Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC 2016
Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC 2016

weiteres von

Tedeschi Maternigo Valpolicella Superiore DOC 2016

Art.Nr.:
05101901
restlos ausverkauft  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Italien
Region:
Venetien
Lage:
Valpolicella
Rebsorte(n):
40% Corvina | 40% Corvinone | 20% Rondinella
Bodenformation:
Weißer bis gelber Kalksteinmergel
Qualitätsstufe:
DOC
Ausbau::
14 Monate in großer slawonischer Eiche und weitere 6 Monate auf der Flasche gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
5 – 10 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | 2-3 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
Alkoholgehalt in Vol.%:
15.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Tedeschi. Via Guiseppe Verdi. 4 A. 37020 Pedemonte Di Valpolicella (Verona). ITALIEN
Nicht käuflich

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Zenato Amarone della Valpolicella Classico DOC 2017 je Flasche 34.50€
95
94
Ein majestätischer Wein, intensiv und ätherisch, mit Noten von Lorbeer und eingelegten Kirschen.

Die Trauben werden 4 Monate lang getrocknet und erst im Januar gepresst. Es folgt eine langsame Gärung mit Hautkontakt und eine 36-monatige Reifung in großformatigen Slawonischen Fässern.
Anschließend wird er in der Flasche gelagert, bevor er auf den Markt kommt.
 
 
95 Sucklingpunkte für den Zenato Amarone della Valpolicella Classico DOC 2017Verkostungsnotiz von James Suckling (September 2022):

Complex and deep nose with blackberries and subtle black dates, Chinese herbal medicine, porcini, chili chocolate and cocoa beans. Classic Amarone palate with an excellent balance between juicy freshness and dried fruit. Outstanding tannin quality here, with lots of resolve and finesse. Long and rather subtle, too. Textbook reference for quality Amarone today, with some modern drinkability despite the 16.5% alcohol. Delicious now, but better to hold for extra complexity.
 
 
94 Punkte vom Falstaff für den Zenato Amarone della Valpolicella Classico DOC 2017Für den Falstaff bwertet von Othmar Kiem und Simon Staffler (Februar 2022):

Leuchtendes, sattes Rubinrot. Schöne Nase nach kandierten Zitrusfrüchten, Blutorange, auch leicht nach gedörrter Grapefruit, dann Kirschen, Rosen, im Nachklang dann wiederum Himbeer-Sirup und Walderdbeeren. Am Gaumen kompakt und mit tollem Schmelz, zeigt sich komplex und dennoch zugänglich, saftiges Tannin umüllt die klare Frucht, sehr langes Finale.
34,50 EUR
46,00 EUR pro l
Occhipinti Il Frappato IGT Terre Siciliane 2019
94
 BIO 
 
"Il Frappato stems from a dream which I had when I was a girl to make a wine that knows the land that I work, the air I breath, and my own thoughts. It is bitter, bloody and elegant. That is Vittoria and the Iblei Mountains. It is the wine that most resembles me, brave, original and rebellious. But not only. It has peasant origins, for this it loves its roots and the past that it brings in; but, at the same time, it is able to fight to improve itself. It knows refinement without forgetting itself." (Arianna Occhipinti)


94 Sucklingpunkte für denJames Suckling zum Occhipinti Il Frappato IGT Terre Siciliane 2019 (5. Oktober 2021):

A joyful and fragrant frappato that's so sleek, fresh and mineral. With aeration, a whiff of smoke joins the bright red cherry, making the wine even more fascinating. Long, clean finish with lovely savory complexity. Drink or hold.
 
29,50 EUR
39,33 EUR pro l
Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2018
93
 
93 Punkte vom Wine Spectator für den Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2018 Tedeschi Marne 180 Amarone im Juni 2022 wie folgt: 

An expressive red, revealing a juicy range of sun-dried cherry and strawberry fruit flavors layered with creamy tannins and citrus peel acidity. Well-spiced and lightly zesty throughout, with savory accents of stemmy herbs and tobacco.

