Flaschenfoto Ramey 2016 Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Frontlabel des Ramey Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Preview: Flaschenfoto Ramey 2016 Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Preview: Frontlabel des Ramey Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Ramey 2016 Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Mobile Preview: Flaschenfoto Ramey 2016 Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros
Mobile Preview: Frontlabel des Ramey Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros

weiteres von

Ramey 2016 Chardonnay Hyde Vineyar Napa Valley Carneros

Art.Nr.:
2022008587
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
USA
Region:
Napa Valley
Lage:
Hyde Vineyard
Rebsorte(n):
Chardonnay
Winespectator:
95
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
12 - 15 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja ca. 2 Stunde vor dem Genuss karaffieren
Trinktemperatur (in Grad °C):
9 - 11
Glasempfehlung:
Zalto DenkArt Bordeaux | Gabriel StandArt
unsere interne Kategorie:
Best Buy
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Ramey Wine Cellars | 25 Healdsburg Ave | Healdsburg | CA 95448 | United States
75,00 EUR
100,00 EUR pro l

100,00 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Flaschenfoto Ramey 2016 Cabernet Sauvignon Annum Napa Valley
 



93 Punkte von Jeb Dunnuck für den Jeb Dunnuck
Leider ist der 2016er noch nicht bewertet -  aber bereits der 2015er erhielt eine tolle Note von Jeb Dunnuck:


The flagship is the 2015 Cabernet Sauvignon Annum, another wine that plays in the more elegant, pretty end of the spectrum. Notes of cassis, kirsch, cedary spice, and earth all flow to a medium to full-bodied, nicely concentrated, balanced Cabernet that has polished tannins, no hard edges, and a great finish. Give bottles a year or two and it’s going to keep for 15+ years.




 
129,00 EUR
172,00 EUR pro l
Flaschenfoto Caymus Vineyards Napa Valley Zinfandel 2018



Obwohl Caymus am besten für Cabernet Sauvignon bekannt ist, produzieren wir auch eine kleine Menge Zinfandel, ein Favorit des verstorbenen Caymus-Mitbegründers Charlie Wagner Sr.

Es ist eine Rebsorte, die hier im Napa Valley erstaunliche und vollmundige Weine hervorbringen kann. Die Caymus Napa Valley Version des Zinfandel eignet sich perfekt für reichhaltige Speisen und herzhaften Käse. Der unkomplizierte Stil des Weins wird aber auch ganz easy zu Pizza und BBQ genossen, versuchen auch Sie einmal diesen herrlich süffigen Zin zu Ihrem Steak, Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen.



 
49,00 EUR
65,33 EUR pro l
Flaschenfoto Caymus Vineyards 2019 Cabernet Sauvignon Napa Valley
 
Caymus hat einen charakteristischen Stil, der von dunkler Farbe ist, mit reichen Früchten und reifen Tanninen – in der Jugend ebenso zugänglich wie in der späteren Reife mit etwas mehr würzigen Aromen. Seit seiner Gründung im Jahr 1972 hat sich Caymus als beständiger Marktführer in der Produktion von Napa Valley Cabernet einen Namen gemacht. Die Trauben für den Cabernet von Caymus baut man in acht der 16 Unterappellationen von Napa an. Die grosse Stärke ist es dabei die Diversifizierung der Tauben und der Mikroklimata. Es ermöglicht in bestimmten Jahr den bestmöglichen Wein herzustellen. Der Caymus Cabernet bietet vielschichtige, üppige Aromen und Geschmacksrichtungen, darunter Kakao, Cassis und reife dunkle Beeren, sowie eine kühle Frische.

Natürlich ist es etwas schade, dass die Flasche nicht mehr für vier Dollar und fünfzig Cent über den Tresen geht als die Wagner Familie mit einer Jahrenproduktion von 250 Kisten im Jahre 1972 an den Start ging. Es ist eher ein Glücksfall für den Konsumenten, die Weine heute in einer sehr guten Verfügbarkeit im Markt zu bekommen, denn Sie verkörpern eigentlich noch heute den typischen Lifestyle der Amerikanischen Weinkonsumenten. Voll, reif, üppig und perfekt zum Steak oder etwas feines vom Grill.

 
105,00 EUR
140,00 EUR pro l
Caymus Special Selection 2018 Cabernet Sauvignon
 
Der einzige Wein in der Welt, der es geschafft hat in der TOP 100 Bestenliste des Winespectator den ersten Platz zu belegen.



