Weingut Von Winning Win Win Riesling trocken 2022 je Flasche 11.50€
Weingut Von Winning Win Win Riesling trocken 2022

weiteres von

Weingut Von Winning Win Win Riesling trocken 2022

Art.Nr.:
2022008686
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Deutschland
Region:
Pfalz
Rebsorte(n):
Riesling
Qualitätsstufe:
DQW
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Schraubverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
1 – 3 Jahre
dekantieren / karaffieren:
nein
Trinktemperatur (in Grad °C):
8 – 10
Glasempfehlung:
Gabriel Universal StandArt | Zalto DenkArt Universal
Alkoholgehalt in Vol.%:
12.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
WEINGUT VON WINNING Weinstraße 10 · 67146 Deidesheim
11,50 EUR
15,33 EUR pro l

15,33 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Weingut Von Winning 2022 Deidesheimer Paradiesgarten 1. Lage Riesling trocken
Feine Struktur, Druck und große Länge vom Rand des Haardtgebirges

Paradiesgarten liegt ganz oben am Wald in Deidesheim, wächst auf Sandstein und ist die kühlste, feinste und eleganteste Lage. Komplett im Holz vergoren und für ein Jahr auf der Hefe gereift.
Restzucker: 4,8 g/l | Säure: 7,5 g/l
16,80 EUR
22,40 EUR pro l
Borell Diehl Riesling Kupperwolf trocken 2021 je Flasche 11€




Das Rebmaterial für den Borell Diehl Riesling Kupperwolf trocken 2021 stammt aus einer der besten Rieslingparzellen. In Schloss Kupperwolf ist der berühmte Philosoph und Religionskritiker Paul Thierry Holbach (1723-1789) aufgewachsen. Sein revolutionäres Gedankengut spiegelt sich eindrucksvoll in der Mineralität des Weines wieder. Die knackig-rassige Säurestruktur zeigt eindrucksvoll den tiefgründigen Charakter diese Weines. Der Nachhall am Gaumen fordert Schluck für Schluck nach einem weiteren Glas.




 
11,00 EUR
14,67 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Weingut Von Winning 2021 Königsbacher Ölberg VDP.Erste Lage Riesling
 

Ein VDP.Erste Lage-Vertreter mit Oppulenz und Eleganz gleichermaßen

Ölberg wächst in Neustadt/ Königsbach auf sandigem Lehm und Kalkmergel unter kaltluft-geschützten und daher vergleichsweise warmen Bedingungen. Aromen von Steinfrucht, Limette und Minze, viel Würze und Konzentration.
Restzucker: 6,5 g/l / Säure: 7,2 g/l

2021 ist noch nicht bewertet. Hier die Bewertung der Vorjahre
 
Von Winning Königsbacher Ölberg Riesling 2019 mit 93-94 Parker Punkten ausgezeichnetStephan Reinhardt am 13.08.2020 zum Weingut Von Winning 2019 Königsbacher Ölberg VDP.Erste Lage Riesling:

Von Winning's 2019 Königsbacher Ölberg Riesling opens with a chalky, very fine and lemon-scented nose of crushed stones. Super pure and vital on the palate, this is one of the most mineral and ascetic 1er crus Stephan Attmann is producing. Coming from a cooler, windier site, his Ölberg VDP. Erste Lage is fine and chalky textured, with refreshing lemon aromas and delicate acidity. Serious Riesling of remarkable class. Tasted as a still-cloudy sample in May 2020.
 
 
92 Punkte vom Falstaff für den Weingut Von Winning 2020 Königsbacher Ölberg VDP.Erste Lage RieslingUlrich Sautter im Falstaff Weinguide Deutschland 2022 vom Novemer 2021 zum Jahrgang 2020:

Sehr mineralisch im Duft. Die Frucht wirkt noch verschlossen: getrocknete Zitronenschale. Ein wenig Lavendel. Im Mund gehaltvoll, weich und wirklich ölig grundiert, mit präsenten, mürben, eher trockenen Phenolen, die den Eindruck sehr guter Lagerfähigkeit hervorrufen.
 