 
Der Amarone ist einer der vielen sagenumwobenen Weine Italiens. Die Trauben für diese Ikone werden vollreif geerntet und danach vier Monate kontrolliert getrocknet, wodurch sich die Konzentration aller Inhaltsstoffe der Traube enorm verdichtet und zu einem Ergebnis führt, wie man es sonst nicht finden kann. Der Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2015 macht da keine Ausnahme: Nach einer alkoholischen Gärung von 40 bis 60 Tagen lagert dieser feine Tropfen für drei Jahre in Eichenholzfässern und  kommt nach der Abfüllung erst sechs Monate später auf den Markt, damit sich der Wein erstmal beruhigen kann. Auch hier setzt Tedeschi auf die traditionsreiche Weinbereitung mit einem breiten Spektrum an autochtonen Rebsorten: 30% Corvina. 30% Corvinone. 30% Rondinella und insgesamt 10% von Rossignola, Oseleta, Negrara und Dindarella geben das beste Venetiens in einen einzigen Wein.

Im Glas zeigt sich der Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2015 mit einem tief dunklen Rubinrot, die Aromen springen einen förmlich an und füllen die Nase auf Anhieb mit vollreifen, süßen, dunklen Früchten wie Blaubeeren, Schwarzkirschen und Cassis. Durch die dreijährige Lagerung im Fass gesellt sich noch etwas Vanille mit ins Aromenspektrum. Wer im Mund jetzt plumpes Fruchtkompott erwartet, wird bitterlich enttäuscht. Samtweiches aber präsentes Tannin. dunkles Dörrobst und eine ins Bitter gehende (hier liegt der Ursprung des Namens Amarone. vom italienischen amaro = bitter) Note, die erfrischt, dem Wein Struktur und Eleganz verleiht.

Die Bezeichnung Marne 180 beschreibt übrigens 2 Besonderheiten des Weins, die die Individualisten bei Tedeschi natürlich nicht unerwähnt lassen wollen: "Marne" bezeichnet den Boden, zu Deutsch "Mergel". Hier wachsen die Trauben für den Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella an mindestens 20 Jahre alten Reben. Die "180" im Namen steht für die Ausrichtung der Weinbergslagen, von einer zur anderen Himmelrichtung im exakten 180°-Winkel.
 
31,95 EUR
42,60 EUR pro l
Foradori Foradori Teroldego Vigneti delle Dolomiti IGT 2019 je Flasche 19.50€
 BIO 
 
Der Campo Rotaliano ist ein gut abgegrenztes geografisches Gebiet, eine Art Einbuchtung des Etschtals, eingezwängt zwischen den Bergen. Seine Geschichte und Entstehung sind mit dem Fluss Noce verbunden, der seit Jahrhunderten Kalkstein, Granit und porphyrischen Schutt mit sich führt. Innerhalb dieser kleinen Ebene lassen sich je nach Bodenbeschaffenheit verschiedene Mikrozonen unterscheiden, die von den Winzern unterschiedlich benannt wurden. Durch die Zusammenführung der Trauben einiger dieser Mikrozonen, die sich durch überwiegend sandige Böden und unterschiedliche Qualitätsanforderungena auszeichnen, ist der "Foradori" entstanden.

Der Jahrgang 2019 wurde noch nicht bewertet - hier die Bewertung für 2018
 
94 Punkte James Suckling für den Foradori Foradori Teroldego Vigneti delle Dolomiti IGT 2016Verkostungsnotiz James Suckling vom 19. Juli 2018:

A subtle yet complex red with blackberry, blueberry, mineral and black-tea aromas and flavors. It’s full-bodied, yet very polished and refined. Lightly chewy and very focused. All in balance. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drinkable now, but better in 2023.

 
91 Punkte vom Wine Advocate für denVerkostungsnotiz von Monica Larner vom 18. Februar 20218:

This wine pours from the bottle with a gorgeous color that recalls a shiny ruby that has been hit by a sunbeam. The 2018 Teroldego Foradori opens to soft aromas of cherry, ripe blackberry and cassis. There is a lot of primary fruit packed in tight, and this is a typical characteristic of Trentino's Teroldego grape. The wine trends softly and lightly across the palate with medium weight and a relatively soft finish with some tart tannins on the close. This wine was not produced in 2017 because of hail damage.
 
