Chateau La Vieille Cure Fronsac

Chateau La Vieille Cure Fronsac




Mit zwanzig zusammenhängenden Hektar Fläche erscheint das Weingut Château La Vieille Cure auf der berühmten Belleyme-Karte der Guyenne
Region aus dem Jahre 1780. Kirchenbücher zeigen, dass Reben schon im 17 Jahrhundert angebaut wurden. Die Rebstöcke  sitzen auf Plateaus in
einer besonders vorteilhaften Lage mit vorwiegend nach Südosten ausgerichteten Hängen. Das Weingut erstreckt sich entlang des Flusses Isle in etwa 65
Metern Höhe. Es genießt viel Sonne und optimale Entwässerung. Diese Umstände fördern das Wachstum der Trauben, die so unter perfekten Bedingungen
zur Vollreife gelangen. Gekauft 1986 von einer Gruppe amerikanischer Freunde (Bordeaux-Liebhaber, die das außerordentliche Potential dieses Weingutes erkannten) wurde das Gut größtenteils renoviert. Die Rebfläche wurde zumeist neu angelegt und bepflanzt. Die ältesten Rebstöcke, manche bereits 75 Jahre alt, wurden nicht angerührt. Ein neuer Weinkeller wurde gebaut und mit modernster Kellertechnik ausgestattet. Und erstmals wurde auf dem
Weingut auch der Ausbau im Barrique eingeführt. Ziel dieser Investitionen ist es, Spitzenweine zu erzeugen, die weltweit Abnehmer finden. Die neuen Eigentümer führten ein ganz neues Marketing-Programm ein, und betonten dabei die Erzeugerabfüllung  ausschließlich auf dem Weingut. War Château La Vieille Cure früher kaum bekannt, so wird er heute in über 25 Länder exportiert. Die Haupt-Absatzmärkte sind Frankreich, die USA, China und Großbritannien.

Die Möglichkeiten zur Verbesserung sind jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Die Gutsbesitzer sind Perfektionisten und werden ihre Bemühungen so lange fortsetzen, bis ihre Weine im Anbaugebiet um Libourne eine Spitzenposition einnehmen.

Quelle: http://www.la-vieille-cure.com/




 

Magnumflasche Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac
92+
93
92
92
MAGNUM

CB Weinhandel bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt: CB Weinhandel bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt:
93+ Punkte

Dichter und satter Kern mit vollem Körper, die Nase ist sauber und von reifer dunkler Frucht geprägt, am Gaumen sehr fleischig und satt, tolle Länge. Ganz solide, wie die Jahre zuvor auch.

 
93 Sucklingpunkte für denJames Suckling bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt:
Aromas of plum, blueberry, dark chocolate and walnut husk. Some pine cone, too. It’s medium-to full-bodied with firm, powdery tannins. Chewy, creamy and polished all at once. Extremely well done. Try from 2023.
 
92 Punkte vom Wine Spectator für denJames Mothels bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt:
This has a succulent feel, pulling you into its mix of fresh plum, red cherry and raspberry coulis flavors while bergamot and red tea accents stay in the background. Finish is juicy but tightly focused, with an underlying chalky thread lending precision. Merlot, Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon.
 
92+ Punkte vom Wine Advocate für denLisa Perrotti Brown bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt:
Deep garnet-purple in color, the 2018 La Vieille Cure opens with cedar chest, graphite and tree bark scents, giving way to a core of baked blackberries, stewed plums and cherry compote, with wafts of Sichuan pepper and star anise. The full-bodied palate (15% alcohol) is wearing a lot of oak at this stage, with a good core of baked black fruits and loads of exotic spice accents, supported by grainy tannins and just enough freshness, finishing woody. Give it a good 5 years for the oak to integrated and drink it over the next 12-15 years or more.
 
