l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion
l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion

weiteres von

l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion

Art.Nr.:
14021905
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Lage:
Saint Emilion Grand Cru
Rebsorte(n):
Merlot
Bodenformation:
Kies. tiefem Lehm und lehmhaltigem Sand
Qualitätsstufe:
Montagne Saint Emilion AOC
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
7-8 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja gerne 30 Minuten vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Zalto DenkArt Bordeaux | Gabriel Universal Gold
unsere interne Kategorie:
Smart Buy
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
VIGNOBLES COUDROY MICHELCHATEAU MAISON NEUVE - BP 433570 - MONTAGNE
15,50 EUR
20,67 EUR pro l

20,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac
91-93
92
90+
92 Sucklingpunkte für den  Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac Den Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac beschreibt James Suckling wie folgt:
Blackberry, currant and chili with some walnut on the nose and palate. Medium to full body, round and juicy tannins with a creamy texture and a flavorful finish. Just a hint of smoke at the end. Drink after 2024.
 
91-93 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Clos du Roy 2018 FronsacLisa Perrotti Brown bewertet den Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac wie folgt:
The 2018 Clos du Roy is made up of Merlot. Cabernet Franc. Cabernet Sauvignon and Malbec. Deep garnet-purple colored. it delivers profound baked plums. boysenberry and cassis notes with touches of chocolate box. underbrush and truffles. Medium to full-bodied and packed with generous black fruits. it has a velvety texture and lively line. finishing savory.

 
14,50 EUR
19,33 EUR pro l
Bad Boy 2018 Bordeaux by Jean Luc Thunevin
92
 
Bad Boy 2018 Bordeaux by Jean Luc Thunevin mit 92 SucklingpunktenJames Suckling bewertet den Bad Boy 2018 Bordeaux by Jean Luc Thunevin wie folgt:

Crushed-blackcurrant, plum, ink, graphite and licorice aromas. Lemon-zest and saline notes, too. It’s medium-bodied with sleek, tight tannins and fresh acidity. Fresh, clean finish. Linear and fine. Better in 2024, but already very attractive.



 
16,50 EUR
22,00 EUR pro l
Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac
90-92+
91
92
91
91 Suckling Punkte für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacJames Suckling über den Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac:
5 Jan, 2022 – Black and blue fruit, dried herbs, bark, hazelnuts and vanilla on the nose. Olives and oyster shells, too. Medium-to full-bodied with fine tannins. Rich and fruity with a chewy finish. Merlot and cabernet franc. Drink after 2023.
 
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacJeb Dunnuck im April 2022:
I loved the 2019 Clos Du Roy from barrel, and it doesn’t disappoint from bottle. Ripe black cherries, chocolaty herbs, licorice, and graphite are just some of its nuances, and it's medium to full-bodied, with a round, layered texture, ripe tannins, and a great finish. Drink it over the coming decade.
 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacNeal Martin zum Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac:
The 2019 Clos du Roy has an intense bouquet of marine-tinged black fruit, though I get the feeling that it’s already beginning to close down. The palate is medium-bodied and concentrated, with firm tannins, plenty of black fruit and impressive structure on the finish. Very fine, but give it a couple of years in bottle.
 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Chateau La Faurie Maison Neuve 2020 Lalande de Pomerol
Den Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Für mich bietet der La Faurie das Ideal an Trinkgenuss. Auch in dem Jahrgang 2020 ist das nicht anders. Es ist schon sehr beachtlich wie konstant dieser Wein zu überzeugen weiss. Sie erhalten hier einen Merlot dominierten Wein aus der Lalande de Pomerol. Er ist nicht überkonzentriert, sondern findet sehr gekonnt die Balance zwischen feingliedriger Frucht, dunklen Beeren, etwas Würze, zart floralen Anklängen und das Ganze untermalt mit einer mineralischen und frischen Tiefe. Ein sehr vielseitiger Essensbegleiter oder einfach nur ein guter Begleiter über den Abend hinweg. Diesen Wein sollten Sie als Freund der bordelaiser Weine einmal probiert haben, Cheers!


Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy, der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja, da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol gehört haben, erscheint es nur logisch, dass man auf Marketing, Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!

 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Chateau Peymouton 2019 Saint Emilion
91
91 Suckling Punkte für den Chateau Peymouton 2019 Saint EmilionJames Suckling über den Chateau Peymouton 2019 Saint Emilion:
A firm, savory young Bordeaux with tobacco, redcurrant and crushed-stone character, as well as some bark. It’s medium-bodied with solid tannins and a flavorful finish. Needs time to soften. Better in 2024.


 
Château Peymouton ist Teil des Anwesens von Château Laroque, einem historischen Grand Cru Classé von Saint-Émilion, das nur 3,5 km östlich des mittelalterlichen Dorfes liegt.

Château Laroque, eines der größten Anwesen der Appellation, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Dank seiner strategischen Lage auf einem Kalksteinplateau mit Blick auf das Tal des Flusses Dordogne fungierte es als wichtige Verteidigungsfestung für das nahe gelegene Dorf. Der Weinberg selbst wurde im 18. Jahrhundert gepflanzt. Die Familie Beaumartin erwarb das Anwesen 1935 und begann in den 1960er Jahren mit der Modernisierung des Weinbergs und der Weinbereitung.

1996 wurde Château Laroque für 27 Hektar seines Weinbergs der Grand Cru Classé-Status verliehen, während die restlichen 31 Hektar einen neuen Wein hervorbrachten: Château Peymouton, Saint-Émilion Grand Cru.

Château Peymouton liegt auf einem Hochplateau des Anwesens (80-100 Meter über dem Meeresspiegel), das teilweise aus einer dünnen Schicht reichen Tons über Kalkstein und teilweise aus tiefem, dickem rotem Ton besteht. Diese Böden verleihen dem Wein Dichte und Struktur, der jedoch die Eleganz des Kalksteins bewahrt.

Château Peymouton wird von demselben Team geführt und genießt die gleiche Sorgfalt und Aufmerksamkeit wie Château Laroque. Die Weinlese erfolgt nach der individuellen Reife der einzelnen Parzellen und der Wein wird schonend vinifiziert, wobei besondere Sorgfalt auf den Ausdruck frischer Frucht gelegt wird.

Die Weine von Château Peymouton bringen die Eleganz dieses historischen Terroirs in einem lebendigen, fruchtbetonten Stil zum Ausdruck, der bereits nach wenigen Jahren Lagerung genossen werden kann.

 
19,50 EUR
26,00 EUR pro l
Chateau Laffitte Carcasset 2020 Saint Estephe
92
Den Chateau Laffitte Carcasset 2021 Saint Estephe verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: CB Weinhandel hat folgende Infos für Sie gefunden:

Die Cuvee besteht aus 53% Cabernet Sauvignon, 44% Merlot, 3% Cabernet Franc

2020 beendete das Jahrzehnt auf einem Höhepunkt. Einer der besten frühreifenden Sorten Jahrgänge. Als Überflieger gelang es ihm, das Beste daraus zu machen Extreme Bedingungen, um die perfekte Balance zu erreichen. Das Jahr war geprägt von einem milden Winter mit einem frühen Wachstumszyklus. dann ein sonniger, feuchter Frühling mit gleichmäßiger Blüte. Der Sommer war heiß mit Hitzewellen vom 20. Juni bis 10. August und Rekordtemperaturen über 40°C. Trotz der Hitze litten die Reben nicht darunter Wasserstress. Die Fähigkeit des Bodens, Quell- und Winterwasser zu speichern, ist vorhanden machte den Unterschied in Ton-Kalkstein-Unterböden aus. Eine Regenperiode vor dem 15. August sorgte für willkommene Erleichterung. Im Vergleich zu „normalen“ Jahrgängen begann die Ernte zwei Wochen früher. Der Cabernet und Merlot sind unglaublich aromatisch. Die Säfte sind tief- gefärbt, konzentriert und reif, während die Qualität der Tannine gleich ist sehr vielversprechend. 2020 zählt zu den großen Jahrgängen. Es ist das perfekte Beispiel dafür Bordeaux-Know-how: ein sonniger, aber frischer Jahrgang mit Mineralität und Spannung und ein vielversprechendes Alterungspotenzial.