19,50 EUR
26,00 EUR pro l
Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2016 Ripasso Veneto Venetien Verona je Flasche 13.90€
93


93 Punkte von James Suckling für den Tedeschi San Rocco 201612.08.2018 James Suckling beschreibt den San Rocco wie folgt:

A Valpolicella Ripasso that effortlessly combines ripeness and elegance. Fine blackberries. ripe plums and cocoa powder on the nose. The bright acidity and the supple tannins are beautifully integrated on the palate. Long and silky. dry finish. Drink or hold.


Der Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2016 Ripasso ist der Einstieg in die Weine Tedeschis. Schon hier zeigt sich. wohin die Reise mit den Weinen aus Venetien geht: viel Fruchtkonzentration trotz mittlerem Körper. animierende Säure und samtiges Tannin. Mit einer Rebsortenvariation aus 30% Corvina. 30% Corvinone und 30% Rondinella (+10% weitere. autochthone Rebsorten) vereint der San Rocco Typizität und Authentizität in sich. Die traditionsreiche Besonderheit des Ripassos ist. dass er eine zweite alkoholische Gärung auf Tresterresten der Amarone- und Reciotoproduktion durchläuft. Das sorgt einerseits für mehr Geschmeidigkeit. andererseits geben diese Tresterreste nochmal ordentlich Konzentration und Geschmack ab. Im Glas zeigt sich beim Tedeschi Capitel San Rocco Valpolicella 2016 Ripasso ein leuchtendes Rubinrot. die Nase verführt mit intensiven Aromen von roten Früchten wie Kirsche. Himbeere und roter Johannisbeere. Im Mund zeichnet sich das samtige Tannin.


 
Nicht käuflich

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Tement Sauvignon Blanc Kalk und Kreide 2020 Südsteiermark DAC
 BIO 



Der vielschichtige Tement Sauvignon Blanc Kalk und Kreide 2021 Südsteiermark Dac ist der “Signatur Wein” des Familienbetriebes aus Ehrenhausen. "Er steht in perfektem Einklang mit der Natur, unserer Handschrift und Philosophie," heisst es von dort, "reife Birnennoten, aromatischer Holunder, dann auch würzige Cassisnoten und viel Salzzitrone. Komplex und strahlend klar am Gaumen."
Der aktuelle Jahrgang wurde noch nicht bewertet, für den Vorgänger aber vergab der Falstaff | Peter Moser etwa 92 Punkte und der Wine Advocate | Stephan Reinhardt 88 Parker-Punkte. Von einem "leichtfüßigen Trinkvergnügen" war beim Ersteren die Rede, von "einem delikanten und charmant runden" Sauvignon Blanc bei Letzterem.


 
16,00 EUR
21,33 EUR pro l
Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020
91
93
91
 
"Ein vollreifer, kräftiger Chardonnay. Dennoch ist der Wein subtil und nicht zu fett. Reife Quitten und Birnen mit dezenten Röstaromen ziehen die Nase ganz in ihren Bann. Viel Schmelz am Gaumen." Soweit der O-Ton aus Rheinhessen. Und auch die Kritiker sind angetan vom Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020.


91 Punkte vom Wine Advocate für den Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020Die Veröstigungsnotiz von Stephan Reinhardt:

Vinified in large oak vats, the 2020 Westhofen Chardonnay opens clear, fresh and aromatic on the serious nose that represents a coolish, refined and elegant Chardonnay. Piquant and salty on the first attack, this is a medium to full-bodied, very elegant and stimulatingly salty Chardonnay with fine tannin grip and persistent salinity. Bottled in July, this is an excellent village wine with a serious finish. Serve from a Burgundy glass. Tasted in August 2021.

 
93 Sucklingpunkte für den Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020James Suckling im Oktober 2021 über den Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020:

Lots of fresh-pear aromas with a touch of toasty oak, the medium-bodied palate crisp and lively with lovely freshness. Well-integrated, lemony acidity. Good length with some chalky minerality. Drink now. Screw cap.

 
91 Punkte vom Falstaff für den Weedenborn Chardonnay trocken Westhofen Rheinhessen 2020Im Weinguide Deutschland 2022 des Falstaff schreibt Ulrich Sautter:

Zunächst wenig Primärfrucht im Duft, es öffnet sich ein steiniges Ambiente, dann auch Birne, etwas Quittenschale, Kräuter, feine Hefe. Schlank und bündig gebaut mit Zug, Würze, Mineralität und Geschmeidigkeit.
 
