l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion
l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion

weiteres von

l'Art de Maison Neuve 2018 Montagne Saint-Emilion

Art.Nr.:
14021905
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Lage:
Saint Emilion Grand Cru
Rebsorte(n):
Merlot
Bodenformation:
Kies. tiefem Lehm und lehmhaltigem Sand
Qualitätsstufe:
Montagne Saint Emilion AOC
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
7-8 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja gerne 30 Minuten vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Zalto DenkArt Bordeaux | Gabriel Universal Gold
unsere interne Kategorie:
Smart Buy
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
VIGNOBLES COUDROY MICHELCHATEAU MAISON NEUVE - BP 433570 - MONTAGNE
15,50 EUR
20,67 EUR pro l

20,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac
91-93
90-91
90+


90-91 Sucklingpunkte für den Chateau Clos du Roy 2018 FronsacJames Suckling bewertet den Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac wie folgt:

Very solid Fronsac with currant. chocolate and walnut character. Medium body. Firm tannins.



91-93 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Clos du Roy 2018 FronsacLisa Perrotti Brown bewertet den Chateau Clos du Roy 2018 Fronsac wie folgt:

The 2018 Clos du Roy is made up of Merlot. Cabernet Franc. Cabernet Sauvignon and Malbec. Deep garnet-purple colored. it delivers profound baked plums. boysenberry and cassis notes with touches of chocolate box. underbrush and truffles. Medium to full-bodied and packed with generous black fruits. it has a velvety texture and lively line. finishing savory.

 
14,50 EUR
19,33 EUR pro l
Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol



Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
Mein Best Buy Tipp für Sie.

Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy. der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja. da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol gehört haben. erscheint es nur logisch. dass man auf Marketing. Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac
90-92+
91
92
91
 
91 Suckling Punkte für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacJames Suckling über den Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac:

5 Jan, 2022 – Black and blue fruit, dried herbs, bark, hazelnuts and vanilla on the nose. Olives and oyster shells, too. Medium-to full-bodied with fine tannins. Rich and fruity with a chewy finish. Merlot and cabernet franc. Drink after 2023.

 
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacJeb Dunnuck im April 2022:

I loved the 2019 Clos Du Roy from barrel, and it doesn’t disappoint from bottle. Ripe black cherries, chocolaty herbs, licorice, and graphite are just some of its nuances, and it's medium to full-bodied, with a round, layered texture, ripe tannins, and a great finish. Drink it over the coming decade.

 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Clos du Roy 2019 FronsacNeal Martin zum Chateau Clos du Roy 2019 Fronsac:

The 2019 Clos du Roy has an intense bouquet of marine-tinged black fruit, though I get the feeling that it’s already beginning to close down. The palate is medium-bodied and concentrated, with firm tannins, plenty of black fruit and impressive structure on the finish. Very fine, but give it a couple of years in bottle.
 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Chateau de Maison Neuve 2016 Montagne Saint-Emilion




Chateau de Maison Neuve 2016 Montagne Saint-Emilion. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy. der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja. da Sie vermutlich noch nie von Chateau de Maison Neuve 2016 Montagne Saint-Emilion gehört haben. erscheint es nur logisch. dass man auf Marketing. Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!






 
12,50 EUR
16,67 EUR pro l
Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 Lalande de Pomerol



Den Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 bewerte ich mit 92 PunktenFür mich bietet der La Faurie 2016 das ideal an Trinkgenuss. Sie erhalten hier einen Merlot dominierten Wein aus der Lalande de Pomerol. Er ist nicht überkonzentriert sondern findet sehr gekonnt die Balance zwischen feingliedriger Frucht. dunklen Beeren. etwas Würze. zart florale Anklängen und das Ganze untermalt mit einer mineralischen und frischen Tiefe. Ein sehr vielseitiger Essensbegleiter oder einfach nur ein guter Beglkeiter über den Abend verteilt. Diesen Wein sollten Sie als Freund der bordelaiser Weine einmal probiert haben. Cheers!



Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy. der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja. da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 Lalande de Pomerol gehört haben. erscheint es nur logisch. dass man auf Marketing. Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!


