Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2021
Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2021  BIO 

weiteres von

 BIO 

Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2021

Art.Nr.:
2022008997
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Loire
Lage:
Sancerre
Rebsorte(n):
Sauvignon Blanc
Bodenformation:
tiefe Terres Blanches, kalkhaltiger Kimmerdige
Qualitätsstufe:
AOC
Ausbau::
9 - 10 Monate in demi-muids
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
10 Jahre +
dekantieren / karaffieren:
ja
Trinktemperatur (in Grad °C):
8 – 10
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Burgunder
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Claude Riffault | Maison Sallé | 18300 Sury-en-Vaux | Frankreich | FR-Bio-01
39,50 EUR
52,67 EUR pro l

52,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Domaine Serge Laloue Sancerre Cuvée Silex 2020




Die erste Nase, so beschreiben Christine und Franck ihren  Domaine Serge Laloue Sancerre Cucée Silex 2020, enthüllt Noten von Stachelbeeren, Brennnesselblüten mit einem Hauch von Limette. Mit etwas Luftkontakt dominieren dann Zitrusfrüchte (Orange, Mandarine). Dicht und fein am Gaumen, erfrischend durch eine schöne mineralische Note. Die Zitrusfrüchte bestätigen sich und werden durch einen eleganten Hauch von Vanille ergänzt. Der Abgang ist lang und bietet eine attraktive Bitternote.



 
23,90 EUR
31,87 EUR pro l
Weedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen 2021
NEU
93+
95
93+

Als "golden cut" aus den schönsten und besten Trauben der wertvollsten Lagen und ältesten Sauvignon Blanc Weinberge bezeichnet Gesine Roll, Germany's Mrs. Sauvignon (Stephan Reinhardt | WineAdvocate), den Weedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen. Hier trifft Finesse und Eleganz auf Power und Struktur. Auf der diesjährigen ProWein haben wir Gesine am Stand besucht und neben dem freundschaftlichen Plausch natürlich auch die Weine verköstigt. Dass wir danach die schon im Vorfeld getätigte Bestellung erweitern wollten und zusätzliche Kartons orderten, spricht wohl für sich. Die Kritikerstimmen sind sich auch einig. Wir staunen selbst, wie sich Weedenborn über die Jahre doch entwickelt hat: So titelt der Stern schon 2015 die „Königin des Sauvignon Blanc“… zwischenzeitlich geführt in den Weinguides Gault&Millau, Falstaff und Eichelmann als 4-Sterne-Weingut… „Weinpersönlichkeit des Jahres“ im Gault&Millau 2023 … „Winzer/in des Jahres“ bei Falstaff 2024 … bei James Suckling bis zu 98/100 Punkten als einer der weltbesten Sauvignon-Blanc-Erzeuger… bester Sauvignon Blanc Deutschlands im Vinum Weinguide 2024…  beste Bewertungen bis 96/100 Punkte bei Robert Parker.



93+ Punkte vom Wine Advocate für denWeedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen 2021 von Stephan Reinhardt verköstigt:

Aged for 18 months in French 500-liter tonneaux (one-third new), the 2021 Sauvignon Blanc Réserve opens with an intense, elegant, finely smoky and herbal (parsley root, parsnip, leek) bouquet with dense and elegant fruit, dried orange and lemon/grapefruit zests as well as mineral notes of crushed limestone. Rich and elegant on the palate, this is a still young and very vital, citric-flavored white with remarkable intensity, tension and grip. Still underdeveloped and citric, this is a still tight and lean Sauvignon Blanc that needs another year or more to refine and open up. The ripeness of the grapes when harvested and the citric astringency and intensity on the finish indicates excellent aging capacity. 6,000 bottles were filled in July 2023 with moderate 12.5% stated alcohol thanks to the slow reopening and extended hang time. Screw cap. Tasted in August 2023. In the later summer, Gesine Weedenborn presented me with what is by far the best Sauvignon blend of German origin that I have ever tasted. Her 2020 Grande Réserve is an event, a world-class white wine based on Sauvignon and Chardonnay that was aged for 30 months on the lees. This sensational wine is perhaps less due to the grape varieties than to its terroir and, of course, to Gesine herself, who discovered this for both varieties and dedicated herself in particular to Sauvignon in the first place. Here in the Wonnegau, on reddish-colored limestone soils in a warm climate, she succeeds in producing unique Sauvignons that are neither Styrian nor French and certainly not New Zealand but rather Weedenborn, a least more so than the pure Chardonnays.
 