92 Punkte vom Vinous-Team für denAntonio Galloni bewertet den Chateau La Vieille Cure 2018 Fronsac wie folgt:
The 2018 La Vieille Cure is a total pleasure bomb. Rich, sumptuous and exotically beautiful, the 2018 grabs hold of all the senses and never lets up. Inky dark fruit, spice, new leather, licorice, mocha and chocolate build as this exuberant, deeply layered Fronsac shows off its soft curves and considerable charms. In a word: fabulous. 


MAGNUM
 
52,00 EUR
34,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau La Vieille Cure 2019 Fronsac
93
92
92
92
93
93 Suckling Punkte für den Chateau La Vieille Cure 2019 FronsacJames Suckling über den Chateau La Vieille Cure 2019 Fronsac:
11 Jan, 2022 – Vibrant nose of wild raspberries, brambleberries, lemon zest, thyme and sandalwood. It’s medium-to full-bodied with firm, tight-grained tannins and bright acidity. Vibrant and fragrant. Firm yet elegant finish. Drink after 2024.
 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau La Vieille Cure 2019 FronsacNeal Martin (vinous) zum Chateau La Vieille Cure 2019 Fronsac:
The 2019 La Vieille Cure has a well-defined bouquet of lively blackberry, raspberry preserve and cedar aromas, very focused and displaying beautifully integrated oak. The palate is medium-bodied and sapid, with fine-grained tannins, and maybe a little lactic toward the finish, which reveals a smear of dark chocolate and fans out nicely on the aftertaste. An excellent Fronsac.
 
93 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau La Vieille Cure 2019 FronsacJeb Dunnuck im April 2022:
A year-in, year-out best value, the 2019 Château La Vieille Cure is another winner from this château that does everything right. Revealing a deep ruby/purple hue as well as great aromatics of black cherries, tobacco leaf, spicy oak, and loamy earth, it's medium to full-bodied, perfectly balanced, has silky tannins, and a great finish. It's just an impeccably made, satisfying, classic Right Bank beauty to drink over the coming 10-12 years. Bravo!
 
92 Punkte vom Wine Spectator für den Chateau La Vieille Cure 2019 FronsacFür den Wine Spectator verköstigte James Molesworth den Chateau La Vieille Cure 2019 Fronsac:
Stylish, with crushed plum and lightly warmed cassis flavors infused gently with dark earth and tobacco accents, followed in the end by a hint of cast iron. Merlot, Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon. Best from 2023 through 2032. 5,180 cases made, 500 cases imported.
 
92 Punkte vom Falstaff für den Chateau La Vieille Cure 2019 FronsacDer Chateau La Vieille Cure 2019 Fronsac am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:
Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Tabakig unterlegte schwarze Waldbeeren, reife Kirschen, ein Hauch von Edelholz, würzige Aromatik. Kraftvoll, engmaschig, saftige Pflaumenfrucht, integrierte Tannine, dunkle Schokolade, mineralisch und anhaftend, braucht noch Zeit, sicheres Reifepotenzial.



 
25,50 EUR
34,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau La Vieille Cure 2020 Fronsac
91-93
93
91
87-89
90-92
93
93 Sucklingpunkte für den Chateau La Vieille Cure 2020 Fronsac
James Suckling beschreibt ihn im Januar 2023 wie folgt:
A pretty deep and broad-shouldered Fronsac with impressive intensity. Nose has lots of blackcurrants, dark cherries, some cocoa powder and a hint of cigar box. Full-bodied on the palate with dense yet creamy tannins that will take a few more years to integrate. Lengthy and pretty plush. An outstanding Fronsac. Drinkable now, but better from 2025.
 
93 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau La Vieille Cure 2020 Fronsac Den Chateau La Vieille Cure 2020 Fronsac beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
93 Always a winner, I can't remember the last vintage of this cuvée that didn't put a smile on my face. The 2020 Château La Vieille Cure has lots of up-front cassis and black cherry fruits to go with complex floral, lead pencil, and green tobacco-like aromas and flavors. Medium to full-bodied, seamless, and elegant, it has the vintage's concentrated, pure style front and center. It will evolve for 10-12 years.
 