14,90 EUR
19,87 EUR pro l
Castelli del Grevepesa Chianti Classico Riserva DOCG 2016
94

 

Antonio Galloni94 Punkte vom Vinous-Team für den Castelli del Grevepesa Chianti Classico Riserva DOCG 2016 beschreibt den Castelli del Grevepesa Chianti Classico Riserva DOCG 2016 im September 2020 wie folgt:
2017er JG ist leider noch nicht beschrieben

The 2016 Chianti Classico Riserva Castelgreve is broad, dramatic and sweeping in its intensity, but it needs quite a bit of air to show those qualities. Black cherry, plum, cedar, tobacco, spice and leather power through in this deep, super-expressive Riserva. Brooding and dense in the glass, with real substance, the Riserva is another winner from Grevepesa. It will benefit from a few hours of aeration, or even better, a bit of time in the cellar.


92 Sucklingpunkte für den Castelli del Grevepesa Chianti Classico Riserva DOCG 2017 CastelgreveJames Suckling beschreibt den Castelli del Grevepesa Chianti Classico Riserva DOCG 2017 im November 2019 wie folgt:

A red with depth and richness for the vintage that shows structure and intensity, too. Full body, chewy tannins and a ripe-berry and chocolate aftertaste. Drinkable now, but better in 2020.


 
12,50 EUR
16,67 EUR pro l
Weedenborn Chardonnay brut nature





Ganz nach dem Vorbild Champagne hergestellt. 24 Monate Hefelager, traditionelle Flaschengärung, handgerüttelt. Der Weedenborn Chardonnay brut nature besticht durch seine strahlend goldgelbe Farbe, feinmoussierend mit angenehm fruchtigem Bukett feiner reifer Stachelbeere und Melone mit einem Hauch von Karamell und Banane. Im Geschmack mineralisch mit weicher vollmundiger Burgundernote.




 
18,90 EUR
25,20 EUR pro l
Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020 je Flasche 17.90€
94
 
Der Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020 kurz und knapp beschrieben: exzellentes Bukett von Pfirsich und Mirabellen, feinfruchtig, dicht, pikante Schieferwürz, sehr mineralisch. Der klassisch durchgegorene Riesling entstammt den berühmten Schiefer-Steillagen der Mosel.

 
94 Sucklingpunkte für den Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020James Suckling verköstigt und bewertet den Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020 (Februar 2022):

Very attractive nose of white and yellow peach, as well as some blossom. Ripe and well structured, but also clean and bright, without a jot too much weight or volume. This is a very classic dry Mosel. Long, complete finish with serious mineral complexity. Drink or hold.
 
17,90 EUR
23,87 EUR pro l
Mocali Rosso di Montalcino 2018
88
91






91 Sucklingpunkte für denJames Suckling am 3. August 2020 über den Mocali Rosso di Montalcino 2018

A red with cherry and walnut character. Some bark, too. It’s medium-bodied with pretty fruit and a spicy finish. Drink or hold.





 
12,95 EUR
17,27 EUR pro l
Collovray et Terrier Deux Roches Pouilly Fuisse Vielles Vignes 2020 je Flasche 29.90€
 
Pikanter Duft nach Grapefruit. frischen Birnen und Nüssen. vollmundiger Körper. Hauch von exotischen Früchten und Vanille.

Produkt ähnlich der Abbildung!

Tasting notes:

‘Vieilles Vignes' is a deep gold wine that has an intense brioche aroma with hints of stone fruits and flowers, and a restraint that hints at its minerality. It has a complex palate of green apples, with hints of citrus, creamy oak notes, and a mineral austerity that perseveres into an impressive finish. 

Vinification:
The grapes are pressed slowly in a pneumatic press. The free-run juice is then drained and left to settle at low temperatures before it is transferred to oak barrels (30% of which are new) to undergo alcoholic fermentation. After alcoholic fermentation the wine is left on the lees to undergo malolactic fermentation. Then they are left to age. on the lees, and under oak, until the following spring (April/May). Lees stirring takes place throughout the maturation period.

