Lyndenhurst Napa Valley Cabernet Sauvignon 2018 by Spottswoode Estate
Lyndenhurst Napa Valley Cabernet Sauvignon 2018 by Spottswoode Estate

weiteres von

Lyndenhurst Napa Valley Cabernet Sauvignon 2018 by Spottswoode Estate

Art.Nr.:
2021008129
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
USA
Region:
Napa Valley
Rebsorte(n):
Cabernet Sauvignon 80% | Malbec 7% | Merlot 6%| Petit Verdot 5% | Cabernet Franc 2%
Parker Punkte:
92
James Suckling:
93
Vinous:
94
Jeb Dunnuck:
94
Qualitätsstufe:
Napa Valley Cabernet Sauvignon
Ausbau::
für 20 Monate im Eichenholzfass (57% neu), davon 96% französische und 4% ungarische
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkork
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
25 - 30 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja 2 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16-18
unsere interne Kategorie:
Kultwein aus dem Napa Valley
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.1
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
1902 Madrona AvenueSt. Helena. California 94574
79,00 EUR
105,33 EUR pro l

105,33 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Spottswoode Cabernet Sauvignon 2018 Napa Valley
97+
94
96
100
"Ein wunderschön gemachter Wein, der anmutig altern sollte" (James Molesworth)

Am westlichen Rand von St. Helena im Napa Valley gelegen, ist das Terroir des Spottswoode Estate ideal für den Weinanbau. Der lehmhaltige Schwemmlandfächer des Sulphur Creek sorgt für eine hervorragende Drainage, während kühle Meeresbrisen, die zwischen dem Spring Mountain und dem Mayacamas-Gebirge wehen, eine gleichmäßige Reifung der Früchte ermöglichen. Bei Spottswoode sind Traubenanbau und Weinherstellung eng miteinander verbunden. Neben der Gesundheit und Widerstandsfähigkeit, die der biologische und biodynamische Anbau unserem Weinberg gebracht hat, trägt die individuelle Betreuung jedes Blocks zur gleichbleibenden Qualität und den einzigartigen Eigenschaften der Weine bei.
 
 
Spottswoode Cabernet Sauvignon 2018 Napa Valley mit einer 100 Punkte Auszeichnung von Jeb DunnuckJeb Dunnuck im Januar 2021:

One of the wines of the vintage, as well as a legendary Napa Cabernet that will compete with anything out there, the 2018 Cabernet Sauvignon Estate reveals a deep purple hue as well as extraordinary notes of pure crème de cassis and blackberry-scented fruits intermixed with lots tobacco leaf, lead pencil, spice, and hints of flowers. Reminding me of the 2016 with its purity as well as its balance, it hits the palate with full-bodied richness, a layered, seamless texture, and a blockbuster of a finish. Based on 86% Cabernet Sauvignon, 9% Cabernet Franc, and 5% Petit Verdot, this is a wine you don’t want to miss! It’s going to take 7-8 years to hit its early drinking plateau and cruise for 30-40 years in cold cellars.  
 
97+ Punkte vom Wine Advocate für denVerkostungsnotiz von Joe Czerwinski für den Spottswoode Cabernet Sauvignon 2018 im September 2022:

Clearly a stupendous effort but just far too young at this stage, Spottswoode's 2018 Cabernet Sauvignon boasts a concentrated, velvety core of black cherries, cassis and dusty loam, then supports it with hints of cedar and toasted oak. It's full-bodied, rich and youthfully intense, with a long, compelling finish that just won't quit. Give it a few more years, and it may indeed reach the perfection my predecessor predicted for it.
 
 
94 Sucklingpunkte für denJames Suckling schreibt im Januar 2021:

This has a polished nose of black cherry, blueberry pie, vanilla and crushed gravel. Evolves to charred wood and dried lavender. It’s medium-to full-bodied with firm, sleek tannins. There’s freshness to the finish with hints of blackcurrant leaf. Structured and still tight. Try from 2023.
 

