Crognolo 2018 Toscana Rosso Tenuta Sette Ponti
Crognolo 2018 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti

weiteres von

Crognolo 2018 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti

Art.Nr.:
2023009682
restlos ausverkauft  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Italien
Region:
Toskana
Lage:
Toskana Centrale
Rebsorte(n):
90% Sangiovese | 10% Merlot
Parker Punkte:
93
James Suckling:
94
Falstaff:
91
Bodenformation:
Variantenreich mit Ton, Sand und steinigem Galestro
Qualitätsstufe:
IGT
Ausbau::
Im gebrauchten französischen Holzfass und anschließend 6 Monate auf der Flasche gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
5 – 10 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | 1-2 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.00
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Tenuta Sette Ponti Loc. Vigna di Pallino. 52029 Castiglion Fibocchi (AR) Tel 0575 477857
Nicht käuflich

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Crognolo 2019 Toscana Rosso Tenuta Sette Ponti
94
92
 
Der Sette Ponti Crognolo seit vielen Jahren eine unglaubliche Sensation in der Toskana. Er steht mit einem dunklen satten Kern im Glas obwohl er in den letzten Jahren immer mehr Sangioves enthällt in der Cuvee. Für den Crognolo werden 90% Sangiovese und mehr verwendet und etwas Merlot vermählt. Waren es noch vor Jahren deutlich höhere Anteile von Cabernet und Merlot in der Blend für den Crognolo, setzt man heute bei Sette Ponti immer mehr auf Eigenständigkeit der Rebsorten. Mittelfristig wird der Crognolo von Sette Ponti dann wohl aus 100% Sangiovese bestehen. Bis dahin geniessen wir aber den famosen 2019er Crogonolo und freuen uns gemeinsam mit Ihnen, dass die Toskana noch immer solche Weine um die 20€ hervorbringt.

 
Crognolo 2019 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti mit 94 Sucklingpunkten ausgelobt.James Suckling bewertet den Crognolo 2019 Toscana Rosso am 04.08.2021 wie folgt:

Sweet berries, flowers and cedar on the nose. Some leather, too. It’s medium-to full-bodied with lightly chewy tannins and a long, flavorful finish. Shows tension and brightness. Excellent structure. Drinkable now, but better in 2023.

 
92 Punkte vom Falstaff für den Crognolo 2019 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti Othmar Kiem und Simon Staffler notieren anlässlich des Toscana Centrale 2022 Tastings (18.02.2022):

Dunkelleuchtendes Rubinrot. In der Nase Anklänge von eingelegten Kirschen, zarte Pfefferwürze, im Nachhall nach Waldbeeren, zeigt feine Nuancen von mediterranen Kräutern und Minze. Am Gaumen mit feiner Saftigkeit und kerniger Frucht, zeigt sich lebendig, sanfter Nachdruck im Finale.

Weingut
Keine Frage, dass es für den erfolgreichen Geschäftsmann. Dr. Antonio Moretti. mit der Übernahme des Weinguts seines Vaters in der Toskana nur ein „Ganz oder Gar nicht“ gab. Ein internationales Expertenteam sollte die wunderschöne Tenuta auf höchstes Niveau bringen. Wobei die Qualität immer an erster Stelle stand – ohne Rücksicht auf Kosten und alte Gepflogenheiten. Die Bemühungen haben sich mehr als gelohnt. Tenuta Sette Ponti erhält heute weltweit beste Auszeichnungen. Vor allem die beiden im Barrique ausgebauten Weine begeistern mit ihrem Volumen und ihrer Finesse: Der Sangiovese dominierte Crognolo verströmt einen reichhaltigen und charmanten Duft von dunklen Beeren und hat einen intensiven Nachklang. Und Oreno? Dieser herrliche Wein gehört mit seinem tiefen Bouquet, der kompakten Struktur aus würzigen Aromen, dem komplexen Geschmack und nicht zuletzt dem langen Finale völlig zu Recht zu den allerersten Rotweingewächsen in der Toskana!
 
20,95 EUR
27,93 EUR pro l
Tenuta San Guido La Difese IGT Toscana 2019
 
Le Difese, ein Toscana IGT Wein, wird seit 2003 von der Tenuta San Guido hergestellt. Die Mischung besteht zu 70% aus Cabernet und zu 30% aus Sangiovese. Die Gärung erfolgt in temperaturkontrollierten Stahlbehältern, wobei sowohl der Cabernet Sauvignon als auch der Sangiovese etwa 12 Tage mazeriert werden. Anschließend reift der Wein für 12 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche und für weitere drei Monate in der Flasche. Der Wein zeichnet sich durch seine gute Struktur und extreme Weichheit aus, was ihn sehr angenehm und trinkbar macht.