95 Punkte vom Wine Spectator für denThis asserts itself through flattery right from the start, with a gush of warmed cassis, açaí berry reduction and plum preserves laced liberally with mocha-accented toast and carried by very plush structure. This is weighty and brimming with fruit, while the toast takes a lengthy encore on the finish. A hedonist's dream. Drink now through 2034. 22,075 cases made. — JM


 
225,00 EUR
300,00 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Kumeu River 2021 Mate's Vineyard Chardonnay
97
Dichte, Konzertierung und Länge, die man von einem großartigen Mate's Vineyard Jahrgang erwarten darf:

Im Jahr 1990 gestaltete Maté Brajkovich das Land um und pflanzte einen neuen Weinberg mit Chardonnay-Reben an der Stelle des ursprünglichen Weinbergs, den er und seine Familie im März 1944 erworben hatten. Die ersten Trauben aus diesem Weinberg wurden im März 1993 geerntet, dem Jahr nach dem Tod von Maté. Der daraus resultierende Wein wurde im November 1994 anlässlich der Feierlichkeiten zum fünfzigsten Jahrestag der Ankunft der Familie Brajkovich am Kumeu River veröffentlicht.

Obwohl er in der Nase noch etwas schüchtern ist, wird sich mit der Flaschenreife die ganze Palette komplexer Aromen und das Bouquet dieses wunderbaren Weins allmählich und verführerisch entfalten.

 
100 Sucklingpunkte für den Kumeu River 2020 Mate's Vineyard ChardonnayDer 2021er Mate'S Vineyard wurde noch nicht bewertet. Wir erinnern uns aber an die sensationelle Top-Bewertung von James Suckling aus dem Vorjahr für den 2020er (4. August 2021):

This is such impressive chardonnay in terms of power and complexity, delivering so much with such poise. Aromas of lemons and peaches intersect with lightly spicy oak and brioche on the nose. The palate drops mouth-filling flavors of peach and lemon and winds tight, before exploding long on the finish with a long, nutty afterglow. Perfect chardonnay. Drink over the next decade or more. Screw cap.

 
 
99,00 EUR
132,00 EUR pro l
Bodega Chacra Chardonnay Chacra Patagonia 2021
96
98
 BIO 
Kongenialer Geniestreich mit Jean-Marc Roulot

Denn der Bodega Chacra Chardonnay Chacra Patagonia 2021 wurde in Zusammenarbeit mit der Weißwein-Koryphäe aus dem burgundischen Mersault erzeugt. Die 40 Jahre alten Rebstöcke wurzeln in mineralischen Böden aus alluvialem Material aus Kalkstein. Der Wein ist intensiv und energisch, lebhaft und temperamentvoll, vollmundig und doch straff, raffiniert und mineralisch. Und er zeigt die für diese Region natürliche Salzigkeit.
 
 
96 Punkte vom Wine Advocate für den Bodega Chacra Chardonnay Chacra Patagonia 2021Luis Gutiérrez bewertet den Bodega Chacra Chardonnay Chacra Patagonia 2021 im November 2022:

I missed the Chacra wines the last time I covered Argentina during the pandemic, so from the 2018s, we jump to the 2021s whites, the top of which is the 2021 Chacra Chardonnay, produced by Jean-Marc Roulot with the help of the Chacra team. It comes from the proper Chacra Vineyard, from 40-year-old vines on mineral soils with alluvial stones covered with calcium carbonate. It fermented with indigenous yeasts, 10% in clay amphorae, 15% in concrete eggs and 75% in French oak barrels, and 75% of the wine matured in barrel for nine months, while 25% of the volume was kept in concrete for that time. It has 13% alcohol and a pH of 3.3. There is a big jump in subtleness, precision and elegance from the other Chardonnay; this comes from better vines, with better soil, more limestone, and it shows the energy, the chalkiness and the sapid sensation, almost saline in the finish. It's high pitched, pure, elegant and subtle, with a velvety mouthfeel but vibrant and full of energy, floral, perfumed, nuanced and with great purity and precision, like a laser cut with the Roulot laser... 14,000 bottles were produced. It was bottled in January 2022.
 
 
98 Sucklingpunkte für den Bodega Chacra Chardonnay Chacra Patagonia 2021James Suckling unterstreicht Komplexität und Rafinesse (November 2022):

This has a complex yet refined nose of sliced apples, peach pits, smoked almonds, wet stones, chalk and white pepper. Hints of beeswax, juniper and cedar, too. It’s medium-bodied, elegant and light-footed, yet powerful, too. Creamy layers of stones and stone fruit slowly evolve to blanched almonds and nougat. Very long and precise. Try this from 2024. From biodynamically grown grapes.
 