Terroir:
Pouilly-Fuissé is the most prestigious appellation in the Mâconnais. The grapes that eventually become ‘Vielles Vignes' come from three different parcels ideally situated in suntraps on the slopes of escarpment of Vergisson in the hamlets of Pouilly, Solutré and Fuissé, and mature on 60 to 90 year old vines. These parcels all have south-easterly aspects that expose them to sunlight and warmth. which stimulates photosynthesis, and allows Chardonnay to develop physiological ripeness quickly, under stress, in Burgundy's precarious continental climate.
 
29,90 EUR
39,87 EUR pro l
Lindes de Remelluri Vinedos de San Vicente 2018 Rioja
94
 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Lindes de Remelluri San Vicente 2018 RiojaLuiz Gutierrez bewertet den 2018er Lindes de Remelluri Viñedos de San Vicente de la Sonsierra im August 2021 wie folgt:

It's always interesting to compare the 2018 Lindes de Remelluri Viñedos de San Vicente de la Sonsierra with the wine from the same year but from the external suppliers from Labastida, as the two wines are produced in the same way after a natural fermentation in small vats and oak casks and matured in a combination of barriques of different origins and aged for 14 months. In this cooler year, it has contained ripeness and moderate alcohol. This is more expressive and open, showing everything from the first moment. 2018 is a special year, cooler and with more rain, and the wines combine power with elegance. For Pablo Eguzkiza, the year is a little like 2013. It's medium-bodied with fine, abundant tannins, with plenty of fruit and a dry, chalky finish. 86.800 bottles produced. It was bottled between April and May 2020.
 
14,90 EUR
19,87 EUR pro l
Saint Cosme Cotes du Rhone rouge 2020
 
Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt:Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt:

Wir sind restlos begeistert von diesem tollen Einstieg beim Cotes du Rhone. Ein reinsortiger Syrah mit Tiefe, Druck und der aromatischen Vielfalt der Südrhone. Reife dunkle Früchte, leicht pfeffrig und mit Nerv im Finale.

Leider ist der JG 2020 noch nicht international bewertet, aber wir finden der 2020er schafft den perfekten Übergang zwischwen den zwei Jahrgängen.

 
Domaine de Saint Cosme Cotes du Rhone rouge 2020 mit 91 Punkte vom Wine AdvocateJoe Czerwinski im November 2020 über den JG 2019.

While the 2019 Cotes du Rhone is not a single-estate wine (it's labeled simply Saint Cosme, without the "Château de"), this 100% Syrah is a perennial bargain—and this could be its best vintage to date. Aromas of violets, cracked pepper, cassis and blueberries leap from the glass, while the medium to full-bodied palate is ripe but silky, leading into a long, mouthwatering finish. A blend of fruit from the Gard (the right bank of the Rhône) and Vinsobres (the left bank, about 400 meters above sea level), it retains a sense of freshness not often found in Syrahs from the Southern Rhône.
 
9,90 EUR
13,20 EUR pro l
De Stefani Soler IGT Veneto rosso 2019
92
 
"Solèr" ist ein venezianisches Dialektwort und bedeutet soviel wie Dachboden, Kornkammer. Dort wurden einst die besten Trauben von den Weinbauern getrocknet. De Stefani greift auf diese alte Tradition zurück und trocknet einen Teil der Trauben, wodurch dem Wein Milde und ein Anklang nach Lakritz verliehen wird. Im Glas zeigt sich der De Stefani Soler IGT Veneto rosso 2018 mit intensiver rubinroter Färbung und fruchtigem Duft nach sehr reifen Früchten, nach eingelegten Pflaumen, nach Veilchen und würzigen Noten. Am Gaumen ein vollmundiger, beeindruckender, umhüllender, sehr samtiger Geschmack mit komplexer Aromatik.


92 Sucklingpunkte für denJG 2019 ist noch nicht bewertet.
James Suckling am 22. Oktober 2021 zum De Stefani Soler IGT Veneto rosso 2018:


Lots of sweet red fruit here with hints of dried figs, spicy oak and forest floor. Full-bodied with a silky texture and quite a fluid feel, up to the point where the fine, quite firm tannins kick in. The lightly dried fruit flavors persist, thanks to good acidity. Merlot, cabernet sauvignon, carmenere, refosco and marzemino. Drink or hold.
 
14,90 EUR
19,87 EUR pro l