McHenry Hohnen 2020 Burnside Vineyard Chardonnay Margaret River
McHenry Hohnen 2020 Burnside Vineyard Chardonnay Margaret River

weiteres von

McHenry Hohnen 2020 Burnside Vineyard Chardonnay Margaret River

Art.Nr.:
2023009155
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Australien
Region:
Margret River | Western Australia
Lage:
Burnside Vineyard
Rebsorte(n):
Chardonnay (GinGin Clone)
Parker Punkte:
97
Bodenformation:
Glimmer und Granitböden
Ausbau::
10 Monate in französischen Barrique davon 30% neue Belegung
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Schraubverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
1 - 15 Jahre
dekantieren / karaffieren:
Trinktemperatur (in Grad °C):
10-12
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
MCHENRY HOHEN Vintners Rocky Road Witchcliffe, Western Australia 6286
44,00 EUR
58,67 EUR pro l

58,67 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

McHenry Hohnen 2020 Calgardup Brook Vineyard Chardonnay Margaret River
96+
96+ Punkte vom Wine Advocate für denJames Suckling Oktober 2022 für den JG 2021

In contrast to the 2019 vintage (cool, wet), the 2020 vintage came on quickly, was warm, free of significant rain events and fruit was back in the sheds prior to Easter. The wines are distinct: the whites (Chardonnays in particular) are possessed of an effortless opulence with retained acidity, while the reds are singularly structural (many quite tannic) and lushly fruited. So, this 2020 Calgardup Brook Vineyard Chardonnay before me falls into that vintage stereotype: it is plush and cushioned in the mouth, with depth and breadth in the mid-palate. There’s enough acidity here to tighten up the profile through the finish while savory spice and exotic pan-roasted nuts adorn the fruit—salted peach and preserved lemon are the lingering characters. It has good, tight yellow grapefruit acid. This may be a touch more obvious/open than the 2019, but it is incredibly satisfying and plush.

Geschmacksnoten
Die Nase öffnet sich mit Noten von Gischt, Gewürzbirnen, rosa Grapefruit und zartem nassem Stein. Die wilde Gärung mit vollen Feststoffen sorgt für eine steinige Komplexität und eine längere Zeit auf der Hefe fügt dem Gaumen Faszination und hervorragende Länge hinzu. Eine ausgeprägte salzige Säure und eine attraktive kreideartige Struktur ergänzen die mineralische Natur dieses einzigartigen Weinbergs im südlichen Margaret River in der Nähe des Indischen Ozeans.

Weinberg
100 % Calgardup ​​Brook. Dieser Weinberg liegt nur landeinwärts von der Küste. Seine sandigen, schieferigen Böden sind gut verwittert. Diese Chardonnay-Reben verlaufen von Ost nach West mit einer leicht abfallenden Nordseite. Wein machen Handverlesen, ganze Traube gepresst und direkt auf Eichenholz mit vollem Feststoffgehalt übertragen. Von den einheimischen Jahren im Barrique vergoren (ca. 30% neu). Nach der Gärung bleiben die Fässer 4 Monate lang kühl, aber ungeschwefelt, um die autolytische Aktivität zu fördern. Batonnage alle zwei Wochen basierend auf Geschmack und partiellem MLF, um die hohe natürliche Säure dieses Jahrgangs auszugleichen. Der Wein wurde im Dezember mit voller Hefe in den Tank abgefüllt und verbrachte zwei Monate auf der Hefe im Tank, bevor er im Februar 2021 in Flaschen abgefüllt wurde.

Vintage-Bericht
Wir wurden 2020 in Margaret River mit nahezu perfekten Wachstumsbedingungen gesegnet. Ein Frühling, der wärmer als gewöhnlich ist, ein trockener, sonniger Sommer und kühle Nächte. Signifikante tägliche Temperaturschwankungen sorgten für perfekte Reifebedingungen in all unseren trocken gewachsenen Weinbergen. Keine Krankheiten und praktisch kein Vogeldruck (insbesondere zu Beginn der Ernte) bedeutete, dass wir schön saubere Früchte mit idealem Reife- und Geschmacksniveau pflücken konnten ... Ein wahrer Genuss für unser Winzerteam. Der einzige Nachteil waren die außergewöhnlich niedrigen Erträge bei allen Sorten. Unser trocken bewirtschafteter Weinberg reagierte auf die trockeneren saisonalen Bedingungen, indem er winzige und leichte Trauben mit kleinen Beeren produzierte. Dadurch hat die Frucht eine unglaubliche Konzentration und eine schöne natürliche Säure bewahrt.
 
