Il Pino di Biserno 2021Tenuta di Biserno
Il Pino di Biserno 2021 Tenuta di Biserno

weiteres von

Il Pino di Biserno 2021 Tenuta di Biserno

Art.Nr.:
2023009839
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Italien
Region:
Toskana
Lage:
Maremma
Rebsorte(n):
17% Cabernet Franc | 22% Cabernet Sauvignon | 38% Merlot | 8% Petit Verdot und andere
Parker Punkte:
94
Winespectator:
90
Falstaff:
95
Bodenformation:
Dichtgepackte maritime Sedimente mit Lehm für Merlot | kiesreiche Flächen für die Cabernets
Ausbau::
Im Barrique gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
15 – 20 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | 1-2 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
unsere interne Kategorie:
absolute Spitze der Toskana
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
TENUTA DI BISERNO Soc. Agr. a r.l – Palazzo Gardini - P.zza Gramsci. 9 – 57020 Bibbona (LI) ITALY
52,50 EUR
70,00 EUR pro l

70,00 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Saffredi 2020 Fattoria Le Pupille je Flasche 86.95€
98

Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

Den 2020iger Saffredi konnten wir kurz nach Ankunft Ende November 2022 verkosten und sind von der gebotenen Qualität sehr begeistert. Gerade jetzt, wo uns so Flasche für Flasche die letzten 2019er verlassen, dessen Qulität uns ebenfalls überzeugte, waren wir gepannt auf das was 2020 Saffredi kann. Der Wein stand mit einer sehr klaren Aromatik und einer zart üppigen Nase im Glas. EIn Korb an dunklen Früchten sowie diese kühle Würze der mediterranene Kräuter welche man in der Toskana findet. Im Mund war das dann echt eine komplexe aber sehr balancierte Mischung aus Power, Druck und Tiefgründigkeit. Das Tannin ist super elegant, man merkt die grossartige Selektion, dennoch ist eben dieses Tannin strukturgebend und zieht sich ganz straff durch den Wein. Sein Finale ist lang, fast eine Minute ohne Probleme schmeckt man den Saffredi 2020 nach. Dies ist ohne Frage ein nahtlos guter Nachfolger, vielleicht sogar ein neues Level! Denn selten war ein Saffredi so jung schon so gut und grosse Weine sind ja bekanntlich immer GROSS. Ein Glück für uns alle, dass der Saffredi sich noch unter der magischen 100€ Grenze halten kann, wer braucht da schon Tignanello.


 
 
Seit 1987 kommt aus dem kleinen Dorf Pereta dieser, mittlerweile große Tropfen. Die Fattoria zu ihrem 2019er Saffredi: "Dichtes Rubinrot. In der Nase dunkle Früchte wie Brombeere und schwarze Maulbeere, intensive Aromen von schwarzem Pfeffer und Zimt, Tabak und frisch gemahlenem Kaffee, Anklänge von Sandelholz, Rhabarber, Pfeffer und balsamische Noten im Abgang. Das Mundgefühl ist frisch, mit eleganten und runden Tanninen. Sehr langer Abgang mit fruchtigen Noten."
 
98 Sucklingpunkte für denVerkostungsnotiz James Suckling 05.August 2022:

Impressive aromas of fresh herbs from the Tuscan coast, such as sage, mint, rosemary and thyme. Blackcurrants, too. Full-bodied with fine, chewy tannins that show beautiful length and consistency. Racy and beautiful, with lots of subtle and refined character. Slightly more cabernet sauvignon this year, which adds class to the wine. 80% cabernet sauvignon, 10% merlot and 10% petit verdot. Give this about three or four years of bottle age. Try after 2027.


Flaschenbild zeigt einen älteren Jahrgang und ist daher leicht abweichend vom Original.
 
97+ Punkte vom Wine Advocate für denVerkostungsnotiz von Monica Larner vom 07. Oktober 2021:
2020 noch nicht bewertet
My article on icon wines from Tuscany focuses primarily on releases from the 2018 vintage. Fattoria le Pupille releases its top wine, the 2019 Saffredi, earlier than the rest. This blend of 70% Cabernet Sauvignon, 26% Merlot and 4% Petit Verdot is explosive. The percentage of Cabernet Sauvignon has been slightly increased in this vintage (and we can expect the same in the warm 2020 vintage that saw the percentage of Merlot further reduced). This 2019 expression boasts a very compact and powerful quality of fruit with deep intensity, thick layering and a velvety texture. This is a real beauty that should be put aside for a few more years of aging.
 
