Georges Laval Champagne
Georges Laval Champagne
Georges Laval Champagne Garennes 13-18 Extra Brut
 BIO 


Mit immensem Fingerspitzengefühl weist bereits die erste Nase dieses Blanc de Noirs aus 100% Pinot Meunier Tiefgang in enger gleichphasiger Schwingung mit Feinheit auf. Der Duft dieses Weins erzählt Geschichten von Himmel und Erde, von Frucht und von Boden. Zarte Aromen von Sanddorn, Walderdbeere und gelber Stachelbeere, sowie Quitten und ein betörender Duft von Rhabarber, eng verbunden mit Waldmeister, Honigbusch und Minze. Feine röstige Noten von Bucheckern, Walnuss und türkischem Honig mit Mandeln verdichten das Bild. Weinig, unaufdringlich und vielschichtig weckt dieser charismatische Champagne Neugierde. Ebenso balanciert, ja in sich ruhend, wie die Verheißung seiner Nase es ankündigte, präsentiert sich der Garennes Extra Brut von Georges Laval im Trank. Feinperlig und verspielt nimmt er auch den letzten Winkel des Mundraums ein und kleidet ebenso weinig wie selbstbewusst den Gaumen aus. Seine gelbfleischige, reife Frucht wird kompromisslos angetrieben von agiler Säure und zartbitterer Phenolik. Den Trinkfluss generierend, mit der augenzwinkernden Souveränität eines Roger Moore in „Der Mann mit dem goldenen Colt“ und dem anregenden mundwässernden Zug eines erstklassigen Manzanillas macht der Garennes von Laval unweigerlich Lust auf mehr.



 

56,05 EUR
74,73 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Georges Laval Champagne Cumières Premier Cru Brut Nature LBC17
 BIO 


Farbe:
Der Wein zeigt sich in leuchtendem Zitronengelb mit weißgoldenen Reflexen und feiner Perlage klar und glänzend im Glas.

Nase: Mit immensem Feingefühl weist bereits die erste Nase dieser Assemblage aus 50% Chardonnay und jeweils 25% Pinot Meunier und Pinot Noir Tiefgang in gleichphasiger Schwingung mit Aussdrucksstärke auf. Der Duft dieses expressiven Weins erzählt Geschichten von Himmel und Erde, von Frucht und von Boden. Zarte Aromen von Sanddorn, Walderdbeere und Quitte sowie ein betörender Duft von Rhabarber und kandierter Mandarinenschale. Eng verbunden mit Fenchelgrün,, Orangenminze und grünem Tee, verdichten zarte, röstige Noten von Bucheckern und Walnuss sowie türkischem Honig mit Mandeln und einem Hauch weißer Trüffel das Bild. Weinig, unaufdringlich und vielschichtig weckt dieser charismatische Champagne Neugierde.

Gaumen:
Ebenso balanciert, ja in sich ruhend, wie die Verheißung seiner Nase es ankündigte, präsentiert sich der Cumières Premier Cru Brut Nature von Georges Laval im Trank. Feinperlig und neckisch nimmt er auch den letzten Winkel des Mundraums ein. Ebenso feingliedrig in seiner Verspieltheit wie selbstbewusst in seiner weinigen Würze kleidet den Gaumen aus. Seine gelbfleischige, reife Frucht wird kompromisslos angetrieben von agiler Säure und zartbitterer Phenolik. Den Trinkfluss generierend, mit der augenzwinkernden Souveränität und zugleich der Ehrwürdigkeit eines Heinz Rühmann und anregendem, mundwässerndem Zug am Gaumen macht der Cumières Brut Nature von Georges Laval unweigerlich Lust auf mehr.

Verkostungsnotiz von vom 07.12.2019, Copyright Peter Müller


 

73,11 EUR
97,48 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)