic wine, the 2021 Manzoni Bianco Fontanasanta is partially aged in clay amphorae. The wine shows a brilliant appearance with creamy aromas of beeswax, dried apricot, poached pear and honey. It is slightly viscous in texture with solid fruit weight and glossy sensations on the finish. It is perfumed, pretty and ready to pair with white meat or shellfish.
20,50 EUR
27,33 EUR pro l
Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019
94
98
 BIO 
"Grapes and pomegranate have common origins and are often found growing together in the Mediterranean basin. The pomegranate fruit also possesses the charm, beauty and intensity of grapes. It is thanks to this union that the name ‘Granato’ derives, the name of a Teroldego of a particular concentration and density that sinks its roots into the stones of the three vineyards in Campo Rotaliano." (Foradori)

 
98 Sucklingpunkte für den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019James Suckling über den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019 im Mai 2022:

Somehow this manages to be very powerful and concentrated, expressive and wild all at once. Violets and wet earth mingle in the complex and very youthful nose. What a breathtaking interplay of fruit, tannin and mineral freshness this has on the compact, but only medium-bodied palate. Enormous vitality at the firework-display finale! From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drinkable now, but best from 2024.
 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019Monica Larner im Dezember 2022:

This is a beautiful organic and biodynamic wine from Trentino in the far north of Italy. A pure expression of the native Teroldego grape, the Foradori 2019 Granato opens to an inky dark appearance with little light penetration. The bouquet takes a few moments before it fully opens, but once it does, you get dark plum and blackberry followed by cola, licorice and black rose. This richly concentrated red offers great depth and momentum.
 
52,00 EUR
69,33 EUR pro l
Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2018
97
94
 BIO 
 
"Grapes and pomegranate have common origins and are often found growing together in the Mediterranean basin. The pomegranate fruit also possesses the charm, beauty and intensity of grapes. It is thanks to this union that the name ‘Granato’ derives, the name of a Teroldego of a particular concentration and density that sinks its roots into the stones of the three vineyards in Campo Rotaliano." (Foradori)

 
97 Sucklingpunkte für denJames Suckling über den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2018 (2. Dez. 2021)

Enormously deep and subtle wild-blackberry aromas with a thousand herbal nuances lead you into this concentrated and beautifully proportioned red that is so delightful and fascinating. Very long finish that’s crisp and very mineral. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drink or hold.

 
94 Punkte vom Falstaff für denVon Othmar Kiem und Simon Staffler bei der Falstaff Trentino Trophy 2021 im April 2021 verköstigt:

Sattes, tiefdunkles Rubinviolett. Intensive Nase mit feinem Spiel nach Veilchen, Holunderbeere und dunkler Schokolade. Saftig am Gaumen, zeigt viel Holunderbeere, griffiges, feinmaschiges Tannin, zeigt sehr gute Spannung, salzig und lang.
 
52,00 EUR
69,33 EUR pro l
Alois Lageder Lagrein 2019 Alto Adige DOC je Flasche 14.95€
 
Der Alois Lageder Lagrein 2019 besitzt eine mitteltiefe. intensive kirschrote Farbe mit rubinrotem Schimmer. Das Aroma des Lageder Lagrein 2019 ist ein reiches. fruchtiges (Zwetschge). würziges Aroma mit Geruchsnoten von Leder. Teer und Kakao. aber auch floralen Nuancen (Veilchen). Voller. ziemlich milder Geschmack mit "erdigem" Nachhall und spürbarem Gerbstoff. Bei guter Lagerung wird der Alois Lageder Lagrein 2019 während sechs bis acht Jahren optimalen Trinkgenuss bieten.

Weingut
Die Wein-Tradition der Lageders reicht mehr als 150 Jahre zurück. Der Urgroßvater von Alois Lageder gründete 1855 am Rande der Bozener Altstadt die Weinkellerei ALOIS LAGEDER. Im Laufe der Jahrzehnte kamen Weinhöfe mit Weinbergen in den besten Lagen Südtirols hinzu, zuletzt 1991 der nur einen Steinwurf entfernte wunderschöne Besitz “CASON HIRSCHPRUNN”, dessen einmaliges Ambiente durch gekonnte Restaurierungen in seinem ursprünglichen Aussehen erhalten wurde. Auf dem 1934 erworbenen “Ansitz Löwengang” wurde 1996 ein neuer Betrieb fertiggestellt. Hier ist seitdem auch der Firmensitz der Lageders. Die neuen Gebäude sind von ästhetischer Schönheit auf hohem Niveau und von genialer Funktionalität bei gleichzeitiger Nutzung von alternativer Energie. Der behutsame Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist ebenso Ausdruck der Lebensphilosophie von Alois Lageder wie der naturnahe, umweltschonende Weinbau. Höchste Bewertungen weltweit bestätigen eindrucksvoll die Leistung dieses kreativen Weinmachers.
 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l
De Stefani Soler Vino Rosso 2020
93
Empfohlen zu gefüllter Pasta, gegrilltem Fleisch und zu Schinken und Salami

