Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2019 je Flasche 32.50€
Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2019

weiteres von

Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2019

Art.Nr.:
2022008288
restlos ausverkauft  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Loire
Lage:
Sancerre
Rebsorte(n):
Sauvignon Blanc
Parker Punkte:
94
Bodenformation:
tiefe Terres Blanches, kalkhaltiger Kimmerdige
Qualitätsstufe:
AOC
Ausbau::
9 - 10 Monate in demi-muids
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
10 Jahre +
dekantieren / karaffieren:
ja
Trinktemperatur (in Grad °C):
8 – 10
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Burgunder
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Claude Riffault | Maison Sallé | 18300 Sury-en-Vaux | Frankreich | FR-Bio-01
0,00 EUR

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Baron de L Pouilly Fumé 2015 Patrick Baron de Ladoucette je Flasche 78.50€



Der Baron de L Pouilly Fumé 2016 Patrick Baron de Ladoucette ist vermutlich einer der besten Pouilly Fumé. die es zu kaufen gibt. Das traditionsreiche Haus erschafft hier das Paradebeispiel wenn es um die regionentypische Authentizität eines Pouilly Fumé geht. Terroir in Form von Feuerstein und der für Pouilly Fumé typische. breite und wärmere Stil vereinen sich hier zu einem perfekten Sauvignon Blanc. Im Glas goldgelbe Fabre. in der Nase Aromen von Stachelbeere. etwas exotischer Duft von Steinfrucht. Ananas und Litschi gepaart mit in der Nase vibrierender Feuersteinmineralik. Im Mund findet sich die Mineralität wieder. ein oppulenter Wein mit exotischer Frucht am Gaumen und einer animierenden. harmonisch eingebundenen Säure und lebendiger Mineralik - Perfektion im Glas!



 
78,50 EUR
104,67 EUR pro l
Chateau deu Nozet Pouilly Fumé de Baron Patrick de Ladoucette je Flasche 34.95€


Der kleine Geschwisterwein des Baron de L. der Chateau du Nozet Pouilly Fumé de Baron Patrick de Ladoucette 2019. ist ein sortenreiner Sauvignon Blanc aus dem Loire-Tal in Frankreich. Gerade Pouilly Fumé ist berühmt für seine Feuersteinböden. Terroir und Mikroklimatik sind hier einzigartig. Noch differenzierter wird es. wenn man die Weinberge der Domaine de Ladoucette betrachtet. Weinberge geschützt durch Wald. erstklassige Lagen und alte Reben. Nicht nur der große Baron de L. sondern auch der Chateau du Nozet Pouilly Fumé de Baron Patrick de Ladoucette 2019 zeigt. was Baron Patrick de Ladoucette hier vollbringt: ein erstklassiger Wein mit goldgelber Farbe. in der Nase dichtem Aromenspektrum von Apfel- und Zitrusnoten. im Mund lebendigste Mineralik. typisch für die Feuersteinböden im Pouilly Fumé und am Gaumen volle. reife Frucht mit animierender Säure. Ein Zweitwein. der Konkurrenz nur unter Flaggschiffen sucht!


 
34,95 EUR
46,60 EUR pro l
Jean Max Roger 2021 Sancerre Rose Cuvee la Grange Dimiere AOC je Flasche 18.50€
Ein Geschmackserlebnis Eleganz und Länge

Der Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 Cuvee la Grange Dimiere besitzt ein feinwürziges Bukett von reifen Himbeeren. Aromen von weißen Rosen. Voller Fruchtgeschmack mit feinherben Nuancen. Am Gaumen klingt der Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 sehr harmonisch mit toller Frische aus.  Die Rebsorte für den Jean Max Roger Sancerre Rose 2021 ist die Pinot Noir, in Deutschland auch Spätburgunder genannt. Dank seiner Eleganz und Ausgeglichenheit lässt sich der Jean Max Roger 2021 Sancerre Rose Cuvee la Grange Dimiere AOC hervorragend als Solist genießen. Aber auch die Verbindung mit Speisen ist sehr gut möglich. Er passt nicht nur zu Salaten oder geräuchertem Lachs, zu Fischcarpaccios oder Krustentieren, sondern auch zur Küche Ostasiens wie Sushi oder Sashimi.
18,50 EUR
24,67 EUR pro l
Tement Ried Zieregg Sauvignon Blanc 2017 Grosse Steirische Klassik Lage
97+
 
Köstlicher. vielfältiger Duft nach schwarzen Johannisbeeren und reifen Stachelbeeren. Würzige Fruchtaromen und Fruchtsüße. sehr kompakt. sehr elegant. feine Holztöne. sehr lang nachklingend.

97+ Parker Punkte Tement Ried Zieregg Sauvignon Blanc 2017 Grosse Steirische Klassik LageStephan Reinhardt am 31.Oktober 2019:

Bottled in late April 2019. the 2017 Ried Zieregg Sauvignon Blanc offers a deep and coolish. spicy. flinty and herbal. very intense but well-defined and elegant bouquet with interwoven fruit. juniper and stony aromas. Terribly deep and spicy. full-bodied and powerful. with great purity. lingering salinity and mineral tension. this is a dense and powerful. tightly knit and concentrated. phenolic. structured Ziergegg with great aging potential. Tasted in May 2019.

It's almost redundant to say. but in the 60th year of existence. Weingut Tement offers another stellar range of wines. It is composed of the new 2018 generic and village wines and the single-vineyard "crus" from the exceptional 2017 vintage. As always. this lineup was completed by some matured wines and late releases (the more-matured wines will be published a week later) as well as the Slovenian wines from the other part of the Zieregg. since the green border runs without any wall straight through the center of the prestigious cru. Since the reputation of Domine Ciringa is not as high as Tement's. the prices are still very reasonable and the quality is pure Tement. I am possibly repeating myself in saying that Armin Tement (supported by brother Stefan and his wife Monika as well as his parents Manfred and Heidi) has made Weingut Tement to Austria's number one wine producer.

Although it has been lead to one of the countries finest wine addresses already during the 1990s and 2000s by Armin’s father Manfred. the son has pushed the borders even further. In terms of size. sophisticated winemaking and the immense range of high-quality wines. I don’t see anybody else producing wine on this level in Austria. and even in other German-speaking countries. there is perhaps only Markus Molitor from the Mosel on those heights. Armin Tement manages to produce great wines even in problematic vintages such as 2016 and also from less highly regarded grape varieties such as Welschriesling. Even Pinot Noir is shining brightly here like perhaps nowhere else in Austria. Readers can look forward to a Pinot vertical that I am lucky enough to be invited to next year. Although the wines were already collected for me this year. I didn’t find the time to add them too. Tement is producing so many wines that it would take me another day to get this done. Back to what we have here. Most of all Sauvignon Blancs. of course. as always. but also exciting Pinot Blanc and Morillon. a.k.a. Chardonnay.

Tement’s beautiful 2018s. and namely the phenomenal 2017 grands crus. should be mentioned among the world’s finest white wines. Put the IZ (when matured) or the Zieregg in any blind tasting of true wine lovers with passion for terroir wines to learn about the sublime class and style of Tement’s wines. These are predominantly driven by Muschelkalk (shell limestone). which gives them an unrivaled complexity. structure and finesse. However. Armin sees himself still being on the road to even more finesse and terroir expression. and each time we taste the vintage range together. he tells me what he has improved in the previous year and what he is going to change in the coming year. The future will tell us whether 2015 or 2017 has been the greater outstanding vintage. though I tend to go for the more elegant and finessed 2017s. The mind-blowing 2015 IZ. though. has the potential to score the full 100 points one day. and also. among the 2017 Zieregg single-plot selections (the first since the 2015 premier releases). hardcore terroir freaks can find Sauvignons that set a new level for wines from this grape variety.
 
49,00 EUR
65,33 EUR pro l
Jean Max Roger Sancerre Vieilles Vignes 2018 je Flasche 24.95€


Die Vieilles Vignes werden aus Trauben der ältesten Rebanlagen des Weinguts erzeugt. Die Trauben wachsen auf Böden mit hohem Kalksteinanteil. Bis zur Lese werden diese Reben wie alle anderen Reben auch bewirtschaftet. Den Unterschied macht eine sehr lange Gärung. welche die Entwicklung der maximalen Aromenvielfalt ermöglicht und eine reduzierung der Erträge. Diese alten Rebstöcke tragen nur wenige Trauben. diese jedoch sind von außergewöhnlicher Qualität. Ein sehr kleiner Teil der Cuvée wird zusätzlich in 400-Liter-Eichenfässern ausgebaut und nachher wieder verschnitten. Diese Cuvée bietet eine intensive. komplexe Nase mit Aromen von Früchten und weißen Frühlingsblumen. Der Auftakt ist weich. rund und viskos mit schönen Frische am Gaumen. Es zeigt eine bemerkenswerte Länge mit blumigen und fruchtigen Noten. mit einem Hauch von Vanille unterstrichen.


 
24,95 EUR
33,27 EUR pro l
Kumeu River 2019 Coddington Chardonnay
 
93 Punkte vom Wine Advocate für denJoe Czerwinski notiert zum Kumeu River 2019 Coddington Chardonnay Auckland am 17. Juni 2021:

A bit tighter and more linear than the Estate Chardonnay, the 2019 Coddington Chardonnay is still medium to full-bodied, but it leans more toward the pineapple-citrus side of the spectrum. Delicate hints of toasted nuts appear on the nose, while the palate offers pineapple, yellow plum and lime notes, particularly on the long, refreshing finish.

 
96 Sucklingpunkte für denUnd hier die Degustationsnotiz von James Suckling (9. November 2021)

Dieser Wein wird aus einem Weinberg von Tim und Angela Coddington hergestellt. deren Trauben seit 1998 zur Mischung des Kumeu River Estate Chardonnay beigetragen haben. Es ist ein Weinberg. der sehr reichhaltigen und cremigen Chardonnay produziert. von dem wir lange geglaubt haben. dass er eine hervorragende Single ergeben könnte Weinbergwein. Im Jahr 2006 haben wir beschlossen. Coddington den Status eines einzelnen Weinbergs zu verleihen. um den einzigartigen Charakter dieses Weinbergs widerzuspiegeln.

 
Dieser Wein wird aus einem Weinberg von Tim und Angela Coddington hergestellt, deren Trauben seit 1998 zur Mischung des Kumeu River Estate Chardonnay beigetragen haben. Es ist ein Weinberg, der sehr reichhaltigen und cremigen Chardonnay produziert, von dem Kumeu River lange geglaubt haben, dass er eine hervorragende Single ergeben könnte Weinbergwein. Im Jahr 2006 haben sie beschlossen, Coddington den Status eines einzelnen Weinbergs zu verleihen, um den einzigartigen Charakter dieses Weinbergs widerzuspiegeln.

Der Jahrgang 2019 war außergewöhnlich und hat auf ganzer Linie sensationellen Chardonnay hervorgebracht. Der Single-Vineyard-Coddington-Wein ist stark gefärbt und im gelben Pfirsich- und Aprikosenspektrum reich, reif, mit einem Hintergrund aus gerösteter Eiche und karamellisierter Haselnuss. Reichhaltig, aber auch wegen sehr gut ausbalanciert. 
 
31,50 EUR
42,00 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Tement Ried Zieregg Sauvignon Blanc 2019 Grosse Steirische Klassik Lage
96+
97
 BIO 
 
96+ Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt zum Tement Ried Zieregg Sauvignon Blanc 2019 Grosse Steirische Klassik Lage (30. Dezember 2021):

Dense, ripe and tight on the nose, the 2019 Ried Zieregg Sauvignon Blanc is surprisingly cool and elegant yet aromatic. Dense and taut yet very elegant and balanced on the palate, this is a compact, salty and persistently complex Sauvignon classic from the Zieregg, but perhaps also as akin in essence to the Grassnitzberg as is otherwise rare (or at all). It still needs an enormous amount of time. 13% stated alcohol. Glass stopper. Tasted in Grafenegg in September 2021.

 
97 Sucklingpunkte für denHier die Notizen von James Suckling vom 03. Februar 2022:

Very dense and compact, this giant sauvignon blanc opens very slowly. The pronounced rosemary, thyme and sage character takes it light years from any of the stereotypes for this grape. Very tightly wound, with enormous wet-stone minerality, this is already stretching out towards infinity. From organically grown grapes. Drinkable now, but best from 2023. Glass stopper.


Und das sagt das Weingut zu ihrem Tement Ried Zieregg Sauvignon Blanc 2019 Grosse Steirische Klassik Lage: Ried Zieregg ist eine unglaublich facettenreiche Weinbergslage. 13 der insgesamt 16 Parzellen wurden mit Sauvignon Blanc bepflanzt. Aufgrund ihrer Vielschichtigkeit wird jede Parzelle individuell ausgebaut, bevor sie dann für die Abfüllung miteinander „vermählt“ werden. Die Alten Reben wurzeln auf einem 16 Mio. Jahre alten Korallenriff und sind von einem einzigartigen Mikroklima umgeben, was einen sehr eigenständigen und ausdrucksstarken Weine entstehen lässt.
In der tiefen Nase zeigt sich ein feingliedriges, rauchiges Aromenspektrum unterlegt mit Eleganz und purer Kalkwürze. Unglaublich mineralisch, strukturiert und vollkommen eigenständig. Mit Luft offenbaren sich Aromen, die an Zitronenminze und Ananas erinnern, aber auch an Thymian, Stachelbeeren und Kampfer. Am Gaumen rauchende Mineralität, Salzblüten und eingelegte Zitronen. Unfiltriert auf die Flasche gezogen.
Der Ausnahmejahrgang 2019 hat ein Reifepotential von 20 Jahren und mehr. Wir empfehlen eine Flaschenreife von mindestens 3-5 Jahren.
 
55,00 EUR
73,33 EUR pro l
Claude Riffault Les Chailloux AOC Sancerre 2020 je Flasche 37€
94+
 BIO 
 
94+ Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chailloux AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From 41- to 48-year-old vines on silex soils at 250 meters in altitude, Stéphan Riffault's 2020 Sancerre Les Chailloux shows a deep, complex and intensely mineral bouquet with ripe, intense, elegant and rather yellow-fleshed fruit aromas and iodine notes. Aged on the lees for more than a year prior to the bottling at the end 2021, this is a pure, dense and intense Sancerre with texture and generous physalis notes. There is a tropical sensation here, whereas the finish is coolish, flinty and full of tension. Fruits and minerals as well as structure and acidity are perfectly interwoven here. It is still tight and closed (if not austere) but a very promising and full-bodied wine. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.


Die im Dorf Sury-en-Vaux eher seltenen Feuersteinböden, verursacht durch eine geologische Verwerfung während des Eozäns vor rund 40 Millionen Jahren, befinden sich am Rande des Forêt de Charnes, am lieu-dit Les Chailloux. Nicht mal ein Hektar besitzt Claude Riffault in diesem Terroir, mit Rebstöcken im Alter zwischen 13 und 40 Jahren. Der daraus gewonnene Wein ist geradlinig und mineralisch. Die Frucht drückt sich auf ihrer rauchigen Seite aus. Am Gaumen ist er präzise und straff.
 
37,00 EUR
49,33 EUR pro l
Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2020 je Flasche 37€
95+
 BIO 
 
95+ Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Denisottes AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

Based on fruit from 41- to 54-year-old vines on extremely shallow Kimmeridgian soils in a southeast-facing cru at 260 meters in altitude, the 2020 Sancerre Les Denisottes is bright, pure and elegant yet also deep, dense and intense on the flinty-mineral nose that reveals iodine and crushed stone notes and is utterly fascinating. It doesn't show the warmth and richness of the vintage at this early stage but an exciting terroir and adapted winemaking. On the palate, this is a full-bodied, intense and concentrated, grippy and structured, never ending river of salts and gravels. The wine reveals gorgeous purity and is as dense and intense as it is firmly structured and persistently salty, with lots of terroir-driven finesse and energy. Only when the wine gets warmer, it reveals the same lychee nuances as Les Chailloux. Les Denisottes remains one of my personal favorites from the Sancerreois to have with oysters or scallops. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.
 
Nicht käuflich
Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 je Flasche 28.50€
93
 BIO 
 
93 Punkte vom Wine Advocate für denStephan Reinhardt's Verköstigungsnotiz zum Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 (31. Januar 2022)

From gravelly limestone soils and made with fruit from nearly a dozen east- and southeast-facing parcels at 275 meters in altitude, the 2020 Sancerre Les Chasseignes opens with an initially greenish, refreshing bouquet. It offers white fruit and coolish stones aromas on the elegant and moderately intense nose but gains in complexity if aerated for some days in the open bottle. Round and elegant on the palate, this full-bodied and refreshing Sancerre reveals a finely intense and concentrated texture with ripe, fleshy yellow plum notes and delicate grip from ripe tannins and aging sur lie, but it finishes with the purity and mineral freshness of an excellent Sancerre. The finish is long, dense and savory. Les Chasseignes seems to be richer and rounder than Les Denisottes and Les Chailloux yet initially lacks the tension and structure of those, which makes the alcohol more palatable. However, this is still an excellent wine. And, tasted again after 11 (!) days from the same bottle, it's even a great Sancerre. 14% stated alcohol. Natural cork. Tasted in January 2022.


Les Chasseignes kommt in vielen Parzellen in der Appellation Sancerre vor. Es handelt sich dabei um eine lokale Bezeichnung der flachen, kieseliegen Kalksteinböden. Die Weinberge für den Les Chasseignes von Claude Riffault befinden sich nordöstlich des Dorfes Sury-en-Vaux auf einer Höhe von 270 Metern. Die südöstliche Exposition der Weinbergsparzellen gewährleistet eine lange Sonneneinstrahlung.
Der Claude Riffault Les Chasseignes AOC Sancerre 2020 zeichnet sich durch seine feine Frucht aus. Am Gaumen verleiht ihm die kalkhaltige Mineralität Länge und Nachhall.
 
Nicht käuflich