JCP Maltus Pezat Rose Cotes de Provence 2021
JCP Maltus Pezat Rose Cotes de Provence 2021

weiteres von

JCP Maltus Pezat Rose Cotes de Provence 2021

Art.Nr.:
2022008713
restlos ausverkauft  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Provence
Rebsorte(n):
70% Grenache | 20% Cinsault | 10% Syrah
Qualitätsstufe:
AOC
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
2 – 3 Jahre
Trinktemperatur (in Grad °C):
7 – 9
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Chateau Berliquet
Nicht käuflich

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Vin de Provance Aix 2021 Coteaux d Aix en Provence
 
Der Maison Saint Aix Rose Coteaux d Aix en Provence 2021 ist eine Cuvée aus 60 % Grenache sowie je 20 % Syrah und Cinsault: autochthone,regionaltypische und per Gesetz für provençalischen Rosé vorgesehene Rebsorten. Deren jeweiliger Anteil im Maison Saint Aix Rose Coteaux d Aix en Provence 2021 kann jahrgangsgemäß etwas schwanken.

Etwa 2/3 der Trauben werden ganz sanft und schonend gepresst, bei 1/3 der Trauben lässt man den Saft natürlich ablaufen (Saignée-Methode). Die Schalen werden bereits nach kurzer Zeit vom Most getrennt, denn der Winzer Eric Kurver will keinen dunklen und tanninreichen Rosé (Farbe und Tannine kommen aus den Schalen), Kurver unternimmt alles um Oxidation – „Gift für den Rosé“ – zu vermeiden: Weinlese in den kühlen Nacht- bzw. frühen Morgenstunden. schonender Transport, schnelle Verarbeitung und Kühlung der Trauben, Gärung in temperaturkontrollierten Stahltanks bei konstanten 11 bis 13°C: Dies alles kommt der Delikatesse, Frische, zarten Frucht und den feinen Aromen im Wein zugute.

Der Maison Saint Aix Rose Coteaux d Aix en Provence 2021 ist frisch, elegant, strahlend zartrosa bis lachsfarben, delikat, zeigt eine gute Balance zwischen knackiger Säure und feinen Aromen nach roten Früchten (Erdbeeren, Kirschen, Melonen) und provençalischen Kräutern. Er ist mineralisch, geradezu vibrierend, offenbart den Geschmack des Sommers und den Duft der Provence – gebündelt in einem Glas!
 
14,80 EUR
19,73 EUR pro l
Regine Sumeire Selection La Source Gabriel Rosé Côtes de Provence 2020
 
Dieser Wein ist eine Hommage an Gabriele Sumeire, den Großvater von Regine Sumeire. Heute füllt Regine Sumeire diesen eleganten Roséwein ab, den der Urenkel von Gabriele, Roger, mit derselben Leidenschaft herstellt.

Die zart ausgefallene Tönung zeigt, dass er aus schonender Direktpressung gewonnen wurde. So fällt eine besondere Aromenvielfalt und nachhaltige Frische auf. Am Gaumen frisch-mineralisch mit markanter Würze und Aromen von getrockneten Kräutern.

Der Wein hat eine sehr klare und kühle Struktur, er prahlt nicht mit kitschiger Frucht. Vielmehr ist dies ein Rose aus der Cinsaulttraube, den man sich ertrinken muss. Zunächst mit einer gewissen Strenge im Finale versehen, eröffnet der La Source Gabriel sich mit jedem Schluck immer mehr. Bis man ihn so ein wenig entschlüsselt hat, ist die Flasche auch schon meist leer, deshalb macht es durchaus Sinn von dem Wein immer eine zweite Flasche gut gekühlt bereitstehen zu haben. Es ist diese mineralische Frische mit der er punkten kann, die Textur im Mund hat eine gute Weichheit, da er aber komplett trocken ausgebaut ist, trinkt man sich an ihm nicht satt, vielmehr regt der zart kräutrig sehr hellbeerige Geschmack zum sorglosen Weitertrinken an. Geniessen Sie diesen Wein als vielseitigen Speisenbegleiter, vom Fisch und Krustentieren bis hin zum Kanninchen oder Wildgeflügel, der La Source Gabriel nimmt es mit einer Vielzahl an Gerichten gekonnt auf. 
 
