Fonseca Porto Late Bottled Vintage unfiltered 2016
Fonseca Porto Late Bottled Vintage unfiltered 2016

weiteres von

Fonseca Porto Late Bottled Vintage unfiltered 2016

Art.Nr.:
2022008867
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Portugal
Region:
Douro
Parker Punkte:
90
Bodenformation:
Karger Schieferboden
Qualitätsstufe:
DOP
Ausbau::
4 - 6 Jahre Reifung in Holzfässer
dekantieren / karaffieren:
ja
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 - 18
Alkoholgehalt in Vol.%:
20.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Fonseca Guimaraens | bottled by: Quinta and Vineyard Bottlers Vinhos SA | V. N. Gaia | Portugal
19,95 EUR
26,60 EUR pro l

26,60 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Fonseca Porto White Port


Reichhaltiges, duftendes Bouquet mit Aromen von reifen Früchten und Anklängen von Honig und Eiche. Voller Körper, samtiger Gaumen und langer, geschmackvoller Abgang.

Der Fonseca White sollte gekühlt als Aperitif serviert werden. Er kann auch auf Eis gegossen, mit Tonic und einem Blatt frischer Minze aufgefüllt, getrunken werden. Begleitet von gesalzenen Mandeln oder Oliven ist er ein hervorragender Aperitif. Aber er kann auch als süßer Dessertwein serviert werden.

 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l
Wine & Soul Manoella Porto Ruby Finest Reserve
 
Tiefe Farbe, ausgezeichnete Fruchtintensität mit Noten von schwarzen Johannisbeeren und Kirschen. Großartiges Mundgefühl, seidige Tannine und frische wilde Brombeeren am Gaumen.

 
Wine & Soul ist das gemeinsame Projekt von der Top Winemakerin in Portugal Sandra Tavares da Silva und Jorge Serodio Borges im Pinhao Valley. Im Douro Tal schaffen Sie Weine die aus teilweise sehr alten Rebanlagen die aus den traditionellen Rebsorten gekeltert werden. Die Weine bewahren bei aller Konzentration und Kraft stets Ihre Komplexität und Eleganz. Erst seit 2001 werden Weine wie der Pintas erzeugt. aber schon heute zählen diese Weine zu den absoluten Kultweinen Portugals. Die Produktion dieser Spitzengewächse ist jedes Jahr sehr limitiert. "Unser Ziel ist es" so schreiben die beiden, "Weine zu erzeugen, die den ganzen Charakter der traditionellen Weinberge und Sorten des Douro-Tals zum Ausdruck bringen. Ausgewogene Weine zwischen Konzentration, Komplexität und Eleganz."
 
14,50 EUR
19,33 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Fonseca Porto White Port


Reichhaltiges, duftendes Bouquet mit Aromen von reifen Früchten und Anklängen von Honig und Eiche. Voller Körper, samtiger Gaumen und langer, geschmackvoller Abgang.

Der Fonseca White sollte gekühlt als Aperitif serviert werden. Er kann auch auf Eis gegossen, mit Tonic und einem Blatt frischer Minze aufgefüllt, getrunken werden. Begleitet von gesalzenen Mandeln oder Oliven ist er ein hervorragender Aperitif. Aber er kann auch als süßer Dessertwein serviert werden.

 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Chateau Dalem 2018 Fronsac
93
93
92
92
Den Chateau Dalem 2018 Fronsac verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:
93+ Punkte

Dichter und satter Kern, frische intensiv fruchtige Nase. süssliche kleine Beeren. Schwarzkirsche. Im Mund satt mit guter Frucht. Schöne polierte Tannine, weich, frisch und sauberes Finale. Seit einigen Jahren nun ist das Chateau Dalem für uns die Benchmark in Fronsac, daran ändert auch der JG 2018 nichts. 93+ Punkte

Ebenfalls möchte ich meine Empfehlung für die Weingüter aus dem Fronsac aussprechen: Chateau Fontenil, Chateau La Vieille Cure, Chateau Carlmagnus, Chateau La Dauphine, Chateau La Riviere.
 