95 Sucklingpunkte für den Weedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen 2019James Suckling im Oktober 2021 über den Weedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen 2019:

What a wild and exciting nose this astonishing sauvignon blanc has with curry leaf, fresh coriander, mint and preserved lemon aromas Super-fresh for a late release 2021, this has such great vibrancy, but also a wide range of caramelized tree fruits. Great aging potential. From the highest altitude section of the Morstein GG site. Fermented and matured in mostly 500 liter oak casks sur lie for 18 months. Drink from release.

 
93 Punkte vom Falstaff für den Weedenborn Sauvignon Blanc Réserve trocken Rheinhessen 2019Ulrich Sautter vom Falstaff im Weinguide Deutschland

Nobler Duft nach Kalk, nassem Stein und Karamell. Am Gaumen weicht die Zurückhaltung und er wird sofort packend, anpackend und extraktvoll. Die Finesse und Harmonie sind durchgängig bei sicherem Reifepotenzial.


 
37,00 EUR
49,33 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Domaine Huet Vouvray Clos du Bourg Sec 2021
93
92
 BIO 

Ein Chenin blanc als "Spiegel des mit Kalksteinen drapierten Terroirs" (Domaine Huet)

Die sechs Hektar große Parzelle, die oberhalb der Kirche von Vouvray liegt und von einer alten Steinmauer aus dem 9. Jahrhundert umgeben ist, gehört zu den ältesten Weinberge von Vouvray und den Premiers Crus der Appellation. Ihr wenig mächtiger Boden besteht aus Lehm und Kalkstein und ruht auf einem Unterboden aus Tuffstein. Die Weine des Clos du Bourg sind tiefgründig und dicht. Sie sind für die Lagerung genäht, erweisen sich aber auch als ausgezeichnete Weine für den sofortigen Genuss.
Verkostungsnotiz des Teams um Jean-Bernard Berthomé: Die Nase spiegelt die Köstlichkeit wider und lädt mit Aromen von leicht gekochtem Pfirsich, Blutorange und Rosenblüten zu den feinsten Kombinationen ein. Um diese Noten von rosa Grapefruit und Orangenschale herum ist der Abgang lang für eine vielversprechende Zukunft.

 
93 Sucklingpunkte für den Domaine Huet Vouvray Clos du Bourg Sec 2021James Suckling zum Domaine Huet Vouvray Clos du Bourg Sec 2021 (Januar 2023):

Initially this dry Vouvray is a bit closed on the nose, but has terrific structure and wonderful elegance on the rather rich yet very focused palate. Then, with some aeration, the delicate citrus-zest and peach-skin aromas develop. Long finish that’s simultaneously creamy and stony. From biodynamically grown grapes. Drinkable now, but best from 2025.


 
92 Punkte vom Wine Spectator für den Domaine Huet Vouvray Clos du Bourg Sec 2021Alison Napjus, Tasting Director beim Wine Spectator, schreibt im Dezember 2022:

Supremely elegant, fresh and juicy, with tightly coiled flavors of succulent apple and honeycomb highlighted by salted almond, pastry cream and a grounding base of mineral. Offers impressive concentration and purity, with a cashmerelike texture that lingers long after the last sip. Drink now through 2027.


