Grüne Veltliner 2017

Mit dem aktuellen Jahrgang 2017 präsentiert das Weingut

eine weitere atemberaubende Gesamtkollektion.

Unsere Verkostungen gebinnen wir mit den Grünen Veltlinern aus den Lagen:

Rotes Tor, Kirchweg, Axpoint und dem Kultwein Honivogl.

Rotes Tor 2017 Federspiel Franz Hirtzberger

Im Glas ein blasses Zitronengelb von leichter Intensität, zarte Nase mit exotischen Fruchtnoten, Menge, Melone, Pfirsich, etwas Litschi. Ein Anklang von Muskat? Am Gaumen klar und frisch, gut strukturiert mit leichtem Schmelz, etwas mehr Würze und weniger Exotik, druckvoll. Gute Balance, mit etwas Luft schon sehr offen und begeistert mit viel Gehalt.
(in der Nachverkostung nach 24 Stunden Entwicklung in Kühlung bestätigt sich der erste Eindruck)

 

90-92 Punkte

 

Rotes Tor Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Im Glas Goldgelb von mittlerer Dichte, hohe Viskosität nach dem Schwenken zu erkennen. In der Nase weissfleischige Frucht, vollreife Birne, etwas Quitte. Am Gaumen zeigt sich die Dichte, die animierende Säure fällt auf, super lebendig, die Frucht verhaltener als in der Nase, aber an Kraft und Konzentration mangelt es nicht – kommt! Etwas liegen lassen.

In der Nachverkostung nach 24 Stunden Entwicklung, hat sich die Frucht wunderbar geöffnet, breiter Schmelz am Gaumen, die Mineralik bleibt präzise und sorgt für enormen Trinkfluss.

 

94 Punkte

 

Axpoint Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

In der Farbe leuchtendes Goldgelb. Gelbe Früchte, viel reifes Steinobst, sehr feine definierte Nase, mit einer kühlen mineralischen Nuance. Etwas Grasiger Anklänge. Am Gaumen mit zarter Auftaktsüße, wieder reifes Steinobst, sehr saftig und offen in der Aromatik. Auch hier besitzt die Säure feinen Nerv und große Länge. Im trockenen Ausklang mit Kraft und Schliff.

95+ Punkte

Kirchweg Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Helle goldgelbe Farbe mit dezent grünen Reflexen. In der Nase zeige er etwas mehr Frische und zitronigen Anklängen, ganz typisches Pfefferl in der Nase, im Mund präsentiert er sich straffer mit einer super prägnanten Reifen Weinsäure, fast vibrierend.  Der Kirchweg schiebt immer wieder neue Ladungen an Fruchtaromen über den Daumen. Ein Tänzer mit sehr viel Witz.

Schön, dass es in dieser starken Kollektionen auch einen Wein gibt, der in der Jugend nicht dekantiert werden muss.

95 Punkte

 

Honivogl Smaragd 2017 Franz Hirtzberger

Leuchtendes Goldgelb. Intensiver Duft nach Mandeln, Mandelblüten, reifen Steinobst sogar Honiganklänge feine Zitronenzesten. Im Mund mit tollen Einfluss, wirklich reife Marille, feine Auftragsüße mit Kraft und Harmonie zu gleich. Am Gaumen enormer Extrakt, unglaubliche Dichte und Konzentration. Exotik bedeckt alle Rezeptoren und doch setzen sich lebendige Säure und Mineralik am Ende spielerisch durch. Fast könnte man meinen, der Honivogl sei schon zugänglich, aber hier reift in den nächsten zehn Jahren Größtes in der Flasche heran!

 

97+ Punkte

 





VINEUS Lebenswerk 2016 Gewinner Franz Hirtzberger

Quelle: Youtube  ||  Transgourmet Österreich GmbH  ||  Am 01.12.2016 veröffentlicht