 
96 Punkte vom Wine Spectator für denUnd für den Wine Spectator meint James Molesworth im Oktober 2021:

Very pure, with a piercing edge to its racy cassis, plum and blackberry coulis flavors, this moves along authoritatively while staying relatively light on its feet, with violet, savory and iron threads lining the mouthwatering finish. Beautifully rendered wine that should age gracefully. Best from 2022 through 2040. 4,278 cases made.
 
 
249,00 EUR
332,00 EUR pro l
Cullen Diana Madeline 2019 Margaret River
 BIO 


Vom Pionier des biodynamischen Weinbaus am Margaret River

Der Diana Madeline ist einer der Maßstäbe für Bordeaux-Blends aus Australien und Chief Winemaker Vanya Cullen wird vom Decanter Magazine als die "Tannin-Flüsterin" bezeichnet. Fein und geschliffen sind diese, und verleihen dem Wein bei aller Mundfülle eine mineralische Finesse. Dunkle Waldbeeren und Cassis, Bitterschokolade und Edelhölzer aber auch Rosenblüten und Veilchen prägen das Aroma des Cullen Diana Madeline 2019 Margaret River. MaryAnn Worobiec notiert für den Wine Spectator: "Dicht und konzentriert, mit ausgefeilten Noten von Cassis, Kirsch, grünen Oliven und prallen Brombeeren, die durch würzige Zedernholz-, Tabak- und malzige Assam-Schwarztee-Noten ausgeglichen werden. Die Tannine verfestigen sich im Abgang."
 
 
99 Sucklingpunkte für den Cullen Diana Madeline 2018 Margaret RiverDen Jahrgang 2019 hat James Suckling noch nicht bewertet. Hier seine Punkte und Beschreibung des Diana Madeline 2018 (April 2020):

This is a superb edition of this revered, cabernet-based blend with such complete, seamless and elegant feel, yet there’s such depth of flavor, too. Aromas of fresh redcurrants, red and violet flowers, subtle spice, fresh earth, paper bark, fresh-picked thyme and sage, red berries and some cedary notes. The palate is stunning and has a brand of elegance with power that is found in only the greatest wines. Pristine mulberries, red plums, blueberries and red cherries sail through layers of fine tannin, into an unwaveringly long and vibrant finish. An exceptionally concentrated and convincing Diana Madeline release, this is one of their finest. A blend of 79% cabernet sauvignon, 10% merlot, 6% cabernet franc and 5% malbec. Delicious now, but his will bloom from 2028. Screw cap.  
82,50 EUR
110,00 EUR pro l
Cullen Diana Madeline Margaret River
94
95
 BIO 


Kultwein aus dem westaustralischen Wilyabrup und Einladung zu einem aromatischen Erlebnis mit Pflaumen, Cassis, Sandelholz, Zigarrenkiste und schwarzer Tee

Die 1971 auf eigenen Wurzeln gepflanzten Houghton-Klone des Cabernet Sauvignon sind die Basis des Spitzenweines der Estate.
 

94 Punkte vom Wine Advocate für den Cullen Diana Madeline 2015 Margaret RiverZum Jahrgang 2015 (2016 wurde nicht bewertet) notierte Joe Czerwinski im Dezember 2017:

Despite exhibiting a bit of youthful austerity, the 2015 Diana Madeline should mature into an exemplary representation of Margaret River Cabernet Sauvignon (there's 11% Merlot, 1% Malbec and 1% Cabernet Franc in the blend). It's classic Bordeaux in style, meaning it's medium-bodied and streamlined and framed by firm but ripe tannins. Cassis fruit forms the core, although hints of cedar oak, pressed flowers and dried herbs add considerable nuance, picking up notes of chocolate on the taut, lingering finish. It's an early candidate for Cabernet Sauvignon of the vintage in Margaret River.
 