44,00 EUR
58,67 EUR pro l
McHenry Hohnen 2020 Hazel's Vineyard Chardonnay Margaret River
NEU
97
97 Punkte vom Wine Advocate für den McHenry Hohnen 2020 Hazel's Vineyard Chardonnay Margaret RiverErin Larkin im Juli 2022:

Again, the 2020 vintage falls into line in the glass here. The 2020 Hazel's Vineyard Chardonnay is more complete and more harmonious than either of the vintages on either side of it—certainly texturally, it is mellifluous and flowing. Through the finish, there are notes of almond skin, meal, plump orchard fruit and complex exotic spice. This is extremely appealing. Attractive. Seductive.
 

Geschmacksnoten
Aromen von Mandarinenschalen, weißen Blüten und Feuerstein weichen Steinobstmark und einem verführerischen Nougatelement. Cremig, nussig und texturiert ist dieser Chardonnay kraftvoll in der Fruchtkonzentration und zurückhaltend durch eine präzise Säurelinie. Ein vielschichtiger Wein mit Ausdauer, Kraft und Struktur und eine echte Repräsentation dieses Weinbergs im Süden von Margaret River, der von der Küste landeinwärts liegt.

Weinberg
100 % Hazel’s Vineyard. Unser südlichster Weinberg, der weiter landeinwärts liegt als unsere Burnside- und Calgardup-Weinberge. Hazel’s kombiniert kühlende Einflüsse des Südlichen Ozeans mit einem nördlichen Aspekt und viel Sonnenschein. Bodentyp: Eisenstein-Kieslehm. Wein machen Handverlesen, ganze Traube gepresst und direkt auf Eichenholz mit vollem Feststoffgehalt übertragen. Von der heimischen Hefe im Barrique vergoren (ca. 30% neu). Nach der Gärung bleiben die Fässer 4 Monate lang kühl, aber ungeschwefelt, um die autolytische Aktivität zu fördern. Batonnage alle zwei Wochen basierend auf Geschmack und partiellem MLF, um die hohe natürliche Säure dieses Jahrgangs auszugleichen. Der Wein wurde im Dezember mit voller Hefe in den Tank abgefüllt und verbrachte zwei Monate auf der Hefe im Tank, bevor er im Februar 2021 in Flaschen abgefüllt wurde.

Vintage-Bericht
Wir wurden 2020 in Margaret River mit nahezu perfekten Wachstumsbedingungen gesegnet. Ein Frühling, der wärmer als gewöhnlich ist, ein trockener, sonniger Sommer und kühle Nächte. Signifikante tägliche Temperaturschwankungen sorgten für perfekte Reifebedingungen in all unseren trocken gewachsenen Weinbergen. Keine Krankheiten und praktisch kein Vogeldruck (insbesondere zu Beginn der Ernte) bedeutete, dass wir schön saubere Früchte mit idealem Reife- und Geschmacksniveau pflücken konnten ... Ein wahrer Genuss für unser Winzerteam. Der einzige Nachteil waren die außergewöhnlich niedrigen Erträge bei allen Sorten. Unser trocken bewirtschafteter Weinberg reagierte auf die trockeneren saisonalen Bedingungen, indem er winzige und leichte Trauben mit kleinen Beeren produzierte. Dadurch hat die Frucht eine unglaubliche Konzentration und eine schöne natürliche Säure bewahrt.
 
 
44,00 EUR
58,67 EUR pro l
Giant Steps 2021 Chardonnay Sexton Vineyard Yarra Valley
NEU
96
95
94
Top-Chardonnay aus dem Traumjahrgang 2021

Chief winemaker Steve Flamsteed gerät im Gespräch mit Erin Larkin ins Schwärmen: "2021 hatte eine wunderbare Entwicklung, einen kühlen Altweibersommer mit perfekt getimten Regenfällen im Abstand von 10 bis 12 Tagen."

Der Sexton Vineyard liegt an den steilen Hängen der Warramate Ranges in einer der am meisten geschätzten Gegenden des Valleys. An den nach Norden ausgerichteten Hängen der Range ist der Oberboden dünn und die Wurzelsysteme haben sich in flachen, kiesigen Lehmböden über einem harten, felsigen Lehmboden etabliert. Die Traubenerträge sind in dieser Umgebung von Natur aus niedrig, was zu geschmacksintensiven Früchten mit einem hohen Verhältnis von Schale zu Saft führt. Die vorherrschenden Klone sind GinGin und Mendoza mit großen und kleine Beeren an derselben Traube, was zu einem hohen Gehalt an Tanninen und Phenolen führt, um die Zitrusaromen auszugleichen.
 
 
96 Punkte vom Wine Advocate für den Giant Steps 2021 Chardonnay Sexton Vineyard Yarra ValleyErin Larkin bewertet den Giant Steps 2021 Chardonnay Sexton Vineyard Yarra Valley im Juni 2022:

This is made with fruit from the Sexton Vineyard, at 200 meters in altitude (80 meters higher than Tarraford). Within the vineyard, the clones are dominated by Gingin (brought over to Victoria by Phil Sexton), followed by Dijon clones, planted in the 1990s. The 2021 Sexton Vineyard Chardonnay is composed of 60% Gingin. Twenty percent of the parcels went through malolactic fermentation—clone 277 and some of the 96. This is salty as anything—a very good thing in my book—and the sheer intensity of flavor in the mouth is mouthwatering. Preserved lemon and grapefruit pith lace the edges of the mid-palate. Very smart—it has the Yarra precision of acid and streamlined phenolics, but it brings concentration of flavor and thrilling phenolics. Super smart wine.
 