Nicht käuflich
Weingut Von Winning 2021 Ruppertsberger Reiterpfad VDP.Erste Lage Riesling trocken
 
Eine Große unter den Ersten Lagen - nicht nur für von Winning

Der Reiterpfad liegt am Fuß der Haardt in Ruppertsberg. Mit Sandstein und etwas Kalk im Boden ist er eine der besten Ersten Lagen des Weinguts. Sehr dicht und lang, gegrillter Pfirsich, rauchige Würze: ein nobler Riesling. Komplett im Holz vergoren und für ein Jahr auf der Hefe gereift.
Restzucker: 5,5 g/l | Säure: 7,6 g/l

Für uns ist der Weingut Von Winning 2021 Ruppertsberger Reiterpfad VDP.Erste Lage Riesling trocken der klare Favorit bei den 1. Lagen. Kein Versuch, charmant zu sein. Sondern präzise. Mit etwas mehr Ecken und Kanten. Trotzdem eine echte "Type". So mögen wirs! Großes Kino zum enorm fairen Preis,  wie wir finden.


Der Jahrgang 2021 wurde von den Kritikern noch nicht bewertet. Hier die Bewertung für die Vorgänger-Jahrgänge:
 
mit 91-92 Parker Punkten ausgezeichnet Weingut Von Winning 2019 Ruppertsberger Reiterpfad VDP.Erste Lage Riesling trockenStephan Reinhardt am 13.08.2020 zum 2019er Reiterpfad:

From heterogeneous yet predominantly sandy soils with sandstone, loess and chalky marls, the 1er cru 2019 Ruppertsberger Reiterpfad Riesling opens with an intense and coolish bouquet that exhibits aromas of ripe stone fruit and lemon intertwined with pure, slightly chalky terroir notes. There are also delicately sweet and spicy notes from the stück and doppelstück oak vats in which this wine was vinified (no stainless steel anymore). On the palate, the wine is fresh, pure and nervy, with good salinity and grip and a refreshing finish. It's not as substantial as the Ölberg or Paradiesgarten but very enjoyable already and with a more crystalline and filigreed character. Very piquant and fresh on the finish.
 
90 Punkte vom Falstaff für den Weingut Von Winning 2020 Ruppertsberger Reiterpfad VDP.Erste Lage Riesling trockenIm Weinguide Deutschland 2022 notiert Ulrich Sautterfür den Falstaff (November 2021):

Blumig im Duft, etwas Zitrus, etwas Feuerstein, ein feingliedriger Duft. Im Mund setzt sich die Eleganz fort: mit feinem Säurenerv, einer delikaten Abrundung der eher milden Säure und mit einem Abklang, der mittellang, aber fein-würzig ausfällt.
 
Nicht käuflich

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Domaine Chatelain Pouilly-Fume Les Chailloux Silex 2021 je Flasche 15.95€
Sauvignon Blanc aus der Parzelle Les Chailloux, cailloux chauds bedeutet so viel wie heisse Kieselsteine

Im Glas präsentiert sich der Domaine Chatelain Pouilly-Fume Les Chailloux Silex 2021 in einem glänzenden Goldgelb. In der Nase treffen würzige, auch leicht minzige Aromen auf feine Fruchtnuancen. Am Gaumen kommt mit seiner Mineralität die Parzelle in St. Andelain mit ihrem Feuerstein schön zum Ausdruck.
 
15,95 EUR
21,27 EUR pro l
Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2022 je Flasche 18.50€




Der Sauvignon Blanc Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2022 überzeugt mit seiner schönen Aromatik nach Zitrus und tropischen Früchten, aber auch Birne, Pfirsisch und eine dezente florale Note weißer Blüten. Am Gaumen vereint er gekonnt eine knackige Frische mit einem geschmeidigen Mundgefühl. So stellt der Jean Pabiot Domaine des Fines Caillottes Pouilly-Fumé 2022 einen angenehm zu trinkenden Vertreter aus dieser französischen Edel-Appellation dar.



