Chateau Haut Brion Pessac Leognan

Chateau Haut Brion Pessac Leognan




Das Chateau Haut Brion liegt in Grave, in der Appelation Pessac - Leognan und wurde 1953 für Rot- und Weißwein klassifiziert. Der Chateau Haut Brion
ist der Top Wein des Hauses und wir unter anderem dem Erzbischof von Bordeaux und dem Governeur kredenzt. 1983 übernahm die Dillon Familie das Chateau La Mission Haut Brion, welche bis dato auch schon Eigentümer des Chateau Haut Brion waren. Die beiden Weingüter liegen sich gegenüber.




 
Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan
95-97 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt William Kelley wie folgt:

The 2022 Haut-Brion shows considerable promise, revealing aromas of dark berries and plums mingled with notions of pencil lead, licorice, tobacco leaf, spices and incense. Full-bodied, broad and seamless, it's rich and muscular, with a deep, layered core of fruit framed by an ample endowment of tannin. This blend of 53.6% Merlot, 35.4% Cabernet Sauvignon and 11% Cabernet Franc, the result is a lip-smacking exemplification of controlled power. Analytically, the 2022 possesses a similar level of tannins to the 2010, and a similar pH to the 2009, yet it is more suave and polished than the 2010 at the same stage, and seemingly more dynamic than the 2009.
.
98-99 Sucklingpunkte für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt James Suckling wie folgt:

Currants and cedar with sandalwood and peaches. Fascinating aromas. Violets. Full-bodied with a crunchy and electric palate of primary fruit, with hints of tangerines and citrus. Great finish with structure and polish. 53.6% merlot, 35.4% cabernet sauvignon and 11% cabernet franc. Interesting to have such high merlot in the blend.
 
96-98 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:

Slightly better than its sibling La Mission Haut-Brion, the 2022 Château Haut-Brion has a full-bodied, concentrated, structured style that's going to demand bottle age. Cassis, graphite, scorched earth, and tobacco are just some of its nuances aromatically, and it shows the ripe, powerful style of the vintage. There are lots of tannins here, especially on the finish, and it's going to need 7-8 years in the cellar.
 
100 Punkte vom Falstaff für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt Fallstaff wie folgt:

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Reife Nuancen von Cassis, dunkle Herzkirschen, zart nach Nugat, Bergamotte und kandierte Orangenzesten, facettenreich wie ein Pfauenrad. Saftig, feine rotbeerige Nuancen, ein Hauch von Kirschen und Karamell, sehr lebendig, lässt seine Kraft nicht einmal im Ansatz erahnen, ein Wein von enormer Länge und großer Verführungskraft, nie war ein Haut-Brion jemals zuvor in einem so frühen Stadium derart anziehend. Einfach sensationell. 
 
Die Bewertung für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt. Den Chateau La Mission Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt Jeff Leve wie folgt:
98-100
Picture walking into a flower show with a basket of fresh berries and a lit Cuban cigar, and while that is not quite PC, it is the aromatic profile here. On the palate, the wine is fresh, bright, vibrant, lifted and floral. The wine is elevated, refined, soft, and silky with a refreshing, silky edge to the fruits in the finish. The wine is pure elegance There is nothing between you and the fruits. There is intensity, length, and a striking sense of purity. The wine lingers seamlessly for 60 seconds, or longer. The wine blends 52% Cabernet Sauvignon, 43% Merlot, and 5% Cabernet Franc. 14.45% ABV, 3.83 pH. Harvesting took place August 29 - September 15. Yields were 35 hectoliters per hectare, with 50% of the harvest placed into the Grand Vin. This is not only in competition for wine of the vintage, it is one of the best vintages of Haut Brion ever produced. If you are an Haut-Brion fan with the disposable income, you cannot own enough of this future legend. Drink from 2030-2065.
 
Das Decantermagazin bewertet den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan wie folgt: Den Chateau La Mission Haut Brion 2022 Pessac Leognan beschreibt der Georgina Hindle wie folgt:
96 / 100
Milk chocolate and blackcurrants on the nose, fragrant ripe black cherries and some floral notes. Sleek, supple, suave, really confident and shiny. This keeps the tension more than La Mission at this point with a vein of freshness and intensity. It’s not out to charm but it’s out to impress. Excellent construction, clean depth and power, tense, strict and streamlined, a touch of creaminess and saltiness. You get waves of flavour intensity with ripe, concentrated fruit, soft acidity and a clean stone freshness. Tannins fill the mouth with edges of both minerality and toasted spices. Calm and controlled, impressive with focus. 3.8pH. A yield of 35hl/ha.
 
97-99 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Haut Brion 2022 Pessac Leognan
VINOUS (Antonio Galloni) : 97-99 / 100

 
717,00 EUR
956,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan
99
98
96-98
100
100
99  Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan beschreibt William Kelley wie folgt:
The 2020 Haut-Brion is more aromatically demonstrative than La Mission Haut-Brion, bursting with aromas of blackberries and raspberries mingled with licorice, cigar wrapper, pencil shavings and nicely integrated new oak. Full-bodied, ample and fleshy, it's rich and layered, with an enveloping core of fruit that's girdled by plenty of sweet, powdery tannin. Despite checking in at a similarly lofty alcoholic degree to the 2019, its more granular tannic profile tempers the vintage's sweetness of fruit and lends the wine a more classically proportioned, and more classically structured, profile.
 
98 Suckling-Punkte für den Chateau Haut Brion 2020James Suckling schreibt zum Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan Folgendes:
Aromas of blackberry, licorice, tile, stone and mocha. Tobacco and cigar, too. They follow through to a full body with ultra-fine tannins that go on and on. Sophisticated ripe fruit in the center palate with a brightness. Tangerines in the finish. Very supple and savory at the end, in a classy way. Reminds me of the 1998. Already so attractive, but it will reward you much more after 2028.

 
100 Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
I finished my trip through Bordeaux with the 2020 Château Haut-Brion, and it was certainly a fitting cap to the trip. Revealing a deep ruby/plum hue, the 2020 exhibits extraordinary aromatics of ripe black fruits, scorched earth, cold fireplace, and acacia flowers. An absolute blockbuster on the palate, this structured, full-bodied, massively concentrated Pessac builds incrementally, with ultra-fine tannins, a deep, layered mid-palate, and a great, great finish. Richer and more concentrated than both the 2018 and 2019 (there are some similarities to 2010), this is a legend in the making. The blend is 42.8% Merlot, 39.7% Cabernet Sauvignon, and the balance Cabernet Franc, all of which will spend 15-18 months in 77% new French oak. Hide bottles for a decade, and it should evolve for 50-75 years.
 
100 Punkte vom Falstaff für den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan Den Chateau Haut Brion 2020 Pessac Leognan beschreibt Fallstaff wie folgt:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, tiefer Kern, zarte Randaufhellung. Dunkle Waldbeeren, ein Hauch von Edelholz, reife Kirschen, zarte florale Nuancen nach kandierten Veilchen, süßer Tabak, sehr einladendes Bukett. Komplex, saftig, rotbeerige Textur, gut integrierte, reife Tannine, feine Süße im Abgang, wirkt bereits sehr in sich ruhend, große Länge, ein toller Speisenbegleiter, sichere Zukunft. (2025–2065)
 
699,00 EUR
932,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan
98
100
96
98
98
98+
98 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanWillam Kelley im April 03.08.2021
Wafting from the glass with aromas of blackberries and plums mingled with notions of pencil shavings, burning embers and creamy new oak, the 2019 Haut-Brion is full-bodied, rich and fleshy, with a textural attack that segues into an ample and enveloping core of fruit, concluding with a long, expansive finish. Broad-shouldered and muscular, its rich, powdery tannins are already seamlessly integrated; and though it's labeled at 15% alcohol, far higher than the great vintages of yesteryear, it avoids any sense of over-ripeness.
 
98+ Punkte von Jeb Dunnuck für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanJeb Dunnuck im April 2022:
The Grand Vin 2019 Château Haut-Brion checks in as a classic blend of 49% Merlot, 43% Cabernet Sauvignon and the rest Cabernet Franc. Its deep purple hue is followed by a stunning bouquet of ripe black cherry and currant-like fruit as well as classic Graves cold fireplace, burning embers, tobacco, and cedar pencil. More regal, firm, and classically structured on the palate, this full-bodied beauty has a deep, concentrated mid-palate, building tannins, background oak, and a great, great finish. It's very much in the focused, elegant, yet still concentrated and powerful style of the vintage. It will need a solid decade of cellaring, but it’s a brilliant wine.
 
100 Suckling Punkte für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanJames Suckling über den Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan:
11 Feb, 2022 – The black cassis comes out of the glass, together with iodine, sandalwood and subtle moss and wet-bark undertones, then turning to violets. The palate is mind-blowing, with a cashmere texture that unravels on the palate and continues on for minutes. It’s full of superbly complex, ethereal character and mouth-feel, One of the wines of the vintage. As glorious as it may be to taste now, this is one for your deep cellar. Try in 2029.
 
98 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan:
The 2019 Haut-Brion is seriously impressive. A dark, virile wine, the 2019 impresses with its vertical energy and statuesque elegance. It's a Haut-Brion that will only reveal itself over many years. Today, the density and resonance are super-impressive and also hugely promising. Classic savory and mineral notes start to emerge over time. I can't wait to see how this ages.
 
98 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanUnd Neal Martin (Vinous) zum Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan:
The 2019 Haut-Brion has an intense bouquet of blackberry, raspberry coulis, cedar, mint and black olive aromas vying for attention. The palate is medium-bodied with succulent ripe tannins that belie the backbone, the arching structure of this Haut-Brion. Very persistent and very precise, showing a little more ambition and breeding than the La Mission this year, and a persistent, graphite-tinged, sapid finish. An opulent Haut-Brion and yet the pedigree is palpable. 14.6° alcohol.
 
96 Punkte vom Wine Spectator für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanFür den Wine Spectator verköstigte James Molesworth den Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan:
A beauty, with a remarkably refined feel from start to finish, as the caressing but substantial structure lets waves of steeped plum, mulled raspberry and blackberry preserve roll through repeatedly, picking up singed alder and apple wood, dried anise and sweet tobacco accents through the finish, where a curl of woodsmoke lingers. Merlot, Cabernet Sauvignon and Cabernet Franc. Best from 2024 through 2038.
 
98 Punkte vom Falstaff für den Chateau Haut Brion 2019 Pessac LeognanDer Chateau Haut Brion 2019 Pessac Leognan am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart nach Karamell und Nougat, schwarze Herzkirschen, ein Hauch von Cassis, tabakige Edelholznote. Saftig, feine rotbeerige Fruchtnuancen, angenehme Süße, integrierte Tannine, finessenreiche Säurestruktur, zitronig-salzig im Abgang, zeigt sehr gute Länge, bereits zugänglich, sicheres Reifepotenzial. (2025 - 2050)
 
699,00 EUR
932,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau Haut Brion 2023 Pessac Leognan
NEU
95-97
98-99
96-98
97

Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Wein wie folgt:

95-97 Punkte. Die Nase zwigt dich voluminöser als beim La Mission. Mehr von der Cabernet Characteristik. Am Gaumen saftig mit einer sehr angenhemen Harmonie der Komponenten, alles gestützt von einer vitalen Säure. Gute Aromatische Länge im kraftvollen umd langen Finale.
 
95-97 Punkte vom Wine Advocate für den Der 2023 Haut-Brion zeigt eine stärker von Cabernet geprägte Persönlichkeit als der reichere 2022, mit einem tiefen, aber jugendlich reservierten Bouquet von Dunkelbeerfrüchten, Lakritze, Rauch und Bleistiftmine kombiniert mit Noten von Zigarrenhülle, gut integrierter neuer Eiche und Gewürzen. Vollmundig, tief und samtig, ist er geschichtet und konzentriert, mit einem tiefen Fruchtkern, der von reichlich, aber samtigen Tanninen strukturiert wird, und endet in einem langen, kontrollierten Finish. Ein wenig an den erfolgreichen 2006 des Weinguts erinnernd, ist es eine Mischung aus 52,3% Merlot, 38,6% Cabernet Sauvignon und 9,1% Cabernet Franc.  
98-99 Sucklingpunkte für den Dieser Wein ist straff, aber so aufrecht und korrekt, mit einer vertikalen Linie feiner Tannine, die wahr und tief laufen. Er ist mittel- bis vollmundig mit einer exquisiten Textur und einem langen, strukturierten Finish. 52,3% Merlot, 38,6% Cabernet Sauvignon und 9,1% Cabernet Franc.  
96-98 Punkte von Jeb Dunnuck für den Der Grand Vin 2023 Château Haut-Brion setzt sich aus 52,3% Merlot, 38,6% Cabernet Sauvignon und dem Rest Cabernet Franc zusammen. Er ist fokussierter und straffer im Vergleich zu seinem Geschwisterwein, dem La Mission Haut-Brion, aber er besticht durch seine atemberaubende Reinheit in seinen Aromen und Geschmacksrichtungen von schwarzen Himbeeren, Johannisbeeren, Rauch, Tabakblättern und erdig-schweren Noten. Reich und vollmundig, mit sich aufbauenden Tanninen und einer Reinheit, die fast unerreicht ist. Wie bei den meisten Jahrgängen von Haut-Brion sollte er mindestens ein Jahrzehnt Flaschenreife bekommen.
96-98 Punkte vom Vinous-Team für den Der Haut-Brion 2023 präsentiert sich als ein herausragender Wein von überragender Qualität. Antonio Galloni von Vinous vergibt ihm eine Bewertung von 95-97/100 und beschreibt ihn als sensationell. Seidige, weiche Tannine umgeben einen Kern aus schwarzen Früchten, Kies, Schokolade, Nelken und Lakritze, der sich zu einem starken, opulenten und bezaubernden Wein entwickelt. Exotisch und rassig, mit bemerkenswerter Eleganz, hat dieser Wein ein enormes Potential. Ein besonders sinnliches und nahtloses Erlebnis bietet der Haut-Brion 2023. Alles, was dieser Wein benötigt, ist Zeit – wahrscheinlich eine beträchtliche Menge davon, insbesondere für jene Leser, die ein intensives Haut-Brion-Erlebnis suchen. Neal Martin von Vinous vergibt dem Haut-Brion 2023 eine Bewertung von 96-98/100 und beschreibt ihn als einen Wein mit beeindruckender Energie. Dieser Wein wurde zur gleichen Zeit wie La Mission Haut-Brion geerntet, allerdings wurden die Trauben einen Tag später am 6. Oktober gepflückt. Das Bouquet ist weniger unmittelbar als bei La Mission und die Frucht ist etwas dunkler: schwarze Johannisbeere, Wacholder, Anklänge von schwarzer Olive und ein leichtes Zedernaroma. Am Gaumen präsentiert sich der Haut-Brion mittelkräftig mit feiner Griff und Spannung. Er strahlt eine enorme Energie aus und präsentiert eine Kakophonie von Aromen, die zu einem komplexen und anhaltenden Finish führen, das im Mund verweilt. Dieser Grand Cru Classé besitzt echtes Prestige und wird sicherlich über 30 bis 40 Jahre Trinkgenuss bieten. Der Haut-Brion 2023 ist ein Wein von außergewöhnlicher Eleganz, mit verführerischen Aromen und einer eindrucksvollen Struktur, der mit Sicherheit Liebhaber und Kenner von hochwertigen Weinen begeistern wird.
97 Punkte vom Falstaff für den Der Chateau Haut Brion 2023 rouge zeigt eine tief granatrote Farbe mit einem undurchsichtigen Kern und violetten Reflexen. In der Nase sind feine würzige Nuancen, ein Hauch von Kräutern und würziger Herzhaftigkeit, Bitumen, schwarzebeerige Frucht, eine dezente Note von Lakritze und ein vielschichtiges Bouquet mit einem Hauch von feiner Eiche präsent. Am Gaumen präsentiert sich der Wein komplex, vollmundig und straff, mit feinen Noten von roten Kirschen, integriert mit stützenden Tanninen, frisch strukturiert, mineralisch und salzig; ein Wein, der auf lange Distanz überzeugt.  
Die Bewertung für den  vom Wine Cellar Insider lautet wie folgt. The Wine Cellar Insider (Jeff Leve) : 97-99 / 100 Selbst die Nase ist in diesem Jahr lebendig. Sie spüren sofort in der Parfümierung mit ihren Blumen, roten Johannisbeeren, Rauch, Gewürzen und Kirschen. Der Wein ist kraftvoll, aber zurückhaltend, lang, intensiv, seidig und lebhaft. Die Frucht hat diese Frische, die sich auf dem Gaumen erhebt. Hier gibt es Reichtum, Eleganz und Reinheit. Doch am bemerkenswertesten ist, dass der Wein auf dem Gaumen in jede Richtung geht, sowohl an den Seiten als auch auf dem Gaumen, während die Fülle der Frucht über 60 Sekunden langanhaltend bleibt. Die Ernte fand vom 4. September bis 4. Oktober statt, nur 42% der Ernte wurde in den Grand Vin aufgenommen. Trinken von 2030-2065.
 
434,00 EUR
578,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan
94
91 Punkte vom Wine Advocate für den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac LeognanWillam Kelley im April 2022
With aromas of confit citrus fruit, peaches, grapefruit and pastry cream, the 2019 La Clarté de Haut-Brion is full-bodied, deep and fleshy, with a satiny attack that segues into an ample core of fruit underpinned by lively acids and chalky structure. A combined second wine for both Haut-Brion and La Mission Haut-Brion, this has turned out nicely in bottle, delivering a wine that's richer and headier in style than its 2018 predecessor.
 
94 Sucklingpunkte für den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac LeognanJames Suckling über den Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan:
Gorgeous aromas of mango, pineapple, lime and dusty stone follow through to a medium-bodied palate with a creamy, ultra-fine texture. Flavorful and beautiful. Wonderful length. Extremely racy and fine in the mouth. Drink after 2025.
 
94 Punkte von Jeb Dunnuck für den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan Den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan beschreibt Jeb Dunnuck wie folgt:
Checking in as a mix of 52% Sauvignon Blanc and 48% Semillon, the lightly hued 2019 La Clarte De Haut-Brion Blanc offers a great bouquet of white citrus, white flowers, honeyed grapefruit, and a touch of chalky minerality. Beautiful on the palate as well, it has medium-bodied richness, nicely integrated acidity, and just a pure, vibrant, focused style that still brings good depth of fruit. It should have 15 years of prime drinking.e.
 
93 Punkte vom Falstaff für den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan Den La Clarte de Haut Brion 2019 Pessac Leognan beschreibt Fallstaff wie folgt:
Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Reife Ananas, Passionsfrucht und kandierte Grapefruitzesten, zarter Blütenhonig. Saftig, stoffig, weißer Pfirsich, zart nach Litschi, ausgewogen, feines säurespiel, zeigt gute Länge, zart nach Guaven im Abgang, bereits gut antrinkbar.
 
89,00 EUR
118,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)