95 Sucklingpunkte für den Giant Steps 2021 Chardonnay Sexton Vineyard Yarra ValleyJames Suckling im November 2022 über den 2021er Chardonnay Sexton Vineyard Yarra Valley von Giant Steps:

A rich and textural chardonnay with tons of ripe pear fruit and floral complexity. On the concentrated palate this has a serious tannin structure and a bright mineral acidity that interlocks very neatly. Long, generous and complete finish. Drink or hold. Screw cap.

 
 
94 Punkte vom Wine Spectator für den Giant Steps 2021 Chardonnay Sexton Vineyard Yarra ValleyUnd für den Wine Spectator bewertet MaryAnn Worobiec den Wein:

Pure and focused, with a laser beam of lemon meringue, fleshy mandarin orange and orange sherbet showing incredible intensity and concentration. This remains light on its feet and focused, thanks to fresh acidity, with details of matcha and dried apricot for extra dimension on the finish. Drink now through 2027.
39,95 EUR
53,27 EUR pro l
Domaine l’enclos Chablis Grand Cru Les Clos AOC 2020
 BIO 
Komplex mit einer ausgeprägten Mineralität und einer großartigen Länge:

Die Reben für den Domaine l’enclos Chablis Grand Cru Les Clos AOC 2020 wurden noch vom Großvater von Romain und Damien Bouchard gepflanzt. Das war 1964, im historischen Herzstück des Weinberges Richtung südwestlich ausgerichtetem Unterhang. Die Böden sind hier etwas tiefer und mit einem höheren Lehmanteil ausgestattet.

Die Sommelière Christina Hilker beschreibt im Juni 2022 den Wein so: Farbe: Strahlendes Goldgelb mit zarten grünen Reflexen. Nase: Im Duft zeigt sich der 2020er Chablis Grand Cru Les Clos der Domaine l’Enclos aufgrund seiner Jugendlichkeit zunächst noch etwas zurückhaltend, nach schwungvollem Dekantieren oder zwei Tagen geöffnet im Kühlschrank eröffnen sich die subtilen Aromen von Apfel, Zitrone, Holzbirne, Engelwurz und Anis, Feuerstein und kühlem Kiesel. Mit seinem inspirierenden Duft erscheint das Meer nicht weit. Gaumen: Ein in sich stimmiger Chablis, der auch am Gaumen mit Feinheit und Finesse aufwartet, der Speichel beginnt unmittelbar zu fließen, die Frucht tendiert Richtung frischer Apfel und Zitrone, was ihm viel Lebendigkeit und Spiel verleiht. Bei aller Feinheit und Eleganz besitzt er Länge und Tiefe und ein sehr gutes Reifepotential für die nächsten Jahre. Unbedingt dekantieren. Bauchige Burgundergläser lassen ihn zusätzlich gewinnen. (Copyright Christina Hilker und Vinaturel)
78,50 EUR
104,67 EUR pro l
Hoddles Creek Estate 2020 Chardonnay Syberia
90
Ein ganz besonderer Wein aus einer ganz besonderen Lage

Erstmals im Jahr 2006 gepflanzt, ein zehn Hektar großer Block ausschließlich für Chardonnay. Der Block besteht aus 5 verschiedenen Klonen, die aus Rebstöcken auf unserem bestehenden Grundstück entnommen wurden. Er unterscheidet sich von allen anderen Blöcken, da die Reihen in diesem Block von Ost nach West und nicht von Nord nach Süd verlaufen. Anstatt dass die Morgen- und Nachmittagssonne auf die Traubenzone trifft, steht die Sonne also immer über dem Blätterdach. Dies führt zu einer geringeren direkten Sonneneinstrahlung auf die Trauben und ermöglicht es uns, die Früchte mit einem niedrigeren Zuckergehalt bei gleichem Reifegrad zu ernten.

Die in Australen beheimateten Kritiker liegen mit ihren Punkten dicht bei dicht. James Halliday (96 Punkte) spricht von einem "wunderschönen Chardonnay aus dem Yarra Valley", wo er trotz der großen Konkurrenz an hervorragenden Weißweinen "ganz vorne mit dabei ist. Er ist eine stille Schönheit, glücklich und sicher dank der Ausgewogenheit und Harmonie von Frucht, Säure und Eiche." Huon Kooke (95 Punkte) hebt die Kraft, die an Opulenz grenzende Großzügigkeit sowie die nicht enden wollende Länge hervor. Schließlich meint The Wine Front (95+ Punkte): "Straff, würzig und salzig, deutlich pudrig und kalkhaltig, eine reife Zitrussäure, japanischer Ingwer und ein lebhafter und straffer Abgang von ausgezeichneter Länge. Intensiv und kompromisslos, und wirklich gut. Ich mag ihn sehr."

