Tenuta Luce La Vite Lucente 2019 je Flasche 28.90€
Tenuta Luce La Vite Lucente Toscana IGT 2019

weiteres von

NEU
TOP

Tenuta Luce La Vite Lucente Toscana IGT 2019

Art.Nr.:
2021006035
2-5 Werktage 2-5 Werktage  (Ausland abweichend)
Inhalt in Liter:
0.75
Ursprungsland:
Italien
Region:
Toskana
Lage:
Montalcino
Rebsorte(n):
75% Merlot | 25% Sangiovese
Parker Punkte:
92
James Suckling:
94
Falstaff:
92
Bodenformation:
Merlot auf lehmigen Mischböden. Sangiovese auf Sandschieferböden
Ausbau::
12 Monate im teils neuen Barrique gereift
Geschmack:
trocken
Verschlussart:
Naturkorken
Lagerpotenzial ab Jahrgang:
5 – 10 Jahre
dekantieren / karaffieren:
ja. karaffieren | 1-2 Stunden vor dem Genuss
Trinktemperatur (in Grad °C):
16 – 18
Glasempfehlung:
Gabriel Universal Gold | Zalto DenkArt Bordeaux
Alkoholgehalt in Vol.%:
14.5
Allergene:
enthält Sulfite
Herstelleradresse / Inverkehrbringer:
Loc. Castelgiocondo. 53024 – Montalcino – Siena. Italia
28,90 EUR
38,53 EUR pro l

38,53 EUR pro l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Val delle Rose Samma 2017 Cabernet Maremma Toscana DOC
91




91 Sucklingpunkte für denJames Suckling beschreibt den Val delle Rose Samma am 8. November 2020 wie folgt:

This is very cabernet with currant, fresh-herb and cedar aromas and flavors. Medium-to full-bodied with a tight, chewy tannin backbone. Try in a year or two, when it mellows out a bit.



 
22,50 EUR
30,00 EUR pro l
Tenuta San Guido La Difese IGT Toscana 2019
 
Le Difese, ein Toscana IGT Wein, wird seit 2003 von der Tenuta San Guido hergestellt. Die Mischung besteht zu 70% aus Cabernet und zu 30% aus Sangiovese. Die Gärung erfolgt in temperaturkontrollierten Stahlbehältern, wobei sowohl der Cabernet Sauvignon als auch der Sangiovese etwa 12 Tage mazeriert werden. Anschließend reift der Wein für 12 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche und für weitere drei Monate in der Flasche. Der Wein zeichnet sich durch seine gute Struktur und extreme Weichheit aus, was ihn sehr angenehm und trinkbar macht.

Der Jahrgang 2019 wurde aktuell noch nicht bewertet, hier die Punkte zum Vorgänger:

91 Sucklingpunkte für denJames Suckling am 3. August 2020 zum "Le Difese" 2018:

A medium-bodied red with plum and cherry character. Walnut and bark undertones. It’s creamy and savory at the finish. Drink now.



90 Punkte vom Vinous-Team für denUnd Antonio Galloni sieht im Januar 2021 den 2018er "Le Difese" so:

The 2018 Le Difese is a very pretty, understated wine. Crushed flowers, sweet red berries, dried herbs and a touch of spice bring out the more delicate side of Maremma Cabernet Sauvignon. Best of all, the 2018 will drink well right out of the gate.
 
20,90 EUR
27,87 EUR pro l
Ornellaia Le Serre Nuove 2018 Bolgheri
93
95
93
 
Der mit der gleichen Leidenschaft und Liebe zum Detail wie der Ornellaia erzeugte Le Serre Nuove dell’Ornellaia ist ein würdiger „Zweitwein“. Die Komposition aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc & Petit Verdot vereint Zugänglichkeit und eine beachtliche Geschmackstiefe mit bewährtem Alterungspotential.