11,95 EUR
15,93 EUR pro l
Domaine de Pellehaut Harmonie de Gascogne Rose 2021


 

Pellehaut Rose 2021 ein toller frischer Wein für die unkomplizierten Stunden.
 
Der Domaine de Pellehaut Harmonie de Gascogne Rose 2021 ist ein klasse Alltagswein in unserem Sortiment. Er wird aus den Reben Merlot, Tannat, Cabernet und Malbec und kleinsten Anteilen an Syrah gewonnen und bietet wirklich großes Spaßkino im Glas. Der Pellehaut Harmonie de Gascogne Rose 2021 ist geprägt von frischer Frucht und einer ungemein annimierenden Trinkigkeit. Dies macht den Gascogne Rose von Pellehaut zu einem wahren Sommerhit..
 




 
5,85 EUR
7,80 EUR pro l
Den Weedenborn Rose trocken Rheinhessen 2021 erhaöten Sie bei uns für nur 9.90€ je Flasche



Schlanke 11,5 % vol. Alkohol, animierende Säure: 7,0 g/l Säure und mit einer die Fruchtaromatik unterstreichenden Restsüße von 5,6 g/l ausgestattet. Ein trinkfreudiger Rosé aus Monzernheim, für den Gesine Roll auf die Spätburgunder-Traube zurückgreift. Und dazu meint: "Der Wein leuchtet in hellem Erdbeerrot im Glas. Die Nase zeigt viele Waldbeeren. Im Geschmack ist der Rosé saftig und beerig, erinnert an Walderdbeeren und Johannisbeeren sowie einen Hauch von Ananas und Kiwi, gepaart mit leichten Pfeffertönen. Die frische Säure sorgt für Trinklaune, dennoch hat der Wein Nerv und eine tolle Länge, ist geprägt durch Frucht und Mineralität."


 
9,90 EUR
13,20 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Domaine Serge Laloue Sancerre Rosé 2021




Die Beschreibung des Weingutes zu ihrem Domaine Serge Laloue Sancerre Rosé 2021: Eine diskrete erste Nase mit Nuancen von Erdbeere, Blutorange, die sich mit der Belüftung zu frischen Noten reifer Zitrone und gelber Kiwi entwickeln. Der Auftakt am Gaumen ist von einer schönen Lebendigkeit geprägt. Die Noten von Zitrone und Kiwi bestätigen sich, begleitet von Aromen von Früchten in Sirup, die für die nötige Geschmeidigkeit sorgen, um den Säuregehalt auszugleichen. Sowohl füllig und frisch, klingt er mit einer leichten Bitternote aus.



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Miraval 2021 Cotes de Provence Rose Miraval by jolie pitt perrin
 
Eine wunderschöne hellrosa Farbe, Aromen frischer Früchte, Johannisbeeren, Zitone, auch Rosenblüten. Dazu am Gaumen eine erfrischende Säure, mineralische Noten. Das ist die Miraval Interpretation des Provence-Terroirs.

Der Wein Das Gleichgewicht zwischen Frucht und Mineralität zeugt von einem großartigen Anbaugebiet für Weißweine.

Der Jahrgang Der trockene und milde Winter führte zu einem frühen Austrieb der Reben. Das darauf folgende nasse und kalte Frühjahr brachte zwei Frostepisoden, was leichte Schäden an den jungen Trieben verursachte und dazu führte, dass die Vegetation nur recht zögerlich Fahrt aufnahm. Die Blüte verlief dann perfekt, und der heiße, trockene Sommer erhielt die Reben in absoluter Gesundheit, wobei die regelmäßige Bodenbearbeitung dafür sorgte, dass der Weinberg kühl blieb. Die Erntezeit, der man entspannt entgegensah, startete also unter besten Bedingungen. Es ist anzumerken, dass die Weinlese in diesem Jahr recht früh, nämlich am 9. September, begann und sich über einen relativ kurzen Zeitraum von 10 Tagen erstreckte. Der Reifegrad der Trauben war auf allen Parzellen gleichmäßig. Wir entschieden uns für eine frühmorgendliche Ernte, um die Oxidation des Saftes zu begrenzen und seine ganze Frische und Reinheit zu erhalten. Im Weinkeller erlaubte die ausgesprochen hohe Qualität der geernteten Trauben eine Weinbereitung, bei der nur sehr begrenzt und mit sehr niedrigen Dosen von Schwefeldioxid eingegriffen werden musste; die alkoholische Gärung verlief problemlos. Es kündigen sich wunderbarere Weine an, sehr rein und geradlinig, mit schöner Säure, großer Mineralität, Spannung und köstlichen aromatischen Noten von Zitrusfrüchten.