109,00 EUR
145,33 EUR pro l
Flaschenfoto Ramey 2016 Cabernet Sauvignon Annum Napa Valley
 



93 Punkte von Jeb Dunnuck für den Jeb Dunnuck
Leider ist der 2016er noch nicht bewertet -  aber bereits der 2015er erhielt eine tolle Note von Jeb Dunnuck:


The flagship is the 2015 Cabernet Sauvignon Annum, another wine that plays in the more elegant, pretty end of the spectrum. Notes of cassis, kirsch, cedary spice, and earth all flow to a medium to full-bodied, nicely concentrated, balanced Cabernet that has polished tannins, no hard edges, and a great finish. Give bottles a year or two and it’s going to keep for 15+ years.




 
129,00 EUR
172,00 EUR pro l
Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa Valley
NEU
92+
94
92
95
Mayacamas? Da war doch was!

Richtig - war dieses ursprünglich 1899 gegründete Weingut doch auch beim legendären Judgement of Paris 1976 mit ihrem Cabernet Sauvignon vertreten. Die Story ist bekannt. Und trotz einiger Besitzerwechsel pflegt man hier noch den "alten", heute wieder populärer werdenden Napa-Stil. Die Trauben für den 2021er Jahrgang wurde Mitte bis Ende August von Hand geerntet, sortiert, zu 95% gepresst und zu 5% gequetscht. Die alkoholische Gärung erfolgte in Eichenfässern bei kühlen Kellertemperaturen. Die Reifung erfolgte 12 Monate sur-lie ohne-Bâtannage in Eichenfässern unterschiedlicher Größe, Alter und Herkunft. Die malolaktische Gärung wurde unterdrückt. Das Team um Kellermeister Braiden Albrecht und den beratenden Winemaker Andy Erickson beschreibt den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa Valley so: Der Wein öffnet sich mit subtilen Aromen von Jasmin und Zitronengras, die von einer schönen Fruchtpalette aus Meyer-Zitrone, weißem Pfirsich und Bartlett-Birne begleitet werden. Am Gaumen weitet sich der Wein aus, verbreitert den Rahmen und bringt Schichten von Textur und Energie. Sekundäre Aromen von Bergamotte und grünem Kardamom runden den mittleren Gaumen ab. Der Abgang ist lang mit anhaltenden Noten von Obstbäumen, Feuerstein und Salzigkeit.
 
 
95 Punkte vom Vinous-Team für den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa Valley95 Punkte von Vinous für den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa Valley:

Antonio Galloni degustiert den 2021er Chardonnay von Mayacamas gleich zweimal, im Oktober 2022 und im Februar 2023. Beides mal vergibt er 95 Punkte und beschreibt den Wein mit Begriffen wie "wunderbar ausdrucksstark", "reichhaltig und vielschichtig" oder auch "auffallend intensiv".
 
 
92+ Punkte vom Wine Advocate für den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa ValleyJoe Czerwinski schreibt für den RPWA im März 2023:

Der Chardonnay 2021 wird in einem frischen, zurückhaltenden Stil hergestellt und reift 12 Monate lang in verschiedenen Fässern mit einem Volumen von bis zu 500 Litern. Weniger als 10 % sind neu, und die malolaktische Gärung wird blockiert, um die Frische zu erhalten. In der Nase und am Gaumen zeigen sich Noten von Melone, Birne und Zitrusfrüchten. Der Abgang ist von seidiger Textur und spritzig, angetrieben von hellen Zitronen-Limetten-Noten.
 
 
94 Sucklingpunkte für den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa ValleyIm Januar 2024 schließt sich James Suckling mit lobenden Worten den guten Kritiken an:

Sauberer, präziser Chardonnay mit kalkhaltigen Zitronen, frischer Ananas, getrockneten Mandarinenschalen, Feuerstein und getrockneten Kräutern. Auch ein Hauch von Praliné. Mittlerer bis voller Körper, knackig und straff mit lebendiger Säure. Kreidige Mineralität. Sehr dynamisch und charaktervoll.
 
 
92 Punkte vom Wine Spectator für den Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa ValleyUnd schließlich noch die Notizen von MaryAnn Worobiec | Wine Spectator:

Im Kern eine frische Mischung aus Meyer-Zitrone, Pomelo und Birne, mit hervorragender Struktur, Lebendigkeit und Intensität. Saftiger Abgang, in dem Zitronenthymianöl und mineralische Noten nachklingen.