93 Sucklingpunkte für den Chateau Dalem 2018 FronsacJames Suckling bewertet den Chateau Dalem 2018 Fronsac wie folgt:
An elegant nose of flowers, plums, red berries and cedar. It’s medium-bodied with silky texture. Shows balance and finesse, supported by polished tannins and a pretty drive. Lovely all around. Try after 2023.
 
92 Punkte vom Wine Spectator für den Chateau Dalem 2018 FronsacJames Mothels bewertet den Chateau Dalem 2018 Fronsac wie folgt:
Graceful in feel, this delivers cassis and bitter plum notes infused with bergamot and floral hints that all carry through a refined, mineral-tinged finish. A charming, understated wine. Merlot and Cabernet Sauvignon. Drink now through 2030.
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Dalem 2018 FronsacLisa Perrotti Brown bewertet den Chateau Dalem 2018 Fronsac wie folgt:
A blend of 90% Merlot and 10% Cabernet Franc, the 2018 Dalem has a deep garnet-purple color and compelling notes of blackberry preserves, wild blueberries and ripe, juicy black plums, with hints of dark chocolate, licorice and black olives. The full-bodied palate (15% alcohol) appears bright and fresh with the lively black fruits framed by soft, velvety tannins, finishing long and savory. Nicely done!
 
92 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Dalem 2018 FronsacAntonio Galloni bewertet den Chateau Dalem 2018 Fronsac wie folgt:
The 2018 Dalem is quite backward on the nose, opening gradually to offer blackberry, licorice and very light menthol aromas; you just want to give the aromatics a polite kick up the backside. The palate is medium-bodied with supple tannins and a fine bead of acidity. Quite juicy in the mouth, delivering black cherries and cassis toward the well-defined, persistent finish. Excellent, but give it 24 months in bottle, because the nose needs time to find its mojo.
24,90 EUR
33,20 EUR pro l
Chateau Dalem 2020 Fronsac
91-93
93-94
92-94
90-92
 
Die Bewertung für den Chateau Dalem 2020 Fronsac vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt.Jeff Leve im März 2023:

The floral bouquet is what you initially notice before moving on to its licorice, tobacco leaf, espresso, and chocolate-covered plum notes. On the palate, the wine is seductive with its silky textures, and opulent nature. In the finish, the wine feels as good on the palate as it tastes. This is in contention for the best vintage of Dalem I have ever tasted. Drink from 2023-2038.
 
94 Sucklingpunkte für den Chateau Dalem 2020 FronsacJames Suckling schreibt zum Chateau Dalem 2020 Fronsac Folgendes:

Aromas of spiced plums and cocoa-dusted blueberries with hints of walnuts and dry earth. Medium- to full-bodied with layers of fine-grained tannins and a chalky texture. Structured and concentrated with a vivid and crunchy dark fruit palate. Pure and succulent with notes of spices and dried herbs with a lingering finish. Try after 2024.
24,95 EUR
33,27 EUR pro l
Chateau Montlandrie 2019 Castillon
92
93
93
Sie fragen sich wie der Wein schmecken würde?
Wenn man also die Verkostungsnotizen in ein Bild fassen würde, käme dies dabei heraus: Aromenbild des Chateau Montlandrie 2019
 
92 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Montlandrie 2019 CastillonYohan Castaing im April 2023:

Mit rauchigen, graphit- und würzigen Aromen hervorrufend, besitzt der Montlandrie 2019 einen exquisiten erdigen Charakter, gefolgt von einem mittleren bis vollen Körper, einer saftigen Textur und einem leicht strengen, zarten Abgang. Dieser schöne Wein (eine Mischung aus 75% Merlot, 20% Cabernet Franc und 5% Cabernet Sauvignon) hat ein echtes Potenzial, sich im Keller zu verbessern.  
93 Suckling Punkte für den James Suckling über den Chateau Montlandrie 2019 Castillon:

Blaubeeren und dunkle Kirschen mit Walnüssen und Haselnüssen. Etwas Muskatnuss auch. Mittlerer Körper mit festen, polierten Tanninen und einem geschmackvollen Abgang. Sehr feine Tannine. Trinkbar nach 2025, aber bereits herrlich.