Die Weinmacherin, Olga Fusari:
Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018 leuchtet in sattem Rubinrot und besitzt eine ausgeprägte aromatische Komplexität, welche eine typische Besonderheit des Jahrgangs ist. In der Nase entfalten sich Aromen von Waldbeeren, Brombeeren, Himbeeren und roten Kirschen, begleitet von floralen Nuancen wie Wildrosen, würzigen Noten wie rosa Pfeffer und Lakritze. Am Gaumen präsentiert sich der Wein anschmiegsam und ausgewogen mit einer schönen Tanninstruktur und einem knackigen, schmackhaften Finale.“

 
93 Punkte vom Wine Advocate für denMonica Larner schreibt am 6. Mai 2021:

The 2018 Bolgheri Rosso Le Serre Nuove dell'Ornellaia is a blend of Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc and Petit Verdot that is aged in oak for 15 months. The wine shows depth, concentration and generous fruit weight that adds to the intensity and the textural importance of this abundant, full-bodied expression. Late-season rains threw some challenges at the winemakers of Bolgheri, but this open-knit wine has emerged unscathed.

 
95 Sucklingpunkte für den95 Punkte von James Suckling (22. April 2021):

The aromas of currants, tobacco, chocolate and mushrooms are very attractive here. It’s full-bodied with juicy tannins and a flavorful, round-textured finish. Gorgeous wine and very approachable now, but better in 2023.


 
93 Punkte vom Vinous-Team für denIm Januar 2021 von Antonio Galloni bewertet:

The 2018 Le Serre Nuove dell’Ornellaia is everything a second wine should be. Open-knit and silky, with impeccable balance and tons of sheer appeal, the 2018 is exquisite today. I would prefer to drink it on the early side in order to capture all of its freshness. In some vintages, Le Serre Nuove can be a bit imposing; in 2018 is all charm and seduction.
 
49,95 EUR
66,60 EUR pro l
Crognolo 2019 Toscana Rosso Tenuta Sette Ponti
94
92
 
Der Sette Ponti Crognolo seit vielen Jahren eine unglaubliche Sensation in der Toskana. Er steht mit einem dunklen satten Kern im Glas obwohl er in den letzten Jahren immer mehr Sangioves enthällt in der Cuvee. Für den Crognolo werden 90% Sangiovese und mehr verwendet und etwas Merlot vermählt. Waren es noch vor Jahren deutlich höhere Anteile von Cabernet und Merlot in der Blend für den Crognolo, setzt man heute bei Sette Ponti immer mehr auf Eigenständigkeit der Rebsorten. Mittelfristig wird der Crognolo von Sette Ponti dann wohl aus 100% Sangiovese bestehen. Bis dahin geniessen wir aber den famosen 2019er Crogonolo und freuen uns gemeinsam mit Ihnen, dass die Toskana noch immer solche Weine um die 20€ hervorbringt.

 
Crognolo 2019 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti mit 94 Sucklingpunkten ausgelobt.James Suckling bewertet den Crognolo 2019 Toscana Rosso am 04.08.2021 wie folgt:

Sweet berries, flowers and cedar on the nose. Some leather, too. It’s medium-to full-bodied with lightly chewy tannins and a long, flavorful finish. Shows tension and brightness. Excellent structure. Drinkable now, but better in 2023.

 
92 Punkte vom Falstaff für den Crognolo 2019 Toscana IGT Tenuta Sette Ponti Othmar Kiem und Simon Staffler notieren anlässlich des Toscana Centrale 2022 Tastings (18.02.2022):

Dunkelleuchtendes Rubinrot. In der Nase Anklänge von eingelegten Kirschen, zarte Pfefferwürze, im Nachhall nach Waldbeeren, zeigt feine Nuancen von mediterranen Kräutern und Minze. Am Gaumen mit feiner Saftigkeit und kerniger Frucht, zeigt sich lebendig, sanfter Nachdruck im Finale.