 
95 Sucklingpunkte für den Cullen Diana Madeline 2017 Margaret RiverUnd James Suckling, ebenfalls den Jahrgang 2016 nicht bewertend, meint zum Folgejahrgang 2017 des Diana Madeline (Juni 2019):

Extremely refined and full of tension with blackberry, currant and licorice character. Hints of wet earth. Medium to full body. Firm and silky tannins. Flavorful finish. From biodynamically grown grapes. Better after 2021. Screw cap.
Nicht käuflich
MAgnumflasche Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 Napa Valley
98
96
95
"Ein Wein mit unglaublicher Finesse und Eleganz" (Spottswoode)

Am westlichen Rand von St. Helena im Napa Valley gelegen, ist das Terroir des Spottswoode Estate ideal für den Weinanbau. Der lehmhaltige Schwemmlandfächer des Sulphur Creek sorgt für eine hervorragende Drainage, während kühle Meeresbrisen, die zwischen dem Spring Mountain und dem Mayacamas-Gebirge wehen, eine gleichmäßige Reifung der Früchte ermöglichen. Bei Spottswoode sind Traubenanbau und Weinherstellung eng miteinander verbunden. Neben der Gesundheit und Widerstandsfähigkeit, die der biologische und biodynamische Anbau unserem Weinberg gebracht hat, trägt die individuelle Betreuung jedes Blocks zur gleichbleibenden Qualität und den einzigartigen Eigenschaften der Weine bei.

Ihm Rahmen einer vom Weingut organisierten Vertikalverkostung der Jahrgänge 2009 bis 2019 im November 2021 mit Teilnahme beispielsweise von Master-Sommelier Vincent Morrow und Master of Wine Martin Reyes heisst es zum Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 Napa Valley: "Als einer der herausragenden Weine des Flights weist dieser Wein viele Ähnlichkeiten mit dem 2018er Jahrgang auf und schafft ein nahtloses Gleichgewicht zwischen Zugänglichkeit und Alterungsfähigkeit. Es gibt Noten von verschiedenen Beeren, Kirsche, Johannisbeeren, Sandelholz und gerösteter Eiche. Im Abgang finden sich Noten von Blaubeeren und Meeresdunst, mit einem subtilen Hauch von Bienenwachs."
 
98 Punkte vom Wine Advocate für den Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 Napa ValleyVerkostungsnotiz von Joe Czerwinski für den Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 im September 2022:

The gorgeous 2019 Cabernet Sauvignon is already drinking beautifully, with incredible waves of black cherry and cassis fruit that have completely absorbed the roughly two-thirds new oak. On this occasion, the wine came across as rather forward and supple, with lush tannins framing ample fruit on the medium to full-bodied palate. Impeccably balanced, with tremendous length on the cool, refreshing finish, it manages to showcase the warmth and generous nature of the site and vintage without going over the top.
 
96 Sucklingpunkte für den Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 Napa ValleyJames Suckling schreibt im November 2021:

Ripe blackberries, blackcurrants, cocoa powder, dried thyme and walnut husk on the nose. It’s full-bodied, chewy and compact with firm tannins and a broad, muscular palate. Structured, polished and well balanced. From biodynamically grown grapes. Try after 2024.
 

 
95 Punkte vom Wine Spectator für den Spottswoode Cabernet Sauvignon 2019 Napa ValleyUnd für den Wine Spectator meint James Molesworth im November 2022:

VNot shy, this throws a pretty lush and gorgeous wave of warmed cassis and mulberry puree at you, carried by very polished tannins as violet, red licorice and sweet tobacco hints fill in behind. Shows good energy through the finish, too, with a subtle mineral hint to keep everything honest. Lovely. Drink now through 2037.
 
495,00 EUR
330,00 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Flaschenfoto Caymus Vineyards Napa Valley Zinfandel 2018



Obwohl Caymus am besten für Cabernet Sauvignon bekannt ist, produzieren wir auch eine kleine Menge Zinfandel, ein Favorit des verstorbenen Caymus-Mitbegründers Charlie Wagner Sr.

Es ist eine Rebsorte, die hier im Napa Valley erstaunliche und vollmundige Weine hervorbringen kann. Die Caymus Napa Valley Version des Zinfandel eignet sich perfekt für reichhaltige Speisen und herzhaften Käse. Der unkomplizierte Stil des Weins wird aber auch ganz easy zu Pizza und BBQ genossen, versuchen auch Sie einmal diesen herrlich süffigen Zin zu Ihrem Steak, Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen.