Lage Das Chateau Miraval ist eines der einzigen Weingüter in der Provence, welches ein eigenes Tal im Gebiet Correns im Norden von Brignoles besitzt. Die Weinberge erstrecken sich über zwei Appellationen: Coteaux Varois en Provence (im Nord-Westen) und Cotes de Provence (im Osten).

Terroir Die Weinberge liegen an einem flachen Hang dessen Untergrund vorwiegend aus Lehm- und Kalkböden gebildet wird. Die Unterböden sind als Keuper-Mergel bekannt. Dieser bestimmte Kalk ist hervorragend geeignet um eine große Vielfalt herausragender Weißweine hervor zu bringen.

Reife Die Trauben werden in 35 Kg-Körbe, von Hand geerntet und aussortiert, danach sanft gekeltert und in Stahltanks mit kontrollierten Temperaturen (90 %) und in Eichenfässern mit Batonnage (10 %) ausgebaut.  
 
18,90 EUR
25,20 EUR pro l
Chateau Les Mesclances Cuvee Romane Cotes de Provence AOP 2021 je Flasche 10.95€
 BIO 


Der Chateau Les Mesclances Romane Cotes de Provence AOP 2021 ist ein klassischer Provence-Rosé, was heißt, dass er nicht bonbonig daher kommt, sondern mit Frische und Eleganz. In der Nase zarte ausprägungen roter Früchte wie Erd- und Himbeere. Am Gaumen leichte Würze, die Struktur verleiht und im Abgang eine wunderbar erfrischend herbe Note. Als Solist ein Erfrischer, als Speisebegleiter zu Salaten, Fisch, Geflügel und hellem Fleisch. Der Chateau Les Mesclances Romane Cotes de Provence AOP 2021 ist nicht nur der perfekte Sommerwein. sondern ganzjahrestauglich.


 
10,95 EUR
14,60 EUR pro l
Chene Bleu Le Rose IGP Vaucluse 2021
 BIO 

"Rhône-Tradition mit Pfiff", so die Beschreibung der Domaine de le Verrière, die auf ihren außergewöhnlichen Lagen hoch oben in den Dentelles de Montmirail in der Provence, nahe Gigondas, aus Trauben von alten Rebstöcken und mit einer schonenden direkten Pressung, diesen vielbeachteten Rosé keltert. Die Mischung aus alten Grenache-, Syrah-, Mourvèdre- und Rolle-Reben (Vermentino) wird sanft gepresst, drei Wochen lang bei niedrigen Temperaturen vergoren und anschließend mit biologischem Erbsenpulver geklärt. Seine reichhaltige Textur und Komplexität, sein langer Abgang und sein Lagerpotenzial machen diesen Rosé zu einem Wein, der insbesondere als Speisebegleiter, und das nicht nicht nur im Sommer, funktioniert. Im Glas präsentiert sich der Chene Bleu Le Rose IGP Vaucluse 2021 blassrosa und klar, in der Nase reichhaltig und intensiv. Noten von Himbeeren und roten Johannisbeeren, gemischt mit Grapefruit und Limette. Blumige Anklänge.  Ausgewogenheit und Frische am Gaumen, elegant mit einer angenehmen Fruchtigkeit.

