Chateau Lanessan 2020 Haut Medoc
Chateau Lanessan 2020 Haut Medoc

weiteres von

Chateau Lanessan 2020 Haut Medoc

Art.Nr.:
2020007517
SUB-Auslieferung in Folgejahren SUB-Auslieferung in Folgejahren 
Verkauf / Lieferung:
Auslieferung ab März 2023 bis September / Oktober 2023
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Lage:
Haut Medoc
Rebsorte(n):
Merlot | Cabernet Franc | Cabernet Sauvignon
Parker Punkte:
89-91
James Suckling:
91
Vinous:
90-92
Falstaff:
88-90
Bodenformation:
Typischer Garonne-Kies
Qualitätsstufe:
Haut Medoc AOC
Ausbau::
12 Monate im Barrique. davon 30% neu
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
6 – 8 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren – 1-2 Std. vor Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Zalto DenkArt Bordeaux | Gabriel Universal Gold
unsere interne Kategorie:
Best Buy
Alkoholgehalt in Vol.%:
steht noch nicht fest
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Chateau Lanessan | 33460 Cussac-Fort-Medoc | Frankreich
Nicht käuflich

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Chateau Gironville 2020 Haut Medoc
90-92+
91
89-91
91 Sucklingpunkte für den Chateau Gironville 2020 Haut MedocDen Chateau Gironville 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:
91 Fresh cherries, cassis, spices and olives to the nose with a hint of crushed stones. Medium- to full-bodied palate shows juicy, fresh fruit and firm, fine-grained tannins. 100% cabernet sauvignon. Drink or hold.
 
90-92+ Punkte vom Wine Advocate für denChateau Belle Vue 2020Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Gironville 2020 Haut Medoc :
Made from 100% Cabernet Sauvignon, aging for 12-14 months in French oak barrels, 30% new, the 2020 Gironville has 14% alcohol. Deep purple-black colored, it shoots out of the glass with well-defined cassis and blackberry scents, plus hints of bay leaves, cedar chest and graphite with a touch of cracked black pepper. The medium-bodied palate is chock-full of crunchy black fruits with a firm, grainy frame and plenty of freshness, finishing long and lively. This is seriously impressive Cabernet, punching well above its weight!
 
89-91 Punkte vom Vinous-Team für den Antonio Galloni beschreibt den Chateau de Gironville 2020 wie folgt:
The 2020 de Gironville is a dark, brooding Haut-Médoc. Gravel, smoke, licorice, incense and chocolate lend a distinctly virile, somber feel. It will be interesting to see if the 2020 fleshes out in élevage. Today the tannins are a bit severe.
 
14,95 EUR
19,93 EUR pro l
Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc
92
94
86-88
91
91
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Die Degustationsnotiz von Jeb Dunnuck zum Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc:
I continue to love the wines from Cantemerle, which is located in the Haut-Médoc. The 2020 Château Cantemerle is deeply hued with lots of Bing cherry, tobacco, and cedary notes that flow to a medium-bodied, elegant, yet concentrated 2020 with fine tannins and a great finish. Another classic vintage from this estate, this beauty is going to evolve for 15+ years if well-stored.
 
92 Punkte vom Wine Advocate für denDie Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc
Deep purple-black in color, the 2020 Cantemerle reveals a great intensity and purity of blackcurrant cordial, stewed plums and black raspberry scents, plus hints of dried Provence herbs, Indian spices and woodsmoke. The medium-bodied palate delivers approachable chewy tannins and just enough freshness to support the savory-laced black fruit flavors, finishing with an herbal lift.
 
94 Sucklingpunkte für den Chateau Cantemerle 2020 Haut MedocJames Suckling beschreibt den Chateau Cantemerle im Januar 2023 wie folgt:
Aromas of blackcurrants and kirsch with hints of dried blood orange, licorice and cocoa. Medium- to full-bodied with layers of well-integrated, finely polished tannins. Structured and toned with a fresh and lively fruit-forward palate, seasoned with spices and dried herbs. Lingering, chalky finish. Delicious now, but better after 2026.
 