 
Nicht nur für Freunde des ursprünglichen Napa-Stils - lassen Sie sich vom Mayacamas Vineyards 2021 Chardonnay Mt. Veeder Napa Valley begeistern.
69,90 EUR
93,20 EUR pro l
Domaine Nicolas-Jay 2019 Chardonnay Affinites Willamette Valley Oregon
92
Super-Blend aus den besten Weinbergen der Region

Traubenmaterial aus den Dundee Hills, Eola- Amity, McMinnville and Yamhill-Carlton AVA (American Viticultural Area) bilden die Basis für dieses Pinot-Noir-Cuvée. 2019 ist erst der zweite Jahrgang, der von dieser tiefen, komplexen und finessenreichen Assemblage hergestellt wurde.

Changierende Fruchtaromen prägen den Domaine Nicolas-Jay 2019 Pinot Noir L'Ensemble Willamette Valley Oregon. Mal dominert Erdbeere, dann Cranberry unds chließlich Blauberen. Untermalt von würzigen Noten wie Zimt und Kardamom und dezenter Vanille.
 
 
95 Sucklingpunkte für den Domaine Nicolas Jay 2019 Pinot Noir L'Ensemble Willamette Valley OregonJames Suckling im August 2022 zum Domaine Nicolas-Jay 2019 Pinot Noir L'Ensemble Willamette Valley Oregon:

Crystal clear and precise with ripe strawberry, light spice and brightness. Sort of airy and ethereal on the nose. Full-bodied with tightness and focus, linearity and depth. Goes on for minutes. Unfined and unfiltered. Try after 2027.
 
 
94 Punkte vom Wine Spectator für den Domaine Nicolas Jay 2019 Pinot Noir L'Ensemble Willamette Valley OregonTim Fish bewertet für den Wine Spectator:

A wine with grace and tension, this opens with pretty violet aromas that lead to vibrant, steely raspberry and guava flavors accented by forest floor and spices. Ends with refined, mineral-tinged tannins.


Das Flaschenbild zeigt den Jahrgang 2021
74,00 EUR
98,67 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien
97
97
97
96
97 Punkte vom Wine Spectator für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienFür den Wine Spectator verköstigte James Molesworth den Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien:
Platz 1 der TOP 100 Liste des Jahres 2021
A strapping young wine, offering notes of blackberry paste, plum preserves and black currant coulis that show energy throughout, with plentiful bramble, tar and licorice root accents. There’s a mouthwatering echo of apple wood at the very end, with a flash of violet adding a hint of purity. Cabernet Sauvignon and Merlot. Best from 2025 through 2042. 11,850 cases made.
 
97 Punkte vom Wine Advocate für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienWilliam Kelley im April 2022:
A brilliant young wine, the 2016 Léoville Barton unwinds in the glass with aromas of cassis, dark berries and cigar box mingled with subtle hints of loamy soil. Medium to full-bodied, deep and concentrated, it's seamless and exquisitely balanced, with beautifully refined tannins, bright acids and a long, penetrating finish. Its structural refinement is such that it's far from forbidding to open right now, yet patience will be richly rewarded.
 
97 Sucklingpunkte für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienJames Suckling über den Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien:
Terrific intensity of dark berries, almost peppery blackcurrants and violets with attractive and integrated, spicy oak and an earthy edge. The palate has a super powerful and long, linear core with plenty of fruit flesh strapped in tight for a long and thrilling ride into the finish. A blend of 86 per cent cabernet and 14 per cent merlot. Try from 2024.
 
96 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienAntonio Galloni (Vinous) bewertet den Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien:
The 2016 Léoville-Barton is fabulous. A wine of breadth and power, the 2016 has so much to offer. The black cherry, chocolate, gravel, smoke and licorice flavors are all boldly sketched. A host of expressive savory and mineral notes develop into the substantial finish.
 
95 Punkte vom Vinous-Team für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienUnd Neal Martin (Vinous) zum Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien:
The 2016 Léoville Barton has a beautiful bouquet of blackberry, gravel and hints of black truffle and pencil shavings, blossoming with aeration yet remaining classic in style. The palate is medium-bodied with gorgeous ripe tannins that exert gentle grip. Lightly spiced and wonderfully focused, leaving the tongue tingling with glee long after the wine has departed. This is one of the finest wines from the estate in recent years.
 
96 Punkte vom Falstaff für den Chateau Leoville Barton 2016 Saint JulienDer Chateau Leoville Barton 2016 Saint Julien am Gaumen der Falstaff-Verköstiger:
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, feines Brombeerkonfit, ein Hauch von Pflaumen und Cassis, Nuancen von Edelholz, noch etwas scheu. Saftig, elegant, feine Kirschenfrucht, integrierte Tannine, engmaschig, mineralisch und gut anhaltend, salziger Cassistouch im Rückgeschmack, sicheres Entwicklungspotenzial.
 
139,95 EUR
186,60 EUR pro l