 
Beim Robert Parker Wine Advocate wurde der Domaine Huet Vouvray Clos du Bourg Sec 2021 noch nicht bewertet. Den Jahrgang 2019 bezeichnete Stephan Reinhardt als "eine Pflicht für alle Chenin-Liebhaber". Und weiter: "Der Vouvray Clos du Bourg Sec 2019 bietet ein tiefes, reichhaltiges und doch reines und raffiniertes, intensiv aromatisches, dunkleres Bouquet mit Aromen von vollreifen Stein- und Tropenfrüchten, die mit erdigen, kreidigen und hefigen Noten verwoben sind und für weitere Finesse und Komplexität sorgen. Am Gaumen ist er vollmundig, rund und fruchtig, ein tiefgründiger, intensiver, saftiger, seidiger und dennoch dichter, kreidiger, sehr komplexer, nachhaltig strukturierter und anhaltend salzig-mineralischer Chenin von alten Rebstöcken, die ihm zusätzliche Konzentration und einen spektakulären, ausdrucksstarken Charakter verleihen. Ein großer, altersgerechter Vouvray mit feinen Tanninen und einer anhaltenden salzigen Spannung und Finesse. Was für ein Abgang! Der 2019er braucht noch eine Weile, um an Finesse und noch mehr Komplexität zu gewinnen. Der Wein aus der Flasche, den ich neun Tage zuvor verkostet habe, war unglaublich gut!" - 97 Punkte!

 

37,00 EUR
49,33 EUR pro l
Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2021
 BIO 
Präzise und anspruchsoll sowie Ausdruck seines kalksteindominierten Terroir

Letzteres macht sich, bei aller knackigen Säure, die den etwas kühleren Jahrgang 2021 repräsentiert, durch das recht geschneidige Mundgefühl bemerkbar.  Armoatisch deckt der Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2021 dabei sowohl die fruchtige (Zitrus, trpopische Früchte) als auch die florale Komponenten (Holunderblüten) ab. Und auch einen Hauch grüner Kräuter lässt sich bemerken.

Les Chasseignes kommt in vielen Parzellen in der Appellation Sancerre vor. Es handelt sich dabei um eine lokale Bezeichnung der flachen, kieseliegen Kalksteinböden. Die Weinberge für den Les Chasseignes von Claude Riffault befinden sich nordöstlich des Dorfes Sury-en-Vaux auf einer Höhe von 270 Metern. Die südöstliche Exposition der Weinbergsparzellen gewährleistet eine lange Sonneneinstrahlung.

Im Januar 2022 bewertete James Suckling zuletzt den Jahrgang 2020 mit 93 Punkten. Seine Verkostungsnotiz geben wir hier noch mal wieder:
 
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020Stephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From gravelly limestone soils and made with fruit from nearly a dozen east- and southeast-facing parcels at 275 meters in altitude, the 2020 Sancerre Les Chasseignes opens with an initially greenish, refreshing bouquet. It offers white fruit and coolish stones aromas on the elegant and moderately intense nose but gains in complexity if aerated for some days in the open bottle. Round and elegant on the palate, this full-bodied and refreshing Sancerre reveals a finely intense and concentrated texture with ripe, fleshy yellow plum notes and delicate grip from ripe tannins and aging sur lie, but it finishes with the purity and mineral freshness of an excellent Sancerre. The finish is long, dense and savory. Les Chasseignes seems to be richer and rounder than Les Denisottes and Les Chailloux yet initially lacks the tension and structure of those, which makes the alcohol more palatable. However, this is still an excellent wine. And, tasted again after 11 (!) days from the same bottle, it's even a great Sancerre. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.

 
Nicht käuflich
Terlan Quarz Sauvignon Blanc 2022 DOC
NEU
95
93
93
Edler Weißwein mit internationalem Ansehen

Das Team um Kellermeister Rudi Kofler sagt zum Terlan Quarz Sauvignon Blanc 2021 DOC: "Farbe: funkelndes gelbgrün. Geruch: Verlockend exotisch mit einer vielschichtigen Frucht von Mango, Papaya, Limette und roter Grapefruit aber auch Kräuteraromen, die an Zitronengras, Melisse, Minze und grünen Tee erinnern, präsentiert sich dieser Sauvignon im Glas. Zudem enthüllt er verbunden mit einem Hauch von Stachelbeeren auch mineralische Feuersteinnoten. Geschmack: Ein äußerst interessantes Spiel erlebt man am Gaumen, wo sich die saftigen Fruchtaromen zusammen mit der feingliedrigen Mineralität zu einer beachtlichen harmonischen Fülle vereinen und einen kraftvollen sowie langen Nachhall bescheren."

