Domaine Thomas Morey

Domaine Thomas Morey

Thomas Morey, die zehnte Generation im Familienweingut, übernahm seinen Anteil gemeinsam mit seiner hinreißenden Frau Sylvie im Jahre 2006 und füllte ein Jahr später seinen ersten Jahrgang ab.  Bis dahin wuchs er im Weingut auf. Seine Großeltern haben sehr viel Zeit mit ihm verbracht und so hatte er immer die Geschichten aus alten Tagen im Ohr, in denen es noch viel mehr um Handwerk ging, um Ursprung, um Einfachheit und Instinkt und Beobachtungsgabe. Als Teenager kam Thomas seinem Vater auf die Schliche, bemerkte, dass er sich zu weit von der Natur wegbewegt hatte. Dieser Verdacht erhärtete sich im Laufe der Jahre und der junge Thomas begann zu hinterfragen. Er begann zu hinterfragen und sich immer mehr auf die Natur zu konzentrieren, die ihn umgab. Immer mehr Antworten, die es in einem Weingut zu finden gilt, waren nachhaltige, schonende biologische Antworten. Irgendwann bemerkt der Mensch Winzer, dass er gar nicht um ein Bekenntnis herum kommt und denkt immer lauter und intensiver darüber nach, diese alternativen Entscheidungen greifbarer zu machen. So ist es auch Thomas ergangen und heute steckt er mit seinem Weingut mitten in der Bio- Zertifizierung. Als einen der aufsteigenden Sterne aus Chassagne- Montrachet haben wir Thomas Morey neu in unser Sortiment aufgenommen.
Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Les Baudines AC 2021 | 96 € je 0,75 l Flasche
Die Parzelle Les Baudines liegt im südlichen Teil der Appellation Chassagne-Montrachet in den Côte de Beaune und grenzt an die 1er Cru-Climats "La Comme" und "Les Gravières" von Santenay. Diese 1er cru Parzelle befindet sich in einer der höchstgelegenen Lagen der Domaine. Anfang der sechziger Jahre wieder in den Anbau gebracht, wurde diese Lage nach der Reblauskrise wegen ihrer Entfernung zum Dorf völlig aufgegeben. Der leicht abfallende Boden ist nicht sehr steinig und im oberen Bereich ziemlich tief und kompakt, ähnlich wie weißer Lehm.

Zwei flächengleiche Rebanlagen, die 1973 bzw. 2002 gepflanzt wurden, bringen diesen Wein hervor, der große Feinheit, Eleganz und Mineralität bietet. Chardonnays aus dieser Appellation zeigen Aromen von Maiblumen, Akazien und Geißblatt, dazu Eisenkraut und Haselnuss. Die Weine besitzten eine tiefe Mineralität. Im Alter kommen Noten von Honig oder reifer Birne hinzu. Er ist rund und oft üppig. Am Gaumen verbindet sich die Fleischigkeit mit der Weichheit, und beide sind gleich lang anhaltend, so das Bureau Interprofessionnel des Vins de Bourgogne (BIVB).

Master of Wine und Burgund-Experte Jasper Morris bewertet den Domaine Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Les Baudines 2021 mit 92-93 Punkten.
96,00 EUR
128,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Les Chenevottes 2021
In seiner Jugend mitunter etwas schüchtern, gereift aber ein prachtvoll-üppiger Chardonnay

Lage und Terroir: Im Süden der Côte de Beaune teilt sich die kleine Gemeinde Chassagne mit dem Nachbarort Puligny den unbestrittenen Prinzen aller trockenen Weißweine: den Montrachet. Dieser wunderschöne Hang bringt den Chardonnay zu seiner Exzellenz. Das erkannten die Einwohner schon früh, und bereits 1879 ergänzte man den Ortsnamen mit dem Namen dieser Toplage - Chassagne-Montrachet nennt man sich seit dem. Ein nicht unübliches Vorgehen in der Bourgogne. Zwischen 220 und 325 m Höhe umfassen die Terroirs kalkhaltige und steinige, mergelige oder sandigere Böden. Die Premier-Cru-Parzelle Les Chenevottes in Chassagne-Montrachet schließt sich unmittelbar nördlich an die ebenfalls als Premier-Cru eingestufte Lage Les Macherelles an und ist nur einen Steinwurf von den drei Grand-Cru-Climats Montrachet, Bâtard-Montrachet sowie Criots-Bâtard-Montrachet entfernt.