86,95 EUR
115,93 EUR pro l
Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019
"Mustergültiger Archetyp eines Einstiegsweins"

Denn das ist der Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019, Einstieg in die wunderbare Welt des Sangiovese. Es war Monica Larner für den Wine Advocate, die die 2015er Ausgabe des Piandorino entsprechend lobte: "Weine der Einstiegsklasse sollten alle danach streben. Der 2015er Piandorino zeigt zarte blumige Noten von Veilchen und Wildkirschen, die von zarten Erdtönen begleitet werden. Die Früchte für diesen Wein stammen von den jüngsten Rebstöcken, die in dicken Lehmböden gepflanzt sind. Dieser Wein ist fein und schön delikat im Abgang."

Den Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019 beschreibt Sebastian Bordthäuser im Februar 2022 so: "Farbe: Transparentes Rubinrot. Nase: In der Nase strahlt der 2019 Piandorino von Pian dell’Orino wie ein funkelnder Rubin, gemeisselt aus Sangiovese. Herb würzig mit feinen Anklängen an Schlehen und milden Gewürzen zeigt er sich rotfruchtig mit Noten nach Sauerkirschen, Maulbeeren und Lorbeeren und vereint er seine saftig-straffe Frucht mit mediterranem Urlaubsfeeling unter einem Korken. Mund: Mit poliertem Gerbstoff und präzise gearbeiteter roter Kirschfrucht wird er am Gaumen beschleunigt durch seinen reifen, aber weit gespannten Säurebogen, der für seine transparente Frische und seinen niederschwelligen Schluckwiderstand verantwortlich ist. Eine perfekte Liaison aus Frucht, Säure, duftigem Extrakt und animierend herben Gerbstoffen, die aromatisch zwischen mediterranen Kräutern und  Kakao-Nibs changieren." (Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel)
34,50 EUR
46,00 EUR pro l
Ornellaia 2020 Bolgheri Superiore DOC La Proporzione
95-97
96


95-97 Punkte vom Wine Advocate für den July 2022 Monica Larner:

Tasted from barrel, the 2020 Bolgheri Superiore Ornellaia will be presented in the fall but won’t hit the market until spring of the following year. This is a beauty, so generous and opulent with fully seamless transitions. The wine’s traditional blend is mostly Cabernet Sauvignon and Merlot with tiny percentages of Cabernet Franc and Petit Verdot, although this warm vintage makes due with a pinch less of the Cabernet Sauvignon. Fruit is selected across 107 hectares of Ornellaia vines, although the estate recently purchased an additional eight hectares next to Guado al Tasso in Castagneto Carducci, with terraces and vines aged between 15 and 28 years old. This broad and generous expression has a beautiful quality of fruit and oak that speaks to the very best of Italian winemaking.

 


96 Punkte bei Jeb DunnuckJanuar 2023:
The 2020 Ornellaia is 50% Cabernet Sauvignon, 28% Merlot, and the rest Cabernet Franc and Petit Verdot, raised in 70% new French oak for 18 months, with another 12 months in bottle prior to release. Flush with herbs and menthol, blackberry, and cedar, it is full bodied and fills the sides of the mouth with rounded fruit of luxurious plum, black cherry, and toast, with supple and velvety tannins. Drink 2026-2046.

 
249,00 EUR
332,00 EUR pro l
Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016
93
93
92
Die Essenz des Chanti Classico von einem der traditionsreichsten Weingütern in Castellina

Zwischen den Hügeln von Castellina in Chianti gelegen, erstreckt sich die Villa Rosa über insgesamt 126 Hektar - davon 30 Hektar Weinberge und 15 Hektar Olivenhaine.  Auf einer Höhe zwischen 225 und 425 Metern dominiert hier der Alabrese, ein kalkreicher Boden aus verwittertem Sandstein, auch in Kombination mit Mergelschiefer.

In 2015 erwarb die Familie Cecchi die Weinberge und startete ein ambitioniertes Projekt: Auf Basis umfangreicher Bodenanlaysen einerseits, mit Rekurs auf das Wissen der hier tätigen Winzer andererseits, sollen die für die einzelnen Mikrostandorte der Villa Rosa jeweils am besten geeigneten Unterlagsreben und Klone die best mögliche Ausprägung des Sangiovese liefern. So, wie es sich für die Spitze der Qualitäspyramide des Chianti Classica gebührt. Als Beispiel führen die Cecchis den Palagione an: Dieser 1965 gepflanzte Weinberg, "... der eine wichtige Grundlage für unsere Gran Selezione darstellt, wird schrittweise erneuert, indem die ältesten Pflanzen am Leben erhalten werden und aus ihnen die Edelreiser entnommen werden, die dann auf neue bewurzelte Stecklinge aufgepfropft werden. Auf diese Weise wird die Villa Rosa über eine eigene genetische Reserve verfügen, die das Ergebnis der jahrelangen Arbeit ist."