"Solèr" ist ein venezianisches Dialektwort und bedeutet soviel wie Dachboden, Kornkammer. Dort wurden einst die besten Trauben von den Weinbauern getrocknet. De Stefani greift auf diese alte Tradition zurück und trocknet einen Teil der Trauben, wodurch dem Wein Milde und ein Anklang nach Lakritz verliehen wird. Im Glas zeigt sich der De Stefani Soler IGT Veneto rosso 2018 mit intensiver rubinroter Färbung und fruchtigem Duft nach sehr reifen Früchten, nach eingelegten Pflaumen, nach Veilchen und würzigen Noten. Am Gaumen ein vollmundiger, beeindruckender, umhüllender, sehr samtiger Geschmack mit komplexer Aromatik.


93 Sucklingpunkte für den De Stefani Soler Vino Rosso 2020James Suckling im September 2023 zum De Stefani Soler IGT Veneto rosso 2020:

An interesting blend of merlot, cabernet sauvignon and carmenere, together with semi-dried refosco and marzemino, which gives this wine a typical Veneto lilt. Plenty of fresh and lightly spiced plum and berry character to the nose and full-bodied palate, with well-balanced acidity and tannins that are sunk nicely into the wine. Long, flavorful finish. Lots to like here. Drink or hold.
16,95 EUR
22,60 EUR pro l
Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC 2020
Der Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC ist ein ganz besonderer seiner Art. Der Weinberg ist durchzogen von Einzelparzellen unterschiedlichster geologischer Formationen und weist diverse Mikroklimata auf. So konnte man beim Weingut Tedeschi zum Beispiel dafür sorgen. dass die Lage Impervio als Cur-Lage klassifiziert worden ist. Da man bei Tedeschi jedoch von Haus den Fokus auf gnadenlose Qualität legt. wird diese Einzellage nicht etwa separat vinifiziert. sondern fließt mit ein in den Maternigo. In der Nase zeigt er sich fruchtbetont und mit feiner Würze. der 14 monatige Ausbau in Slowenischer Eiche bringt feine Sekundäraomatik. Am Gaumen viel Saft. konzentrierte Frucht. animierende Mineralik und viel Kraft. der Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC wird in ein langes. lebendiges Finish getragen und macht solo wie auch zu kräftigen Speisen unglaublich viel her. vor allem im Bezug aufs Preis/Genuss-Verhältnis. Einzigartig. begeisternd und in allen Belangen überzeugend - eben ganz Tedeschi.


92 Sucklingpunkte für denTastingnote 26.09.2023:

Aromas of dried fruit and nuts follow through to a medium-bodied palate with a tight bead of bright fruit and fine, lightly drying tannins. Very direct and focused with a good forward drive of acidity. Give this another while for the tannins to dissolve further. Try from mid-2024.
22,50 EUR
30,00 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019
94
98
 BIO 
"Grapes and pomegranate have common origins and are often found growing together in the Mediterranean basin. The pomegranate fruit also possesses the charm, beauty and intensity of grapes. It is thanks to this union that the name ‘Granato’ derives, the name of a Teroldego of a particular concentration and density that sinks its roots into the stones of the three vineyards in Campo Rotaliano." (Foradori)

 
98 Sucklingpunkte für den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019James Suckling über den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019 im Mai 2022:

Somehow this manages to be very powerful and concentrated, expressive and wild all at once. Violets and wet earth mingle in the complex and very youthful nose. What a breathtaking interplay of fruit, tannin and mineral freshness this has on the compact, but only medium-bodied palate. Enormous vitality at the firework-display finale! From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drinkable now, but best from 2024.
 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2019Monica Larner im Dezember 2022:

This is a beautiful organic and biodynamic wine from Trentino in the far north of Italy. A pure expression of the native Teroldego grape, the Foradori 2019 Granato opens to an inky dark appearance with little light penetration. The bouquet takes a few moments before it fully opens, but once it does, you get dark plum and blackberry followed by cola, licorice and black rose. This richly concentrated red offers great depth and momentum.
 