Der Jahrgang 2019 wurde aktuell noch nicht bewertet, hier die Punkte zum Vorgänger:

91 Sucklingpunkte für denJames Suckling am 3. August 2020 zum "Le Difese" 2018:

A medium-bodied red with plum and cherry character. Walnut and bark undertones. It’s creamy and savory at the finish. Drink now.



90 Punkte vom Vinous-Team für denUnd Antonio Galloni sieht im Januar 2021 den 2018er "Le Difese" so:

The 2018 Le Difese is a very pretty, understated wine. Crushed flowers, sweet red berries, dried herbs and a touch of spice bring out the more delicate side of Maremma Cabernet Sauvignon. Best of all, the 2018 will drink well right out of the gate.
 
Nicht käuflich
Val delle Rose Samma 2017 Cabernet Maremma Toscana DOC
91




91 Sucklingpunkte für denJames Suckling beschreibt den Val delle Rose Samma am 8. November 2020 wie folgt:

This is very cabernet with currant, fresh-herb and cedar aromas and flavors. Medium-to full-bodied with a tight, chewy tannin backbone. Try in a year or two, when it mellows out a bit.



 
22,50 EUR
30,00 EUR pro l
Tenuta Luce La Vite Lucente 2020 je Flasche 29.50€
Der Jahrgang 2020: hervorragende Traubenqualität mit ausgezeichneter phenolischer Reife und großer aromatischer Ausgewogenheit

"Der Tenuta Luce La Vite Lucente Toscana IGT 2020 präsentiert sich in einem brillanten Rubinrot. In der Nase dominieren Aromen von dunklen Früchten wie Heidelbeeren und Brombeeren, begleitet von einer leichten balsamischen Nuance mit Anklängen an Pan Brioche. Am Gaumen offenbart sich der Lucente 2020 weich und von einer angenehmen Frische getragen, mit weichen Tanninen und einem langen fruchtigen Abgang," sagt die Tenuta Luce.

Zum Jahrgang 2020 heisst es: "Der Winter war überwiegend trocken und mild, was zu einem frühen, aber gleichmäßigen Austrieb der Pflanzen ab der zweiten Märzwoche für den Sangiovese und ab der dritten Woche für den Merlot führte. Der Frühling war sonnig, begleitet von einigen Niederschlägen im Mai und Juni, was eine ausgezeichnete Blüte begünstigte, die etwas früher in der letzten Maiwoche begann. DerSommerwarheißundtrockenmitgroßenTemperaturunterschiedenzwischen Tag und Nacht. In der letzten Augustwoche brachten zwei sehr ergiebige Regenfälle Erleichterung für die Pflanzen und senkten die Temperaturen, sodass die Reben voll ausreifen konnten. Die Lese begann am 3. September unter idealen Bedingungen, mit sonnigen Tagen ohne Hitzespitzen."

Der Jahrgang 2020 wurde aktuell nocht nicht bewertet. Zum 2019er La Vite Lucente schrieb Monica Larner für den Wine Advocate: "Der Tenuta Luce 2019 Lucente, ein Verschnitt aus 75% Merlot und 25% Sangiovese, zeigt eine sehr schöne dunkle rubinrote Farbe bei mittlerer Konzentration. Der Wein verfügt über ein sehr lebendiges Bouquet mit prallen Kirschfrüchten, Brombeeren, süßen Gewürzen und Toast. In seinem Kern ist der Lucente ein moderner und internationaler Wein mit elegantem italienischem Stil und immerwährender Anziehungskraft auf in- und ausländischen Märkten. Dieser weiche, vielschichtige italienische Rotwein passt hervorragend zu Ihren Lieblingsgerichten in einem italienischen Restaurant in Ihrer Nähe. Er reift 12 Monate lang in neuer und neutraler Eiche." 92 Punkte! Aus dem Hause Suckling gibt es gar 94 Punkte für den Tenuta Luce La Vite Lucente Toscana IGT 2019: "Viele Aromen und Geschmacksnoten von blauen Früchten, Graphit und Steinen. Mittlerer Körper mit straffen und linearen Tanninen und einem frischen, lebhaften Abgang. Kräftig, aber fein, was darauf hindeutet, dass zwei bis vier Jahre in der Flasche den Wein weicher machen werden." Und schließlich auch 92 Punkte für den Vorgänger-Jahrgang vom Falstaff-Team: "Glänzendes, sattes Rubinrot. In der Nase nach Sauerkirsche, Erdbeermarmelade und schwarzen Waldbeeren, im Nachhall ganz leicht ledrig und balsamisch. Am Gaumen gut ausbalanciert, saftig, mit feinkörnigem Gerbstoff, fruchtsüßes und langes Finale."
29,50 EUR
39,33 EUR pro l
Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019
"Mustergültiger Archetyp eines Einstiegsweins"