Vom 2017er Jahrgang zeigte sich Joe Czerwinski vom Wine Advocate begeistert. Chene Bleu Le Rosé habe mehr zu bieten als nur eine attraktive Frucht, schrieb er. Und vergab 92 Punkte. Insgesamt lässt sich das gesamte Projekt Chene Bleu, benannt nach einer abgestorbenen Eiche in den Weingärten rund um das ehemalige Klostergebäude, die mit der Bouillie bordelaise, der rebschützenden Kupfersulfatmischung aus Bordeaux, blau angestrichen ist, insgesamt also lässt sich hier mit Jancis Robinson von einer ausgesprochenen Qualitätsfokussierung sprechen. Und der französische Weinkritiker Michel Battane sieht hier die Geburt eines Grand Cru an der Rhône.
 
21,50 EUR
28,67 EUR pro l
Jean Max Roger 2021 Sancerre Rose Cuvee la Grange Dimiere AOC je Flasche 18.50€
Ein Geschmackserlebnis Eleganz und Länge

Der Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 Cuvee la Grange Dimiere besitzt ein feinwürziges Bukett von reifen Himbeeren. Aromen von weißen Rosen. Voller Fruchtgeschmack mit feinherben Nuancen. Am Gaumen klingt der Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 sehr harmonisch mit toller Frische aus.  Die Rebsorte für den Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 ist die Pinot Noir, in Deutschland auch Spätburgunder genannt. Dank seiner Eleganz und Ausgeglichenheit lässt sich der Jean Max Roger 2021 Sancerre Rose Cuvee la Grange Dimiere AOC hervorragend als Solist genießen. Aber auch die Verbindung mit Speisen ist sehr gut möglich. Er passt nicht nur zu Salaten oder geräuchertem Lachs, zu Fischcarpaccios oder Krustentieren, sondern auch zur Küche Ostasiens wie Sushi oder Sashimi.
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Miraval 2021 Studio by Miraval IGP Méditerranée
 
Die Parzellen an der Côte d'Azur, die von Olivenbäumen und Pinien umgeben sind, sind stark von der Meeresbrise und der Nähe zum Mittelmeer beeinflusst. Diese salzigen Böden verleihen dem Wein einen einzigartigen Charakter und einen fast jodhaltigen Abgang.

Alle Rebsorten werden durch direkte Pressung vinifiziert. Der Cinsault und die Tibouren werden in Edelstahlbehältern ausgebaut. Der Grenache und die Rolle werden teilweise in tulpenförmigen Betonbehältern mit einem abgerundeten Boden vinifiziert. Durch diese eiförmige Form entsteht eine natürliche Konvektionsbewegung, die den Trub in der Schwebe hält und den gleichen Effekt wie bei einer Batonnage hat und dem Wein viel Struktur verleiht.

Hübsche blassrosa, sehr klare Farbe mit leicht bläulichen Reflexen. Dieser Wein bietet ein sehr elegante Nase mit zarten Noten von Grapefruit und weißen Blumen. Am Gaumen ist er frisch und ausgewogen, lebendig und zeigt verführerische Aromen von Zitrusfrüchten und Meeresjod.
 
Nicht käuflich
Domaine Lafage Miraflors Rose Cotes Catalanes 2021 je Flasche zu 9.75€
 
Mit dem Domaine Lafage Miraflors Rose Cotes Catalanes 2021 hat die Domaine Lafage auch für dieses Jahr wieder einen tollen Rosé kreiert. Der Domaine Lafage Miraflors Rose Cotes Catalanes 2021 leuchtet mit einer herrlich rosa schimmernden Farbe und brillanten Reflexen im Glas. Wunderbar pure und tiefgründige Nase reife Frucht und kräuterwürzige Noten. Viel Mineralität am Gaumen. Dabei komplex mit einer überaus reifen Säure. Im Abgang leichtfüßig und elegant. Der Miraflors Rose kommt in einer sehr feinen satinierten Flasche.


90 Punkte vom Wine Advocate für den Domaine Lafage Miraflors Rose IGP Cotes Catalanes 2020 Der Jahrgang 2021 wurde noch nicht bewertet. Daher hier die Kritikermeinung zum Vorgänger:
Im September 2021 verköstigt von Joe Czerwinski:

The 2020 IGP Cotes Catalanes Miraflors Rose is a blend of 50% Mourvèdre, 30% Grenache Gris and 20% Grenache Noir. Light to medium pink and copper-tinged in the glass, it offers up scents of melon and peach, with hints of strawberry as well. Medium-bodied, it's round and silky in the mouth, showing ample concentration and length on the citrus-tinged finish. With its relatively high proportion of Mourvèdre, it should drink well at least through the first half of 2022.
 
