Dr. Bürklin-Wolf (Pfalz)
Dr. Bürklin-Wolf (Pfalz)
http://www.buerklin-wolf.de/


Das in der Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz. Der 86 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 157 zurück. Unter Leitung des „Wirklichen Geheimrats“ und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte sich das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Musterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte das Weingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, Bettina Bürklin-von Guradze , die Leitung des Weingutes.

 
Dr. Bürklin Wolf Riesling trocken 2018
 BIO 


Der Dr. Bürklin Wolf Riesling trocken 2018 ist ein Qualitätswein mit komplexem Duft nach Birnen und Pampelmusen, herrlicher Frucht, Finesse und großer Fülle, trocken ausgebaut.


Ausverkauft

 
Nicht käuflich
 
Dr. Bürklin Wolf Pechstein G.C. Riesling trocken 2017
 BIO 


Die Bewertungen für die 2017er Grand Crus sind leider noch nicht veröffentlicht

Das im Weinanbaugebiet Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz. Der 110 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1597 zurück. Der "Wirkliche Geheimrat" und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Musterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte das Weingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, Bettina Bürklin-von Guradze, die Leitung des Weingutes.

Abbildung vom Original abweichend!


Ausverkauft

 
Nicht käuflich
 
Dr. Bürklin Wolf Wachenheimer Gerümpel P.C. Riesling 2018 trocken
94
 BIO 




94 Punkte James Suckling für den Dr. Bürklin Wolf Wachenheimer Gerümpel P.C. Riesling trocken 2017Verkostungsnotiz von James Suckling vom 16. Dezember 2020 :

Very attractive citrus, in the lime and lemon fruit spectrum. This has a very attractive nose of ripe grapefruit and spice with some gentle, sweet-pastry notes below. The palate has such a sleek, silky and elegant core of fresh ripe peaches, pears and melon. The smooth, succulent texture is very alluring. From biodynamically grown grapes. Drink or hold.



 
28,27 EUR
37,69 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Dr. Bürklin Wolf Ungeheuer G.C. Riesling trocken 2017
 BIO 


Die Bewertungen für die 2017er Grand Crus sind leider noch nicht veröffentlicht

Das im Weinanbaugebiet Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz. Der 110 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1597 zurück. Der "Wirkliche Geheimrat" und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Musterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte das Weingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, Bettina Bürklin-von Guradze, die Leitung des Weingutes.

Abbildung vom Original abweichend!


Ausverkauft

 
Nicht käuflich
 
Dr. Bürklin Wolf Wachenheimer Riesling trocken 2017


Der Bürklin Wolf Ortswein aus den Wachenheimer Lagen präsentiert sich ausdrucksstark mit opulenter Fruchtfülle. Dennoch mit Finesse und perfekte Balance, einer klaren Frucht, seine harmonische Rieslingsäure ist sehr passend integriert. Er klingt klassisch trocken aus.

Ausverkauft

Weingut

Das im Weinanbaugebiet Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz. Der 110 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1597 zurück. Der "Wirkliche Geheimrat" und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Musterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte das Weingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, Bettina Bürklin-von Guradze, die Leitung des Weingutes.


 
Nicht käuflich
 
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)