Eric Guido schwärmt für Vinous: "Am Gaumen ist er ein reines Vergnügen",schreibt er, hebt die weiche Textur hervor, die saftige Säuren und die salzige Mineralität. Hier einge Stimmeb seiner Kritkerkolleginnen und Kollegen:
 
95 Sucklingpunkte für den Terlan Quarz Sauvignon Blanc 2022 DOCJames Suckling in seiner Verkostungsnotiz zum JG 2022:

Aromas of fresh grass, limes and stone follow through to a medium body with bright acidity and a creamy texture. Intense, with plenty of length and flavor. Tight and polished. Drink now.
 
 
93 Punkte vom Wine Spectator für den Terlan Quarz Sauvignon Blanc 2022 DOCAliso Napjus zum Terlan Quarz Sauvignon Blanc 2022 DOC:

This vibrant, minerally white is long and graceful, with a streak of salinity that delivers a mouthwatering, salty tang to the focused range of nectarine, pink grapefruit granita, gooseberry, chive blossom and white pepper notes. Drink now through 2032.
65,00 EUR
86,67 EUR pro l
Claude Riffault Monoparcelle 538 AOC Sancerre 2022
NEU
94 - 96
 BIO 
Nur als Parzellen-Kollektion gemeinsam mit der Monoparcelle 469 zu kaufen
 

94-96 Punkte vom Vinous-Team für den Claude Riffault Monoparcelle 538 AOC Sancerre 2022Rebecca Gibb MW für Vinous zum Claude Riffault Monoparcelle 538 AOC Sancerre 2022 (Juli 2023):

The 2022 Monoparcelle 583 is almost good enough to eat. It is delicate while being succulent: there's a gourmand texture. The acidity keeps the mouth refreshed and the wine moving perpetually, giving a sense of motion and purpose on the finish. Expect ripe pear and apple flavors, lemon meringue pie and elderflower characters. The fine, textural and excellent wine will be released in March 2024.
 



Hier geht es zur Parzellen-Kollektion 2022 von Claude Riffault

 

Nicht käuflich
Claude Riffault 2022 Les Chailloux AOC Sancerre
NEU
Präzise, straff und mit Alterungspotential

Die im Dorf Sury-en-Vaux eher seltenen Feuersteinböden, verursacht durch eine geologische Verwerfung während des Eozäns vor rund 40 Millionen Jahren, befinden sich am Rande des Forêt de Charnes, am lieu-dit Les Chailloux. Nicht mal ein Hektar besitzt Claude Riffault in diesem Terroir, mit Rebstöcken im Alter zwischen 13 und 40 Jahren. Der daraus gewonnene Wein ist geradlinig und mineralisch. Die Frucht drückt sich auf ihrer rauchigen Seite aus. Am Gaumen ist er präzise und straff.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 07. Januar 2024:

Farbe: helles Strohgelb
Nase: Der Sancerre »Les Chailloux« stammt von Böden mit einem hohen Silex-Anteil, der sich mit einer zarten Feuerstein-Note im Wein abbildet. Das leicht Feuersteinige ist aber nur ein Aspekt unter vielen und auch kein dominierender. Vielmehr reiht sich dieser Duft ein in Aromen von Maiglöckchen, Zitronen und Limetten, Weißen Johannisbeeren, einem Hauch von grüner Ananas sowie grünen Birnen.
Gaumen: Am Gaumen wirkt der Les Chailloux genauso präzise, hell und glockenklar wie im Duft. Es ist ein straffer, linearer Sauvignon Blanc, in der der Holzton keineswegs stört, sondern in seiner Feinheit das komplexe Spiel unterstützt, ohne es zu überlagern. Das ist ein tonischer, salziger, energetischer Wein mit vielen unterschiedlichen zitrischen Noten, weißfleischiger Frucht, Stein und Petrichor und gleichzeitig mit Noten von weißem Nougat und einer Spur Vanille. Das wirkt sehr komplett und sinnlich. (Copyright: Christoph Raffelt und Vinaturel)