 
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Bertram-Baltes Handwerk Blanc de Noir Ahr 2021
Nach Art des traditionellen Ahrbleichert

... wie man in alten Zeiten die blass gekelterten Weine aus roten Trauben nannte. Für den Bertram-Baltes Handwerk Blanc de Noir Ahr 2021 wurde die Trauben als Ganztrauben direkt gepresst, spontan vergoren und im großen Holz ausgebaut.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt (Januar 2023): Farbe: hell Strohgelb; Nase: Der Blanc de Noir – Handwerk – duftet nach knackigen Äpfeln, etwas Reineclaude und Meyerzitrone, etwas roter Johannisbeere und ein wenig nach Rauch und Nüssen. Die deutlich reduktiven Noten, wie man sie vielleicht aus den letzten Handwerk-Spätburgunder-Jahren kennt, sind hier deutlich zurückhaltender. Gaumen: Am Gaumen zeigt sich eine schöne Balance von knackiger Säure und einem cremigen Mundgefühl. Der Wein wirkt seidig und fest zugleich. Die Säure ist sehr präsent. Das ist ein Wein, der ordentlich unter Strom steht und trotzdem schon eine angenehme Finesse entwickelt. Das verwendete Holz gibt der hellen, teils zitrischen und dann auch wieder an Kernobst erinnernden Frucht eine schöne zusätzliche Komplexität. Und neben der Säure gibt es zum Mundwässern zudem noch ein wenig Salz mit dazu. Das ist klar, hell, frisch, saftig und weckt die Lebensgeister.
(Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel)
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Matthias Müller 2023 Bopparder Hamm Riesling trocken Mittelrhein
 

Die Reben stehen im Bopparder Hamm – einer der imposantesten Schiefersteillagen am Mittelrhein, alle überwiegend nach Süden ausgerichtet. Die Sonne spendet den Weinbergen Sonnenschein bis spät in die Abendstunden, was einen idealen Reifeprozess unserer Trauben ermöglicht. Diese Typizität findet sich später deutlich und eigenständig im späteren Wein wieder. Der Bopparder Hamm gilt als die wärmste Lage des Mittelrheins: Wie eine Sichel schmiegt sich der Steilhang in praller Südausrichtung an den Rhein. Hier hat Matthias Müller seine Weinberge – kein Wunder, dass er meist einen etwas säuredezenteren Typus von Mittelrheinriesling erzeugt. Die vollreifen Trauben, die Müller liest, bringen Weine von großzügiger Entspanntheit

Dieser trockene Riesling VDP-Ortswein verzaubert mit seinem fruchtigen Charakter, der an reife, exotische Früchte erinnert. Damit verspricht er allein beim Duft ins Glas schon viel Trinkgenuss. Seine lebendige Säure und die ausgewogene Süße bilden dabei ein harmonisches Gleichgewicht mit viel Frische.









 
10,00 EUR
13,33 EUR pro l
Matthias Müller 2023 Grauer Burgunder trocken Bopparder Hamm Mittelrhein

Zwar sind nur etwa 15% der Rebfläche mit Burgunderreben bepflanzt, dennoch gehören sie als wichtiger Bestandteil in das Portfolio der Müllers. Der Graue Burgunder reift im Bopparder Hamm früher heran und wird meist zu Beginn der Traubenlese geerntet. Im Vergleich zum Riesling hat er eine sanftere Säurestruktur und bietet daher eine Bereicherung unseres Sortiments. Durch das Schiefergestein des Mittelrheins verfügt er über eine mineralische Würze.

Dieser kräftige Graue Burgunder präsentiert sich mit einer herrlichen Cremigkeit, die von dem einzigartigen Schieferboden seines Anbaugebiets geprägt ist. Seine tiefe Struktur und Komplexität eröffnen eine Palette von Aromen, die an reife Äpfel und Birnen mit einem Hauch von Nüssen erinnern. Der Geschmack ist vollmundig und ausgewogen, mit einer leichten mineralischen Note im Abgang. VDP-Ortswein.
















 
11,00 EUR
14,67 EUR pro l
Matthias Müller 2023 Bopparder Hamm Alte Reben Riesling trocken Mittelrhein

Bopparder Hamm “Alte Reben” Riesling trocken

Die alten Rebbestände stammen aus der Zeit der Flurbereinigung im Bopparder Hamm zu Beginn der 1970er Jahre. Mit nun rund 45 Jahren nimmt der Ertrag deutlich ab, dafür sind die Weine aus diesen alten Weinbergen umso intensiver in Duft und Geschmack. Alte Reben verfügen über ein weitreichendes, feines Wurzelwerk, welches Sie robust macht gegenüber Trockenperioden im Schiefergestein.

Betörender Duft nach Apfel und Pfirsich mit bester Balance und feiner Mineralität sowie eine schöne Fülle und Cremigkeit machen Spaß auf das nächste Glas. VDP-Ortswein.