92 Punkte vom Vinous-Team für denNeal Martin beschreibt den Wein wie folgt:
 
The 2020 Laffitte Carcasset is lively on the nose with blackberry and boysenberry fruit, quite minerally and very well composed. The oak here is neatly integrated. The palate is medium-bodied with fine-grain tannins, beautifully balanced and one of the freshest Cru Bourgeois that I came across in my tastings. This comes highly recommended.
20,90 EUR
27,87 EUR pro l
Corral de Campanas 2019 Quinta de la Quietud
 BIO 
 
Dieser Wein ist eine Wucht. Eine Wucht und eine Sensation! Dieser Wein gibt sich so selbstbewusst und betörend, dass wir so gut wie immer von unseren Kunden als Rückmeldung bekommen: „Wow! Undurchsichtig, fast schwarz in der Farbe. Konzentriert und üppiges Duftbild nach dunklen Beeren und schwarzen Kirschen, am Gaumen intensiv, rassig, unerhört lebendig und würzig, mit richtig viel von Allem. Viel Saft, viel Frucht, ordentlich viel weiches Gerbstoff, eine satte Portion Säure, um den Wein auszubalancieren. Phänomenaler Stoff!“ Ganz gelassen nicken wir unseren in Fahrt gekommenen Kunden zu und fühlen uns wieder einmal bestätigt: Dieser Wein, der Corral de Campanas aus dem Hause Quinta Quietud ist wirklich etwas ganz besonders. In seiner Qualitäts- und Preisklasse spielt er in Spanien ganz oben mit dabei. Aber was ist das Erfolgsgeheimnis dieses Weines? Erst einmal seine Genetik. Das etwas mehr als 20 ha große Weingut verfügt über einen sehr großen Bestand an sehr alten Reben. In Spanien gelten Reben erst ab einem Alter von ca. 70 bis 80 Jahren als alt. Hier im Nirgendwo, in der Provinz Zamora, sind die Reben sehr oft 100 Jahre und älter.

Vor ein paar Jahren entschied Jean Francois, der französische Weinmacher der Bodega, seinen „großen“ Wein, die Quinta Quietud Reserva aufzuwerten. Dies erzielte er durch eine noch strengere Selektion der Beeren und eine Verlängerung der Ausbauzeit im Barrique. Alles, was nicht mehr in den großen Quinta einfließt, beflügelt also neuerdings den Corral. Außerdem ist der etwas unkonventionelle Ausbau des Weines mitverantwortlich, dass der Wein vor Energie und Power strotz: Die Hälfte des Weines wird in kleinen Holzfässern ausgebaut, das sorgt viel Tiefe und Struktur, die andere Hälfte wird bei niedrigen Temperatuten im Stahltank gelagert und bringt die satte Frucht und die Lebendigkeit in den Wein. Corral de Campanas- unsere besondere Empfehlung für Freunde des spanischen Weines!
 
13,50 EUR
18,00 EUR pro l
Montes Alpha Carmenere 2021
92
Aus dem prestigeträchtigen Apalta-Tal in Colchagua

"Apalta" bezeichnet im lokalen Dialekt die an Nährstoffen und Wasser "arme Böden", eine der Voraussetzungen für die Entwicklung von qualitativ hochwertigem Trauben. Eine andere ist das mediterrane Klima. Die Tage sind durch strahlenden Sonnenschein geprägt, in den kühlen Nächten macht sich die Nähe zum Pazifischen Ozean mit seinem kalten Humboldt-Strom bemerkbar. In diesem Terroir können hochwertige Trauben heranreifen - aromatisch konzentriert, gutes Tannin, ausgewogene Säure.