52,00 EUR
69,33 EUR pro l
Flasche des Girlan Gschleier Vernatsch Alte Reben Südtirol Alto Adige
NEU
92 für den Jahrgang 2021
Einzigartig und und Versuchung wert

Der Riegl Gschleier befindet sich auf einem 450 m hoch gelegenen Moränenhügel mit Kalk-, Schotter und Lehmböden. Er ist einer der wenigen nach Süden ausgerichteten Mikrozonen. Seit dem Jahre 1975 wird aus den Trauben der heimischen Vernatsch–Rebe der Lage Gschleier im Nordwesten von Girlan ein besonderer Wein gekeltert. Dieser wuchtige und gehaltvolle Wein ist keineswegs den herkömmlichen, leichten Vernatsch-Weinen gleichzusetzen. Ohne mineralische Düngungen und ohne künstliche Bewässerung bringen diese 80 bis 110-jährigen Vernatsch-Reben einen geringen Ertrag von nur 50 bis 60 Hektoliter pro Hektar.  

Ein sehr sehr eigenständiger Wein dieser Vernatsch von alten Reben. Er hat eine sehr kühle Fruchtigkeit, eine straffes Tannin Gerüst und große Eleganz. Wirklich ein Wein mit Anspruch. Passt hervorragend zu Wildgerichten und fetten Speisen.

James Suckling gab dem 2021 Gschleier 92 Punkte: "Reife rote Beeren, getrocknete Orangenschalen, würzige Kräuter und zerstoßene Steine. Mittlerer bis voller Körper, reichhaltig und vielschichtig mit reifen Kirschen und Maulbeeren, umrahmt von einigen spannenden, knackigen Tanninen. Lang anhaltender und wärmender Abgang."
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Foradori Pinot Grigio Fuoripista IGT Vigneti delle Dolimiti 2022
 BIO 
Abseits der Piste

"Sciare fuoripista" bedeutet im italienischen "im Tiefschnee fahren", etwa in den Trentiner Alpen. Unten im Tal der Campo Rotaliano aber, auf der Schwemmebene der Etsch, verlagert sich die Bedeutung weg vom Wintersport, hin zum Weinbau. "Der Fuoripista widerspricht den üblichen Regeln des Trentiner Pinot Grigio. Seine längere Vinifizierung auf der Schale in Tinajas macht ihn heller und zarter in seinem Ausdruck," erklärt die Foradori-Familie die Namensgebung für ihren Foradori Pinot Grigio Fuorista IGT Vigneti delle Dolimiti 2022. Dabei verleiht die Vinifizierung auf der Haut diesem Wein auch seine ungewöhnliche kupferfarbene Farbe.
 

Bei den Kritikern kommt dieser "Wein der anderen Art, der einen anderen Weg einschlägt", gut an. Der Jahrgang 2021 wurde zwar noch nicht bewertet. Allerdings bewertete James Suckling die letzten Jahrgänge mit satten 95 Punkten. Zum 2020er schreibt er: "Viel karamellisiertes Orangenaroma, dazu Granatapfel, Oolong-Tee und Rosenblüten. Er ist knochentrocken und unglaublich lebendig und gibt Ihnen das Gefühl, dass Sie froh sind, am Leben zu sein." Von Monica Larber kommen im Dezember 2022 für den selben Jahrgang 94 Parker-Punkte: "Dies ist ein hervorragender Wein der Familie Foradori. Ihr Pinot Grigio Fuoripista 2020 (ein biologischer und biodynamischer Wein) ist an der orangefarbenen Wachskapsel auf der Flasche zu erkennen, die zu den orangefarbenen Akzenten auf dem Etikett passt. Der Wein hat eine lange Maischegärung hinter sich, obwohl er brillant und hell mit Kupfertönen erscheint. Leichte Aromen von Zimt, weißer Pflaume und Honig mit einem mittelkräftigen Abgang."

35,00 EUR
46,67 EUR pro l
Terlan Lagrein Gries Riserva 2020 DOC
Aus der Lagrein-Paradelage Bozen Gries

... ,mit ihren Schwemmlandböden bestens für diese autochthone Rotweinsorte geeignet, stammen die Trauben für den Terlan Lagrein Gries Riserva 2020 DOC. Vielschichtig und komplex präsentiert er sich in der Nase, mit Aromen von Sauerkirsche, Pflaumenmus, Bitterschokolade und edler Würze. Der Körper ist saftig und ausbalanciert.

