Franz Hirtzberger Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd 2021 Magnum
Franz Hirtzberger 2021 Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd Magnum
Preview: Franz Hirtzberger Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd 2021 Magnum
Preview: Franz Hirtzberger 2021 Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd Magnum
Franz Hirtzberger 2021 Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd Magnum
Mobile Preview: Franz Hirtzberger Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd 2021 Magnum
Mobile Preview: Franz Hirtzberger 2021 Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd Magnum

weiteres von

NEU

Franz Hirtzberger 2021 Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd Magnum

Art.Nr.:
2022004999
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
1.50
Ursprungsland:
Österreich
Region:
Wachau
Lage:
Rotes Tor
Rebsorte(n):
Grüner Veltliner
Falstaff:
94-96
Bodenformation:
Gneis. Glimmer und Schiefer mit einer Braunerdeauflage
Qualitätsstufe:
Qualitätswein | Smaragd
Ausbau::
Im großen Holzfass gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
15 – 20 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | circa 2-3 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
10 – 12
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Weisswein
Alkoholgehalt in Vol.%:
13.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Weingut Franz Hirtzberger Ges.m.b.H.. Kremserstraße 8. 3620 Spitz. Tel: +43-2713-2209
Nicht käuflich

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Franz Hirtzberger Riesling Steinterrassen Federspiel 2020
93
93
 
93 Sucklingpunkte für denJames Suckling zeigt sich begeistert (4.10.2021):
I love the extremely complex, floral nose that ranges from spring blossoms to jasmine. Sleek and racy on the medium-bodied palate with so much minerality and energy. Uplifting freshness at the finish. Drink or hold.


 
93 Punkte vom Falstaff für denPeter Moser | Falstaff schreibt im aktuellen Weinguide Österreich (9. Juli 2021):

Leuchtendes Gelbgrün, Silberreflexe. Frische Nuancen von weißem Weingartenpfirsich, zarter Blütenhonig, mit Limettenzesten unterlegt. Mittlerer Körper, weiße Tropenfrucht, frischer Säurebogen, mineralisch, zitroniger Touch, animierender, pikanter Stil.

 
Die Flaschenabbildung zeigt einen früheren Jahrgang.
 
21,95 EUR
29,27 EUR pro l
Franz Hirtzberger Ried Setzberg Riesling Smaragd 2021
NEU
96
 
 
96 Punkte vom Falstaff für denVerkostungsnotiz Peter Moser am 27.06.2022:

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Fruchtexotik, ein Hauch von Mirabellen, Ringlotten und Pfirsich, sehr einladendes Bukett. Straff, engmaschig, feine weiße Frucht, rassiger Säurebogen, saftig, zitronig-salzig im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter mit großem Reifepotenzial.
 
 

Zum Weingarten Setzberg der Familie HIrtzberger:
In 300 Meter Seehöhe auf reinem Gneis Verwitterungsboden liegt der Setzberg am Eingang zum Spitzer Graben im Einflussbereich kühler Fallwinde aus dem Norden. Dieses besondere Terroir prägt den Riesling mit extrem mineralischen Steinobsttönen.
 
44,90 EUR
59,87 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Weingut Wittmann Westhofen Morstein Riesling GG Grosses Gewächs 1.5l Magnum 2018
18.5+
 BIO 


Die Bewertungen für den Jahrgang 2018 stehen noch aus - Wittmann wird mit dem Morstein GG wieder ganz oben mitspielen!

Die Lage

Als älteste in Westhofen erwähnte Einzellage lässt sich der Morstein bis ins Jahr 1282 zurückverfolgen. Als reiner Südhang erstreckt sich die gesamte Lage bis ins westliche Gundersheim. Der Hang steigt aus dem Urstromtal des Rheins bis zu einer Höhe von 280 Metern über NN mit einer Hangneigung von 20% zu einem Hochplateau auf. Die Rebstöcke für unsere Morstein-Rieslinge befinden sich auf einem 4 ha großen. privilegierten Teilstück der Lage.
Der Boden
Hier findet man schwere Tonmergelböden mit Kalksteineinlagerungen in der oberen Schicht. Der Untergrund wird von wasserführenden Kalksteinfelsschichten dominiert. die für eine optimale Nähr- und Mineralstoffversorgung. auch bei längeren Trockenphasen. sorgen. Der schwer durchwurzelbare. steinige Kalk-Untergrund sowie eine späte Reife mit extrem langer Vegetationsperiode sorgen bei unseren Morstein-Rieslingen für eine elegante. kühle Aromatik mit frischen. gelben Früchten. Der Kalkstein fördert eine lange. komplex am Gaumen verwobene. zart salzig wirkende Mineralität zutage.

 

18.5+ Punkte vom WeinWisser für das Morstein Riesling GG aus 2018Degustation von Giuseppe Lauria am 17.07.2019

Beeindruckend tiefes. hellstrah liges und «kalkiges» Bouquet mit nahezu «pudriger» Mineralität. geniale Liaison aus Zitrusfrüchten. Blütenstaub und weissen Früchten. Sehr tief und geheimnisvoll. hat was Funkelndes von einem Bergkristall. Im Mund seidige Textur. kristallklar. mit viel Zug und Drive. guter Tiefe und Prägnanz. pure Energie und sehr langanhaltend. Im Finale wieder mit geriebener Zitrusschale. Zitronengras und dem Eindruck einer kan dierten Salzzitrone. Mehrmals verkostet. am beeindruckendsten fand ich ihn bei der 10-Jahres-Vertikale. wo der Wein karaffiert wurde und an die 19/20 kratzte. In Wies baden kam er da nicht mehr ran. Deswe gen hier die gemittelte Wertung mit Poten zial auf 19/20.


 

Nicht käuflich
Franz Hirtzberger Ried Setzberg Riesling Smaragd 2021
NEU
96
 
 
96 Punkte vom Falstaff für denVerkostungsnotiz Peter Moser am 27.06.2022:

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Fruchtexotik, ein Hauch von Mirabellen, Ringlotten und Pfirsich, sehr einladendes Bukett. Straff, engmaschig, feine weiße Frucht, rassiger Säurebogen, saftig, zitronig-salzig im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter mit großem Reifepotenzial.
 
 

Zum Weingarten Setzberg der Familie HIrtzberger:
In 300 Meter Seehöhe auf reinem Gneis Verwitterungsboden liegt der Setzberg am Eingang zum Spitzer Graben im Einflussbereich kühler Fallwinde aus dem Norden. Dieses besondere Terroir prägt den Riesling mit extrem mineralischen Steinobsttönen.
 
44,90 EUR
59,87 EUR pro l
Franz Hirtzberger Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd 2020
NEU
94
94 - 96


94 Sucklingpunkte für denDie Suckling-Bewertung vom 4.10.2021:

A slew of wild herbs, tobacco leaf and sage, plus ripe grapefruit and mirabelle fruit, give this both character and appeal. Juicy and generous, but behind that there's a firm structure and plenty of mineral drive at the long finish. Drink or hold.





94 - 96 Punkte | Die Falstaff-Verkostungsnotiz vom 9. Juli 2021:

Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Zart nussig-tabakig unterlegte Kernobstnuancen, ein Hauch von gelbem Pfirsich und Marille, zarte kandierte Orangenzesten, mineralischer Anklang. Komplex, kraftvoll, feine weiße Fruchtnuancen, gut integrierte Säurestruktur, dunkle Mineralik, salzig und anhaftend, sicheres Reifepotenzial.


Die Abbildung zeigt einen früheren Jahrgang

 

41,50 EUR
55,33 EUR pro l