9,75 EUR
13,00 EUR pro l
Le Rose du Chateau de Pibarnon 2021
 BIO 
 
Die ganz besondere Lage in Bandol, 300 Meter über dem Meeresspiegel, ergänzt durch eine gewagte Zusammenstellung von Rebsorten, verleiht diesem Rosé seine ganze Persönlichkeit, Komplexität und Eleganz.

Die Weinbeschreibung durch das Weingut: "Der Rosé 2021 ist noch voller Temperament? Das ist normal, denn er wird erst Mitte des nächsten Frühlings beginnen, sich zu entfalten. Er ist jugendlich, er geht in alle Richtungen, er ist ein energischer Südländer, dem es noch an Erfahrung fehlt... Warten wir noch ein wenig, bis er, sobald er in Flaschen abgefüllt ist, diese mit Frechheit vermischte Eleganz erreicht, die Ihre Geschmacksknospen zum Tanzen bringen wird. Er tänzelt von roten Früchten bis zu süßen Gewürzen, mit dieser schönen, eleganten und fleischlichen Statur. Er begleitet eine farbenfrohe, einfallsreiche Küche mit süßen und seltenen Gewürzen. Ein Rosé der vier Jahreszeiten, luftig, durststillend und fruchtig in den ersten Monaten; danach mineralischer, komplexer, lang und strukturiert."
 
29,50 EUR
39,33 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Bodegas Felix Callejo El Lebrero Bodegas 2020
 
Erst vor wenigen Jahren nahm der Kontollrat der D.O. Ribera del Duero eine weiße Rebsorte mit auf die Liste der erlaubten Rebsorten. Erstmalig ist also auch ein Weißwein, nämlich aus der Rebsorte Albillo, mit dem Hinweis auf die D.O. Ribera del Duero auf dem Etikett zulässig. Und genau aus dieser Rebsorte, der Albillo mayor, ist dieser sensationelle Weißwein gekeltert worden. Im Hause Callejo stehen die Albillo Reben in einer, die sich auf 920 Metern Höhe befindet. Bestimmt können sie sich vorstellen, wie angenehm frisch es dort oben ist, während es weiter unten noch richtig warm ist. Diese großen temperaturunterscheide sind es dann auch, die den Anbau von Weißwein sinnvoll erscheinen lässt. Das ist das Milieu, das eine weiße Traube benötigt, um auch einen frisch schmeckenden Weißwein hervorzubringen. Im besten Fall sollte der Spannungsbogen des Thermometers im Weinberg auch im Wein schmecken zu sein. Das Säurespiel und vornehm zurückhaltende Aromen machen den Unterscheid aus! Und so präsentiert sich der El Lebrero aus dem Jahrgang 20 auch im Duft: gelbfruchtig, dezent exotisch, weiße Blüten, mediterrane Kräuter, durchaus komplex und eindrucksvoll mineralisch, karg und steinig. Der Ausbau in 500 Liter großen Holzfässern verleiht ihm zusätzlich Tiefe und einen gewissen Schmelz. Erinnert in seiner Machart entfernt an einen Chardonnay aus dem Burgund. Am Gaumen dann von überraschender Komplexität, durch seine rassige Säure und seinem Ritt auf der pikanten Mineralität baut der Wein Kraft, Zug und Länge auf, die niemals auf einen Wein aus dem spanischen Inland schließen lassen könnte. Dieser Albillo aus dem Ribera del Duero ist wie für jemanden gemacht, der schon so manches Außergewöhnliches im Glas hatte und etwas Neues, etwas Außergewöhnliches trinken möchte!
 
21,00 EUR
28,00 EUR pro l
Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2020 je Flasche 23.50€
90
 BIO 

90 Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

Stéphane Riffault's 2020 Sancerre Les Boucauds was the first wine bottled from this vintage at this steep-rising domaine in Sury-en-Vaux. The wine is clear, fresh and intense on the elegant and finely spicy/mineral nose. The palate is rich, intense and powerful but also refined and elegant, and with 14% stated alcohol, this Sancerre finishes with warmth, grip, good and tensioned length as well as mineral and citric freshness.