 







 
12,00 EUR
16,00 EUR pro l
Markus Molitor 2021 Haus Klosterberg Riesling gr. K. feinherb
Klassischer Mosel-Riesling mit Ausbau in Edelstahltank und teilweise im großen Holzfass

Die Beschreibung des Weingutes zum Markus Molitor 2021 Haus Klosterberg Riesling gr. K. feinherb: "Sehr klar und würzig in der Nase, feine Schieferaromen. Filigran, feinnervig, verspielt, kühl mineralisch und würzig am Gaumen. Sehr klare und feine Fruchtaromen, schieferstaubig und kräuterwürzig, sehr delikat und pur."

Den 2020er Haus Klosterberg Riesling gr. K. feinherb beschrieb James Suckling so: Die sehr attraktive, kühle, pfirsichfarbene Frucht verbindet sich mit einem saftigen, lebendigen und leichtfüßigen Gaumen. All dies ergibt einen sehr klassischen Moselwein mit viel Energie und überraschender Subtilität für die Einstiegsklasse.
11,90 EUR
15,87 EUR pro l
Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2021
 
Der Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020 kurz und knapp beschrieben: exzellentes Bukett von Pfirsich und Mirabellen, feinfruchtig, dicht, pikante Schieferwürz, sehr mineralisch. Der klassisch durchgegorene Riesling entstammt den berühmten Schiefer-Steillagen der Mosel.

 
94 Sucklingpunkte für den Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020James Suckling verköstigt und bewertet den Markus Molitor Riesling Alte Reben trocken 2020 (Februar 2022):

Very attractive nose of white and yellow peach, as well as some blossom. Ripe and well structured, but also clean and bright, without a jot too much weight or volume. This is a very classic dry Mosel. Long, complete finish with serious mineral complexity. Drink or hold.
 
17,90 EUR
23,87 EUR pro l
Weedenborn Grauburgunder trocken Rheinhessen 2022


Der Weedenborn Grauburgunder trocken Rheinhessen  wurde nach dem leichten anmahlen der Beeren und einer circa 18-stündigen Maischestandzeit größtenteils im Edelstahltank, eine kleinere Partie auch im Holzfass ausgebaut. Der Biologische Säureabbau trägt dann das Seine zu Geschmeidigkeit und Schmelz bei.

Insgesamt ein kleiner Prachtkerl, vollmundig und gehaltvoll, und doch die nötige Frische durch eine im Hintergrund agierende Säure nicht vermissen lassend. Zu den Aromen reifer Äpfel und Birnen gesellt sich eine schöne Brioche-Note. Hier vereint sich, da stimmen wir gerne mit dem Weingut überein, eine gewisse Leichtigkeit mit deutlicher Substanz und Fülle.

 
10,90 EUR
14,53 EUR pro l
Weedenborn Sauvignon Blanc trocken Rheinhessen 2023
"Stachelbeeren, Maracuja, tropische Früchte", so lautet die Überschrift  für den Weedenborn Sauvignon Blanc trocken Rheinhessen. Wunderbar präzise gemacht. Eine betörende Nase, am Gaumen elegant, mit einer feinen Säure. Auch der Begriff Mineralik kommt da in den Sinn. Und wieder diese Ausgewogenheit. So kann sich nur ein Sauvignon Blanc präsentieren, der konsequente Arbeit und absolute Aufmerksamkeit sowohl im Weinberg als auch im Keller erfährt.

Der Jahrgang 2023 wurde von den Kritiker noch nicht bewertet. Den 2022er Weedenborn Sauvignon Blanc kommentiert Stephan Reinhardt mit einem "Sehr gut", 92 Parker-Punkte, betont Klarheit und Intensität in der Nase, und spricht von einem schlanken, raffinierten und eleganten Sauvignon Blanc. Bei James Suckling heisst es zum Jahrgang 2021: "Bemerkenswert reif für einen Sauvignon blanc aus diesem kühlen Jahrgang. Viel rote Stachelbeere, rote Johannisbeere und rote Paprika. Am Gaumen gibt es viel mehr von einem hellen grünen Charakter als in der Nase. Sehr schlank und knackig mit viel Schwung." 91 Punkte.
11,90 EUR
15,87 EUR pro l