Franz Hirtzberger Honivogl Grüner Veltliner Smaragd 2021
Franz Hirtzberger 2021 Honivogl Grüner Veltliner Smaragd
Preview: Franz Hirtzberger Honivogl Grüner Veltliner Smaragd 2021
Preview: Franz Hirtzberger 2021 Honivogl Grüner Veltliner Smaragd
Franz Hirtzberger 2021 Honivogl Grüner Veltliner Smaragd
Mobile Preview: Franz Hirtzberger Honivogl Grüner Veltliner Smaragd 2021
Mobile Preview: Franz Hirtzberger 2021 Honivogl Grüner Veltliner Smaragd

weiteres von

Franz Hirtzberger 2021 Honivogl Grüner Veltliner Smaragd

Art.Nr.:
2022008905
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Österreich
Region:
Wachau
Lage:
Honivogl
Rebsorte(n):
Grüner Veltliner
Falstaff:
98-100
Bodenformation:
Mineralreiche Südhanglage
Qualitätsstufe:
Qualitätswein | Smaragd
Ausbau::
Im großen Holzfass gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
20 – 30 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | circa 2-3 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
10 – 12
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Universal
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.00
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Weingut Franz Hirtzberger Ges.m.b.H.. Kremserstraße 8. 3620 Spitz. Tel: +43-2713-2209
129,00 EUR
172,00 EUR pro l

172,00 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Franz Hirtzberger Ried Setzberg Riesling Smaragd 2021
96
 
96 Punkte vom Falstaff für denVerkostungsnotiz Peter Moser am 27.06.2022:

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Fruchtexotik, ein Hauch von Mirabellen, Ringlotten und Pfirsich, sehr einladendes Bukett. Straff, engmaschig, feine weiße Frucht, rassiger Säurebogen, saftig, zitronig-salzig im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter mit großem Reifepotenzial.

 
Zum Weingarten Setzberg der Familie Hirtzberger:
In 300 Meter Seehöhe auf reinem Gneis Verwitterungsboden liegt der Setzberg am Eingang zum Spitzer Graben im Einflussbereich kühler Fallwinde aus dem Norden. Dieses besondere Terroir prägt den Riesling mit extrem mineralischen Steinobsttönen.
 
44,90 EUR
59,87 EUR pro l

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Franz Hirtzberger Ried Setzberg Riesling Smaragd 2021
96
 
96 Punkte vom Falstaff für denVerkostungsnotiz Peter Moser am 27.06.2022:

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Fruchtexotik, ein Hauch von Mirabellen, Ringlotten und Pfirsich, sehr einladendes Bukett. Straff, engmaschig, feine weiße Frucht, rassiger Säurebogen, saftig, zitronig-salzig im Abgang, ein lebendiger Speisenbegleiter mit großem Reifepotenzial.

 
Zum Weingarten Setzberg der Familie Hirtzberger:
In 300 Meter Seehöhe auf reinem Gneis Verwitterungsboden liegt der Setzberg am Eingang zum Spitzer Graben im Einflussbereich kühler Fallwinde aus dem Norden. Dieses besondere Terroir prägt den Riesling mit extrem mineralischen Steinobsttönen.
 
44,90 EUR
59,87 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Louis M. Martini Ghost Pines Chardonnay 2020


Aromen von Bratapfel, Birne und Zitronencreme,

die von einem eleganten Abgang mit süßer Vanille unterstrichen werden. Um eine buttrige Textur und tiefe, vielschichtige Aromen zu erzeugen, wurde dieser Wein einer Sur-Lie-Reifung und malolaktischen Gärung unterzogen. Am Gaumen erstaunlich weich und geradezu die Verkörperung eines modernen Chardonnay. Die Weine von Louise M. Martini gehören zu den stärksten der USA, wenn es um Preis/Leistung geht.
16,90 EUR
22,53 EUR pro l
Othello Napa Valley red 2014 Dominus Estate
93
 
93 Punkte James Suckling für den Othello Napa Valley red 2014 Dominus EstateDen 2014er Othello Napa Valley von Dominus beschreibt James Suckling wie folgt:

A rich and fruity red with currant and black tea aromas. Full body. firm and silky tannins and a flavorful finish. Shows tension and structure. Second wine of Dominus. Drink or hold.

 
Der Othello 2014 Napa Valley ist der Einstieg in die Welt der Dominus - Weine. Er ist so etwas wie der "Le Volte" bei Ornellaia. Ein Drittwein der schon einiges von seinen grösseren Brüdern verrät und so manches gemeinsam hat. Der Othello ist noch relativ jung auf dem Internationalen Markt, der Othello wird seit dem Jahrgang 2006 produziert, ursprünglich auf dem Asiatischen Markt vermarktet. wird er nun auch bei uns viel Freude bereiten. Der 2012er Othello ist der erste Jahrgang der auch auf dem Euroäischen Markt verfügbar ist. Mit dem Kracherjahrgang 2013 erhielt er einen super Nachfolger. der allerdings etwas Zeit brauchen wird um seine Kanten zu glätten. Er geizt nicht mit seinen Reizen.