 
49,00 EUR
65,33 EUR pro l
Othello Napa Valley red 2013 Dominus Estate
93
Der Othello 2013 Napa Valley ist der Einstieg in die Welt der Dominus - Weine. Er ist so etwas wie der "Le Volte" bei Ornellaia. Ein Drittwein der schon einiges von seinen grösseren Brüdern verrät und so manches gemeinsam hat. Der Othello ist noch relativ jung auf dem Internationalen Markt. der Othello wird seit dem Jahrgang 2006 produziert. ursprünglich auf dem Asiatischen Markt vermarktet. wird er nun auch bei uns viel Freude bereiten. Der 2012er Othello ist der erste Jahrgang der auch auf dem Euroäischen Markt verfügbar ist. Und nun folgt ein richtiger Kracherjahrgang mit dem 2013er Othello auf den Markt. Er geizt nicht mit seinen Reizen. Wie im Bordeaux auch verwendet Christian Moueix die klassischen Bordeauxrebsorten in dieser Blend. sehr viel Cabernet Sauvignon mit etwas Petit Verdot und Cabernet Franc verleihen dem Othello 2013 aus dem Napa Valley viel dunkle Fruchtaromatik und eine gute Portion Schokolade. Tabak und zeicht röstige Noten. Am Gaumen setzt sich der volle Geschmack des Othello fort. die Tannine sind von hoher Qualität und sind sanft und dennoch lang strukturiert. Sie sollten diesen Wein unbedingt einmal probieren um zu wissen. warum alles so von den Dominusweinen schwärmen.

 
93 Punkte James Suckling für den Othello Napa Valley red 2013 Dominus Estateden 2013er Othello Napa Valley von Dominus beschreibt James Suckling wie folgt:

This is a pretty third wine of Dominus. showing freshness and richness at the same time. Full-bodied. juicy and rich with plenty of blackberry and currant character. Delicious now but even better in 2019.

 
48,90 EUR
65,20 EUR pro l
Othello Napa Valley red 2015 Dominus Estate
94


94 Punkte bei James Suckling für den Best Ever Othello 2015 aus dem Napa ValleyJams Suckling zum Othello 2015 im Mai 2018:

This is best Othello I have had. Real earth. mushroom and dark-fruit character. Full body. melted tannins and a clean finish. Dialed in the fresh finish. Drink or hold.

BEST EVER

Der Othello 2015 Napa Valley ist der Einstieg in die Welt der Dominus - Weine. Er ist so etwas wie der "Le Volte" bei Ornellaia. Ein Drittwein der schon einiges von seinen grösseren Brüdern verrät und so manches gemeinsam hat. Der Othello ist noch relativ jung auf dem Internationalen Markt. der Othello wird seit dem Jahrgang 2006 produziert. ursprünglich auf dem Asiatischen Markt vermarktet. wird er nun auch bei uns viel Freude bereiten. Der 2012er Othello ist der erste Jahrgang der auch auf dem Euroäischen Markt verfügbar ist. Mit dem Kracherjahrgang 2013 erhielt er einen super Nachfolger. der allerdings etwas Zeit brauchen wird um seine Kanten zu glätten. Er geizt nicht mit seinen Reizen. Wie im Bordeaux auch verwendet Christian Moueix die klassischen Bordeauxrebsorten in dieser Blend. 86% Cabernet Sauvignon. 8% Cabernet Franc und 6% Petit Verdot. Die Trauben werden per Hand gelesen. bei behutsamen überpumpen findet die schonende Extraktion statt. Der Ausbau erfolgt dann über 14 Monate iin Französischen Fässern.