Charakteristik: Die Montrachet-Weine sind meist floral geprägt. Aromen von Weißdorn, Akazie und Geißblatt vermischen sich mit Eisenkraut und Haselnuss. Mit etwas Luftkontakt zeigen sich mineralische Komponenten mit deutlichen Anklängen von Feuerstein. Im zunehmenden Alter setzten sich dann Noten von Honig und vollreifen Birnen durch. Am Gaumen ist das Buttrige durchaus vorhanden, wird aber durch die präsente Säure in ein angenehmes Gleichgewicht gebracht.

Das Flaschenbild zeigt noch den Jahrgang 2019.
77,50 EUR
103,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Les Chenevottes 2020
In seiner Jugend mitunter etwas schüchtern, gereift aber ein prachtvoll-üppiger Chardonnay

Lage und Terroir: Im Süden der Côte de Beaune teilt sich die kleine Gemeinde Chassagne mit dem Nachbarort Puligny den unbestrittenen Prinzen aller trockenen Weißweine: den Montrachet. Dieser wunderschöne Hang bringt den Chardonnay zu seiner Exzellenz. Das erkannten die Einwohner schon früh, und bereits 1879 ergänzte man den Ortsnamen mit dem Namen dieser Toplage - Chassagne-Montrachet nennt man sich seit dem. Ein nicht unübliches Vorgehen in der Bourgogne. Zwischen 220 und 325 m Höhe umfassen die Terroirs kalkhaltige und steinige, mergelige oder sandigere Böden. Die Premier-Cru-Parzelle Les Chenevottes in Chassagne-Montrachet schließt sich unmittelbar nördlich an die ebenfalls als Premier-Cru eingestufte Lage Les Macherelles an und ist nur einen Steinwurf von den drei Grand-Cru-Climats Montrachet, Bâtard-Montrachet sowie Criots-Bâtard-Montrachet entfernt.

Charakteristik: Die Montrachet-Weine sind meist floral geprägt. Aromen von Weißdorn, Akazie und Geißblatt vermischen sich mit Eisenkraut und Haselnuss. Mit etwas Luftkontakt zeigen sich mineralische Komponenten mit deutlichen Anklängen von Feuerstein. Im zunehmenden Alter setzten sich dann Noten von Honig und vollreifen Birnen durch. Am Gaumen ist das Buttrige durchaus vorhanden, wird aber durch die präsente Säure in ein angenehmes Gleichgewicht gebracht.
70,50 EUR
94,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Beaune-Grèves AC Beaune 1er Cru 2021
Les Grèves gehört mit seinen, hauptsächlich mit Pinot noir bepflanzten, rund 31 Hektar zu den größten der 44 Premier-Cru-Lagen in der burgundischen Appellation Beaune. Die Rotweine aus diesen nördlichen Rebflächen des Städtchen Beaune sind dabei oft etwas intensiver und kräftiger als die eher weichen und vollmundigen Weine aus dem südlichen Gemeindegebiet. Im Glas, so das Bureau Interprofessionnel des Vins de Bourgogne (BIVB), verströmen sie Aromen von schwarzen (schwarze Johannisbeere, Brombeere) und roten Früchten (Kirsche, Stachelbeere) sowie von Humus und Gestrüpp. Wenn er älter ist, duftet er nach Trüffel, Leder und Gewürzen. In seiner Jugend verzaubert er den Gaumen mit dem Geschmack knackig-frischer Trauben. Fest, aufrecht und saftig, entwickelt er sich mit der Zeit und zeigt eine solide und absolut überzeugende Struktur.

Die Domaine Thomas Morey befindet sich in Chassagne-Montrachet. Thomas und seine Frau Sylvie bewirtschaften rund 13 Hektar in den Appellationen Chassagne-Montrachet, Puligny-Montrachet und Bâtard-Montrachet, Maranges, Santenay, Saint-Aubin und Beaune. Die Moreys sind in der 10. Generation Winzer in Chassagne. 2006 haben sie beschlossen, sich selbstständig zu machen. 2014 entschlossen sie sich, den Betrieb biologisch zertifizieren zu lassen. Thomas kann weitgehend mit alten Reben aus den 1950ern und 1960ern arbeiten. Neue Anlagen werden aus Sélections massales alter Reben gepflanzt. Im Keller wird ausnahmslos spontan vergoren, der Neuholzanteil beträgt rund 20 %, und die Schwefelung ist minimal.

Master of Wine und Burgund-Experte Jasper Morris bewertet den Domaine Thomas Morey Beaune-Grèves AC Beaune 1er Cru 2021 mit 90-93 Punkten.
45,00 EUR
60,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Thomas Morey Chassagne-Montrachet 1er Cru Clos Saint-Jean AC 2019 2019

Bekannt vor allem für seine Weißweine, produziert das Dorf Chassagne-Montrachet auch Rotweine von echter Qualität. Kein Geringerer als Camille Rodier vertrat die Ansicht, dass berühmte Lagen wie "Clos Saint-Jean" und "Morgeot" mit bestimmten Crus der Côte de Nuits mithalten können - ein hohes Lob von einem Mann, dessen Treue zu Nuits galt.