 
Nicht käuflich
Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol
NEU
Den Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Für mich bietet der La Faurie das ideal an Trinkgenuss. Auch in dem Jahrgang 2019 ist das nicht anders. Es ist schon sehr beachtlich wie konstant dieser Wein zu überzeugen weiss. Sie erhalten hier einen Merlot dominierten Wein aus der Lalande de Pomerol. Er ist nicht überkonzentriert sondern findet sehr gekonnt die Balance zwischen feingliedriger Frucht, dunklen Beeren, etwas Würze, zart florale Anklängen und das Ganze untermalt mit einer mineralischen und frischen Tiefe. Ein sehr vielseitiger Essensbegleiter oder einfach nur ein guter Beglkeiter über den Abend verteilt. Diesen Wein sollten Sie als Freund der bordelaiser Weine einmal probiert haben. Cheers!


Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy, der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja, da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol gehört haben, erscheint es nur logisch, dass man auf Marketing, Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!
 
 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Fonterutoli Chianti Classico DOCG 2018 je Fl. 18.90€

90 Parker Punkte für den 2011


From the Mazzei brothers’ beautiful. state-of-the-art winery at the heart Chianti Classico. the 2011 Chianti Classico Fonterutoli is made from a blend of different Sangiovese clones with some Malvasia Nera. Colorino and Merlot. Spice and leather add fullness to the back. but berry aromas of cherry and dried mulberry take center stage. The wine does a great job of presenting the elegance of Sangiovese against the soft richness of modern winemaking. Anticipated maturity: 2014-2018.  


Weingut
Ser Lapo Mazzei. 1383 als Notar in Florenz tätig. berichtete in seiner umfangreichen Korrespondenz mit Dalini im Jahre 1392 erstmalig von den Weingärten der Mazzei in Carmignano. In einer noch heute aufbewahrten Urkunde wird auch über die Bezeichnung "Vini di Chianti" berichtet. Der Enkelin von Lapo Mazzei ist es dann auch zu verdanken. daß ihr Mann Piero di Agnolo di Fonterutoli 1435 als letzter Erbe seines Geschlechts alle seine Güter in Fonterutoli und Siepi den Mazzei überließ. die sie bis heute besitzen.

Die Böden in Fonterutoli sind steinig und nicht nur deswegen sind die Erträge stets gering. Hohe Qualität. eine klare Konzeption und fachliches Können haben die Weine von Fonterutoli zum Maßstab für hochkarätigen Chianti Classico gemacht. Beraten von Carlo Ferrini werden grandiose Rotweine am laufenden Band produziert. Das Ergebnis sind vier Weine auf höchstem Niveau. die im Laufe der Jahre 14 mal mit 3 Gläsern die Höchstnote im Gambero Rosso angesammelt haben. Zusammen mit der Fattoria di Felsina hat Fonterutoli damit die Führung in der Toscana übernommen. Ein schöneres Sortiment als dieses ist im Chianti Classico wohl kaum zu finden.
Nicht käuflich
Chateau La Faurie Maison Neuve 2020 Lalande de Pomerol
NEU
Den Chateau La Faurie Maison Neuve 2016 verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Für mich bietet der La Faurie das Ideal an Trinkgenuss. Auch in dem Jahrgang 2020 ist das nicht anders. Es ist schon sehr beachtlich wie konstant dieser Wein zu überzeugen weiss. Sie erhalten hier einen Merlot dominierten Wein aus der Lalande de Pomerol. Er ist nicht überkonzentriert, sondern findet sehr gekonnt die Balance zwischen feingliedriger Frucht, dunklen Beeren, etwas Würze, zart floralen Anklängen und das Ganze untermalt mit einer mineralischen und frischen Tiefe. Ein sehr vielseitiger Essensbegleiter oder einfach nur ein guter Begleiter über den Abend hinweg. Diesen Wein sollten Sie als Freund der bordelaiser Weine einmal probiert haben, Cheers!


Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy, der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja, da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2019 Lalande de Pomerol gehört haben, erscheint es nur logisch, dass man auf Marketing, Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!

