Riesling 2017

Mit dem aktuellen Jahrgang 2017 präsentiert das Weingut

eine weitere atemberaubende Gesamtkollektion.

Den zweiten Teil der Verkostung widmen wir den Rieslinglagen:

Setzberg, Steinportz, Hochrain und dem legendären Singerriedel.

Setzberg Riesling Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Im Glas zeigt sich ein kräftiges Zitronengelb von mittlerer Intensität. Die Nase offenbart feine Zitrusnoten, etwas saftiger grüner Apfel und ein Hauch Pfirsich, leicht Steinige Kühle aufweisend. Am Gaumen ausgeprägte, animierende reife RIeslingsäure, nach hinten raus etwas Grapefruit, insgesamt dominiert die Zitrusfrucht. Sehr frisch und rassig, im Mund zupackend und eine kühle Rauchigkeit zeigend. Für das unglaublich jugendliche Alter schon sehr fein balanciert, zwei bis drei Jahre Flaschenreife dürften sich auszahlen.

 

94 Punkte

 

Seinportz Riesling Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

goldgelbe Farbe mit hellen zitronenfarbenen Reflexen. In der Nase ein Mix aus weissem und gelben Pfirsich, etwas Limette und ein feiner floraler Duft der an Kamillenblüten erinnert sind wahrzunehmen. Sehr harmonischer Gaumeneinfluss, zunächst eine zurückhaltende Art, fast wärmend, dann schlagen sich Säure und Mineralik Bahn, entwickeln eine unerwartete Komplexität mit gutem Zug und Länge, bleibt auf der fruchtigen Seite.

 

94 Punkte

Hochrain Riesling Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Im Glas etwas kräftiger als die beiden Vorgänger, in der Nase zarte Pfirsichfrucht, leichte Kräuterwürze, klassisch Riesling mit etwas Präsenz von Mineralik schon in der Nase, wird zügig komplexer mit etwas Holunder und Mandel. Am Gaumen aber eine wirkliche Aromenexplosion. Der Hochrain Riesling spriesst vor Vitalität. Im Mund präsentiert er sich wild und gezügelt zu gleich. Hier wird noch einiges mehr kommen. Perfekt balancierte Säure, die für wahnsinnigen Trinkfluss sorgt. Mit ein paar Minuten mehr im Glas zündet dann auch die Aromatik in der NAse noch einmal den Turbo nach, jetzt ist er offener und zeigt seine wahre Grösse! …. fantastisch das ist ein Grosses Gewächs oder wie es Hirtzberger sagt Hochrain Smaragd.

96+ Punkte

Singerriedel Riesling Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Im Glas ähnliche Farbnuancen wie schon beim RIesling Hochrain, am Glasrand eine etwas höhere Viskosität. DIe Nase ist schon sehr offen und zeigt eine Fülle an reifem Steinobst vor allem die süssen Wachauer Marillen. Hinzu kommt eine kühle ätherische Note, die an grünen Tee erinnernt. Am Gaumen super straff, der volle Körper wirkt nie zu füllig Dank der vitalen Säure und der spürbaren Mineralik. Hier entsteht Trinkfluss durch Balance und Mineralik. Das schöne dabei ist, die reife Rieslingsäure die ihn im Mund schwingen tanzen  lässt, nie satt machend. Sicherlich ein großer Wein für die Langstrecke, fünf bis zehn Jahre Flaschenreife Minimum. Er singt im Glas und tanzt am Gaumen, wir könnten noch stundenlang zuhören. Das ist eine grosse Rieslingoper!

 

97+ Punkte





VINEUS Lebenswerk 2016 Gewinner Franz Hirtzberger

Quelle: Youtube  ||  Transgourmet Österreich GmbH  ||  Am 01.12.2016 veröffentlicht