Weingut
Keine Frage, dass es für den erfolgreichen Geschäftsmann. Dr. Antonio Moretti. mit der Übernahme des Weinguts seines Vaters in der Toskana nur ein „Ganz oder Gar nicht“ gab. Ein internationales Expertenteam sollte die wunderschöne Tenuta auf höchstes Niveau bringen. Wobei die Qualität immer an erster Stelle stand – ohne Rücksicht auf Kosten und alte Gepflogenheiten. Die Bemühungen haben sich mehr als gelohnt. Tenuta Sette Ponti erhält heute weltweit beste Auszeichnungen. Vor allem die beiden im Barrique ausgebauten Weine begeistern mit ihrem Volumen und ihrer Finesse: Der Sangiovese dominierte Crognolo verströmt einen reichhaltigen und charmanten Duft von dunklen Beeren und hat einen intensiven Nachklang. Und Oreno? Dieser herrliche Wein gehört mit seinem tiefen Bouquet, der kompakten Struktur aus würzigen Aromen, dem komplexen Geschmack und nicht zuletzt dem langen Finale völlig zu Recht zu den allerersten Rotweingewächsen in der Toskana!
 
20,95 EUR
27,93 EUR pro l
Mocali Brunello di Montalcino 2017
91
92
90
93
 
91 Punkte vom Wine Advocate für den Mocali Brunello di Montalcino 2017Monica Larner im Februar 2022 über den Mocali Brunello di Montalcino 2017:

The Mocali 2017 Brunello di Montalcino is a little harder to read compared to many of the wines in this report. It shows a savory quality with worn leather and cured meat that could well be a product of the very hot and dry growing season. The wine is lean on the palate, with more primary fruit flavors and fresh acidity to make for a neat and snappy close. Production is an ample 50.000 bottles.

 
92 Sucklingpunkte für den Mocali Brunello di Montalcino 201792 Punkte kommen von James Suckling, verköstigt am 4. Nov. 2021:

A dense and layered red with lots of ripe fruit as well as wood and tile highlights. It’s full and chewy with intense tannins yet the texture feels velvety and dusty at the end. Drink after 2023.

 
93 Punkte vom Falstaff für den Mocali Brunello di Montalcino 2017Brunello di Montalcino - Tasting 2022 beim Falstaff (März 2022):

Leuchtendes Rubinrot. In der Nase präzise Kirsch- und Himbeerfrucht, ein Hauch Fumé, leicht speckig-rauchiger Touch, Granatapfel. Am Gaumen sehr saftig, mit kompaktem, engem Tannin, sehr gut herausgearbeitet, mit Nachdruck.
 
30,90 EUR
41,20 EUR pro l

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Glaetzer Anaperenna 2018 Ben Glaetzer Barossa Valley
97
94
 
Der Ben Glaetzer Anaperenna ist eine Blend aus den Rebsorten Shiraz und Cabernet Sauvignon. eine Cuvee die Ben Glaetzers Wunsch war. er wollte diesen Wein kreieren um die grösstmögliche Typizität des Barossa Valley zum Ausdruck zu bringen. So verwundert es nicht. dass Ben diesen Wein seinen persönlichen Lieblingswein nennt. Der Anaperenna wird seit dem Jahrgang 2004 produziert. einige Jahrgänge wurden nicht oder nur in sehr kleiner Auflage gemacht. Der Cabernet muss einfach perfekt reif sein um die Vermählung mit dem Shiraz eingehen zu können und dies ist eben nicht in allen Jahren möglich.
 
 
Anaperenna 2018 Ben Glaetzer mit 97 Parker Punkten ausgezeichnetJoe Czerwinski bewertet den Anaperenna 2018 am 31. July 2020 wie folgt:

For the 2018 Anaperenna Shiraz-Cabernet Sauvignon. Glaetzer blended in 18% Cabernet Sauvignon to give the wine increased fragrance and length. The nose is smoky. slightly herbal and marked by sweet cedar- and vanilla-tinged oak. but it also offers great cassis and blackberry fruit. Full-bodied. rich and concentrated. the flavors are kept nicely in check by fine-grained tannins. This wine has it all: terrific intensity. complexity. length and texture.