Wie im Bordeaux auch verwendet Christian Moueix die klassischen Bordeauxrebsorten in dieser Blend. 92% Cabernet Sauvignon mit etwa 8% Petit Verdot. Der Jahrgang 2014 gilt im Napa Valley als recht kühles Jahr. Die macht die Weine eher elegant und früher zugänglich. Die Trauben werden per Hand gelesen, bei behutsamen überpumpen findet die schonende Extraktion statt. Der Ausbau erfolgt dann über 14 Monate iin Französischen Fässern.

Christian Moueix beschreibt den Jahrgang wie folgt:
"2014 is a very good vintage for the valley. A summer without severe heat waves allowed us to produce wines with good balance."

"2014 ist ein sehr guter Jahrgang für das Tal. Ein Sommer ohne starke Hitzewellen erlaubte uns Weine mit guter Balance herzustellen."

Climatic conditions
2014 was characterized by a very dry early winter with heavy rains in February and continued rainfall in March and April (February 11.7 inches | March: 4 inches | April: 2 inches).

Average temperatures were higher than historical averages with minor heat spikes in June (38°C) and in July (39°C). No heat spikes were recorded in August or September.

Tasting notes
Othello 2014 is a refreshing and straightforward wine expressing its bountiful fruit with bright aromas of wild strawberries and soft tannins. Pleasant to drink in its youth. Othello
will nonetheless improve with a few years of cellaring.
 
39,95 EUR
53,27 EUR pro l
Flaschenbild Artemis Cabernet Sauvignon Napa Valley Stags Leap Wine Cellars
90
93
91

Den verkostet Christian Balog von CB Weinhandel in Essen für Sie wie folgt: Christian Balog beschreibt den Artemis von Stags Leap wie folgt:
Der 2019er ARTEMIS Cabernet Sauvignon liefert ausdrucksstarke Aromen von Mokka, mit Schokolade überzogener Kirsche, zerstoßener Himbeere, Olive und Thymian. Reich und würzig, der Wein ist gut strukturiert mit feinkörnigen Tanninen. Der Gaumen hat eine angenehme Brombeernote, die zu einem langen Abgang mit einem Hauch von Eichenwürze führt. Es ist ein glücklicher Umstand, dass es noch Produzenten in Napa gibt die Ihre Weine bezahlbar halten.
 
 
 
 
91 Punkte von Jeb Dunnuck für den Jeb Dunnuck 05.04.2022:

A terrific, well-priced Napa Cabernet, the 2019 Cabernet Sauvignon Artemis has a great nose of pure cassis fruits as well as tobacco, spring flowers, and a touch wet stone and graphite. Medium to full-bodied on the palate, it has a good sense of elegance and ripe tannins. Drink bottles over the coming 10-15 years.


93 Sucklingpunkte für den Artemis Cabernet Sauvignon 2018 Napa Valley Stags Leap Wine CellarsJames Suckling im November 2021:

Cassis, dried blueberries, violets, ink, graphite, dried leaves and cigar box on the nose. Full-bodied with firm, polished tannins. Smooth and supple with excellent balance and length. Drink from 2023.
59,00 EUR
78,67 EUR pro l
Othello Napa Valley red 2018 Othello Wine Cellar
94
 



94 Sucklingpunkte für den Othello 2018 Napa Valley redJames Suckling über den Othello 2018 aus dem Napa Valley:

Juni 2021:
This is very four-square with a dense center palate and very fine tannins. Full-bodied and bright. Mineral and stone undertones. Fresh and clean. From the young vines of Dominus. Drink or hold.




 
38,50 EUR
51,33 EUR pro l
Ridge Vineyards Cabernet Sauvignon 2017 Monte Bello Vineyard
94
94
93
 
94 Punkte Vinous für den Ridge Cabernet Sauvignon 2016 Estate Santa Cruz MountainsVerkostungsnotiz von Antonio Galloni von September 2020:

Ridge’s 2017 Estate Cabernet Sauvignon is a fabulous choice for readers who want a Monte Bello fix now, without having to wait. Supple, radiant and silky, with tremendous balance, the 2017 is just flat-out delicious and utterly irresistible. Dark red cherry/plum fruit, mocha, licorice, sweet tobacco and a kick of American oak build as this sumptuous Cabernet Sauvignon shows its allure. The 2017 is an outrageously beautiful wine. Don’t miss it.