 
90 Sucklingpunkte für den Hoddles Creek Estate 2020 Chardonnay SyberiaJames Suckling zum Hoddles Creek Estate 2020 Chardonnay Syberia (Dezember 2022):

This has aromas of pears, lemon verbena, yoghurt and salted cashews. Medium-bodied, creamy and tangy with a saline, nutty edge. Tasted twice with consistent notes. Drink now. Screw cap.
47,50 EUR
63,33 EUR pro l
Eastern Peake 2021 Intrinsic Chardonnay
NEU
96
96
"Beautiful stuff" meint Master of Wine Ned Goodwin

Der 2021er Intrinsic Chardonnay war einer der am meisten gefeierten und hochgelobten Weine, die Eastern Peake je produziert haben, und die Reaktionen der Weinkritiker waren entsprechend. Huon Hooke etwa gibt dem Eastern Peake 2021 Intrinsic Chardonnay 96/100 Punkte: "Eiche ist das erste Aroma - intelligente und würzige Eiche -, während die Frucht dort zum Tragen kommt, wo sie zählt, nämlich am Gaumen. Röstaromen und Nüsse stehen im Vordergrund, und darunter liegt eine hervorragende Fruchtkonzentration. Die Struktur des Weins ist raffiniert und gespannt, mit Intensität und Fokus, die in einen lang anhaltenden und zufriedenstellenden Abgang münden. Ein hervorragender Chardonnay, bei dem die sehr gute Frucht durch ein ganzes Bündel komplexer Faktoren ergänzt wurde." Mit 95 Punktem dem kaum nachstehend die Bewertung von Mike Bennie | The Wine Front: "Er ist fein und frisch, hat aber Konzentration und Details. Geschmeidige Textur, aber kühle Zurückhaltung. Glänzend! Zitronenquark, Feuerstein, Nougat, Haferflocken, ein Hauch von Karamell und grüne Mandeln. Wunderschöne Textur".
 
 
96 Punkte vom Wine Advocate für den Eastern Peake 2021 Intrinsic Chardonnaygibt es vom Wine Advocate gibt es für den Eastern Peake 2021 Intrinsic Chardonnay:

The 2021 Intrinsic Chardonnay is an incredible wine. It is textural and concentrated, lithe and complex. It offers chiaroscuro shades of light and darkness, depth and refraction. There are notes of miso, enoki, tahini, white peach, peach fuzz, green apple skins, matcha, juniper, a hint of cassis (again, I saw it in the Two Mile Hill, it's more like bramble or something of that leafy akin), cilantro and saltbush. It's really good. The oak is prominent, but the fruit is mouthwatering. This is a gorgeous wine that titillates the intellect and rewards the senses. It's sapid, palate-staining in its white way. It's always tempting to say "thank you" after wines like that.wine.
 
 
96 Sucklingpunkte für den Eastern Peake 2021 Intrinsic ChardonnayFür James Suckling bewertet Ned Goodwin im Dezember 2023:

This is an incredibly intense, mid-weighted chardonnay. Palate-staining, such is the density and uber ripe stone-fruit inflections, feeling as if they've come from grapes that have hung on the vine for some time. A great vintage, mind. Cool, dutifully warm when needed and very long. It's all come together here. This has that dried tatami and flaxen lanolin whiff, not dissimilar to great Jura. Chamomile, ginger crystals, mandarin skin, oatmeal and curry powder, in kind. A long linger, wafting through every crevice in the mouth. Beautiful stuff. A little looser and more concentrated than the Two Mile sibling. Drink or hold.