Ein anspruchsvolles Vorhaben also, und der Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016 findet auch Zuspruch bei den Kritikern:
 

93 Punkte vom Wine Advocate für den Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016Monica Larner hebt im März 2021die delikaten Qualiäten hervor:

Villa Rosa is a beautiful manor house that sits among the softly rolling hills, all planted in vines, in the lower and most luminous part of Castellina in Chianti. The Famiglia Cecchi 2016 Chianti Classico Gran Selezione Villa Rosa is a delicate and silky expression that is driven forward with rose, tobacco and dusty earth or crushed limestone. Those floral elements distinguish the wine, showing rose hip, dried lavender or violets. Enjoy this with Tuscan chicken-liver pâté crostini.
 
93 Sucklingpunkte für den 93 Sucklingpunkte für denUnd James Suckling gab zuvor im November 2019 ebenfalls 93 Punkte:

A dense, layered red with plums, a touch of dark chocolate, as well as walnut character. Medium to full body. Velvety tannins. Flavorful finish. Needs two or three years to soften. Try after 2020.
 
 

92 Punkte vom Wine Spectator für den 93 Sucklingpunkte für denBruce Sanderson verkostet für den Wine Spectator:

A burr of tannins surrounds the core of black cherry and blackberry fruit in this Chianti Classico, with earth and mineral accents chiming in. Shows a rustic side for the vintage, yet the fruit is ripe and stands up to the structure as this finds equilibrium in the end. Best from 2021 through 2036.
33,95 EUR
45,27 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Tenuta Argentiera 2021 Villa Donoratico Bolgheri Rosso
94
94
93
Authentischer und ausdrucksvoller Botschafter des Bolgheri-Terroirs - Monica Larner (Wineadvocate) lobt den JG 2021 besonders und schreibt, dass der Donnoratico eher wie ein Bolgheri Superiore daher kommt. Wir können diesen nur bestätigen, wie eine Verkostung bei uns im Ladenlokal zeigte. Der Donnoratico 2021 hat keine Mühen mit deutlich teureren Weine aus der selben Region mitzuhalten. Dies führt dazu, dass wir glauben der Villa Donoratico 2021 darf sich gerne zu den Best Buys der Bolgheri zählen.

 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Tenuta Argentiera 2021 Villa Donoratico Bolgheri RossoMonica Larner lobt den JG 2021 besonders in Ihrem Tastingbericht im Februar 2024:

This is big wine from a lower denomination that offers good value when compared to the estate's top-shelf releases. The Argentiera 2021 Bolgheri Rosso Villa Donoratico is up front in terms of mouthfeel with lots of immediate intensity delivered to the mid-palate. The wine is articulate and generous with thick layers of black fruit, stewed plum, sweet earth and pressed blackberry. You get everything you want from a Bolgheri Rosso. In fact, you get a wine that tastes more like a Bolgheri Superiore. The blend is 45% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 15% Cabernet Franc and 10% Petit Verdot. Production is 120,000 bottles.
 
94 Sucklingpunkte für den Tenuta Argentiera 2021 Villa Donoratico Bolgheri RossoJames Suckling im August 2023:

Attractive cabernet-based red with currant and berry aromas and undertones of lead pencil and spice. Herbs. Full-bodied with walnuts, chocolate and fruit. Very fine tannins with a finesse and beauty. Drinkable but better in 2025.
 
93 Punkte vom Falstaff für den Tenuta Argentiera 2021 Villa Donoratico Bolgheri RossoOthmar Kiem und Simon Stafflerie im Oktober 2023 über den Tenuta Argentiera 2020 Villa Donoratico Bolgheri Rosso 2021:

Dichtes Rubin mit aufhellendem Rand. Präsentiert sich würzig in der Nase, mit Aromen von weißem Pfeffer, schwarzer Johannisbeere, Kakao und leichter Tabaknote. Am Gaumen samtig und weich, mit festem Tannin, und satter Frucht, lang im Abgang.


 
33,50 EUR
44,67 EUR pro l
Insoglio del Cinghiale IGT 2022 Tenuta di Biserno
Von reifen roten Früchten über mediterrane Macchia bis hin zu zarten Noten von frischem Tabak und Gewürzen

"Dieses ist sozusagen unser Gründungswein," heisst es aus der Alta Maremma. "Das originelle Etikett mit dem Bild des Wildschweins und dem Namen Insoglio, der so viel wie Wildschweinsuhle bedeutet, drückt die Seele und Kultur der Maremma aus. Sehr fruchtig, fein, linear und vielseitig."