Für den Jahrgang 2019 gab James Suckling im Juli 2022 93 Punkte und betonte die Aromatik aus Waldbeeren und Zwetschgen, Kakaopulver und trockenem Salbei. "Ein sehr lebendiger und ausdrucksstarker Rotwein." 93 Punkte auch im September 2021 aus dem Hause Parker von Monica Larner, dieses mal für den Jahrgang 2018: Ein Hauch von Erde und Gewürze, "aber der Kern des Weines ist dicht gepackt mit fruchtigem Reichtum."
 
Nicht käuflich
Kurtatsch Lagrein DOC Südtirol 2022
NEU
Saftig und herzhaft

Lagrein ist die älteste autochthone Rebsorte Südtirols und ist genetisch verwandt mit dem Syrah. Der wärmeliebenden Sorte kommt das heiße Klima in den Weingärten im Süden Südtirols zu Gute. Durch sorgfältige Kurtatscher Pflege im Weinberg (gedrosselte Ertragsmengen) und im Keller (kontrollierte Gärführung, Ausbau im großen Eichenholzfass) entsteht aus ausgewählten Lagrein-Partien ein mächtiger, tiefdunkler Rotwein. Im Gaumen geben feinkörnige, saftige Gerbstoffe dem Wein eine feste Kontur ohne rustikal zu wirken. Die fleischige Lagreinfrucht ist begleitet von herzhaften Gewürznoten, die den Abgang feurig in die Länge ziehen. Die jugendliche Frische hinterlässt einen langen, saftigen Abgang.
13,95 EUR
18,60 EUR pro l
Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2018
97
94
 BIO 
 
"Grapes and pomegranate have common origins and are often found growing together in the Mediterranean basin. The pomegranate fruit also possesses the charm, beauty and intensity of grapes. It is thanks to this union that the name ‘Granato’ derives, the name of a Teroldego of a particular concentration and density that sinks its roots into the stones of the three vineyards in Campo Rotaliano." (Foradori)

 
97 Sucklingpunkte für denJames Suckling über den Foradori Granato IGT Vigneti delle Dolomiti 2018 (2. Dez. 2021)

Enormously deep and subtle wild-blackberry aromas with a thousand herbal nuances lead you into this concentrated and beautifully proportioned red that is so delightful and fascinating. Very long finish that’s crisp and very mineral. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drink or hold.

 
94 Punkte vom Falstaff für denVon Othmar Kiem und Simon Staffler bei der Falstaff Trentino Trophy 2021 im April 2021 verköstigt:

Sattes, tiefdunkles Rubinviolett. Intensive Nase mit feinem Spiel nach Veilchen, Holunderbeere und dunkler Schokolade. Saftig am Gaumen, zeigt viel Holunderbeere, griffiges, feinmaschiges Tannin, zeigt sehr gute Spannung, salzig und lang.
 
52,00 EUR
69,33 EUR pro l
Foradori 2021 Fontanasanta Nosiola Vigneti delle Dolomiti IGT
 BIO 
Der wahre Ausdruck des Nosiola

Interessantes zu diesem Wein ist von Foradori zu erfahren: Die Nosiola ist eine alte Rebsorte aus dem Trentino, die einst in der gesamten Region verbreitet war und deren Anbau heute auf die Gebiete Valle dei Laghi, Colline di Trento und Pressano beschränkt ist. Es handelt sich um eine Rebsorte, die sich in Weinbergen mit kargen Böden besonders gut entfaltet und Weine von großer Feinheit und Langlebigkeit hervorbringt. Und: Die Amphore (Tinaja aus Villarrobledo, Spanien) mit ihrer Form und der Porosität des Tons, aus dem sie hergestellt ist, ermöglicht es dem Wein, über einen längeren Zeitraum mit den Schalen in Kontakt zu sein. Dies ist der wahre Ausdruck des Nosiola, der sich langsam entfaltet und Geduld und Zeit erfordert.

Noch müssen wir auf die Bewertungen des aktuellen Jahrgangs 2021 durch die Weinkritiker warten. Dem 2020er Fontanasanta Nosiola Vigneti delle Dolomiti IGT gab Monica Larner vom Wine Advocate 93 Punkte und sprach von einem anmutigen Wein mit Aromen von gelben Blüten, Pfirsisch und Honig. 95 Punkte kamen von James Suckling: "Ein selbstbewusster, außergewöhnlicher und exzentrischer trockener Weißwein aus den Voralpen."
 
