Chateau Caronne Sainte Gemme

Chateau Caronne Sainte Gemme


Chateau Caronne Sainte Gemme

Emile Borie, der Großvater von Jean Nony-Borie, kaufte das Anwesen im Jahr 1900 und verwaltet es seit 1943 zusammen mit seinem Neffen François Nony zu einem angesehenen Chateau.

Die Trauben werden jährlich sorgfältig analysiert und sortiert, wobei die Sortierung in den Erntebehältern, eine zweite Sortierung im Bottichraum erfolgt. Die Beeren werden schonend gepresst und in thermoregulierte Bottiche gefüllt. Die Kaltmazeration und das Einbringen von ausgewähltem Hefen erfolgt drucklos bei einer Temperatur zwischen 27 und 29 °C.

Der Prozess umfasst eine zwei- bis dreiwöchige Mazeration mit malolaktischer Gärung. Der Wein wird dann direkt in Fässern aus  französischer Eiche abgefüllt. Der verbleibende Rest wird gepresst und getrennt, um ihn eventuell dem großen Wein zuzufügen. Nach 12 Monaten Reifung wird der Wein in Fässern homogenisiert und nach einigen Monaten Ruhezeit in Flaschen abgefüllt.
Chateau Caronne Sainte Gemme
92
92 Sucklingpunkte für denDer Chateau Caronne Sainte Gemme 2020 verkostet von James Suckling 14.05.2023

Blackcurrants, blueberries, rosemary, chocolate and walnuts on the nose. Medium- to full-bodied with chewy tannins. Spice notes come through. Excellent weight and depth, with a lengthy finish, too. 61% cabernet sauvignon, 34% merlot and 5% petit verdot. Drink from 2025.

 
17,50 EUR
23,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Chateau Caronne Sainte Gemme 2022
Seien Sie gespannt auf die Bordeaux-Weine des Jahrgangs 2022.

Nach und nach informieren wir Sie hier über die Fassmuster-Bewertungen der einzelnen Kritiker.
Zusätzlich schildern wir Ihnen auch unsere Eindrücke von der "Semaine des Primeurs" im April 2023 in Bordeaux, die wir für Sie besuchen.

Sollten Sie Ihre Favoriten schon entdeckt haben, so nutzen Sie gerne bereits jetzt die Funktion Benachrichtigung und informieren uns.
Nicht käuflich
Chateau Caronne Sainte Gemme 2023
Die Bordeaux Subskription 2023 - Primeurs 2023

Auch in diesem Jahr besuchen wir für Sie die Primeur-Woche Ende April in Bordeaux, um uns einen ersten Eindruck vom Jahrgang 2023 zu verschaffen.

An dieser Stelle werden wir hier nach und nach sowohl unsere Verkostungsnotizen, als auch die der international relevanten Kritiker veröffentlichen.
Nicht käuflich
1 bis 3 (von insgesamt 3)