91 Punkte vom Falstaff für denChateau Cantemerle 2020 vom Falstaff-Magazin wie folgt bewertet:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, opaker Kern, zarte Randaufhellung. Zart nach Lakritze und Orangenzesten, ein Hauch von Kirschen und Nugat. Straff, rotbeerig, frischer Säurebogen, präsente Tannine, mineralisch-salzig, zartes Nugat im Abgang, dezente Würze, vielseitig einsetzbar.


 
29,90 EUR
39,87 EUR pro l
Chateau Charmail 2020 Haut Medoc
91-92
89-91
92 Sucklingpunkte für den Chateau Charmail 2020 Haut MedocJames Suckling beschreibt ihn im Januar 2023 wie folgt:

Ripe dark plums, cassis and some fine, baking spices and minerals to the nose. The round, medium- to full-bodied palate has nice, mid-palate tension with finegrained tannins and bright cherry fruit. There is lovely finesse here. Drink now or hold.
20,95 EUR
27,93 EUR pro l
Chateau Clement Pichon 2020 Haut Medoc
85-87
92-93
86-88
 
Wir haben die 2020er Kampagne nun geschlossen.
Für das entgegengebrachte Interesse möchten wir uns bedanken.
Wir bieten in den nächsten Wochen den 2019er Jahrgang in der Arrivage an.

 
85-87 Punkte vom Wine Advocate für denChateau Clement Pichon 2020
Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Clement Pichon 2020 Haut Medoc :

Deep purple-black colored, the 2020 Clément-Pichon features notes of fresh redcurrants, ripe blackberries and Bing cherries, plus suggestions of wild thyme, forest floor and tobacco leaf. The medium-bodied palate is lively and refreshing with a subtle chewiness to the texture and just enough red and black fruit flavors, finishing savory.

 
92-93 Suckling-Punkte für den Chateau Clement Pichon 2020
James Suckling schreibt zum Chateau Clement Pichon 2020 Haut Medoc Folgendes:

Lots of blackberries, blackcurrants and some black olives on the nose and the palate. Medium to full body, firm tannins and a fresh finish. Solid 2020.


 
86-88 Punkte für den 2020er Chateau Clement Pichon gibt es von der Vinous-Mannschaft um Antonio Galloni:

The 2020 Clément-Pichon has a tightly wound, rather stoic nose that remains tight-lipped despite constant aeration. The palate is more forthcoming, featuring tarry black fruit laced with cedar and mint, although the oak impedes and slightly dries the finish. This will require a very prudent élevage.
 
Nicht käuflich
Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc
91
94
91-93
90
91
91 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut MedocDen Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc beschreibt William Kelley wie folgt:
Aromas of raspberries, crème de cassis, cigar wrapper and loamy soil introduce the 2020 La Tour Carnet, a medium to full-bodied, velvety and polished wine that's more harmonious and better balanced than Magrez's Grands Chênes. This large estate has eaten up many of the Haut-Médoc's non-classified growths over the past decade to arrive at a surface area of over 130 hectares today.
 
94 Sucklingpunkte für den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut MedocDen Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:
Tight and linear with blackcurrant and lemon rind character. Medium-bodied and racy with very fine tannins and a bright finish. Shows energy and focus. Drinkable, but better in three or four years.
 
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc Den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
Almost always a winner, the 2020 Château La Tour Carnet offers a terrific, medium-bodied, concentrated style as well as classic notes of ripe currants, darker cherries, spicy wood, and graphite. It has the vintage's more focused, classic, structured style, with ripe tannins and outstanding length. It's well worth seeking out and is going to evolve for at least a decade.
 
90 Punkte vom Falstaff für den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc Den Chateau La Tour Carnet 2020 Haut Medoc beschreibt Fallstaff wie folgt:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart blättrig, ein Hauch von Tabak, dunkle Waldbeerfrucht, etwas verhalten, zartes Nugat im Hintergrund. Mittlerer Körper, rotbeerig, frisch, präsente, kantige Tannine, spröder Abgang, wirkt in dieser Phase recht unzugänglich, braucht Zeit und Luft.
 
Nicht käuflich
Chateau d Escurac 2020 Haut Medoc
 
Wir haben die 2020er Kampagne nun geschlossen.
Für das entgegengebrachte Interesse möchten wir uns bedanken.
Wir bieten in den nächsten Wochen den 2019er Jahrgang in der Arrivage an.