Dem 2021er Jahrgang des Les Chailloux gab Stephan Reinhart im März 2023 94 Punkte: "Der Sancerre Les Chailloux 2021, der von fast 50 Jahre alten Rebstöcken auf Feuersteinböden stammt, öffnet sich mit einer klaren und intensiven Nase mit rein mineralischen Aromen von Jod und zerkleinerten Feuersteinen, während die Fruchtaromen sehr diskret sind, sich aber voll mit den Steinen vermischen. Am Gaumen ist er ein sehr eleganter und lebendiger Sancerre mit großer Spannung, phenolischen und mineralischen Reizen sowie einem fast charmanten und raffinierten Fruchtkern. Die Säure ist lebendig und raffiniert, und im Nachgeschmack verbindet sie sich wunderbar mit der reifen, eleganten und doch diskreten Frucht und Mineralität. Ein sehr ausgeprägter, würziger und salziger Sancerre mit feinem Griff und Zitrusfruchtbitter im langen und intensiven Abgang."
39,50 EUR
52,67 EUR pro l
Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2022
NEU
 BIO 
Präzise und anspruchsoll sowie Ausdruck seines kalksteindominierten Terroir

Letzteres macht sich, bei der angenehm frischen Säure, durch das recht geschneidige Mundgefühl bemerkbar.  Armoatisch deckt der Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre dabei sowohl die fruchtige (Zitrus, trpopische Früchte) als auch die florale Komponenten (Holunderblüten) ab. Und auch einen Hauch grüner Kräuter lässt sich bemerken. Am Gaumen bietet der Sancerre einerseits eine seidige, volle Textur mit viel Volumen und Dichte, andererseits eine pulsierende Kraft und Mineralität, viel Salz und Zitrone, weißes Fruchtfleisch, eine begleitende Spur von Holz und Vanille und viel druckvolle Säure. Das ist ein sehr kompletter Sancerre, der fordert und gleichzeitig für eine wohlige Entspannung sorgt.

Les Chasseignes kommt in vielen Parzellen in der Appellation Sancerre vor. Es handelt sich dabei um eine lokale Bezeichnung der flachen, kieseliegen Kalksteinböden. Die Weinberge für den Les Chasseignes von Claude Riffault befinden sich nordöstlich des Dorfes Sury-en-Vaux auf einer Höhe von 270 Metern. Die südöstliche Exposition der Weinbergsparzellen gewährleistet eine lange Sonneneinstrahlung.


Den vorangegangenen Jahrgang 2021 bewertete Robert Parker mit 95 Punkten. Seine Verkostungsnotiz geben wir hier noch mal wieder:
 
 
95 Puntke vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2021

From almost 50-year-old vines in flint-stone soils, the 2021 Sancerre Les Chailloux opens with a clear and intense nose with pure mineral aromas of iodine and crushed flint stones, whereas the fruit aromas are very discreet but fully intermingle with the stones. On the palate, this is a very elegant and vivacious Sancerre with great tension, phenolic and mineral thrills as well as an almost-charming and refined fruit core. The acidity is lively and refined, and on the aftertaste, it's beautifully intertwined with the ripe, elegant yet discreet fruit and minerals. A very distinctive, savory and saline Sancerre with fine grip and citrus fruit bitters on the long and intense finish. This is probably the finest of the 2021 Riffault quintet tasted for this miscellaneous report. 13% stated alcohol. Natural cork. Tasted in March 2023.
36,00 EUR
48,00 EUR pro l
Claude Riffault 2022 Mosaique Calcaire Sancerre 2022
NEU
90
Der Hauswein des Monsieur Stéphane

Saftige Ananas, reife Melonen und Birnen. Charmant und leicht. Rebecca Gibb MW vergleicht den Claude Riffault 2022 Mosaique Calcaire Sancerre 2022 mit einer schwebende Wolke am Himmel über Sancerre.