 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de Castillon
92
92
92
93
 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de CastillonNeal Martin bewertet den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de Castillon im Februar 2022:

The 2019 d'Aiguilhe has a really lovely bouquet of ample black cherry, mulberry and light floral scents, very pure and delineated. The palate is medium-bodied with cedar-infused red fruit. While not as exuberant as the aromatics, this is nicely detailed and quite poised on the finish. No, I still cannot pronounce its name, but this Castillon Côtes de Bordeaux is well worth seeking out.

 
92 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de CastillonWilliam Kelley bewertet den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de Castillon im April 2022:

A terrific effort from this large and immaculately maintained property on the clay-limestone slopes of the Côtes de Castillon, the 2019 d'Aiguilhe exhibits aromas of cherries and cassis mingled with notions of burning embers, licorice and warm spices. Medium to full-bodied, layered and concentrated, with lively acids, powdery tannins and a mineral finish, it's intelligently matured in tank and large-format oak as well as small barriques.

 
92 Sucklingpunkte für den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de CastillonJames Suckling bewertet den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de Castillon im Februar 2022:

Aromas of ripe blackberries, grilled plums, tobacco and dark chocolate. It’s medium-bodied with firm, chewy tannins. Compact and structured. Drink after 2024.

 
93 Punkte vom Falstaff für den Chateau d Aiguilhe 2019 Cotes de CastillonDunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart mit Grafit unterlegte schwarze Waldbeerfrucht, feiner Kirschtouch, ein Hauch von Lakritze und Kräutern. Saftig, elegant, feine rote Frucht, frischer Säurebogen, reife Tannine, lebendiger, trinkfreudiger Stil, mineralisch-salziger Nachhall, anregender Speisenbegleiter.
 
20,50 EUR
27,33 EUR pro l
Chateau Lousteauneuf 2019 Medoc
90
 
95 Punkte von Yves Beck
(Flaschenbewertung)


70% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 10% Petit Verdot Welch eine Vielfältigkeit, Präzision und Frische in diesem Bouquet. Es ist von intensiven Noten von Kirschen, Grenadinen und Iris geprägt, ergänzt durch mineralische Nuancen. Der Wein ist saftig, schmackhaft und lebhaft. Seine Tannine offenbaren sich delikat und präzise, um am Gaumenende ihre Amplitude zu erreichen, wo sie fein aber kraftvoll wirken. Herrliche Gaumenaromatik und angenehme Frische bis in den Abgang. Langanhaltendes Finale. 2024-2039

 
90 Sucklingpunkte für den Chateau Lousteauneuf 2019 Medoc, James Suckling im Dezember 2021:

Vibrant young red with dark-berry, walnut and crushed-stone aromas and flavors. It’s medium-bodied with chewy tannins and a slightly austere finish. Partially made in amphora. Petit verdot and merlot. Best after 2023.
 
12,95 EUR
17,27 EUR pro l
Chateau du Tertre 2019 Margaux
93
94
90
92
93
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau du Tertre 2019 MargauxWilliam Kelley im April 2022:

The 2019 du Tertre opens in the glass with aromas of sweet cassis and plums mingled with undergrowth, cedarwood, violets and subtle hints of cigar wrapper. Medium-bodied, bright and integrated, with a nicely concentrated core of fruit, lively acids and fine, powdery tannins that assert themselves on the finish, it delivers a certain generosity of fruit in a fine-boned package. Even if this numbers among the more powerful du Tertre vintages of recent years, it remains a wine defined by elegance more than impact.

 
94 Suckling Punkte für den Chateau du Tertre 2019 MargauxJames Suckling über den Chateau du Tertre 2019 Margaux:

Beautiful purity of fruit here with currant and berry aromas, as well as fresh roses and other flowers. Citrus peel as well. Full-bodied with creamy and lightly velvety tannins that are long and beautiful. Hints of citrus to the lovely fruit. Textured and polished. A blend of 54% cabernet sauvignon, 27% merlot, 13% cabernet franc and 6% petit verdot. Try after 2024.