Geringe Ernte, daher nur wenige Flaschen abgefüllt verüfgbar.
48,00 EUR
64,00 EUR pro l
McHenry Hohnen 2021 Marsanne Roussanne Margaret River
91
Geschmacksnoten
Faszinierend, aromatisch und komplex offenbart dieser Wein Nuancen von Geißblatt, Bienenwachs und eingelegten Zitronen. Marsanne trägt mit Noten von reifen Pfirsichen und Kamillentee zur Textur bei, während Roussanne Definition, Mineralität und einen unverwechselbaren salzigen Nachgeschmack hinzufügt. Strukturell, befriedigend und anhaltend ist dieser Wein unsere Version eines Klassikers aus dem Rhonetal. Auszeichnungen ⁠TOP 25 2022 – WA Good Food Guide
Weinberg
Hazel's & Calgardup ​​Brook Weinberge Wein machen Eine Mischung aus Marsanne (61 %) und Roussanne (39 %) aus unseren Calgardup- und Hazel’s-Weinbergen im südlichen Margaret River. Die Marsanne-Frucht wurde zur Gärung direkt in alte Fässer gepresst, wobei die Roussanne mehrere Stunden einer Kaltmazeration mit den Schalen unterzogen wurde, bevor sie in ein einziges Betongefäß gepresst wurde. Getrennt 6 Monate auf der Feinhefe gereift, wurden die 2 Komponenten gemischt und im zeitigen Frühjahr abgefüllt.
Vintage-Bericht
Die Saison begann mit einem kühleren, nassen Frühling, was bei einigen Sorten wie Chardonnay zu einem geringeren Fruchtansatz führte. Wir hatten im Frühjahr überdurchschnittliche Niederschläge, was bedeutet, dass in unseren biologisch angebauten Weinbergen zusätzliche Anstrengungen erforderlich waren, um den Krankheitsdruck zu mildern. Der Frühling ging mit langen warmen und trockenen Tagen in den Sommer über, jedoch erforderten einige Regenereignisse im Februar und März zusätzliche Anstrengungen von unserem engagierten Weingartenteam in Bezug auf das Blätterdachmanagement und die Fruchtauswahl bei der Ernte. Alle weißen Sorten zeigen Duft- und Weinbergscharakter mit Parfüm und aromatischem Auftrieb kombiniert mit eleganten Texturen und feinen Säurelinien.
 
 
91 Sucklingpunkte für den McHenry Hohnen 2021 Marsanne Roussanne Margaret RiverJames Suckling im Dezember 2022:

Sliced apples, fresh pears, grapefruits and jasmine on the nose. Some hazelnuts, too. Creamy and layered with a ripe, fleshy yet fresh core of fruit. Drink now. Screw cap.
 
21,95 EUR
29,27 EUR pro l
Hoddles Creek Chardonnay 1er Yarra Valley 2021
95
Vom Top Paddock-Weinberg im Upper Yarra Valley, nordöstlich von Melbourne

... stammen die Trauben für den Hoddles Creek Chardonnay 1er Yarra Valley 2021. Direkt vom Kamm des Hügels - dort wo die Böden besonders karg sind und die Reben fordern. "Der Chardonnay aus dem Top Paddock hatte schon immer eine andere Wachstumsstruktur als unsere normalen Chardonnay-Blöcke. Die Lage auf der Spitze des Hügels hat dazu geführt, dass die Reben härter arbeiten mussten, da die Böden ärmer sind. Die Erntemengen sind in diesem Block nie ein Problem, da die natürliche Erntemenge bei einer Tonne pro Hektar liegt. Im Frühjahr werden die Triebe nur minimal ausgedünnt und aufgestellt. Danach lassen wir die Reben sich selbst aussortieren", meint Winemaker Franco D'Anna.

Der Chardonnay wird am frühen Morgen geerntet und für 12 Stunden auf 2⁰C gekühlt. Dann wird er sanft entrappt, nicht gequetscht und in Tanks gepresst. Der Saft bleibt 7 Tage lang klar und ohne Zugabe von Enzymen oder Säuren stehen. Der Wein wird dann mit kultivierten und natürlichen Hefen vergoren und reift dann 12 Monate lang in Fässern. Der Wein wird vor der Abfüllung nicht gefiltert, nicht geschönt und nicht stabilisiert.

Der Hoddles Creek Chardonnay 1er Yarra Valley 2021 wird von den Weinkritikern begeistert aufgenommen. Das rennomierte australische Weinportal The Wine Front gibt 95 Punkte. Und auch James Suckling greift tief in die Punkte-Kiste:
 
 
95 Sucklingpunkte für den Hoddles Creek Chardonnay 1er Yarra Valley 2021James Suckling im November 2022 über den Hoddles Creek Chardonnay 1er Yarra Valley 2021:

Sliced apples and lemon rind aromas with flinty and steely aromas. Full-bodied with a beautiful depth of fruit in the center palate and a butter croissant character. So flavorful and intense at the finish. Opens with air. Drink or hold. Screw cap.
40,95 EUR
54,60 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Kumeu River Chardonnay Coddington 2022
95
97
93
Der kräftigste Chardonnay im Sortiment der Estate, austariert aber mit einer schönen Säure

Dieser Wein stammt von einem Weinberg im Örtchen Waimauku im Besitz von Tim und Angela Coddington, deren Trauben seit 1998 zur Cuvée des Kumeu River Estate Chardonnay beitragen. Es handelt sich um einen Weinberg, der einen sehr
Der kräftigste Chardonnay im Sortiment der Estate, austariert aber mit einer schönen Säure

Dieser Wein stammt von einem Weinberg im Örtchen Waimauku im Besitz von Tim und Angela Coddington, deren Trauben seit 1998 zur Cuvée des Kumeu River Estate Chardonnay beitragen. Es handelt sich um einen Weinberg, der einen sehr reichhaltigen und geschmeidigen Chardonnay hervorbringt, von dem man bei Kumeu River schon lange geglaubt hatte, dass er einen hervorragenden Einzellagenwein ergeben könnte. Im Jahr 2006 beschlossen die Brajkovichs dann, Coddington den Status einer Einzellage zu verleihen, um den einzigartigen Charakter dieses Weinbergs widerzuspiegeln.