Die intensive Nase des Montes Alpha Carmenere Valle de Colchagua 2021 bietet angenehme Noten von reifen schwarzen und roten Früchten wie Brombeeren, Feigen und getrockneten Pflaumen. Würzige Noten von Muskatnuss und schwarzem Pfeffer liegen über einem Hintergrund von Tabak und Leder mit einem subtilen balsamischen Aroma, das Aromen von Gebäck und dunkler Schokolade umhüllt. Am Gaumen ist er ausgewogen, üppig und strukturiert, während weiche Tannine dem Wein ein süßes Gefühl verleihen, das in einen langen und sehr eleganten Abgang mündet.

 
92 Sucklingpunkte für den Montes Alpha Carmenere Valle de Colchagua 2021Für James Suckling von Senior Editor Zekun Shuai bewertet (April 2023):

A well-balanced carmenere showing plenty of ripe fruit as well as spices and a hint of tobacco. Eclectic style. Tannins are fine-grained on the medium- to full-bodied palate with generous, flattering fruit. Marchigue and Apalta. Drink or hold.
16,50 EUR
22,00 EUR pro l
Chateau Gironville 2020 Haut Medoc
90-92+
91
89-91
91 Sucklingpunkte für den Chateau Gironville 2020 Haut MedocDen Chateau Gironville 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:
91 Fresh cherries, cassis, spices and olives to the nose with a hint of crushed stones. Medium- to full-bodied palate shows juicy, fresh fruit and firm, fine-grained tannins. 100% cabernet sauvignon. Drink or hold.
 
90-92+ Punkte vom Wine Advocate für denChateau Belle Vue 2020Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Gironville 2020 Haut Medoc :
Made from 100% Cabernet Sauvignon, aging for 12-14 months in French oak barrels, 30% new, the 2020 Gironville has 14% alcohol. Deep purple-black colored, it shoots out of the glass with well-defined cassis and blackberry scents, plus hints of bay leaves, cedar chest and graphite with a touch of cracked black pepper. The medium-bodied palate is chock-full of crunchy black fruits with a firm, grainy frame and plenty of freshness, finishing long and lively. This is seriously impressive Cabernet, punching well above its weight!
 
89-91 Punkte vom Vinous-Team für den Antonio Galloni beschreibt den Chateau de Gironville 2020 wie folgt:
The 2020 de Gironville is a dark, brooding Haut-Médoc. Gravel, smoke, licorice, incense and chocolate lend a distinctly virile, somber feel. It will be interesting to see if the 2020 fleshes out in élevage. Today the tannins are a bit severe.
 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l
Cantele Amativo 2021 IGP Rosso Primitivo Negroamaro
3 Gläser im Gambero Rosso - die Höchstbewertung
Höchstnote -  der Gambero Rosso ist einer der wichtigsten Weinführer Iatliens.
Es ist jedes Jahr ein qualitativer Kampf um Auszeichnung der begehrten 3 Gläser.


AMATIVO der neuste Geniestreich von Cantele.

Die Vermählung der beiden wichtigsten Rebsorten Apuliens.
Und gleich mit den begehrten 3 Gläsern im Gambero Rosso ausgezeichnet

Während Canteles Ansatz beim Weinanbau und der Weinherstellung in den Traditionen des Weinbaus im Salento verwurzelt ist, bedeutet das nicht, dass die aktuelle Generation der Familie Cantele nicht weiterhin experimentiert und die Grenzen der süditalienischen Weinherstellung überschreitet.

Eines der von der Kritik am meisten gefeierten Projekte war AMATIVO, ein Wein aus einer Mischung von zwei der wichtigsten roten Rebsorten Apuliens: Negroamaro und Primitivo. Und der Name des Weins setzt sich wie die Mischung aus den Trauben zusammen, aus denen er besteht: AMA vom Amaro in Negroamaro und TIVO vom Primitivo.

Ein Wein im „internationalen Stil“, der durch die Mischung zweier einheimischer Trauben aus Apulien entsteht. Das Geschmacksprofil dieser Cuvée erhält seine erdige Note vom Negroamaro und seinen reichen Fruchtcharakter vom Primitivo. Während der Negroamaro für Frische und genau das richtige Maß an Tanninstruktur sorgt, verleiht der Primitivo dem Wein durch seinen reichen Geschmack roter Früchte Ausgewogenheit.