Denn das ist der Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019, Einstieg in die wunderbare Welt des Sangiovese. Es war Monica Larner für den Wine Advocate, die die 2015er Ausgabe des Piandorino entsprechend lobte: "Weine der Einstiegsklasse sollten alle danach streben. Der 2015er Piandorino zeigt zarte blumige Noten von Veilchen und Wildkirschen, die von zarten Erdtönen begleitet werden. Die Früchte für diesen Wein stammen von den jüngsten Rebstöcken, die in dicken Lehmböden gepflanzt sind. Dieser Wein ist fein und schön delikat im Abgang."

Den Pian dell'orino Piandorino IGT Toscana 2019 beschreibt Sebastian Bordthäuser im Februar 2022 so: "Farbe: Transparentes Rubinrot. Nase: In der Nase strahlt der 2019 Piandorino von Pian dell’Orino wie ein funkelnder Rubin, gemeisselt aus Sangiovese. Herb würzig mit feinen Anklängen an Schlehen und milden Gewürzen zeigt er sich rotfruchtig mit Noten nach Sauerkirschen, Maulbeeren und Lorbeeren und vereint er seine saftig-straffe Frucht mit mediterranem Urlaubsfeeling unter einem Korken. Mund: Mit poliertem Gerbstoff und präzise gearbeiteter roter Kirschfrucht wird er am Gaumen beschleunigt durch seinen reifen, aber weit gespannten Säurebogen, der für seine transparente Frische und seinen niederschwelligen Schluckwiderstand verantwortlich ist. Eine perfekte Liaison aus Frucht, Säure, duftigem Extrakt und animierend herben Gerbstoffen, die aromatisch zwischen mediterranen Kräutern und  Kakao-Nibs changieren." (Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel)
34,50 EUR
46,00 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016
93
93
92
Die Essenz des Chanti Classico von einem der traditionsreichsten Weingütern in Castellina

Zwischen den Hügeln von Castellina in Chianti gelegen, erstreckt sich die Villa Rosa über insgesamt 126 Hektar - davon 30 Hektar Weinberge und 15 Hektar Olivenhaine.  Auf einer Höhe zwischen 225 und 425 Metern dominiert hier der Alabrese, ein kalkreicher Boden aus verwittertem Sandstein, auch in Kombination mit Mergelschiefer.

In 2015 erwarb die Familie Cecchi die Weinberge und startete ein ambitioniertes Projekt: Auf Basis umfangreicher Bodenanlaysen einerseits, mit Rekurs auf das Wissen der hier tätigen Winzer andererseits, sollen die für die einzelnen Mikrostandorte der Villa Rosa jeweils am besten geeigneten Unterlagsreben und Klone die best mögliche Ausprägung des Sangiovese liefern. So, wie es sich für die Spitze der Qualitäspyramide des Chianti Classica gebührt. Als Beispiel führen die Cecchis den Palagione an: Dieser 1965 gepflanzte Weinberg, "... der eine wichtige Grundlage für unsere Gran Selezione darstellt, wird schrittweise erneuert, indem die ältesten Pflanzen am Leben erhalten werden und aus ihnen die Edelreiser entnommen werden, die dann auf neue bewurzelte Stecklinge aufgepfropft werden. Auf diese Weise wird die Villa Rosa über eine eigene genetische Reserve verfügen, die das Ergebnis der jahrelangen Arbeit ist."

Ein anspruchsvolles Vorhaben also, und der Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016 findet auch Zuspruch bei den Kritikern:
 

93 Punkte vom Wine Advocate für den Villa Rosa Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2016Monica Larner hebt im März 2021die delikaten Qualiäten hervor:

Villa Rosa is a beautiful manor house that sits among the softly rolling hills, all planted in vines, in the lower and most luminous part of Castellina in Chianti. The Famiglia Cecchi 2016 Chianti Classico Gran Selezione Villa Rosa is a delicate and silky expression that is driven forward with rose, tobacco and dusty earth or crushed limestone. Those floral elements distinguish the wine, showing rose hip, dried lavender or violets. Enjoy this with Tuscan chicken-liver pâté crostini.
 