91 Punkte vom Wine Spectator für den Chateau La Vieille Cure 2020 Fronsac
James Molsworth beschreibt ihn im Januar 2023 wie folgt:
This has a nice fresh edge to the mix of damson plum and bitter cherry coulis notes, while leather, tobacco and savory hints fill in the background. Merlot, Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon. Best from 2023 through 2033. 10,480 cases made, 1,000 cases imported. –JM
24,90 EUR
33,20 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac
88-90
93-94
93
91-93

Den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsacverkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac wie folgt:
91-93+  
Viel dunkle Frucht, fast schwarzbeerig, starke Cassis und Holundernuancen. Feine Würze vom Holz. Im Mund sehr präsent, mit einer erstaunlichen Säurestruktur ausgestattet. Die Tannine sind präsent aber nicht anstrengend. Der Wein hat all die Reize wie in den Vorjahren, aber eine Frische und Säure wie selten in dieser Form verkostet. Es wird spannend zu sehen, wo die Reise hingeht.

93 Punkte vom Falstaff für den Chateau La Vieille Cure 2022 FronsacDen Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac beschreibt Fallstaff wie folgt:
04.05.2023
Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Schokoladig unterlegte reife Kirschfrucht, reife Pflaumen, zart nach Lakritze, kandierte Orangenzesten. Stoffig, kraftvoll, elegant, süßer Schokotouch, bereits zugänglich, verfügt über gute Länge und Entwicklungspotenzial.

88-90 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac Den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac beschreibt William Kelley wie folgt:
Aromas of licorice, dark berries, spices and cassis preface the 2022 La Vieille Cure, a medium to full-bodied, fleshy, fruit-driven wine framed by velvety tannins. It's nicely balanced, with a fresh and elegant finish. This is a blend of 78% Merlot, 19% Cabernet Franc and 3% Cabernet Sauvignon.

 
Die Bewertung für den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt. Den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac beschreibt Jeff Leve wie folgt:
92-94
Lush, dark, polished, fruits, cocoa, chocolate, espresso and plums are ripe, sweet, creamy, long, fresh and a pleasure to taste. You can enjoy this with pleasure on release and for another 12 or more years after that. Drink from 2025-2038.

93-94 Sucklingpunkte für den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac Den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac beschreibt James Suckling wie folgt:
A beautiful and transparent La Vieille Cure with ultra-fine tannins and bright acidity. Balanced and vivid. Medium body. Really well done here.


 
91-93 Punkte Jeb Dunnuck für den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac Den Chateau La Vieille Cure 2022 Fronsac beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
Always a smoking good bottle of wine, the 2022 Château La Vieille Cure sports a deep purple hue as well as terrific aromatics of ripe red and black fruits, leafy herbs, chocolate, and crushed stone. With full-bodied richness, a lush, layered, seamless mouthfeel, and ripe tannins, it's going to way over-deliver and should have 10-12 years, if not longer, of prime drinking.
22,50 EUR
30,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau La Vieille Cure 2023 Fronsac
NEU
92-93
89-91
91
90-92
Der La Vieille Cure 2023 aus Fronsac präsentiert sich als ein charaktervoller Rotwein aus Bordeaux. In der Nase offenbaren sich zunächst mentholige Noten, begleitet von Lakritz, salzigen Kirschen, Pflaumen und mineralischen Nuancen von zerkleinertem Stein. Dieser Wein zeigt eine faszinierende aromatische Vielfalt. Am Gaumen präsentiert sich der La Vieille Cure 2023 als mittelkräftig mit einer frischen, weichen und raffinierten Textur. Die fruchtige Ausgewogenheit wird durch die lebhafte Säure und eine angenehme Struktur mit festen Tanninen unterstrichen. Der Einfluss des Eichenholzes verleiht dem Wein eine gewisse Komplexität, während Süße von Pflaume, gerösteter Mandel und Vanille diesen Wein abrunden. Genusszeitraum: Der La Vieille Cure 2023 ist ein Wein, der bereits bei seiner Veröffentlichung genossen werden kann, aber auch das Potenzial hat, sich über 12 Jahre oder länger zu entwickeln. Es wird empfohlen, ihn zwischen 2027 und 2040 zu trinken, um sein volles Potential zu entfalten. Dieser Rotwein aus Fronsac zeigt Charakter, Struktur und eine faszinierende Aromenkomplexität, die Liebhaber von Bordeaux-Weinen begeistern wird. Ein Wein, der sowohl zum sofortigen Genuss als auch zur Reifung im Keller geeignet ist und auch in den kommenden Jahren seine Exzellenz beweisen wird.
 