In der Nase entfalten sich die Aromen von weißfleischigen Früchten und Zitrusfrüchten. Am Gaumen sorgt die Großzügigkeit des Bodens für eine gute Fülle. Die feine Mineralität und die Säure des Weins sorgen für Frische. Genießen Sie ihn allein oder zu einfachen Gerichten mit Krustentieren oder Fisch.

 
Nicht käuflich
Jose Pariente Verdejo 2021 Rueda



Der Jose Pariente Rueda Verdejo 2021 duftet nach frischen Gräsern und exotischen Früchten. Der Verdejo ist ein Paradebeispiel für einen tollen frischen Verdejo aus der Rueda. Das vielschichtige und animierende Bukett strömt wie ein Feuerwerk aus dem Glas. seine elegante und frische Säure ist perfekt eingebunden. Das Weingut Jose Pariente ist einer der ablouten Topproduzenten im Anbaugebiet Rueda. Victoria Pariente gehört zu den besten Winzerinnen der Welt und hat eine Ausnahmestellung in der Spanischen Weinwelt inne. Die zwei Vorzeigeweine der Bodegas Jose Pariente sind der Verdejo und der Sauvignon Blanc. Seit vielen Jahren vertrauen wir auf die Qualitäten der Bodegas Jose Pariente denn sie gehören jedes Jahr zu den Benchmarweinen im gesamten Anbaugebiet.


 
9,50 EUR
12,67 EUR pro l
Lungarotti L´U Bianco dell Umbria 2021 je Flasche 8.75€
 
Der L´U von Lungarotti in Weiss oder Rot ist eine tolle Kreation aus Umbrien und ist der unkomplizierte und dennoch anspruchsvolle Weingenuss aus Italien. Dabei wird der Lungarotti LU Bianco dell Umbria 2021 aus Vermentino und Chardonnay gekeltert. Zwei Rebsorten, die im warmen Umbrien Ihre Säure erhalten und so dem Wein die typische Frische verleihen. Unterstütz durch eine ledihlich sanfte Pressung und einer kurzen Mazeration erfolgt die Vergärung bei kühlen 16°C im Edelstahltank. Bis zur Flaschenabfüllung verbleibt der Wein auf der Feinhefe.

Farbe: leuchtendes Strohgelb.

Bouquet: elegant und raffiniert, mit Noten von weißen Blumen, Haselnuss und frischem Obst (Pfirsich und Granny Smith); im Abgang eine angenehme und duftende Zitrusnote.

Geschmack: fruchtig frisch, mit mittlerem Körper, leicht zu trinken und lang anhaltender Abgang.

Als Speisebegleiter erweist sich der Lungarotti LU Bianco dell Umbria 2021 als vielseitig einsetzbar. Sei es zur Bouillabaisse, zum Hähnchen mit Curry, oder auch zu Risotto mit Meeresfrüchten, Spaghetti mit Muschelsauce, Suppen mit Hülsenfrüchten und würzigen Salaten.
 
8,75 EUR
11,67 EUR pro l
Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020
93
 BIO 
 
93 Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From gravelly limestone soils and made with fruit from nearly a dozen east- and southeast-facing parcels at 275 meters in altitude, the 2020 Sancerre Les Chasseignes opens with an initially greenish, refreshing bouquet. It offers white fruit and coolish stones aromas on the elegant and moderately intense nose but gains in complexity if aerated for some days in the open bottle. Round and elegant on the palate, this full-bodied and refreshing Sancerre reveals a finely intense and concentrated texture with ripe, fleshy yellow plum notes and delicate grip from ripe tannins and aging sur lie, but it finishes with the purity and mineral freshness of an excellent Sancerre. The finish is long, dense and savory. Les Chasseignes seems to be richer and rounder than Les Denisottes and Les Chailloux yet initially lacks the tension and structure of those, which makes the alcohol more palatable. However, this is still an excellent wine. And, tasted again after 11 (!) days from the same bottle, it's even a great Sancerre. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.