35,00 EUR
46,67 EUR pro l
Foradori Fontanasanta Manzoni Bianco Vigneti delle Dolomiti IGT 2021 je Flasche 20.50€
93
97
 BIO 

Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
95 Punkte
Der Manzoni Bianco von Foradori zählt seit vielen Jahren zu einem der spannendsten Weissweine Iatliens, die autochtone Rebsorte begeistert mit einer fantastischen lebendigen Säurestruktur, feinen duftigen Aromen die sehr komplex aufgefächert sind. Wenn man bedenkt was dieser Wein immernoch kostet, müsste er den Oscar für das beständigste Weinschnäppchen auf dem Italienischen Markt bekommen. Legen Sie sich davon ruhig ein paar Flachen extra in den Keller, er reift ganz hervorragend. Bravo!
Der Hügel oberhalb von Trient mit seinen lehmig-kalkigen Böden ist der ideale Standort für den Manzoni Bianco, dessen Trauben Ende September reifen. Der Charakter der Weinberge von Fontanasanta kommt durch diese Kreuzung aus Riesling und Pinot Bianco zum Ausdruck. Der Fontanasanta Manzoni Bianco ist ein Wein, der frühestens drei Jahre nach der Ernte richtig zur Geltung kommt.
 
97 Sucklingpunkte für denJames Suckling gerät regelrecht ins Schwärmen (Januar 2023):

Aromas that speak of freshness and maturity intermingle here, in a way that playfully calls those very categories into question. So much depth, vitality and finesse, the absence of obviously fruity aromas on the mid-palate not feeling like a lack. Then the finish pushes up face to face with the dazzling heart of the lemon. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drink or hold.

93 Punkte vom Wine Advocate für denMonica Larner im Dezember 2022:

An organic and biodynamic wine, the 2021 Manzoni Bianco Fontanasanta is partially aged in clay amphorae. The wine shows a brilliant appearance with creamy aromas of beeswax, dried apricot, poached pear and honey. It is slightly viscous in texture with solid fruit weight and glossy sensations on the finish. It is perfumed, pretty and ready to pair with white meat or shellfish.
20,50 EUR
27,33 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Castello di Ama Chianti Classico Gran Selezione San Lorenzo 2019
95
97
94
Benannt nach dem malerischen Tal von San Lorenzo - geprägt von Finesse, Eleganz, Intensität, Länge und Frische
 
 
95 Puntke vom Wine Advocate für den Castello di Ama Chianti Classico Gran Selezione San Lorenzo 2019Monica Larner im Februar 2023 zum Castello di Ama Chianti Classico Gran Selezione San Lorenzo 2019:

The 2019 Chianti Classico Gran Selezione San Lorenzo draws its fruit from various sites selected throughout the estate, and for that reason, it is often the most representative wine from Castello di Ama (despite its more approachable price). This vintage is especially interesting, showing a more formal quality of tannins for longer aging potential and softly extracted dark fruit that sets it apart. Vintner Marco Pallanti likens 2019 to 2004 or 2016, some of the best vintages in recent memory. The wine is partially aged in new oak, and the percentage of new barrels used depends on the vintage conditions. This edition sees 20% new oak, medium toast and fine grains. The team is working with lower temperatures during fermentation with more numerous pump-overs for the first couple of weeks, then the wine is left alone. Fresh cherry fruit, blackberry, spice and grilled herb emerge. This is a production of 80,000 bottles.

 
95 Sucklingpunkte für denEbenfalls mit 95 Punkten von James Suckling bewertet (Dezember 2022):

Perfumed and beautiful with flowers, cherries and raspberries. Forest fruits, too. Full-bodied with extremely fine tannins that run the length of the wine and are wonderfully integrated, spreading across the palate. Lasts for minutes. Better after 2025, but already fantastic.