 
94 Sucklingpunkte für den Glaetzer Anaperenna 2018 Ben Glaetzer Barossa ValleyJames Suckling im September 2020 zum Anaperenna 2018:

The 2018 vintage has delivered such strong quality in these full-bodied reds from the Barossa. This has all the ripeness with vitality, depth and freshness. Aromas of blackberries and blackcurrants, as well as leaves and violets, lead to a very deep, dense and juicy palate that carries such luscious, black and blue-fruit flavors. Very drinkable now, but better from 2024.
 
statt 44,90 EUR
Jetzt 40,95 EUR
54,60 EUR pro l
Glaetzer Bishop Shiraz Barossa Valley 2018 je Flasche 23.95€
91
92
 
Glaetzer Bishop Shiraz Barossa Valley 2018 mit 92 Punkte vom Wine Advocate ausgezeichnetJoe Czerwinski bewertet den Glaetzer Bishop Shiraz Barossa Valley 2018 im July 2020 wie folgt:

All Shiraz. all from the Ebenezer section of the northern Barossa. the 2018 Bishop Shiraz is a super value in the context of Barossa. and Australian Shiraz in general. Matured in only 5% new oak hogsheads. it delivers bountiful cherry and raspberry fruit. accented by hints of mocha and cola. It's medium to full-bodied. plump and juicy. fruity and lush. but reined in by firm. savory tannins on the long. mouthwatering finish. It should drink well for up to a decade.
 
23,95 EUR
31,93 EUR pro l
Glaetzer Bishop Shiraz Barossa Valley 2019 je Flasche 24.90€
91
 
91 Punkte vom Wine Advocate für denJoe Czerwinski bewertet den Glaetzer Bishop Shiraz Barossa Valley 2019 am 31. August 2021 wie folgt:

The 2019 Bishop Shiraz is all Shiraz and all from the Ebenezer district of the northern Barossa Valley. Aged almost exclusively in second, third and fourth use oak (mostly French), it features slight herbal overtones to the black cherry and black olive notes. It's medium to full-bodied on the palate, supple, generous and reasonably concentrated, folding in hints of peppery spice and mocha shadings on the velvety, mouthwatering finish.
 
24,90 EUR
33,20 EUR pro l
Glaetzer Amon Ra 2019 Shiraz Ben Glaetzer Barossa Valley
96+
 
Mit dem Amon Ra ist es Ben Glaetzer gelungen einen der besten Shirazrotweine Australiens zu kreieren. In der ägyptischen Mythologie ist der Amon Ra der Gott aller Götter. Auch wurde der erste geschichtlich erwähnte Weinbau an der Tempelanlage des Gottes Ra erwähnt, somit der Ursprung des Weinbaus. Die Shiraz Trauben stammen aus dem Ebenezer Distrikt im nördlichen Barossa Valley. Das Familenweigut der Familie Glaetzer konzentriert sich auf Reine Shiraz oder Shiraz Blends. Ben Glaetzer ist einer der talentiertesten und auch meist ausgezeichneten Winzer Australien. Zurecht geniesst der Amon Ra heute einen absoluten Kultstatus.

Ben Glaetzer ist der Winemaker für den Amon Ra 2019 ein spezielle Selection von Shiraz aus dem Ebenezer District im Barossa Valley.

 
96+ Punkte vom Wine Advocate für den Glaetzer Amon Ra 2019 Shiraz Ben Glaetzer Barossa ValleyVerkostungsnotiz von Joe Czerwinski vom 31. August 2021:

The 2019 Amon Ra Shiraz is 100% Shiraz and 100% from the 2019 vintage, as Ben Glaetzer felt it—unlike many previous vintages—didn't need to be freshened with a small proportion of younger wine. From old vines in the Ebenezer district of the northern Barossa Valley, it offers classic notes of blackberries and spice, framed by hints of cedar and vanilla (it's aged in 100% new oak hogsheads, mostly French). It's full-bodied yet crisp, supple but tight and really long. Offering lovely dark fruit, hints of espresso and black olive, it finishes mouthwatering and firm. Give it some time in the cellar and drink it from 2025 – 2040.
 
59,95 EUR
79,93 EUR pro l