93 Sucklingpunkte für den 93 Sucklingpunkte für denUnd James Suckling gab zuvor im November 2019 ebenfalls 93 Punkte:

A dense, layered red with plums, a touch of dark chocolate, as well as walnut character. Medium to full body. Velvety tannins. Flavorful finish. Needs two or three years to soften. Try after 2020.
 
 

92 Punkte vom Wine Spectator für den 93 Sucklingpunkte für denBruce Sanderson verkostet für den Wine Spectator:

A burr of tannins surrounds the core of black cherry and blackberry fruit in this Chianti Classico, with earth and mineral accents chiming in. Shows a rustic side for the vintage, yet the fruit is ripe and stands up to the structure as this finds equilibrium in the end. Best from 2021 through 2036.
33,95 EUR
45,27 EUR pro l
Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020
92
Grandioses Chinati Classico Schnäppchen

Der Primcolle Chianti Classico 2020 wurde größtenteils aus Sangiovese gekeltert und mit der autochthonen Rebsorten Colorino verfeinert. Nach der schonenden Gärung und einer Reifezeit von 9 Monaten im Eichenfass und weiteren 3 Monaten auf der Flasche wird der Wein von der Villa Cerna freigegeben. Die sorgsame Vinifizierung merkt man dem Wein insbesondere anhand seiner markanten Aromen an. Dunkle, reife Kirschen treffen hier auf intensiv blumige Töne, die u.a. an Veilchen erinnern. Bruce Sanderson spricht für den Wine Spectator von "Eukalyptus, Salbei und Menthol sowie Aromen von Kirsche und Lakritze."
Dank des wohlbemessenen Fassausbaus erkennt man zudem edle Kakaonoten. Am Gaumen zeigt sich das Tanningerüst sehr feinkörnig und gut in die Gesamtstruktur integriert. "Schlank und ausgewogen im Mund mit seidigen Tanninen, präsentiert sich der Wein mit einer vibrierenden Frische und einem langen, saftigen Abgang," so sieht es Jens Priewe im Weinkenner. Und mit etwas Zeit im Glas und zum Abgang hin wandelt sich die schöne, saftige Frucht hin zu Himbeeren und Likörkirschen.

In jedem Fall haben Sie hier einen Wein für viele Gelegenheiten. Ob als Solist zum Zurüklehnen und Entspannen oder als Speisenbegleiter mit Freunden - z.B. zu gegrilltem oder geröstetem rotem Fleisch. Wurstwaren oder Käse.
 
 
CB Weinhandel (Christin Balog): Bitte unbedingt probieren

Der Primocolle 2020 von der Villa Cerna ist ein grandioses Chianti Classico Schnäppchen auf dem toskanischen Weinmarkt. Viele der bekannten Chianti Classico sind ja heut zu Tage schon Richtung 20.00€ und mehr enteilt. Um so mehr haben wir uns über diese neue Entdeckung mit einem grandiosen Preis-Genussverhältnis gefreut. Der Primocolle 2020 steht satt und rubinrot im Glas, verführt mit toskanischer Frische. Ebend diese süsslich saftigen Kirschen in der Nase und seine klassisch würzigen Nuancen, die an Thymian und Rosmarin erinnern. Im Mund auskleidend und saftig voll, tolles reifes Tannin, balancierte Säure und ein satter Nachklang. Einfach ein riesen Weinwert in der Toskana. BRAVO!
 
 
92 Sucklingpunkte für den Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020James Suckling beschreibt den Villa Cerna Primocolle Chianti Classico DOCG 2020 im Juli 2023 wie folgt:

Nutmeg, rose hips, raspberries, thyme, button mushrooms and dried flowers on the nose. Licorice, too. Deliciously salty and juicy with fine-grained tannins, a medium body and tasty, spicy finish. Drink or hold.
 
 
statt 13,90 EUR
Jetzt 12,99 EUR
17,32 EUR pro l
Fonterutoli Chianti Classico DOCG 2020 je Fl. 18.90€
91
93
89
92

"Eleganter Körper, dunkle Beeren, frische Gewürzaromen, intensiver, weicher Geschmack"


Er stammt aus der getrennten Vinifizierung der verschiedenen Parzellen des Unternehmens, die sich über eine einzigartige Bandbreite von Boden- und Klimatypen erstrecken, auf einer Höhe von 220 bis 570 Metern über dem Meeresspiegel im Herzen des Chianti Classico-Gebiets. Der Marchesi Mazzei Fonterutoli Chianti Classico DOCG ist das Flaggschiff und der "Best Seller" des Unternehmens, ein Maßstab für die gesamte Kategorie. Und, zusammen mit der Fattoria di Felsinan hat man im Chianti die meisten 3-Gläser-Bewertungen im Gambero Rosso angesammelt haben.
 