 
94 Punkte vom Falstaff für den Castello di Ama Chianti Classico Gran Selezione San Lorenzo 2019Und schließlich Othmar Kiem, Simon Staffler für den Falstaff Wine Guide Italien 2023:

Leuchtendes, schimmerndes Rubinrot. In der Nase zunächst etwas verhalten, dann nach gerösteter Haselnuss, Waldbeeren, Unterholz, sowie feines Harz und Wachs. Am Gaumen geschliffen, mit feinmaschigem Tannin, dazu schöne süße Frucht, kommt ständig wieder, hallt lange und saftig nach.
Nicht käuflich
Testamatta 2019 Bibi Graetz
94
97

 
94 Punkte vom Wine Advocate für denVerkostungsnotiz Monica Larner vom 24.08.2021

A pure expression of Sangiovese, the Bibi Graetz 2019 Testamatta is a wine in constant evolution. Bibi has added 17 more hectares of vineyard to the program, with 12 hectares in Fiesole (north of Florence) and 5 hectares in San Donato in Colle (south of Florence) with 70-year-old vines. The base of the wine sees fruit from old vines planted in the 1950s in the cool-climate Lamole subzone of Chianti Classico. These new terroirs bring a lot more aromatic nuance and complexity to the wine with perfumed blue flower, candied orange peel, wet earth and plumy black fruit. White Alberese soils add a strong chalky mineral signature to the finish of this elegantly streamlined and linear Tuscan red.

97 Sucklingpunkte für denVerkostungsnotiz James Suckling vom 04.08.2021

Very attractive combination of dried fruit and spices with black cherries and plums. Aromas of flowers and sandalwood, too. Full-bodied and very refined, yet intense, with plush, velvety tannins that are wonderfully integrated and intertwined with the fruit. Ripe center palate. Tight at the end, suggesting the need for some serious bottle age. Very structured. Try after 2025.

 

Der "Verrückte-Kopf": "Testamatta" - "Verrückter" auf Italienisch - ist das beste Wort, um Bibi Graetz zu beschreiben: eine positive, kreative und leidenschaftliche Person. Der Wein Testamatta drückt die Reinheit, Mineralität und Transparenz des Sangiovese aus, der von alten Rebstöcken auf den Hügeln mit steinreichen Böden stammt. Ein Supertuscan aus 100% Sangiovese, das Ergebnis der Verbindung von Tradition und Kreativität.
Verkostungsnotiz des Winzers: "Eleganz, das ist das Wort, das den Testamatta 2019 beschreibt. Der 20. Jahregang von Testamatta ist ein echter Meilenstein, der Gipfel der Qualität, den ich seit dem ersten Jahrgang 2000 in meinem Sangiovese gesucht habe. Testamatta 2019 ist perfekt ausbalanciert mit tiefen Schichten, die eine unglaubliche Komplexität zeigen. (Bibi Graetz)
Der Jahrgang 2019: Die Saison war sehr stabil mit der richtigen Menge an Wärme und Regen während der gesamten Saison. Der kalte und trockene Winter und die durchschnittliche Regenmenge im Frühjahr haben die Ausbreitung von Krankheiten verhindert. Das korrekte Wachstum der Pflanzen wurde durch die Senkung der Mindesttemperatur in der Zeit vor der Ernte unterstützt, was zu einer langsamen und vollständigen Reifung und zu einem unglaublichen aromatischen Ausdruck führte. Dieses milde Klima sorgte für Trauben von hervorragender Qualität. Die Weinlese begann am 21. September und endete am 8. Oktober.
Weinbereitung und Reifung: Die Trauben für den Testamatta werden aus den 5 besten Weinbergen der Kellerei ausgewählt und geerntet: Vincigliata, Londa, Lamole, Montefili und Siena. Jeder Weinberg, der in Parzellen unterteilt ist, wird bis zu 8 Mal geerntet, um sicherzustellen, dass alle Trauben zum perfekten Reifezeitpunkt geerntet werden. Die 5 alten Weinberge (bis zu 80 Jahre alt) befinden sich in verschiedenen Gebieten der Toskana: Lamole und Montefili im Herzen des Chianti Classico auf 600 und 400 Metern Höhe, Vincigliata in der Nähe von Florenz auf 280 Metern Höhe, Londa nördlich von Florenz, in Richtung des Rufina-Tals und Siena im Süden der Toskana auf 250 Metern Höhe. Die handverlesenen Trauben, die zunächst in den Weinbergen und später zum zweiten Mal in der Kellerei selektiert werden, werden entrappt und anschließend sanft gepresst. Die Gärung erfolgt mit natürlichen und einheimischen Hefen, in offenen Barriques (225 l) für die kleineren Parzellen der Weinberge und in Fässern oder Edelstahl für die größeren, ohne jegliche Temperaturkontrolle und ohne "Anzapfen", mit 6 manuellen Umfüllungen pro Tag. Nach 7-10 Tagen Mazeration werden die verschiedenen Parzellen für 20 Monate in alte Barriques und Fässer umgezogen.
 

89,95 EUR
119,93 EUR pro l