 
48,90 EUR
65,20 EUR pro l
FAY 2013 Cabernet Sauvignon Napa Valley Stags Leap Wine Cellars
95
Im FAY-Weingut begann die Geschichte der Stag's Leap Wine Cellars. Es wurde 1961 vom wegweisenden Weinbauern Nathan Fay gegründet und war die erste Anpflanzung von Cabernet Sauvignon im heutigen Stags Leap District. Zu dieser Zeit behauptete die landläufige Meinung, dass die Gegend für Cabernet Sauvignon zu kühl sei. Aber die Verkostung von Nathan Fays hausgemachtem Cabernet im Jahr 1969 war ein entscheidender Moment für den Gründer von Stag's Leap Wine Cellars. Hier war Land, das in der Lage war, einen Wein zu produzieren, der mit den besten der Welt mithalten konnte. Innerhalb eines Jahres wurde eine angrenzende Ranch, die heute als S.L.V. bekannt ist, gekauft. 1986 erwarb die Weinkellerei den Weinberg von Nathan Fay und nannte ihn ihm zu Ehren FAY.

Das Weingut FAY bleibt eines der großen Weingüter im Napa Valley und produziert Früchte mit einer Fülle von geschmeidigen roten und schwarzen Beeren, üppigem Duft und einer üppigen, feinkörnigen Textur. Knapp drei Viertel des Cabernet Sauvignon für die 2013er Cuvée stammen von Blöcken im unteren und mittleren Bereich der Lage FAY, die dem Wein seine klassischen Rotfruchttöne und aromatischen Kopfnoten verleihen. Der Rest stammt aus dem oberen Teil (östliche Blöcke) von FAY, der tendenziell kräftiger ist und dem Wein Struktur verleiht. Wenn die verschiedenen Chargen gemischt und in französischen Eichenfässern gereift werden, verleiht uns der resultierende Wein den klassischen Ausdruck, der ein Markenzeichen unseres auf dem Gut angebauten Cabernet Sauvignon ist, „eine eiserne Faust in einem Samthandschuh“.
 

95 Puntke vom Wine Advocate für denRobert M. Parker Jr. im Dezember 2016:

The 2013 Cabernet Sauvignon Fay Estate-Grown comes from a vineyard established by Nathan Fay in 1961. Beautiful blackcurrant, floral-infused fruit jumps from the glass of this dense ruby/purple wine. There are some loamy underpinnings of soil, but the wine is medium to full-bodied, beautifully fruited, with great texture, and terrific purity and personality. This is a serious and beautiful wine to drink over the next 20-25 years, if not longer.
 
159,00 EUR
212,00 EUR pro l
Flaschenfoto Caymus Vineyards 2019 Cabernet Sauvignon Napa Valley
 
Caymus hat einen charakteristischen Stil, der von dunkler Farbe ist, mit reichen Früchten und reifen Tanninen – in der Jugend ebenso zugänglich wie in der späteren Reife mit etwas mehr würzigen Aromen. Seit seiner Gründung im Jahr 1972 hat sich Caymus als beständiger Marktführer in der Produktion von Napa Valley Cabernet einen Namen gemacht. Die Trauben für den Cabernet von Caymus baut man in acht der 16 Unterappellationen von Napa an. Die grosse Stärke ist es dabei die Diversifizierung der Tauben und der Mikroklimata. Es ermöglicht in bestimmten Jahr den bestmöglichen Wein herzustellen. Der Caymus Cabernet bietet vielschichtige, üppige Aromen und Geschmacksrichtungen, darunter Kakao, Cassis und reife dunkle Beeren, sowie eine kühle Frische.

Natürlich ist es etwas schade, dass die Flasche nicht mehr für vier Dollar und fünfzig Cent über den Tresen geht als die Wagner Familie mit einer Jahrenproduktion von 250 Kisten im Jahre 1972 an den Start ging. Es ist eher ein Glücksfall für den Konsumenten, die Weine heute in einer sehr guten Verfügbarkeit im Markt zu bekommen, denn Sie verkörpern eigentlich noch heute den typischen Lifestyle der Amerikanischen Weinkonsumenten. Voll, reif, üppig und perfekt zum Steak oder etwas feines vom Grill.

 
105,00 EUR
140,00 EUR pro l