 
97 Sucklingpunkte für den Kumeu River Chardonnay Coddington 2020
Die Bewertung von James Suckling vom 7.11.2023:
Sliced apple, apple, sea shell and crushed stone aromas follow through to a full body yet it’s tight and structured with an impressive fruit, acidic and phenolic balance giving it focus and intensity. Drinkable but better in a few years. Screw cap. Vibrant and expressive, with Bartlett pear, yellow apple and dried apricot flavors that show touches of honeycomb, finishing with a note of salted almond. Drink now through 2030.

95 Puntke vom Wine Advocate für den
 Erin Larkin schreibt am 21.9.2023:
The 2022 Coddington Chardonnay leads with lemon balm/oil, green-olive brine, crème brûlée top (a.k.a. scorched brown sugar), peach fuzz, and an abundance of orchard fruit. In the mouth, kiwi fruit acidity (a.k.a. juicy, sweet, tart) defines the perimeters of the flavors and beckons you in for another, closer look. It's very, very good, a distinct wine, pure, all aspects delineated and deliberate. I like this. It feels orderly and mathematical. If the wine had a sound, it would be a straight-pace bowl at the wickets, one flying out of stumps (name a better sound, I'll wait). It's not that immediately obvious, though; it builds and takes a while to assert itself, and I like that too. Very good. 13.5% alcohol, sealed under screw cap.
reichhaltigen und geschmeidigen Chardonnay hervorbringt, von dem man bei Kumeu River schon lange geglaubt hatte, dass er einen hervorragenden Einzellagenwein ergeben könnte. Im Jahr 2006 beschlossen die Brajkovichs dann, Coddington den Status einer Einzellage zu verleihen, um den einzigartigen Charakter dieses Weinbergs widerzuspiegeln.

Der Jahrgang 2021 vervollständigt eine Trilogie von hervorragenden Jahrgängen. Der 2021er war von Frost betroffen, was den Ertrag reduzierte und diesen Coddington noch pfirsichfarbener und üppiger als sonst macht. Der Wein aus der Einzellage Coddington ist reich an reifen gelben Pfirsichen und Aprikosen, mit einem Hintergrund aus getoasteter Eiche und karamellisierten Haselnüssen.
 
97 Sucklingpunkte für den Kumeu River Chardonnay Coddington 2020Der aktuelle Jahrgang 2022 wurde noch nicht von James Suckling bewertet. Hier seine Bewertung des  Kumeu River Chardonnay Coddington 2020 (februar 2022):

This is a wine of real purity and elegance with fresh sliced peaches and lemons, as well as some light pastry notes. The palate is fine, unwaveringly long and pure with enlivening acidity through the finish. Stunning. Drink or hold. Screw cap.
 
 
93 Punkte vom Wine Spectator für den Kumeu River Chardonnay Coddington 2020Und auch der Wine Spectator hat den 2021er Coddington noch nicht verkostet. Daher hier ebenfall die Bewertung von MaryAnn Worobiec für den Jahrgang 2020:

Vibrant and expressive, with Bartlett pear, yellow apple and dried apricot flavors that show touches of honeycomb, finishing with a note of salted almond. Drink now through 2030.
43,50 EUR
58,00 EUR pro l
Glaetzer Anaperenna 2021 Ben Glaetzer Barossa Valley
94+
Der Ben Glaetzer Anaperenna ist eine Blend aus den Rebsorten Shiraz und Cabernet Sauvignon, eine Cuvee die Ben Glaetzers Wunsch war. Er wollte diesen Wein kreieren um die grösstmögliche Typizität des Barossa Valley zum Ausdruck zu bringen. So verwundert es nicht, dass Ben diesen Wein seinen persönlichen Lieblingswein nennt. Der Anaperenna wird seit dem Jahrgang 2004 produziert. Einige Jahrgänge wurden nicht oder nur in sehr kleiner Auflage gemacht. Der Cabernet muss einfach perfekt reif sein um die Vermählung mit dem Shiraz eingehen zu können und dies ist eben nicht in allen Jahren möglich.