Der Jahrgang 2022 wurde bisher von den Kritikern nicht bewertet. Den 2021er beschrieb Bruce Sanderson vom Wine Spectator als einen "geschmeidigen Rotwein mit Aromen von Brombeeren, schwarzen Kirschen und Veilchen, der im staubigen Abgang einen Hauch von Eisen und schwarzer Oliventapenade verströmt." Und die Falstaff-Verkoster Othmar Kiem und Simon Staffler bewerteten den Insoglio del Cinghiale 2021 mit 93 Punkten. "In der Nase nach reifen Pflaumen, Cassis und Amarenakirschen, im Hintergrund würzige Anklänge. Am Gaumen saftig, mit feinem Tanningerüst und langem Finale."
23,95 EUR
31,93 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Le Pupille Poggio Valente 2019
95
95

Beim Poggio Valente handelt es sich um einen reinsortigen Sangiovese der aus der gleichnamigen Einzellage stammt. Der Weinberg des Poggio Valente ist eine 14 Hektar grosse Lager mit Süd West Ausrichtung. Der Weinberg ist sehr hügelig und von Kalk und sandigen Böden geprägt. die unteren Schichten sind felsig und von Sandstein geprägt. Die Reben stammen aus zwei verschiedenen Anpflanzungen. einer älteren aus den frühen 70er Jahre und einer jüngeren zu Beginn der 2000er Jahre. Der Ausbau des Poggio Valente erfolgt in Tonneaux Fässern mit dem Voloumen von 500-600 Litern. Beim Poggio Valente sprechen wir über eine durchschnittliche Produktionsmenge von etwa 26.000 Flaschen. Sein grosser Bruder. der Saffredi wird in einer etwas
 
95 Puntke vom Wine Advocate für denMonica Larner bewertet den Poggio Valente 2019 am 07. OKtober 201 wie folgt:

This wine always stands out in my mind, and it's worth dedicating a few words as to why. Poggio Valente offers us a rare opportunity to taste Sangiovese made according to the highest standards but from a territory—on the Tuscan Coast—that does not share a big legacy with monovarietal Sangiovese reds. The Fattoria le Pupille 2019 Poggio Valente was born in a happy vintage with a cool spring and a growing season that had plenty of underground water reserves to keep the vines hydrated well until the end of August. This is a full and generous wine with dark cherry and wild plum aromas that segue to tar, licorice and crushed slate. My sample (tasted a few weeks after bottling) was a little shy initially, but it quickly blossomed in the glass.
 
95 Punkte Suckling für den 2019er Poggio Valente01. Oktober 2021

This is very dense and structured with stone and blackberry character. Full-bodied and intense with chewy tannins that frame the wine. Flavorful finish. Smoky and lightly bitter, in a good way. Pure sangiovese. This needs time to soften. Better after 2024.
 
32,00 EUR
42,67 EUR pro l
Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 2017
93
94
93
Nonchalant und großzügig

mit einem Kaleidoskop von Aromen: Sauerkirsche, Veilchen und Rosen, Blätter und Wurzeln, Minze und frische Zitrusfrüchte, tyrrhenische Kräuter und Gewürze aller Art. So präsntiert sich der Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 2017.
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 2017Monica Larner im Februar 2022 über den Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 2017:

The 2017 Brunello di Montalcino Le Raunate opens to a darkly saturated appearance with aromas of blackberry or cherry preserves. This 6,000-bottle production is fermented in oak and later aged in tonneaux, resulting in a medium to full-bodied approach with a generous, creamy texture.

 
94 Sucklingpunkte für den Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 201794 Punkte kommen von James Suckling, verkostet am 4. Nov. 2021:

This remains fresh and focused despite coming from a hot vintage, with plenty of plum and cherry character alongside walnuts and dried flowers. Medium- to full-bodied. Layered with tannins and a lovely finish. Drinkable but better in two or three years.

 
93 Punkte vom Wine Spectator für den Mocali Brunello di Montalcino Le Raunate 2017Bruce Sanderson für den Wine Spectator (im Juni 2022):

Perfumed and spicy, this red features macerated cherry, plum and sandalwood aromas and flavors. Quickly firms up, with a compact finish revealing tobacco, earth and spice elements. Best from 2024 through 2042.
42,50 EUR
56,67 EUR pro l