Christoph Raffelt notiert:
Farbe: mittleres Strohgelb mit leichtem Orangeton
Nase: Im Duft wirkt der Sancerre cremig, hell und seidig mit einer Mischung vieler unterschiedlicher Früchte von reifen Birnen über Steinobst hin zu reifen Zitronen und weißen und grünen Beeren mit ein wenig Karambole. Der Oberton wird von weißen Blüten und etwas Ginster gebildet, die Basis von Kalk und Kreide mit Flechten und Kräutern.
Gaumen: Am Gaumen ist dies ein voller Sancerre mit deutlicher Extraktion, viel Stoff und Saft. Wirkt der Einstiegs-Sancerre der Domaine Vacheron eher wie ein Sopran, ist hier ein Bariton. Man hat viel Wein im Glas mit einer sehr angenehmen saftigen Mundfülle und einer eher gelben als grünen Frucht. Stéphane Riffault schafft es gleichzeitig, dem Mosaique Calcaire eine wunderbare Frische, Finesse und Balance zu geben und zudem eine unverwechselbare Eigenständigkeit. (Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel)
26,00 EUR
34,67 EUR pro l
Claude Riffault Monoparcelle 469 AOC Sancerre 2022
NEU
94 - 96
 BIO 
Nur als Parzellen-Kollektion gemeinsam mit der Monoparcelle 538 zu kaufen

 

94-96 Punkte vom Vinous-Team für den Claude Riffault Monoparcelle 469 AOC Sancerre 2022Rebecca Gibb MW für Vinous zum Claude Riffault Monoparcelle 469 AOC Sancerre 2022 (Juli 2023):

Der Monoparcell 469 ist nie der aromatischste Ausdruck, sondern konzentriert sich auf eine angenehme Textur, und genau das tut der Jahrgang 2022. Er besticht durch seine Leichtigkeit. Seine Wolke aus delikaten Früchten blüht im Mund auf und hinterlässt einen Schleier aus mundumhüllender Textur und Leichtigkeit, der glatt und mühelos ist. Seine Kurven sind alle da, mit einer Säurelinie, die ihn zusammenhält und ihm Kraft verleiht. Charmante Nektarinenfrucht, Holunderblüten und Brennnessel verweilen im langen Abgang. Präziser Abgang. Möglicherweise die langlebigere der beiden Monoparkellen von Riffault.
 

Hier geht es zur Parzellen-Kollektion 2022 von Claude Riffault

Nicht käuflich

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Domaine Serge Laloue Sancerre Blanc 2020




Der Domaine Serge Laloue Sancerre Blanc 2020 wird aus Trauben von allen drei Böden in Sancerre gekeltert. So entsteht ein in der Nase ausdruckstarker Wein mit einem delikaten Bouquet aus Zitursfrüchten (Orange, Pampelmuse) und roten Johannisbeeren. Im Glas geschwenkt, treten dann auch Aromen tropischer Früchte in Erscheinung. Passionsfrucht. Und auch leicht minzige und mineralische Noten. Am Gaumen zeigt der Wein Struktur, Spannung und zugleich Schmelz, mit einer überzeugenden Länge.



 
19,95 EUR
26,60 EUR pro l
Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2022
 BIO 
Magie von der Loire

Oder zumindest große Weißweine von Format und Komplexität - das ist das Anliegen von Stéphane Riffault. Langes Hefelager, gerne im Holzfass, sind dabei nur zwei Voraussetzungen. Und sein Stil überzeugt die Kritiker.
 
 
91 Punkte vom Wine Spectator für den Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2021Alison Napjus bewertet für den Wine Spectator im November 2022 den Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2021:

An intriguing white, with sweet buttercream and heather notes overlaying green plum and Key lime on the juicy palate. Floral, with tightly coiled and mouthwatering acidity racing through the zingy finish. Drink now through 2026.

 
 
90 Punkte vom Wine Advocate für denDen Jahrgang 2020 hat Stephan Reinhardt noch nicht bewertet. Hier seine Notiz zum Claude Riffault Les Boucauds AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

Stéphane Riffault's 2020 Sancerre Les Boucauds was the first wine bottled from this vintage at this steep-rising domaine in Sury-en-Vaux. The wine is clear, fresh and intense on the elegant and finely spicy/mineral nose. The palate is rich, intense and powerful but also refined and elegant, and with 14% stated alcohol, this Sancerre finishes with warmth, grip, good and tensioned length as well as mineral and citric freshness.

 


 
31,00 EUR
41,33 EUR pro l