 
93 Punkte vom Vinous-Team für denNeal Martin (vinous) zum Chateau Montlandrie 2019 Castillon:

Der Montlandrie 2019 war eines der verborgenen Juwele in Durantous Sortiment dieses Jahrgangs. Jetzt in der Flasche behält er ein wunderbar ausdrucksvolles, lebhaftes Bouquet aus schwarzen und roten Früchten und Andeutungen von Veilchen und zerstoßenem Stein. Der Gaumen ist mittelkräftig, mit geschmeidigen, sehr feinen Tanninen und einer perfekten Linie der Säure. Intensiv, doch feinsinnig, führend zu einem seidig-glatten Abgang. Stellen Sie sicher, dass Sie etwas von diesem exzellenten Castillon Côtes de Bordeaux in Ihrem Keller haben, oder Sie werden es sich niemals verzeihen.

Mehr zu diesem Wein in unserem Blog
24,95 EUR
33,27 EUR pro l
Terre di San Leonardo rosso 2020
90

"la Terra é l'anima del nostro mestiere" - Der Boden ist die Seele unseres Handwerks

so heisst es auf dem Flaschenetikett dieses klassischen Bordeaux-Verschnitts. Dabei verkörpert der Terre di San Leonardo rosso 2020 die Einstiegskategorie der Rotweine dieser Tenuta, der durch seine Frische und Ausgeglichenheit punktet. 91 davon gab es für den Jahrgang 2018 im Dezember 2022 von Monica Larner (RPWA), 92 im Juli 2022 von Jame Suckling. Der Kritiker notierte im Juli 2022: "Voller Aromen von roten und schwarzen Johannisbeeren, zusammen mit Noten von Minze und Salbei und einem Hauch von Gewürzen. Am Gaumen ist er mittelgewichtig und bietet ein ausgezeichnetes Gleichgewicht zwischen zurückhaltender Saftigkeit, gesundem Tannin und schöner Frische."


91 Punkte vom Falstaff für den Terre di San Leonardo 2020 Vigneti delle Dolomiti IGTOthmar Kiem und Simon Staffler für den Falstaff im Oktober 2023 zum Terre di San Leonardo rosso 2020:

Strahlendes Rubinrot mit Nuancen von Violett. Duftige, verführerische Nase, Himbeeren und Kirsche, Salbei, dezent ledrig. Am Gaumen ausgesprochen elegant, seidiges Tannin, spannende Säure, im Abgang Noten von Zartbitterschokolade.
14,95 EUR
19,93 EUR pro l
San Marzano Talo Salice Salentino DOP 2021

Leuchtendes Rubinrot mit granatroten Reflexen; intensives Bouquet mit Kirsch- und Pflaumennoten, würzig, mit Noten von mediterranen Kräutern. Ein körperreicher Wein mit einer angenehmen Frische im Abgang; leicht zu trinken.

Luca Maroni übrigens vergibt für den San Marzano Talo Salice Salentino DOP 2020 94 Punkte.
 
8,50 EUR
11,33 EUR pro l
San Marzano Gran Trio Rosso Salento IGP 2022
Der San Marzano Gran Trio Rosso Salento IGP 2022 vereint das Beste dreier typischer Rebsorten aus Apulien. Der Primitivo steuert die weichen, geschliffenen Tannine und seine satte Pflaumenfrucht bei, der Negroamaro die feinwürzigen bis schokoladigen Töne und die Malvasia Nera wiederum als Spezialität der Region Salento die Kraft und Länge dieses feinen Rotweines. Alles in allem ergibt sich dadurch mit dem San Marzano Gran Trio Rosso Salento IGP 2022 ein harmonisches und herrlich trinkfreudiges Erlebnis, das Sie unbedingt probieren sollten!
 
