Domaine des Baumard

Domaine des Baumard


Das heutige Weingut geht auf die Familie von Florent Baumards Großmutter zurück und ist mit den vergangenen Jahrhunderten verbunden. Wein aber bauten seine Vorfahren in Rochefort bereits 1634 an. Auf Parzellen, die sich noch heute auf dem Anwesen befinden. Der eigentiche Begründer der Domaine aber ist Jean Baumard. Nach seiner Önologie-Ausbildung in Dijon und Bordeaux begann er mit der Erweiterung des Weinguts durch den Erwerb von Weinbergen in den renommierten Appellationen des Anjou. Im Jahr 1957 kaufte er sechs Hektar in den Quarts de Chaume, 1968 erwarb er dann fünfzehn Hektar in Savennières. Damit war er der erste Winzer im Anjou, der auf beiden Ufern der Loire Reben anbaute. Zwischenzeitlich war er von 1955 bis 1970 Professor für Weinbau und Önologie an der École Supérieure d'Agriculture et de Viticulture in Angers. Von 1971 bis 1976 wurde er von seinen Fachkollegen zum Präsidenten der Fédération Viticole de l'Anjou gewählt und 1974 rief er die Union des Syndicats d'AOC du Val de Loire wieder ins Leben. Inzwischen lenkt Sohn Florent die Geschicke der 40 Hektar Weinbergen an den Ufern der Loire. Der Ausdruck des Terroirs und die Beherrschung der Technik bleiben die Leitmotive des Weinguts. Das Ergebnis sind elegante Weine mit einer Explosion von Aromen, ein sehr homogenes Sortiment.



 
Domaine des Baumard La Caleche VDF 2021

Harmonisch, zugänglich und ausgewogen. Assemblage aus Chenin und Chardonnay.

Ein einfacher und sehr zugänglicher Wein. Helles Stohgelb. Steinobst, exotische Früchte, Mineralik. Ein lebendiger und straffer Wein mit Pfirsisch und Aprikose im Auftakt, entwickeln sich am Gaumen auch Noten von rosa Grapefruit und Zitrone.
9,50 EUR
12,67 EUR pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 1 (von insgesamt 1)