Weingüter Wegeler Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 2018
Weingüter Wegeler Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 2018

weiteres von

Weingüter Wegeler Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 2018

Art.Nr.:
7101902
restlos ausverkauft  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Deutschland
Region:
Mosel
Lage:
Wehlener Sonnenuhr
Rebsorte(n):
Riesling
Bodenformation:
Steiniger Tonschieferverwitterungsboden
Qualitätsstufe:
Prädikat Spätlese
Geschmack:
feinfruchtig
Verschlussart:
Korkverschluss
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
5 – 10 Jahre
dekantieren / karaffieren:
nein
Trinktemperatur (in Grad °C):
8 – 10
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Universal
Alkoholgehalt in Vol.%:
8.0
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Weingüter Geheimrat J. Wegeler GmbH & Co. KGFriedensplatz 9-11. 65375 Oestrich-Winkel
Nicht käuflich

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Flaschenfoto Joh. Jos. Prüm 2020 Bernkasteler Badstube Spätlese Riesling
 
Der Joh. Jos. Prüm 2020 Bernkasteler Badstube Spätlese Riesling wurde noch nich bewertet. Hier für Sie die Kritikerstimmen zum Vorgänger-Jahrgang:


93 Punkte vom Wine Advocate für denAm 30. Oktober 2020 beim Besuch des Weingutes schreibt Stephan Reinhardt:

The 2019 Bernkasteler Badstube Spätlese opens with a clear and elegant tropical-scented bouquet of mangos, passion fruit and figs along with delicately flinty slate aromas. Round and crystalline on the palate, this is a juicy, salty-piquant and grippy Spätlese with a long, intense, well-structured finish. Tasted at the domain in September 2020.

 
95 Sucklingpunkte für denJames Suckling zum Jahrgang 2019 (23. September 2021):

This Spätlese is so pristine, the white peach and white currant so enticing. At once very succulent and very fresh, this leaps and bounds over the palate, the finish long and graceful. Where is the parma ham and the fresh spring vegetables? Drink or hold.
 
Nicht käuflich
Grans Fassian Edition 9 Riesling 2022 Mosel
 

Der Grans Fassian Edition 9 Riesling 2022 ist ein Qualitätswein mit nur 9.5% Vol. Alkohol, somit ein frischer und lebendiger Wein, mit dem Duft von Apfel, Pfirsich und Zitrus. Am Gaumen angenehm und leicht, dennoch vom Charakter eines trockenen Weins.

Weingut
1624 erstmals urkundlich erwähnt, läßt sich die Geschichte der Familien Grans und Fassian lückenlos bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Der von Gerhard Grans geleitete Betrieb verfügt über rund 9 ha hochwertige Rebfläche mit Riesling und Weissburgunder. Der hohe Anteil an Steillagen sowie der begrenzte Rebanschnitt reduzieren den Ertrag auf durchschnittlich 30 – 70 hl/ha. Das stark schieferdurchsetzte Terroir sorgt für eine gute Drainage und äußert sich im mineralischen, rassigen Charakter der Weine. Die sorgfältige Selektierung der Trauben im Weinberg, schonende Verarbeitung, kühle, langsame Gärung, langes Hefelager sowie der Ausbau in Edelstahl- oder Eichenholzfässern ergibt reintönige Weine, die ihre Herkunft aus Weinberg und Traube klar und deutlich verkörpern. Das Weingut gehört heute zu den Spitzenbetrieben der Mittelmosel und hat hohe Auszeichnungen bekommen. Dazu gehören "Aufsteiger des Jahres" (Alles über Wein), "100 Bestenliste" (DM Magazin), "Die 30 besten deutschen Weingüter" (Feinschmecker). Im Eichelmann 2003 erhielt Gerd Grans die höchste Bewertung mit 5 Sternen und bestätigt damit seinen Spitzenplatz unter den deutschen Weingütern.
 
9,95 EUR
13,27 EUR pro l