 
An dieser Stelle werden wir hier nach und nach sowohl unsere Verkostungsnotizen, als auch die der international relevanten Kritiker veröffentlichen.




 
Nicht käuflich
Chateau Belgrave 2020 Haut Medoc
87-89
92-93
86-88
91-93
 
 
92-93 Suckling-Punkte für den Chateau Belgrave 2020
James Suckling schreibt zum Chateau Belgrave 2020 Haut Medoc Folgendes:

Very pretty and fresh with blackberry and blueberry aromas. Some flowers, too. It’s medium-to full-bodied with round, polished tannins and a vivid finish.

 
Vom Falstaff-Magazin mit 91-93 Punkten bewertet

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart ta- bakig-kräuterwürzig unterlegtes dunkles Waldbeerkonfit, zart nach Cassis, rauchiger Touch. Mittlere Komplexität, reife Kirschen, gute Frische, präsente, etwas fordernde Tannine, mineralisch-salzig im Abgang, Lakritzenoten im Nachhall, gute Frische im Finale.
 
29,50 EUR
39,33 EUR pro l
Chateau Senejac 2020 Haut Medoc
NEU
91+
93
Der Chateau Senejac 2020 aus dem Haut Medoc ist eine Allemblage aus 54 Cabernet Sauvignon, 34 Merlot , 6 Cabernet Franc und 6 Petit Verdot. Der 2020er ist ein bemerkenswerter Wein, der die Kritiker mit seiner Vielschichtigkeit und Ausgewogenheit beeindruckt.

Jeff Leve von The Wine Cellar Insider vergibt 91 Punkte und beschreibt Aromen von Kirschen, Johannisbeeren und Kakao, die sich in der Nase sowie im Kern des Weins zeigen. Er lobt seinen mittleren Körper, seine Weichheit und Lebendigkeit. Leve erwähnt auch eine subtile Note von Kreide und Eiche, die im Mittelteil und im fruchtigen Nachgeschmack zum Ausdruck kommen. Der Wein kann sofort geöffnet und genossen werden, zeigt aber auch Potenzial für eine gewisse Reife. Trinkreife wird ab 2024 empfohlen, mit einem Höhepunkt bis 2038.

Neal Martin von Vinous vergibt 89 Punkte und hebt die einzigartige Note von Seetang im Bouquet hervor, begleitet von attraktiven Aromen von Brombeeren und Heidelbeeren. Der mittelkräftige Körper, etwas schlanker als andere, zeigt eine frische, klare Struktur und endet mit einem erfrischenden Finish. Er prognostiziert, dass der Wein über 12-15 Jahre hinweg gut trinkbar sein wird.

James Suckling vergibt 93 Punkte und beschreibt Aromen von schwarzen Johannisbeeren, schwarzen Kirschen, Kakao, Pinienkernen, gerösteten Gewürzen und Nussschalen. Der mittelkräftige Körper zeigt abgerundete, polierte Tannine und eine feine Textur, die in ein mineralisches und doch saftiges Finish übergeht. Er empfiehlt den Genuss ab 2024.

Yves Beck bewertet den Senejac mit 90 Punkten und lobt die Präzision und Raffinesse des Weins. Er beschreibt eine schöne Harmonie zwischen den Ausbau-Noten und den Aromen von schwarzen Fruchtkonfitüren. Mit einem körperreichen Charakter und sanften, griffigen Tanninen sowie einer strukturierten Textur wird dieser Wein empfohlen, um noch einige Jahre in der Kellerei zu reifen. Die Trinkreife sieht er von 2025 bis 2035. Insgesamt wird der Senejac 2020 von verschiedenen Kritikern hoch gelobt und als ein Wein mit großem Potenzial und Reifungspotenzial beschrieben.  
 
93 Sucklingpunkte für den Chateau Senejac 2020 Haut Medoc
Den Chateau Senejac 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:

93 This shows aromas of blackcurrants and black cherries with cocoa, pine cones, toasted spices and nut shell. Medium-bodied with round and polished tannins and a fine texture. Some delicious fruit character coming through turning to a chalky and crushed stone yet juicy finish. Try in 2024.
 