Bild abweichend vom Original
44,50 EUR
59,33 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Domaine Thomas Morey Vieilles Vignes AC Chassagne-Montrachet 2021
Die Domaine Thomas Morey befindet sich in Chassagne-Montrachet. Thomas und seine Frau Sylvie bewirtschaften rund 13 Hektar in den Appellationen Chassagne-Montrachet, Puligny-Montrachet und Bâtard-Montrachet, Maranges, Santenay, Saint-Aubin und Beaune. Die Moreys sind in der 10. Generation Winzer in Chassagne. 2006 haben sie beschlossen, sich selbstständig zu machen. 2014 entschlossen sie sich, den Betrieb biologisch zertifizieren zu lassen. Thomas kann weitgehend mit alten Reben aus den 1950ern und 1960ern arbeiten. Neue Anlagen werden aus Sélections massales alter Reben gepflanzt. Im Keller wird ausnahmslos spontan vergoren, der Neuholzanteil beträgt rund 20 %, und die Schwefelung ist minimal.
40,50 EUR
54,00 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
omaine Thomas Morey Maranges 1er Cru La Fussiere AC 2020
Cassis, eingelegte rote Früchte, Würze, Lakritze, Pfeffer - dafür steht diese südlichste der Appellationen der Côte-d'Or

Am südlichen Ende der Côte de Beaune und angrenzend an das Departement Saône-et-Loire gelegen, umfasst die AOC Maranges die Gemeinden Cheilly-les-Maranges, Dezize-les-Maranges und Sampigny-les-Maranges. Diese wenig bekannte und erst 1989 geschaffene Appellation umfasst sieben 1er cru climats. Sie bietet eine Reihe von sympathischen Weinen zu attraktiven Preisen. Die Lage "Fussière" umfasst eine Fläche von fast 35 ha und ist damit die größte der Appellation. Sie ist nach Süden ausgerichtet und liegt hauptsächlich an einem Hang zwischen einer Höhe von 290 und 350 Metern. Der Boden ist weißlich, steinig und überlagert blauen Mergel. Das Klima wird von einer kühlen atlantischen Tendenz dominiert, die durch kontinentale oder südliche Einflüsse, welche von der Rhône-Saône-Achse geleitet werden, abgeschwächt wird. Im Schutz des Morvan-Massivs zeigt sich das Niederschlagsregime mäßig (ca. 750 Millimeter pro Jahr) und jahreszeitlich ausgeglichen. Die Temperaturen zeugen mit einem Jahresdurchschnitt von 10,5 °C von einer gewissen Kühle.

Die Rotweine zeichnen sich durch ihr fruchtiges Bouquet aus und erinnern an schwarze Johannisbeeren, würzig eingelegte rote Beeren, oft mit einem Hauch Lakritze und Pfeffer. Die Säure ist moderat, die Tannine sind weich, warm und schmelzend. Ein intensiver Wein.
 
39,50 EUR
52,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Thomas Morey Bourgogne Chardonnay 2021
 
Geschichte & Terroir:
Die burgundische Chardonnay-Cuvée wird aus zwei gleich großen Parzellen hergestellt, die beide in der Gemeinde Chassagne-Montrachet liegen. Die erste Parzelle, die 1989 aus einer Massenselektion aus den alten Rebstöcken des Weinguts gepflanzt wurde, liegt auf flachen Böden mit braunem Lehm, die stellenweise recht flach sind. Der zweite, der 2004 aus einer klonalen Selektion gepflanzt wurde, befindet sich auf leicht abfallenden, sehr steinigen Böden in der als "Les Pierres" bekannten Lage.

Verkostung:
Diese beiden Parzellen sind der Ursprung für die Produktion von zwei sehr unterschiedlichen Stilen des Chardonnay. Sie werden verschnitten, um einen sehr attraktiven und vollständigen Wein für seine Appellation zu erzeugen. Sehr aromatisch, mit Noten von weißen Blumen und reifen weißen Früchten, der Mund ist rund und mineralisch zugleich, gehoben durch eine Lebendigkeit, die ihm Leichtigkeit und Jugend bietet. Ein burgundischer Chardonnay, der innerhalb von zwei bis drei Jahren nach der Abfüllung getrunken werden sollte.
 
30,95 EUR
41,27 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand