Terroir al Limit Dits del Terra 2016 DOQ Priorat
Terroir al Limit Dits del Terra 2016 DOQ Priorat

weiteres von

Terroir al Limit Dits del Terra 2016 DOQ Priorat

Art.Nr.:
2022007088
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Spanien
Region:
Priorat
Rebsorte(n):
100% Carignan
Parker Punkte:
93
James Suckling:
98
Bodenformation:
Eisenhaltiger Schieferboden (Llicorella)
Qualitätsstufe:
DOCa
Ausbau::
Im Fuder vergoren und gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
10 – 15 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | ca. 2-3 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Terroir al LimitC Baixas Font 1043737 Torroja del PrioratPriorat SPANIEN
61,00 EUR
81,33 EUR pro l

81,33 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Portal del Priorat Gotes del Priorat 2020
"Jedes Jahr geht der Gotes del Priorat ein Stückchen weiter in Richtung Natürlichkeit

und spielt mit den Grenzen des Gleichgewichts, ohne dabei die Identitäten des Priorats aufzugeben, die in den gewichtigen Noten und Tönen enthalten sind, wie z.B. Süßholz und balsamische Noten. Weiche Tannine. Elektrizität und Fruchtigkeit. Abwechselnde Präsenz von Kirschen -Grenaches- und Waldbeeren -Carignans- je nach Charakter der verschiedenen Jahrgänge. Auswahl der Trauben mit mehr Subtilität und Frische. In den hoch gelegenen und durchlüfteten Zonen von La Morera und Damunt Roca." So das Team um Alfredo Arribas.

Verkostungsnotiz von Christina Hilker vom 13.07.2022 (Copyright Christina Hilker und Vinaturel):
Farbe: Intensives Purpurrot mit deutlichen violetten Reflexen.
Nase: Der 2020er Gotes del Priorat duftet intensiv nach Sauerkirschen, Blaubeeren und Brombeeren, begleitet von deutlichen floralen und kräutrigen Aromen, die an Rosen, Veilchen, Lavendel, Thymian und Rosmarin erinnern.
Gaumen: Am Gaumen zeigt er sich mit der gleichen fruchtigen Frische wie in der Nase, begleitet von einer animierenden und feingliedrigen Säure und einer betörenden Mineralität, die ihm ein sehr schönes Gerüst verleiht. Die Tanninstruktur ist geschliffen und feinkörnig, der lange Nachhall verweist auf die Lagerfähigkeit dieses Tropfens, der sich bereits im jugendlichen Stadium hervorragend genießen lässt.
19,50 EUR
26,00 EUR pro l
Terroir al Limit Torroja Vi de la Vila 2016 DOQ Priorat
93
 
93 Punkte vom Wine Advocate für den Terroir al Limit Torroja Vi de la Vila 2016Luis Gutierrez beschreibt Ihn wie folgt:

The Torroja Vi de Vila has been renamed and is now the 2017 Terra de Cuques, basically because they didn't find enough grapes in Torroja for this wine. In 2017, it's still fruit from Torroja, but in the future there will be grapes from other villages. There are strong notes of licorice, red berries and Mediterranean herbs and it's aromatic, expressive, open, clean and frankly, very attractive. Like many 2017s, it doesn't show any heat or excess ripeness. The oak foudres are getting older every year and lend less and less aromas and flavors and the wines feel purer and purer. This is a super elegant blend of Garnacha and Cariñena that's really balanced and has symmetry, definition and delineation, as chiseled and precise as if laser cut. There's even some austerity on the palate, something I didn't expect from a richer vintage. 20.000 bottles produced.
31,00 EUR
41,33 EUR pro l
Clos i Terrasses Laurel DOCa Priorat 2019
96
 
Der Jahrgang 2019 wurde bisher noch nicht bewertet. Hier die 2018er Degustationsnotiz vom Robert Parker Wine Advocate:


96 Punkte vom Wine Advocate für denLuis Gutierrez beschreibt den Clos i Terrasses Laurel DOCa Priorat 2018 wie folgt:

The second wine here and one that is easier to drink, the 2018 Laurel was produced with fruit from the younger vines, a couple of barrels that are declassified from Clos Erasmus and the Cabernet Sauvignon, more or less 70% Garnacha and 15% each Syrah and Cabernet Sauvignon. It has good ripeness and still a pH of 3.3. It fermented mostly in oak vats and 2,000-liter concrete vats with indigenous yeasts and matured for 18 months in 20,000-liter oak and concrete vats, second use barriques and some clay amphorae. It's a bright translucent ruby color and has a perfumed and delicate nose with notes of orange peel and flowers; this is the most elegant and ethereal vintage of Laurel as far as I can remember, with red rather than black fruit and a kind of cranberry quality. The palate is medium-bodied, textured and fluid, with subtleness, balance and very fine tannins. The oak is perfectly integrated, and the wine is easy to drink, approachable and very pleasurable right now. It's a fresh vintage with energy and finesse, quite different from previous vintages. I love it. 22.825 bottles and 515 magnums produced. It was bottled in May 2020.
 
43,50 EUR
58,00 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Clos i Terrasses Laurel DOCa Priorat 2019
96
 
Der Jahrgang 2019 wurde bisher noch nicht bewertet. Hier die 2018er Degustationsnotiz vom Robert Parker Wine Advocate:


96 Punkte vom Wine Advocate für denLuis Gutierrez beschreibt den Clos i Terrasses Laurel DOCa Priorat 2018 wie folgt:

The second wine here and one that is easier to drink, the 2018 Laurel was produced with fruit from the younger vines, a couple of barrels that are declassified from Clos Erasmus and the Cabernet Sauvignon, more or less 70% Garnacha and 15% each Syrah and Cabernet Sauvignon. It has good ripeness and still a pH of 3.3. It fermented mostly in oak vats and 2,000-liter concrete vats with indigenous yeasts and matured for 18 months in 20,000-liter oak and concrete vats, second use barriques and some clay amphorae. It's a bright translucent ruby color and has a perfumed and delicate nose with notes of orange peel and flowers; this is the most elegant and ethereal vintage of Laurel as far as I can remember, with red rather than black fruit and a kind of cranberry quality. The palate is medium-bodied, textured and fluid, with subtleness, balance and very fine tannins. The oak is perfectly integrated, and the wine is easy to drink, approachable and very pleasurable right now. It's a fresh vintage with energy and finesse, quite different from previous vintages. I love it. 22.825 bottles and 515 magnums produced. It was bottled in May 2020.
 
43,50 EUR
58,00 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Bodegas Felix Callejo El Lebrero Bodegas 2020
 
Erst vor wenigen Jahren nahm der Kontollrat der D.O. Ribera del Duero eine weiße Rebsorte mit auf die Liste der erlaubten Rebsorten. Erstmalig ist also auch ein Weißwein, nämlich aus der Rebsorte Albillo, mit dem Hinweis auf die D.O. Ribera del Duero auf dem Etikett zulässig. Und genau aus dieser Rebsorte, der Albillo mayor, ist dieser sensationelle Weißwein gekeltert worden. Im Hause Callejo stehen die Albillo Reben in einer, die sich auf 920 Metern Höhe befindet. Bestimmt können sie sich vorstellen, wie angenehm frisch es dort oben ist, während es weiter unten noch richtig warm ist. Diese großen temperaturunterscheide sind es dann auch, die den Anbau von Weißwein sinnvoll erscheinen lässt. Das ist das Milieu, das eine weiße Traube benötigt, um auch einen frisch schmeckenden Weißwein hervorzubringen. Im besten Fall sollte der Spannungsbogen des Thermometers im Weinberg auch im Wein schmecken zu sein. Das Säurespiel und vornehm zurückhaltende Aromen machen den Unterscheid aus! Und so präsentiert sich der El Lebrero aus dem Jahrgang 20 auch im Duft: gelbfruchtig, dezent exotisch, weiße Blüten, mediterrane Kräuter, durchaus komplex und eindrucksvoll mineralisch, karg und steinig. Der Ausbau in 500 Liter großen Holzfässern verleiht ihm zusätzlich Tiefe und einen gewissen Schmelz. Erinnert in seiner Machart entfernt an einen Chardonnay aus dem Burgund. Am Gaumen dann von überraschender Komplexität, durch seine rassige Säure und seinem Ritt auf der pikanten Mineralität baut der Wein Kraft, Zug und Länge auf, die niemals auf einen Wein aus dem spanischen Inland schließen lassen könnte. Dieser Albillo aus dem Ribera del Duero ist wie für jemanden gemacht, der schon so manches Außergewöhnliches im Glas hatte und etwas Neues, etwas Außergewöhnliches trinken möchte!
 
21,00 EUR
28,00 EUR pro l