94+ Punkte vom Wine Advocate für den Glaetzer Anaperenna 2021 Ben Glaetzer Barossa ValleyJoe Czerwinski bewertet den Anaperenna 2021 am 6 April 2023 wie folgt: 

The 2021 Anaperenna Shiraz Cabernet Sauvignon is from the highly anticipated 2021 vintage, one typified by a cool, long, even ripening period and very little disease pressure. Yields were up on the monstrously low 2019/2020 seasons, a relief for producers. The oak stands proudly atop this wine, and the fruit is a little reductive upon opening; however, the cool flow of flavor across the tongue is sensational. This is glossy, complete and saturated in red and purple fruits. The 2021 is sitting so pert and frisky at this stage—I'm pretty sure, having just looked at the 2020 (and loved it), that this needs a little time to come together. Exceptional fruit. 15% alcohol.


Übrigens: Der Name Anaperenna wurde von Anna Perenna, der römischen Göttin des neuen Jahres, inspiriert. Anna Perenna symbolisiert den Zyklus des Jahres und ihr Name bedeutet übersetzt so viel wie "beständiges Jahr". Die Römer ehrten Anna Perenna mit einem Fest, das am ersten Vollmond des römischen Kalenders stattfand. Am 15. März baten sie Anna um Langlebigkeit und ein gesundes Jahr für jedes Glas Wein, das sie an diesem Tag tranken. Das Symbol auf dem Etikett ist das ägyptische Ankh (ausgesprochen: onk). Historisch gesehen symbolisiert das Ankh den Sonnenaufgang, die Regeneration, das Nachwachsen und die Erneuerung.
39,95 EUR
53,27 EUR pro l
Chateau Pedesclaux 2020 Paulliac
88-90
93
90-92
88-90 Punkte vom Wine Advocate für denChateau Bellegrave 2020Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Bellegrave 2020 Pauillac :
The 2020 Bellegrave (Pauillac) displays a deep purple-black color and pronounced notes of warm cassis, stewed black plums and redcurrant jelly, plus hints of cedar chest, bouquet garni and unsmoked cigars. Medium-bodied, the palate is chewy and refreshing, delivering a modest fruit offering and a stewed tea finish.
 
93 Sucklingpunkte für den Chateau Bellegrave 2020 Pauillac Den Chateau Bellegrave 2020 Pauillacbeschreibt James Suckling wie folgt:
Fragrant and complex nose of blackberries, cloves, pine cones and walnuts. It’s medium-bodied, elegant and refined, with firm, silky tannins. Beautifully integrated and balanced. Lengthy, too. Drink after 2024.
 
90-92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Bellegrave 2020Das meint die Vinous-Mannschaft um Antonio Galloni zum Chateau Bellegrave:
The 2020 Bellegrave has a well-defined bouquet of blackberry, wild hedgerow and light iris petal scents, mint and cedar gently unfurling with aeration. The palate is medium-bodied with crunchy black fruit, a fine bead of acidity, cedar and graphite pinning it down as Pauillac and nowhere else on the finish. Good show!

 
26,50 EUR
35,33 EUR pro l
Chateau Haut Bages Liberal 2020
94
97
96
94
 BIO 
94 Punkte vom Wine Advocate für denWilliam Kelley schreibt zum Haut Bages Liberal 2020 Pauillac im April 2023 Folgendes:
The 2020 Haut-Bages-Libéral is supple and seamless, bursting with aromas of sweet dark berries, petals and licorice, followed by a medium to full-bodied, ample and fleshy palate. Succulent and polished, it will offer a broad drinking window. As readers will remember, this wine derives from biodynamically farmed vineyards located on clay-limestone and gravel soils to the north of Château Latour (as well as a parcel of gravel sandwiched between Pichon-Baron and Lynch-Bages).
 
97 Sucklingpunkte für den Chateau Haut Bages Liberal 2020 PauillacJames Suckling beschreibt ihn im Januar 2023 wie folgt:
Blackcurrant, orange peel and green coffee bean aromas follow through to a full body with medium, round tannins. Citrusy, juicy and rose bush finish. Chewy and intense. Some old vine character with bark and dark mushroom. Solid! One for the cellar. 72% cabernet sauvignon and 28% merlot. From biodynamically grown grapes. Demeter certification. Try after 2027.
 
94 Punkte vom Falstaff für den Chateau Haut Bages Liberal 2020 Pauillac Den Chateau Haut Bages Liberal 2020 Pauillac beschreibt Fallstaff wie folgt:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Dunkle Waldbeeren, zarte Kräuterwürze, Brombeeren, ein Hauch von Cassis, zarte florale Nuancen, einladendes Bukett. Saftig, elegant und frisch, feine Kirschfrucht, reife, tragende Tannine, zarte Fruchtsüße im Abgang, lebendiger Stil, bereits einwickelt, geprägt von einer angenehmem Säurestruktur, ein zugänglicher, finessenreicher Wein mit dezenter Honignote im Abgang.
 
96 Punkte vom Vinous-Team für den
Antonio Galloni bewertet des Haut Bages Liberal 2020 sogar noch einen Punkt höher als in der Fassmusterverkostung angepeilt.
 