91 Punkte vom Wine Advocate für den Marchesi Mazzei Fonterutoli Chianti Classico DOCG 2020Verkostet am 07.08.2023 durch James Suckling:
Notes of raspberries and cherries with red licorice, dried orange peel and spices. Medium- to full-bodied with meaty structure. Tannins are wide and velvety with a juicy, red-fruited mid-palate. Fresh and crunchy at the end. Drink or hold.

 
18,90 EUR
25,20 EUR pro l
Tua Rita Rosso dei Notri 2019
91+
92


 
Tua Rita 2015 Rosso dei Notri Toscana RossoJames Suckling bewertet den Rosso dei Notri 2019 am 20.06.2020 wie folgt:

A medium-bodied red with blueberries, walnuts and a slightly bitter orange note. It’s racy and linear. Smoky at the end. Drinkable now, but a little age will make it even better. Try after 2021.
 
Tua Rita 2015 Rosso dei Notri Toscana RossoMonica Larner bewertet den Rosso dei Notri 2015 am 28.04.2017 wie folgt:

The youthful, flashy exuberance of this wine is impossible to miss. The Tua Rita 2019 Rosso dei Notri offers pronounced primary fruit that bursts out of the glass with immediate directness and frankness. This is a blend of 30% Sangiovese, 30% Cabernet Sauvignon, 20% Syrah and 20% Merlot. Although it's not declared, there's a tiny touch of Cabernet Franc in there as well that grounds the wine with an extra point of darkness and richness. Most of the blending components do not see oak, but those that do (like the Merlot) go through a brief three months in declassified barrique (hand-downs from Tua Rita's top wines). This estate practices a clever pre-harvest harvest. Some of the fruit from across the various parcels is harvested about 10 days earlier. That fruit, with its extra freshness and acidic brightness, goes into this wine. Indeed, some 150,000 bottles are produced, so this is the bread-and-butter bottle from the estate. The best clusters are left on the vines to mature fully before the second harvest, and that fruit goes into Tua Rita's benchmarks. Doing two harvests in this manner preserves the character of the best fruit on the one hand and creates this entry-level offering on the other. This easy red is a great match to a platter of Italian salumi and cheeses. This wine will be released in June 2020, and it offers terrific value.
 
15,95 EUR
21,27 EUR pro l
Weingut Franz Keller Grauburgunder vom Löss Gutswein Baden 2022





Frische Fruchtaromen treffen auf reife Noten von Ananas und Williams-Christ-Birne, im Abgang wird diese Fruchtigkeit von kräutriger Würze und einem schönen Trinkfluss abgerundet.





 
12,50 EUR
16,67 EUR pro l
Frescobaldi Castello Nippozano Mormoreto 2017 für 52,50€
95
 
95 Sucklingpunkte für denJames Suckling im Juli 2020 zum Frescobaldi Castello Nippozano Mormoreto 2017:

A big, rich red with blackberry, chocolate and walnut aromas and flavors. It’s full and layered. Just a baby. Reflects the ripeness of the vintage, yet shows energy. Better after 2022.


Und so beschreibt Frescobaldi ihren 2017er Jahrgang des Mormoreto: Mormoreto 2017 hat eine warme, einnehmende und undurchdringliche Persönlichkeit, gleich der diesjährigen Saison. Dem Auge präsentiert er sich in einem kräftigen, sauberen Rubinrot von schöner Konsistenz. Der Duft ist durchsetzt von Fruchtnoten wie Brombeere, Blaubeere und Himbeere, begleitet von einer schönen Frische. Die balsamischen Noten und Anklänge an Minze gleichen sich gut mit Bergamotte und Jasmin aus. Die Würznote lässt nicht lange auf sich warten, mit Aromen von Nelke und Vanille. Die Tertiäraromen sind überraschend gut integriert: Tabak, Kakaopulver und Kaffeebohne. Der Gaumen ist weich und dennoch von einer schönen Frische durchzogen, mit runden, seidigen Tanninen. Der Abgang ist lang und nachhaltig.
 
52,50 EUR
70,00 EUR pro l