 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau du Tertre 2019 MargauxAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau du Tertre 2019 Margaux:

The 2019 du Tertre is powerful and virile, just as it was en primeur. Black cherry, graphite, smoke, tobacco, licorice, incense and crushed rocks lend notable complexity to this decidedly brooding, potent Margaux. I have always wondered if du Tertre, which is always a bit monolithic, can be more. The château is under new ownership, so perhaps we will find out.

 
93 Punkte vom Falstaff für den Chateau du Tertre 2019 MargauxDer Chateau du Tertre 2019 Margaux am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Etwas Nougat, reife dunkle Waldbeeren und schwarze Kirschen, ein Hauch von Edelholz. Saftig, komplex, feine Süße in der Textur, reife, ausgewogene Tannine, ein Hauch von Kirschen und Schokolade im Abgang, wirkt kraftvoll und anhaftend, zeigt Länge, bereits gut entwickelt, wird relativ früh zugänglich sein, ein vielseitiger Speisenbegleiter.
 
41,95 EUR
55,93 EUR pro l
Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol



Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
Mein Best Buy Tipp für Sie.

Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol. Noch nie gehört? Tja. wir aber! Dahinter steckt das Winzergenie Michel Coudroy. der auch für die unfassbaren Qualitäten von Haut-Tropchaud verantwortlich ist. Wie auch bei diesem Projekt gilt hier: ein höchstmaß an Qualität zum erstaunlich fairen Preis. Wie das kommt? Nun ja. da Sie vermutlich noch nie von Chateau La Faurie Maison Neuve 2018 Lalande de Pomerol gehört haben. erscheint es nur logisch. dass man auf Marketing. Bemusterungen etc. keinen zu großen Wert legt und lieber die Qualität für sich sprechen lässt - darum sagen wir: unbedingt probieren!



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Chateau Cambon La Pelouse 2016 Haut Medoc
92
91
 
Editors Choice 93 Punkte Wine Enthusiast
"This rich wine is built by generous tannins and dense black-plum fruits. A hint of dark chocolate offers depth and an edge of extraction that does not detract from the delicious ripe fruitiness. Drink from 2023." Editors Choice. Roger VOSS

Platz 16 in der TOP 100 Liste für das Jahr 2019

 
91 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Cambon La Pelouse 2016 Haut MedocAntonio Galloni Januar 2019:

The 2016 Cambon La Pelouse is a wine of real depth. power and flavor. Super-ripe dark cherry. plum. leather. tobacco. cedar and earthy notes are all laced together in this punchy. expressive Haut-Médoc Cru Bourgeois. Once again. Cambon Le Pelouse over delivers. It should drink well for the next decade-plus. Tasted two times.

 
92 Sucklingpunkte für den Chateau Cambon La Pelouse 2016 Haut MedocJames Suckling Januar 2019:

Very classic Haut-Médoc with tons of blackcurrants and blackberries. Yet there’s rather classic balance with elegant. moderately dry tannins and a long. clean finish. A blend of cabernet sauvignon. merlot and petit verdot. Drink or hold.

 
91 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Cambon La Pelouse 2016 Haut MedocVinous / Neal Martin Januar 2019:

The 2016 Cambon La Pelouse has a classic. nicely detailed bouquet with blackberry. briary. autumn leaves and cedar aromas that gently unfold in the glass. The palate is medium-bodied with fine tannin. very harmonious and cohesive with supremely well judged acidity that lends the finish a silky smooth. gently grippy finish that bodes well for the future. Excellent. Tasted at the Cru Bourgeois tasting in London.
 
17,50 EUR
23,33 EUR pro l
Magnumflasche Chateau Lousteauneuf 2019 Medoc
90
 
Magnumflasche

95 Punkte von Yves Beck
(Flaschenbewertung)


70% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 10% Petit Verdot Welch eine Vielfältigkeit, Präzision und Frische in diesem Bouquet. Es ist von intensiven Noten von Kirschen, Grenadinen und Iris geprägt, ergänzt durch mineralische Nuancen. Der Wein ist saftig, schmackhaft und lebhaft. Seine Tannine offenbaren sich delikat und präzise, um am Gaumenende ihre Amplitude zu erreichen, wo sie fein aber kraftvoll wirken. Herrliche Gaumenaromatik und angenehme Frische bis in den Abgang. Langanhaltendes Finale. 2024-2039

 
90 Sucklingpunkte für den Chateau Lousteauneuf 2019 Medoc,James Suckling im Dezember 2021:

Vibrant young red with dark-berry, walnut and crushed-stone aromas and flavors. It’s medium-bodied with chewy tannins and a slightly austere finish. Partially made in amphora. Petit verdot and merlot. Best after 2023.