44,90 EUR
59,87 EUR pro l
Kumeu River Hunting Hill Chardonnay 2022
95+
95
96
 
Hunting Hill ist ein Weinberg. der erstmals 1982 gepflanzt wurde und ein wesentlicher Bestandteil der ursprünglichen Kumeu River Chardonnay-Mischung wurde. Es befindet sich am Hang mit Blick auf Matés Weinberg und hat immer schöne reife und reiche Früchte zum Estate Chardonnay beigetragen. Hunting Hill wurde im Jahr 2000 neu bepflanzt und ist jetzt noch besser als zuvor. Es liefert wunderschön reife Früchte mit einer charakteristischen. mehligen Mineralität.

Wir hielten den Jahrgang 2019 für außergewöhnlic
Hunting Hill ist ein Weinberg, der erstmals 1982 gepflanzt wurde und ein wesentlicher Bestandteil der ursprünglichen Kumeu River Chardonnay-Mischung wurde. Es befindet sich am Hang mit Blick auf Matés Weinberg und hat immer schöne reife und reiche Früchte zum Estate Chardonnay beigetragen. Hunting Hill wurde im Jahr 2000 neu bepflanzt und ist jetzt noch besser als zuvor. Es liefert wunderschön reife Früchte mit einer charakteristischen. mehligen Mineralität. In der Zukunft ist es sein Anspruch, dem bekannteren "Maté´s vineyard" mehr als ernsthafte Konkurrenz zu machen, viel Potential schlummert noch im Hunting Hill. Unbedingt verkosten.


95+ Punkte vom Wine Advocate für denErin Larkin schreibt für Robert Parker am 21.9.2023:

The 2022 Hunting Hill Chardonnay is mouthfilling and obvious in its outlay of flavor in the mouth—yellow peach, apricot, Golden Delicious apple, beeswax/lanolin and ripe lime flesh. The flutter of acidity that feathers the fruit is compelling and alluring in its power and juiciness. An exciting wine. It's a wine I want to drink (I will; the perks) and a wine I am enjoying considering too. It's intellectual and sensorial/corporeal in equal measure. The Hunting Hill Vineyard was planted in 1982 and overlooks Mate's Vineyard. This is a pleasurable, exciting, fleshy, complex, salty, kaleidoscopic wine. Excellent. Recommended. 13.5% alcohol, sealed under screw cap.
 

 
95 Sucklingpunkte für den95 Punkte von James Suckling, die Degustationsnotiz vom  7.11.2023:
Cooked apple and lemon curd with hints of pie crust and sweet biscuit. Some kiwi undertones. Medium-bodied with creamy texture and a flavorful finish. Drink now. Screw cap.




 
h, aber der Hunting Hill des Jahrgangs 2020 ist noch besser. Der Kumeu River Chardonnay Hunting Hill 2020 ist in seiner Terroir-Typizität sehr ausgeprägt, mit durchdringenden Zitronen-/Limettenfrüchten und floralen Noten in der Nase, Reichtum und Volumen im Mund, gefolgt von anhaltender Säure und Mineralität im Abgang. Dies ist ein absolutes klassisches Beispiel dafür, wie großartig die Chardonnay-Traube sein kann: Ein wunderschön kraftvoller und dennoch eleganter und komplexer Wein, der lange gelagert werden kann.
 
95 Punkte vom Vinous-Team für den Kumeu River Chardonnay Hunting Hill 2020Possibly the most complete Hunting Hill Chardonnay I've tasted in youth, the 2020 provides a harmonious, melt-in-your-mouth impression. It has breadth and concentration but retains a sense of elegance on the midpalate before finishing with precision and length. Yes, there's a little bit of flint character too, but then Hunting Hill is known to be reductive; give it time. Like Forrest Gump, it runs through a finish line and keeps on going effortlessly. There's no box of chocolates here, though; it's all white nectarine, citrus, white flowers and a touch of smoked nuts.

 
96 Sucklingpunkte für den96 Punkte von James Suckling, die Degustationsnotiz vom Auguat 2021: A complex chardonnay with yellow citrus, as well as lemon-curd and creamy tones. Light hazelnut, too. The palate has such all-encompassing, fresh peachy flavors and builds impressively through the long, full finish. Drink or hold. Screw cap.
 
52,50 EUR
70,00 EUR pro l
Craggy Range Aroha Te Muna Martinborough 2019
97
97 Sucklingpunkte für denVerkostet durch James Suckling am 03.02.2022

This has hit an impressive trajectory with very well-curated, fresh blueberry, red-cherry and black-cherry aromas, swathed in sweet baking spices and fresh-tilled earth. The palate has sleekly defined tannins, carrying intense, ripe blueberry and red-cherry flavors, amid deeply buried spice. Impressive, this is the finest Aroha to date. Drink or hold. Screw cap.
49,95 EUR
66,60 EUR pro l