Die Bewertung für den  vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt.The Wine Cellar Insider (Jeff Leve) :
91 / 100
Cherries, currants and cocoa are on the nose and also in the core of this wine. Medium-bodied, soft and vibrant, with a touch of chalk and oak that comes through in the mid-palate and in the fruit-filled endnote. You can open and enjoy this with pleasure on release, with give it a bit of age as well. Drink from 2024-2038..
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Chateau Citran 2020 Haut Medoc
86-88
90
90
86-88 Punkte vom Wine Advocate für denChateau Citran 2020Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Citran 2020 Haut Medoc :
Deep garnet-purple colored, the 2020 Citran charges out of the glass with bold scents of crushed redcurrants, black raspberries and cassis, plus wafts of dried Provence herbs and damp soil. The medium-bodied palate delivers lovely freshness with a chewy texture supporting the red berry and savory flavors, finishing with an herbal lift.
 
90 Sucklingpunkte für den Chateau Citran 2020 Haut Medoc
Den Chateau Citran 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:
90 Plenty of blackcurrant, crushed stone and tobacco on the nose and palate. Medium body and juicy fruit. Slightly austere finish. Should soften with age. Try after 2023.
 
90 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Citran 2020 Haut Medoc Den Chateau Citran 2020 Haut Medoc beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
90 Red and black fruits, spice, saddle leather, and tobacco leaf notes all emerge from the 2020 Château Citran, a rock-solid, medium-bodied, balanced Haut-Médoc. It has the pure, focused, nicely structured style of the vintage and is going to evolve for 15 years or more.
 
21,50 EUR
28,67 EUR pro l
Chateau Lestage Simon 2020 Haut Medoc
89-90
90-92
Harmonisches Gleichgewicht zwischen Großzügigkeit und Kraft

So bringt das in Saint-Seurin-de-Cadourne gelegene Chateau Lestage Simon die Quintessenz seines Terroirs zum Ausdruck. En Primeur von Peter Moser im Frühjahr verkostet: " Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart floral unterlegte rote Waldbeerfrucht, ein Hauch von Vanille, feine tabakige Nuancen. Mittlerer Körper, schlanke Textur, frisch strukturiert, reife, eingebundene Tannine, salzig im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter." 90-92 Falstaff-Punkte.
 
89-90 Sucklingpunkte für den Chateau Lestage Simon 2020 Haut MedocEbenfalls hier noch als Fassmuster von James Suckling im Mai 2021 bewertet:

Blackberry, iodine and graphite on the nose. Full-bodied with firm, linear tannins that are formed and solid. Medium finish.

 
13,90 EUR
18,53 EUR pro m

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Chateau La Lagune Haut Medoc 2020
94
95
93
93
 BIO 
 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau La Lagune Haut Medoc 2020Die Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau La Lagune Haut Medoc 2020 :

Die 2020 La Lagune hat sich wunderbar entwickelt und bietet Aromen von Cassis, dunklen Beeren, erdigem Boden und süßen Gewürzen, gefolgt von einem mittel- bis vollmundigen, samtigen, vielschichtigen Gaumen, der eine ausgezeichnete Tiefe und Konzentration aufweist, strukturiert um pudrige Tannine, und endet mit einem duftenden, Veilchen-geprägten Finish. Dies ist eine starke Leistung und eine würdige, etwas kräftigere Fortsetzung des sinnlichen, bezaubernden 2019er Jahrgangs.  
95 Sucklingpunkte für den Chateau La Lagune Haut Medoc 2020James Suckling schreibt zum Chateau La Lagune Haut Medoc 2020 Folgendes:

Ein fokussierter und herzhafter Rotwein mit schlanken und straffen Tanninen. Sehr präzise. Mittelkräftig mit frischen Kräutern, Johannisbeeren, Brombeeren und Austernschalen. Auch Steine und getrocknete Blumen. Schönes Finish. Die Tannine sind rund und vollständig. Bereits zugänglich. Aus biodynamisch angebauten Trauben. Besser nach 2025.  
93 Punkte Jeb Dunnuck für den Chateau La Lagune Haut Medoc 2020Rauchige schwarze Früchte, Tabak, kiesiger Boden und würzige Eiche kommen alle aus dem 2020 Château La Lagune, einem der konzentriertesten, strukturiertesten Haut-Médocs überhaupt. Mittelkräftig am Gaumen mit ausgezeichneter Gesamtbalance, aufbauenden Tanninen und einem großartigen Finish. Er sollte für 4-5 Jahre vergessen werden und wird sich für zwei Jahrzehnte oder mehr entwickeln, wenn gut gelagert.  
93 Punkte vom Falstaff für den Chateau La Lagune Haut Medoc 2020Vom Falstaff-Magazin mit 93-95 Punkten bewertet

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, opaker Kern, zarte Randaufhellung. Reife Pflaumen, schwarze Kirschen, etwas Nugat und Feigen, feine Kräuterwürze. Saftig, frische rote Kirschen, lebendiger, mineralischer Stil, runde Tannine, bleibt haften, ein balancierter Speisenwein mit Potenzial.
44,95 EUR
59,93 EUR pro l
Chateau Senejac 2020 Haut Medoc
NEU
91+
93
Der Chateau Senejac 2020 aus dem Haut Medoc ist eine Allemblage aus 54 Cabernet Sauvignon, 34 Merlot , 6 Cabernet Franc und 6 Petit Verdot. Der 2020er ist ein bemerkenswerter Wein, der die Kritiker mit seiner Vielschichtigkeit und Ausgewogenheit beeindruckt.

Jeff Leve von The Wine Cellar Insider vergibt 91 Punkte und beschreibt Aromen von Kirschen, Johannisbeeren und Kakao, die sich in der Nase sowie im Kern des Weins zeigen. Er lobt seinen mittleren Körper, seine Weichheit und Lebendigkeit. Leve erwähnt auch eine subtile Note von Kreide und Eiche, die im Mittelteil und im fruchtigen Nachgeschmack zum Ausdruck kommen. Der Wein kann sofort geöffnet und genossen werden, zeigt aber auch Potenzial für eine gewisse Reife. Trinkreife wird ab 2024 empfohlen, mit einem Höhepunkt bis 2038.

Neal Martin von Vinous vergibt 89 Punkte und hebt die einzigartige Note von Seetang im Bouquet hervor, begleitet von attraktiven Aromen von Brombeeren und Heidelbeeren. Der mittelkräftige Körper, etwas schlanker als andere, zeigt eine frische, klare Struktur und endet mit einem erfrischenden Finish. Er prognostiziert, dass der Wein über 12-15 Jahre hinweg gut trinkbar sein wird.

James Suckling vergibt 93 Punkte und beschreibt Aromen von schwarzen Johannisbeeren, schwarzen Kirschen, Kakao, Pinienkernen, gerösteten Gewürzen und Nussschalen. Der mittelkräftige Körper zeigt abgerundete, polierte Tannine und eine feine Textur, die in ein mineralisches und doch saftiges Finish übergeht. Er empfiehlt den Genuss ab 2024.

Yves Beck bewertet den Senejac mit 90 Punkten und lobt die Präzision und Raffinesse des Weins. Er beschreibt eine schöne Harmonie zwischen den Ausbau-Noten und den Aromen von schwarzen Fruchtkonfitüren. Mit einem körperreichen Charakter und sanften, griffigen Tanninen sowie einer strukturierten Textur wird dieser Wein empfohlen, um noch einige Jahre in der Kellerei zu reifen. Die Trinkreife sieht er von 2025 bis 2035. Insgesamt wird der Senejac 2020 von verschiedenen Kritikern hoch gelobt und als ein Wein mit großem Potenzial und Reifungspotenzial beschrieben.  
 
93 Sucklingpunkte für den Chateau Senejac 2020 Haut Medoc
Den Chateau Senejac 2020 Haut Medoc beschreibt James Suckling wie folgt:

93 This shows aromas of blackcurrants and black cherries with cocoa, pine cones, toasted spices and nut shell. Medium-bodied with round and polished tannins and a fine texture. Some delicious fruit character coming through turning to a chalky and crushed stone yet juicy finish. Try in 2024.
 