Magnumflasche
 
29,00 EUR
19,33 EUR pro l
Chateau Mangot Todeschini Distique 12 Grand Cru 2019
93+
93
94
 
93 Suckling Punkte für den Chateau Mangot Todeschini Distique 12 Grand Cru 2019James Suckling über den Chateau Mangot Todeschini Distique 12 Saint Emilion 2019:

04 Jan, 2022 – A pretty nose of dark cherries, blackberries, crushed-stones, mushrooms and walnuts. Medium-bodied with firm, chewy tannins. Layered, juicy and fruity with a spicy finish. Drink from 2024.

 
96 Punkte vom Falstaff für den Chateau Mangot Todeschini Distique 12 Grand Cru 2019im Februar 2022 bewertet:

Dunkles Rubingranat, tiefer Kern, violette Reflexe, breiterer Wasserrand. Rauchig-kräuterwürzig unterlegte schwarze Waldbeeren, ein Hauch von Lakritze und Johannisbeeren, etwas Nougat und kandierte Orangenzesten, einladendes Bukett. Saftig, straff und komplex, Brombeerfrucht, tragende Tannine, mineralisch und lange anhaftend, schokoladiger Touch im Rückgeschmack, sicheres Zukunftspotenzial.

 
93+ Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Mangot Todeschini Distique 12 Grand Cru 2019William Kelley im April 2022:

The Mangot 2019 Todeschini Distique 12 is a special cuvée that celebrates the 12 years (and counting) that the Todeschini brothers have been working together at this estate and which blends 40% Cabernet Franc, 40% Merlot and 20% Cabernet Sauvignon to deliver a more structured, concentrated wine than the regular Mangot blend. Exhibiting aromas of dark berries, baking chocolate, violets and plums, it's medium to full-bodied, ample and lively, with a deep core of fruit that's framed by fine, powdery tannins. This shows plenty of potential.
 
37,95 EUR
50,60 EUR pro l
Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand Cru
93+
94
94
93
 BIO 
 
93+ Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand CruWilliam Kelley im April 2022:

From holdings just across the border from Pomerol characterized by predominantly sandy-clay soils, the 2019 Grand Corbin-Despagne offers up aromas of plums, sweet berries and cherries mingled with raw cocoa, cigar wrapper, licorice, violets and spices. Medium to full-bodied, ample and succulent, with fine concentration, lively acids and ripe, powdery tannins, it's a beautifully balanced classic that will age with grace. François Despagne is the seventh generation of his family to steward this 28-hectare Saint-Émilion estate, located just across the border from Pomerol, and he is intent on bringing it back to the heights of which anyone who has tasted vintages such as 1929 or 1961 know it is capable.

Returning to the estate after some years researching wine microbiology, he dug 150 soil pits—discovering that the historic delimitation of parcels on the estate corresponded precisely to the underlying geology. Soils are thin sand over blue clay, and replanting favors Cabernet Franc (with an in-house massale selection)—which represented about 60% of the surface area before the 1956 frosts and subsequent replanting. Despagne has converted to organic and biodynamic farming, reducing yields, and that is translating to new levels of depth and concentration. In the winery and cellar, however, the approach is rather classical, with a tendency to work more reductively and preserve better purity of fruit (Thomas Duclos consults), emphasizing seamlessness and depth over extraction and impact. This is an estate to watch.

 
94 Sucklingpunkte für den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand CruJames Suckling über den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand Cru:
 
This is a very salty and spicy red with ripe berry, cherry, chocolate and dried dark mushrooms. Chalky, too. It’s full and layered with chewy, velvety tannins and a fresh finish. Citrusy undertone. Better after 2025.