Die Bewertung für den  vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt.The Wine Cellar Insider (Jeff Leve):
91-93/100
Mentholig, mit Lakritz, salzigen Kirschen, Pflaumen und Anklängen von zerkleinertem Stein startet der Wein. Dann ist der Wein mittelkörperig, frisch, weich, zugänglich, raffiniert und fruchtig. Wenn Sie einen wirklich schönen Wein suchen, ohne viel Geld auszugeben, sollten Sie diesen Wein probieren. Sie können ihn mit Vergnügen bei der Veröffentlichung genießen und weitere 12 Jahre oder länger danach. Trinken von 2027 bis 2040.
 
Jane Anson bewertet den  wie folgt:Jane Anson, Inside Bordeaux (Jane Anson)
93/100
Reich strukturiert, gute Farbtiefe, süße Pflaume, geröstete Mandel und Vanilleschoten am Rand, die den Einfluss des Eichenfasses zeigen, aber dieser Wein hat viel Wumms und Charakter, ein Weingut, das konsequent liefert und auch 2023 wieder einen großartigen Job macht.
 
90-92 Jeb Dunnuck für den Château La Vieille Cure 2023 aus Fronsac wird von Jeb Dunnuck als ein herausragender Rotwein mit tadellosem Preis-Leistungs-Verhältnis beschrieben. Die tiefviolette Farbe des Weins offenbart ein großartiges Bouquet von schwarzen und blauen Früchten, würzigem Eichenholz, Graphit und einer Erdnote. Am Gaumen präsentiert sich dieser Wein mit mittlerem bis vollem Körper und einer reichhaltigen Textur. Die Tannine sind reif, poliert und zugleich kraftvoll, und sie bauen sich langsam auf. Der Wein zeigt eine großartige Balance und endet mit einem beeindruckenden Finish. Jeb Dunnuck deutet darauf hin, dass der Château La Vieille Cure 2023 ein herausragender Wein ist, der wahrscheinlich 2-3 Jahre Flaschenreife benötigt, um sein volles Potenzial zu entfalten. Mit seiner beeindruckenden Struktur, aromatischen Vielfalt und Potenzial zur Lagerung scheint dieser Wein dazu bestimmt zu sein, im Laufe der Zeit noch weiter zu brillieren. Dieser Wein wird als eine konstant hochwertige Wahl und ein bemerkenswertes Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt, was ihn zu einer attraktiven Option für Weinliebhaber macht, die nach außergewöhnlichen Weinen suchen, die auch noch bezahlbar sind. Der Château La Vieille Cure 2023 verspricht einen Genuss sowohl in der Jugend als auch nach einer gewissen Reife im Keller.
 
92-93 Sucklingpunkte für den James Suckling:

Dieser Wein zeigt Spannung und Rückgrat mit lebendiger Säure und einladendem Fruchtcharakter. Mittelkräftig mit festen Tanninen. Solide und strukturiert.


 
22,50 EUR
30,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)