6,50 EUR
8,67 EUR pro l
Tasca D Almerita Regaleali Nero d Avola 2021
"Perfekte Balance zwischen Strenge und Fülle"

Der Tasca Regaleali Rosso 2021 wird mit der am meisten angebauten Rebsorte im Betrieb erzeugt, der Nero d’Avola, eine nicht ganz leichte Rebsorte. Um sie wirklich zu verstehen und von den anderen zu  unterscheiden, müssen die Leute von Tasca d'Almeritain in den Weinberg und die Aromalinie der Reben ziehen.Im Mittelpunkt steht die Reife des Weins. Zuerst schmeckt der Nero d’Avola herb und kräftig. Danach folgt ein Abgang mit Nuancen von reifem und konzentriertem Obst. Die Höhe der Weinberge von über 500 m und die Reifung in großen Fässern machen ihn zu einem frischen und angenehmen Wein. Nach nunmehr 65 Weinlesen nähert man sich dem Ziel, der Eleganz und eben der perfekten Balance zwischen Strenge und Fülle.

Weingut
Es war einmal in Sizilien..... Die Geschichte der Familie Tasca aus Palermo könnte auch aus einem Märchen stammen. Es begann im frühen 18. Jahrhundert, als die Familie das Gut REGALEALI kaufte. Hier gab es nur Oliven und einige Obstbäume. Es wurde der zweite Wohnsitz der „Tascas“, die neben ihrem Hauptwohnsitz VILLA TASCA in Palermo auch noch die VILLA CAMASTRA - wo Richard Wagner zeitweise an seinem Meisterwerk “Parsifal” schrieb - besaßen. In dieser Zeit investierte niemand in Sizilien in Landwirtschaft und Weinbau. Obwohl das Engagement mit einigen Schwierigkeiten begann, gab der Erfolg dem Conte Tasca recht. Die mikroklimatischen Bedingungen waren in dieser Region besonders günstig und die Reben gediehen prächtig. Heute gehört Tasca d’Almerita zu den ersten Adressen Siziliens. Neben den einheimischen Rebsorten wie Inzolia und Catarratto sowie Nero d’Avola und Perricone, werden auch Weine aus den traditionellen Rebsorten Chardonnay, Sauvignon, Merlot und Cabernet Sauvignon mit weltweitem Erfolg angebaut.
9,90 EUR
13,20 EUR pro l
Tasca D Almerita 2018 Cygnus Rosso di Sicilia IGT | 17.50 € je Flasche




Gestern noch das hässliche Entchen der Rebsorten. hat sich der Nero d’Avola in einen eleganten Schwan. den geschmeidigen und kurvenreichen Cygnus verwandelt. Dies wird auch
durch dieses kreative Experiment des Grafen Tasca d’Almerita. Nero d’Avola zusammen mit Cabernet Sauvignon zu cuvéetieren. bestätigt. So entsteht ein bewundernswerter und betörender Wein. Seinen Namen hat der Tasca D Almerita 2018 Cygnus Rosso di Sicilia IGT von dem jungen. reinen und verzauberten Schwan der Villa Tasca. den Wagner erblickte und der die Geburt des Parsifal besiegelte.



 
17,50 EUR
23,33 EUR pro l
Bernhard Koch 2023 Goldmuskateller feinfruchtig


Der Bernhard Koch Goldmuskateller mit seiner zarten Restsüsse bietet einen tollen Begleiter zur leicht scharfen asiatischen Küche. Oder als unkomplizierte Erfrischung. Im Duft bietet er eine bunte Blumenwiese! Neben Rosen und Mageriten betört er vor allem mit seinem Duft nach Holunderblüte. Und am Gaumen besticht er mit feiner Würze und angenehmer Restsüße. Klingt mit feiner Zitrusfrische aus.



 

8,00 EUR
10,67 EUR pro l