 
94 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand CruAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand Cru:

The 2019 Grand Corbin Despagne turned out beautifully. Readers will find a big, statuesque Saint-Émilion built on vertical energy. Black cherry, plum, graphite, spice, licorice and gravel lend nuance to this explosive, potent Saint-Émilion. Gravel, scorched earth, tobacco and incense lend gravitas on the substantial finish. This is an especially powerful, earthy Saint-Émilion. Quite simply, the 2019 is a flat out stunner.

 
93 Punkte vom Falstaff für den Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand CruDer Chateau Grand Corbin Despagne 2019 Saint Emilion Grand Cru am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, dezente Ockerrandaufhellung. Zarte Kräuterwürze, mit Edelholz unterlegte dunkle Waldbeerfrucht, etwas Lakritze. Saftig, reife Herzkirschen, feine Fruchtsüße, reife Tannine, gute Länge, ein stoffiger Speisenbegleiter mit sicherem Reifepotenzial.
 
33,95 EUR
45,27 EUR pro l
Chateau de Fieuzal rouge 2019 Pessac Leognan
92
91-93
92
 
92 Suckling Punkte für den Chateau de Fieuzal rouge 2019 Pessac LeognanJames Suckling über den Chateau de Fieuzal rouge 2019 Pessac Leognan:

Aromas of blackberries, blueberries, plums, cloves and iodine. Medium-bodied with sinewy tannins. Layered and velvety with supple and fruity character. Juicy finish. Drink from 2024.

 
92 Punkte vom Falstaff für den Chateau de Fieuzal rouge 2019 Pessac LeognanDer Chateau de Fieuzal rouge 2019 Pessac Leognan am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Ein Hauch von Edelholz, dunkle Beerenfrucht, reife Pflaumen, kandierte Orangenzesten. Mittlere Komplexität, rote Kirschen, präsente, etwas fordernde Tannine, wirkt schlank und rotbeerig im Abgang, etwas sprödes Finale.
 
33,95 EUR
45,27 EUR pro l
Chateau Fonplegade 2019 Saint Emilion
93-95
95
95
94
 BIO 
95 Suckling Punkte für den Chateau Canon 2019 Saint EmilionJames Suckling über den Chateau Fonplegade 2019 Saint Emilion Grand Cru:

Plums, dark cherries, blueberries, cedar, amber, dried herbs and baking spices on the nose. Full-bodied with plush tannins. Structured, balanced and intense. It has a polished, rich core of dark and blue fruit and a long, flavorful finish. Wait for the oak spice to integrate. Drink from 2025.

 
95 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Canon 2019 Saint EmilionAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Fonplegade 2019 Saint Emilion Grand Cru:

The 2019 Fonplégade is elegant, refined and full of character. Sweet dark cherry, chocolate, leather, spice, menthol and licorice build effortlessly in the glass. Fonplégade is a Saint-Émilion that emphasizes elegance over sheer power.

 
92 Punkte vom Wine Spectator für den Für den Wine Spectator verköstigte James Molesworth den Chateau Canon 2019 Saint Emilion:

Shows the thickly textured dark fruit of the vintage, with steeped plum and blackberry notes cruising through slowly, carried by alder, loam and tobacco threads. Gains nuance as it airs in the glass, showing light chalky minerality for energy and balance in the process. Approachable but no rush. Merlot and Cabernet Franc. Drink now through 2036. 3,000 cases made, 300 cases imported.

 
94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Canon 2019 Saint EmilionDer Chateau Fonplegade 2019 Saint Emilion Grand Cru am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Zunächst etwas scheu, reife rote Kirschen, dezent nach Waldbeeren, feine Kräuterwürze, Mandarinenzesten, mineralischer Touch. Saftig, elegant, reife Kirschen, feine Fruchtsüße, seidige Tannine, ein Hauch von Nougat im Abgang, ausgewogener Stil, mineralisch und gut entwickelt, ein facettenreicher Speisenbegleiter mit Zukunftspotenzial und fruchtsüßem Finish.
 
43,95 EUR
58,60 EUR pro l