Les Chasseignes kommt in vielen Parzellen in der Appellation Sancerre vor. Es handelt sich dabei um eine lokale Bezeichnung der flachen, kieseliegen Kalksteinböden. Die Weinberge für den Les Chasseignes von Claude Riffault befinden sich nordöstlich des Dorfes Sury-en-Vaux auf einer Höhe von 270 Metern. Die südöstliche Exposition der Weinbergsparzellen gewährleistet eine lange Sonneneinstrahlung.
Der Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 zeichnet sich durch seine feine Frucht aus. Am Gaumen verleiht ihm die kalkhaltige Mineralität Länge und Nachhall.
 
Nicht käuflich
La Atalaya del Camino 2020
 
92 Punkte vom Wine Advocate für den La Atalaya del Camino 2020 Bodegas Atalaya Juan Gil DO AlmansaLuis Gutièrrez bewertet den La Atalaya del Camino 2020 Bodegas Atalaya Juan Gil DO Almansa (29.April 2022):

I also tasted the 2020 La Atalaya del Camino from a classical vintage of wines with less alcohol and higher acidity and more balance. This is a blend of 85% Garnacha Tintorera and 15% Monastrell from dry-farmed, head-pruned vines that are planted on limestone soils and average 45 years of age. It fermented in open-top stainless steel vats with neutral yeasts and matured in French oak barrels for one year. This feels harmonious and integrated, still young and a little creamy, but it was only bottled one month before I tasted it. There's more freshness and balance here, the 2020 is the most harmonious of the three vintages I tasted side by side. 54,000 bottles produced. It was bottled in February 2022.


Die Trauben der Garnacha Tintorera und der Monastrell stammen aus Weinbergen im Almansa-Gebiet in einer Höhe von 700 bis 1.000 Metern über dem Meeresspiegel, die auf sandigen Böden mit einem hohen Anteil an Kalkstein am Boden angepflanzt sind. Die Trauben werden getrennt vergoren, so dass nach der Reifung in französischen Eichenfässern ein Wein von großer Komplexität entsteht. Der Bodegas Atalaya Juan Gil La Atalaya del Camino DO Almansa 2020 ist von intensiver und lebendiger roter Farbe mit violetten Reflexen und zeigt eine kräftige und komplexe Nase mit Aromen von roten Früchten und Gewürzen. Originell und sehr interessant, so beschreibt das Familienweingut Gil den La Atalaya, mit einer großartigen Struktur, fleischig und ausgewogen mit einem langen und sehr angenehmen Abgang.
 
12,90 EUR
17,20 EUR pro l
Juan Gil Monastrell 2019 Etiqueta Plata - Silver Label - Jumilla
 BIO 
 
Dieser Wein wurde aus Trauben der Sorte Monastrell hergestellt, die von alten Weinbergen mit sehr geringer Produktion auf sehr kalkhaltigen und steinigen Böden an der Oberfläche geerntet wurden. Das Ergebnis ist ein Wein mit intensiver kirschroter Farbe, reifen Fruchtaromen und einem langen, würzigen Abgang mit einem Hauch der getoasteten französischen Eiche, in der er gelagert wurde.

Dieser edle Wein von Juan Gil ist sehr vielseitig einsetzbar - von gedünstetem Fleisch & Gemüse über kraftvolle Pilzgerichte. Gegrilltem oder auch einem edlen Blauschimmelkäse.


Der Jahrgang 2019 ist noch nicht bewertet. Der Vorgänger-Jahrgang erreichte sensationelle 93 Punkte.

93 Punkte vom Wine Advocate für denLuis Gutierrez beschreibt den Silver Label im September 2020 wie folgt:

I also tasted the following vintage, the 2018 Juan Gil (silver label), from a cooler and rainier, more continental vintage than the 2017 I tasted next to it. The origin is the same, Monastrell from their own old, non-irrigated vines fermented in stainless steel and matured in French oak barrels for around 12 months. This is the first vintage that is certified organic. There were some challenges, but they resulted in a fresh and balanced wine with integrated oak and a juicy and round palate. They have introduced optical sorting of the grapes, and perhaps that's why there is more precision and purity. They cannot do manual sorting at this price point, but optical sorting seems like a good alternative. 2018 is a more difficult vintage than the 2017, yet this wine is better, juicier and seems to absorb the oak better, with just a smoky touch that reminded me somehow of a Northern Rhône. Really impressive. 312,000 bottles. It was bottled in June 2020.
 