 
94 Punkte vom Wine Advocate für den Ridge Estate Cabernet Sauvignon 2017Erin Brooks im Februar 2021:

“The 2017 Cabernet Sauvignon Estate Monte Bello Vineyard is blended with 21% Merlot, 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot. The nose is still tightly wound, taking plenty of air to reveal deep aromas of cassis, tobacco, licorice and coffee with top notes of violet and graphite. The palate is full-bodied and powerful, with a firm grain and concentrated fruits, and it finishes very long, layered and uplifted. This will require more time in bottle than the Klein Cabernet.” -Erin Brooks (February 2021)

 
93 Punkte von Jeb Dunnuck für den The 2017 Cabernet Sauvignon Estate showed beautifully, with gorgeous notes of cassis, crushed violets, graphite, and lead pencil all emerging from the glass. Showing plenty of richness and depth, medium to full body, good acidity, and plenty of firm tannins, it’s not a blockbuster, but it has the balance and class to evolve for 15 years or more. The blend is 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, 3% Cabernet Franc, and the rest Petit Verdot.


 
Weinbeschreibung:
75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot

Winemaker Tasting Note:
Saturated purple in color. Aromas of cassis, blueberry, cola, licorice, and sweet oak. Ripe blackberry fruit entry, full bodied, rich textures, exotic spice roasted coffee, and toasted oak aftertaste. Complex, long, sensuous finish. EB (1/20)

 
Winemaker Eric Baugher über den Cabernet Sauvignon 2017 Estate Santa Cruz Mountains


Quelle: Ridge Vineyards
 
65,00 EUR
86,67 EUR pro l
FX Pichler 2019 Ried Kellerberg Grüner Veltliner Smaragd
96
98
97-99
Der letzte seiner Art

Denn mit dem Austritt aus der Vinea Wachau Nobilis Districtus im Oktober 2020 verzichtet Lucas Pichler künftig auf die Marken dieser Winzervereinigung. Mit dem FX Pichler 2019 Ried Kellerberg Grüner Veltliner Smaragd legt der Winzer aus der Oberloiben 57 in Dürnstein also so eine Art Abschiedsgeschenk vor. Und dieses ist, mit den Worten von Stephan Reinhardt gesagt, großartig und brillant.

Die Grünen Veltliner vom Kellerberg sind von salziger Mineralik, tiefer Würze, Honigmelone und fast exotischen Fruchtanklänge geprägt. Den Jahrgang 2019 bewertet man in der Wachau als vielversprechend. Es könnte der Eleganteste und Subtilste der letzten Jahre werden. "Der lange Reifeprozess führte quer durch die Weinstile zu einer tiefgründigen Aromabildung. Die Weine sind geprägt von Mineralität und Präzision, welche sich mit Komplexität - und beim Veltliner teilweise auch mit viel Kraft - verbinden," notiert die Vinea Wachau. Im Sommer allerdings war es heiß, teils sogar sehr heiß. Und trocken. Da hat das spezielle Terroir des Kellerberges mit seinen schon ab den frühen Nachmittagsstunden verschatteten Hängen dem Reifeverlauf sicherlich gut getan.

 
96 Punkte vom Wine Advocate für den FX Pichler 2019 Ried Kellerberg Grüner Veltliner SmaragdStephan Reinhardt zum FX Pichler 2019 Ried Kellerberg Grüner Veltliner Smaragd (Juni 2021):

The 2019 Ried Kellerberg Grüner Veltliner Smaragd is pure, deep and flinty on the coolish and herbal nose that reveals perfectly ripe and spicy fruit. Full-bodied yet filigreed and refined on the palate, this is a very elegant, round, intense and persistently salty Kellerberg with a long, intense and stimulating salty finish. Rich and concentrated but always refined and with refreshing mineral vitality. 13.5% alcohol. Tasted at the domain in June 2021.

 
98 Sucklingpunkte für denUnd James Suckling schreibt im Dezember 2020 :

Enormously deep and powerful, yet so pure. The austere mineral character of the almost endless finish reminds me very much of great dry riesling. Such mouthwatering freshness and such stunning, youthful, white-fruit aromas. Drink or hold.

 
97-99 Punkte vom Falstaff für den FX Pichler 2020 Ried Kellerberg Riesling 97-99 Punkte kommen im Juli 2020 von Peter Moser | Falstaff:

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Tropenfruchtnuancen, zart nach Ananas, Apfel und Mango, mit zarten Wiesenkräutern unterlegt, facettenreiches Bukett. Komplex, extraktsüß, weiße Fruchtnuancen, finessenreiche Säurestruktur, zitronig-salzig im Abgang, sehr gute Länge, würziger Nachhall, wird von weiterer Flaschenreife profitieren.
 
75,00 EUR
100,00 EUR pro l