Die Bewertung für den  vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt.The Wine Cellar Insider (Jeff Leve) :
91 / 100
Cherries, currants and cocoa are on the nose and also in the core of this wine. Medium-bodied, soft and vibrant, with a touch of chalk and oak that comes through in the mid-palate and in the fruit-filled endnote. You can open and enjoy this with pleasure on release, with give it a bit of age as well. Drink from 2024-2038..
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Chateau Peyrabon 2020 Haut Medoc
90-91
 

90-91 Suckling-Punkte für den Chateau Peyrabon 2020
James Suckling schreibt zum Chateau Peyrabon 2020 Haut Medoc Folgendes:

Medium-to full-bodied with aromas of blueberry, blackcurrant and rose hip. Juicy and fruity. Firm, fine-grained tannins and a flavorful mid-palate.
 
Nicht käuflich
Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc
92
94
86-88
91
91
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Die Degustationsnotiz von Jeb Dunnuck zum Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc:
I continue to love the wines from Cantemerle, which is located in the Haut-Médoc. The 2020 Château Cantemerle is deeply hued with lots of Bing cherry, tobacco, and cedary notes that flow to a medium-bodied, elegant, yet concentrated 2020 with fine tannins and a great finish. Another classic vintage from this estate, this beauty is going to evolve for 15+ years if well-stored.
 
92 Punkte vom Wine Advocate für denDie Degustationsnotiz des Wine Advocate zum Chateau Cantemerle 2020 Haut Medoc
Deep purple-black in color, the 2020 Cantemerle reveals a great intensity and purity of blackcurrant cordial, stewed plums and black raspberry scents, plus hints of dried Provence herbs, Indian spices and woodsmoke. The medium-bodied palate delivers approachable chewy tannins and just enough freshness to support the savory-laced black fruit flavors, finishing with an herbal lift.
 
94 Sucklingpunkte für den Chateau Cantemerle 2020 Haut MedocJames Suckling beschreibt den Chateau Cantemerle im Januar 2023 wie folgt:
Aromas of blackcurrants and kirsch with hints of dried blood orange, licorice and cocoa. Medium- to full-bodied with layers of well-integrated, finely polished tannins. Structured and toned with a fresh and lively fruit-forward palate, seasoned with spices and dried herbs. Lingering, chalky finish. Delicious now, but better after 2026.
 
91 Punkte vom Falstaff für denChateau Cantemerle 2020 vom Falstaff-Magazin wie folgt bewertet:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, opaker Kern, zarte Randaufhellung. Zart nach Lakritze und Orangenzesten, ein Hauch von Kirschen und Nugat. Straff, rotbeerig, frischer Säurebogen, präsente Tannine, mineralisch-salzig, zartes Nugat im Abgang, dezente Würze, vielseitig einsetzbar.


 
29,90 EUR
39,87 EUR pro l
Chateau Cambon La Pelouse 2020 Haut Medoc
89-90
 
 
89-90 Suckling-Punkte für den Chateau Cambon la Pelouse 2020
James Suckling schreibt zum Chateau Cambon La Pelouse 2020 Haut Medoc Folgendes:

A fruity red with aromas of plum, blackberry and ash. Medium body. Firm, powdery tannins, accompanied by tangy acidity.

 
Nicht käuflich
Chateau d Escurac 2020 Haut Medoc
 
Wir haben die 2020er Kampagne nun geschlossen.
Für das entgegengebrachte Interesse möchten wir uns bedanken.
Wir bieten in den nächsten Wochen den 2019er Jahrgang in der Arrivage an.

 
An dieser Stelle werden wir hier nach und nach sowohl unsere Verkostungsnotizen, als auch die der international relevanten Kritiker veröffentlichen.




 
Nicht käuflich
Chateau Charmail 2020 Haut Medoc
91-92
89-91
92 Sucklingpunkte für den Chateau Charmail 2020 Haut MedocJames Suckling beschreibt ihn im Januar 2023 wie folgt:

Ripe dark plums, cassis and some fine, baking spices and minerals to the nose. The round, medium- to full-bodied palate has nice, mid-palate tension with finegrained tannins and bright cherry fruit. There is lovely finesse here. Drink now or hold.
20,95 EUR
27,93 EUR pro l