11,90 EUR
15,87 EUR pro l
Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2018
93
 
93 Punkte vom Wine Spectator für den Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2018 Tedeschi Marne 180 Amarone im Juni 2022 wie folgt: 

An expressive red, revealing a juicy range of sun-dried cherry and strawberry fruit flavors layered with creamy tannins and citrus peel acidity. Well-spiced and lightly zesty throughout, with savory accents of stemmy herbs and tobacco.

 
Der Amarone ist einer der vielen sagenumwobenen Weine Italiens. Die Trauben für diese Ikone werden vollreif geerntet und danach vier Monate kontrolliert getrocknet, wodurch sich die Konzentration aller Inhaltsstoffe der Traube enorm verdichtet und zu einem Ergebnis führt, wie man es sonst nicht finden kann. Der Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2015 macht da keine Ausnahme: Nach einer alkoholischen Gärung von 40 bis 60 Tagen lagert dieser feine Tropfen für drei Jahre in Eichenholzfässern und  kommt nach der Abfüllung erst sechs Monate später auf den Markt, damit sich der Wein erstmal beruhigen kann. Auch hier setzt Tedeschi auf die traditionsreiche Weinbereitung mit einem breiten Spektrum an autochtonen Rebsorten: 30% Corvina. 30% Corvinone. 30% Rondinella und insgesamt 10% von Rossignola, Oseleta, Negrara und Dindarella geben das beste Venetiens in einen einzigen Wein.

Im Glas zeigt sich der Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella 2015 mit einem tief dunklen Rubinrot, die Aromen springen einen förmlich an und füllen die Nase auf Anhieb mit vollreifen, süßen, dunklen Früchten wie Blaubeeren, Schwarzkirschen und Cassis. Durch die dreijährige Lagerung im Fass gesellt sich noch etwas Vanille mit ins Aromenspektrum. Wer im Mund jetzt plumpes Fruchtkompott erwartet, wird bitterlich enttäuscht. Samtweiches aber präsentes Tannin. dunkles Dörrobst und eine ins Bitter gehende (hier liegt der Ursprung des Namens Amarone. vom italienischen amaro = bitter) Note, die erfrischt, dem Wein Struktur und Eleganz verleiht.

Die Bezeichnung Marne 180 beschreibt übrigens 2 Besonderheiten des Weins, die die Individualisten bei Tedeschi natürlich nicht unerwähnt lassen wollen: "Marne" bezeichnet den Boden, zu Deutsch "Mergel". Hier wachsen die Trauben für den Tedeschi Marne 180 Amarone della Valpolicella an mindestens 20 Jahre alten Reben. Die "180" im Namen steht für die Ausrichtung der Weinbergslagen, von einer zur anderen Himmelrichtung im exakten 180°-Winkel.
 
31,95 EUR
42,60 EUR pro l
Vinosia 2019 Neromora Aglianico DOC Irpinia



Die Reben für den Vinosia 2019 Neromora Aglianico DOC Irpinia stehen im Gebiet der Gemeinden Paternopoli und Luogosano in der Provinz Avellino (Kampanien) mit seiner rauhen Berglandschaft. Gelesen wird hier erst Ende Oktober. Und zwar per Hand. Im Keller erfolgt eine sanfte Pressung und eine rund zweiwöchige Mazeration. Nach der temperaturkontrollierten Gärung und der vollständig durchgeführte Malolaktik erfolgt der Ausbau für etwa 6 Monate in Barriques aus französischer Eiche.

"Reife Früchte und Vanille in der Nase, die sich am Gaumen zusammen mit leichten Noten von Lakritz und Paprika bestätigen. Trocken, aber mit umhüllenden Tanninen, gutem Körper und Ausdauer." So die Beschreibung des Weingut-Teams um Luciano Ercolino.


 
9,80 EUR
13,07 EUR pro l