 
17,95 EUR
23,93 EUR pro l
Chateau Laroque Vertikale 19-20-21 plus Peymouton 2019 gratis
93
94
96
94
95+

Was hat Chateau Peymouton mit dem Chateau Laroque zu tun?
Château Peymouton ist Teil des Anwesens von Château Laroque, einem historischen Grand Cru Classé von Saint-Émilion, das nur 3,5 km östlich des mittelalterlichen Dorfes liegt. Die Weinberge von Peymouton sind eben nicht als Saint Emiliomn Grand Cru Classe eingestuft und doch scmekt man die selbe Klasse und Reinheit in dem Wein. Nicht nur die Weinberge sind in der selben Besitzung, nein auch der Wein selbst  wird von dem selben Team geführt und genießt die gleiche Sorgfalt und Aufmerksamkeit wie die Weine des Château Laroque.

91 Suckling Punkte für den Chateau Peymouton 2019 Saint EmilionJames Suckling über den Chateau Peymouton 2019 Saint Emilion:
A firm, savory young Bordeaux with tobacco, redcurrant and crushed-stone character, as well as some bark. It’s medium-bodied with solid tannins and a flavorful finish. Needs time to soften. Better in 2024.
 
Die Bewertungen für den JG 2020 des Chateau Laroque  

96 Punkte vom Vinous-Team für den94 Sucklingpunkte für den93 Punkte vom Wine Advocate für denmit 95+ Punkten von Jeb Dunnuck bewertet94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Laroque 2020 Saint Emilion
 
Die Bewertungen für den JG 2019 des Chateau Laroque  
94 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion94 Suckling Punkte für den Chateau Laroque 2019 Saint Emilion
Die Bewertungen für den JG 2021 des Chateau Laroque  

93 Punkte von Jeb Dunnuck für den 92+ Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Laroque 202194 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Laroque 2018 Saint Emilion93 Sucklingpunkte für den
statt 119,20 EUR
Jetzt 99,70 EUR
33,23 EUR pro l
Chateau La Faurie Maison Neuve 2020 Lalande de Pomerol
Den Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Für mich bietet der La Faurie das Ideal an Trinkgenuss. Auch in dem Jahrgang 2020 ist das nicht anders. Es ist schon sehr beachtlich wie konstant dieser Wein zu überzeugen weiss. Sie erhalten hier einen Merlot dominierten Wein aus der Lalande de Pomerol. Er ist nicht überkonzentriert, sondern findet sehr gekonnt die Balance zwischen feingliedriger Frucht, dunklen Beeren, etwas Würze, zart floralen Anklängen und das Ganze untermalt mit einer mineralischen und frischen Tiefe. Ein sehr vielseitiger Essensbegleiter oder einfach nur ein guter Begleiter über den Abend hinweg. Diesen Wein sollten Sie als Freund der bordelaiser Weine einmal probiert haben, Cheers!


Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy, der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja, da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol gehört haben, erscheint es nur logisch, dass man auf Marketing, Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!

 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Chateau Siaurac 2016 Lalande de Pomerol Subskription
92
91
 


91 Punkte vom Vinous-Team für denAntonio Galloni Januar 2019:

The 2016 Siaurac is silky. perfumed and exceptionally beautiful. Readers will find a restrained Lalande de Pomerol built on finesse and class. Sweet tobacco. menthol. licorice and pretty herbal notes add shades of complexity throughout.

 
92 Sucklingpunkte für den Chateau Siaurac 2016 Lalande de PomerolJames Suckling im Februar 2019:

Bright flowers and attractive red berries on offer here with a really succulent. velvety palate that offers rich red-plum flavors. Long and juicy resolve. A blend of 74 per cent merlot. 19 per cent cabernet franc and seven per cent malbec. Try from 2021.


 
22,50 EUR
30,00 EUR pro l