Während unserer Primeurverkostungen im April 2018 haben wir hunderte Weine verkostet. Unsere Tatstings zogen sich über 7 Tage und umfassten die wichtigesten Appellationen und Chateaus. Hier finden Sie die Weine aus dem Pomerol.

 

Chateau La Fleur Gazin 2017 Pomerol
Mittlere Konzentration, eine verhaltene Nase, etwas rotbeerige Früchte, florale Anklänge und zarte Lakritznuancen im Duft. Am Gaumen frisch, aber eine leichte grüne Note zeigend, das Tannin ist adstringend und kernig, insgesamt ein mittlerer Körper mit eleganter Art, das Tannin sollte sich noch abmildern und es könnte etwas mehr Frucht vorhanden sein.
87-89

Chateau La Grave 2017 Pomerol
Mittel leicht bis mittel. Die Nase ist von hellen Beeren geprägt und besitzt sonst zur Zeit wenig Komplexität. AM Gaumen elegant, mit weichen Tanninen einer frischen Säure. Der Nachhall ist von mittlerer Länge.
87-89

Chateau Lagrange 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus, recht dunkle und würzige Nase, am Gaumen saftig und frisch. Sehr gute Fülle zeigend. Reife und weiche Tannine zeigend. Klingt elegant aus. Nicht zu kraftvoller Vertreter.
89-91

Chateau Plince 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus Konzentration. Eine dunkle und kraftvolle Nase, mit viel reifer dunkler Frucht etwas Schokolade und leichte Rauchigkeit, Cassis und satte Holundernoten. Schöne Auftaktsüsse am Gaumen. Bleibt sehr schön fruchtig und kompakt mit reifen fleischigen Tanninen, das ist eine beeindruckende Vorstellung.
91-93

Chateau Bourgneuf 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus. Die Nase ist klar und von dunklen Früchten geprägt, feine Kirsche, dunkle Beeren, ein Touch Paprika und Holunder sind wahrzunehmen. Am Gaumen präsent mit einem süsslichen Kern, schöne fruchtige Nunacen, mittlerer bis voller Körper am Gaumen mit fleuischigen TAnninen. Sehr schöne Vorstellung von diesem Wein und für diesen Jahrgang.
90-92+

Chateau La Pointe 2017 Pomerol
Kaum bis keine Produktion.

Chateau Feytit Clinet 2017 Pomerol
Mittel plus bis kraftvolle Konzentration. Dunkle würzige Nase, mit viel schwarzbeeriger Frucht, süsse dunkle Frucht, Brombeere und Amarenakirsche. Am Gaumen mit einer sehr feine Auftaktsüsse, dann schokoladige Anklänge, saftige und massige Tannine. Sehr Gaumenfüllend und weich mit toller Länge.
92-94 Kandidat für eine Best Buy in Pomerol.

Chateau Clinet 2017 Pomerol
15% des Erstweines werden nun in 500Liter Fässern ausgebaut um den Einfluss des Holzes etwas zurückzufahren.
Mittel plus bis voll. Sehr komplexe und fruchtige Nase mit reifen dunklen Frückten einer sehr schönen röstigen Würze die definiert und Elegant hinzu kommt. Am Gaumen kompakt und satt, klare kraftvolle Frucht zeigend, keine zu reifen Früchte, sehr mineralisch und frisch zugleich, weiche und reife Tannine.
93-95

Chateau Latour a Pomerol 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus. Die Nase ist recht verdeckt, mit zarten dunklen Früchten, einer Graphitnoten und einer kühlenden Nuance, etwas Minze. Am Gaumen satt und von sehr guter Intensität. Das Tannin ist fleischig und reif, sehr guter Nachgeschmack mit Power und immer wieder kehrender Frucht, das macht sehr viel Freude, und er schmeckt frisch.
92-94

Gazin 2017 Pomerol
Mittlere bis mittelplus Konzentration. In der Nase zeigen sich feine hellen Beerenfrüchte, blumig floral, ein Touch Tabak. Im Mund zeigt er sich elegant und frisch, kein Kraftprotz, sehr balanciert und ein feiner zurückhaltender Vertreter des Pomerol in diesem Jahrgang. Das Tannin ist reif unbd wenig adstringend, frische und harmonische Säure in mittleren Finale.
90-92

Maillet 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus, klare Frucht zeigend, nicht übervinifiziert, ist saftig und klar am Gaumen. Der Nachgeschmack ist angenehm und frisch.
90-92

Chateau Le Gay 2017 Pomerol
Sehr dunkel und voll konzentriert, schwarze Olive, Holunder und etwas Teer.
Am Gaumen dann erstaunliche Frische zeigend, für diese Nase war das so nicht zu erwarten. Im Mund dann im Kern eine Süsse, das Tannin ist massig aber reif. Sein Finale ist kraftvoll und mittelplus bis lang.
93-94+

Chateau Hosanna 2017 Pomerol
Mittel bis mittel plus. Noch eine verhaltene Nase, dunkle reife Beeren, Vogelbeere, Schwarzkirsche. Am Gaumen frisch und mit kernigem Tannin. Noch will dieser Hosanna nicht richtig zeigen was er kann. Es sind kühle Mineralische Anklänge wahrzunehmen, mit feiner Frucht am Gaumen, sehr strukturierten Tanninen. Das wird noch etwas mehr Zeit benötigen, aber ich wäre nicht überrascht wenn hier deutlich mehr aus der fertigen Flasche kommt.
93-94+

Chateau Certan de May 2017 Pomerol
Mittel plus bis voll. Die Nase ist kräftig und würzig angelegt, mit Holunder und Paprika, sowie leicht rauchige speckige Noten. Kraftvoll am Gaumen, ebenfalls mit dieser Paprikawürze. Einem griffigen, kernigen Tannin, bleibt recht lang am Gaumen.
Dieser Certan ist auch wieder einer der etwas kernigeren Vertreter des Gutes und im Kontext zu anderen Pomerol die würzigere kräftigere Machart.
92-93+

Chateau La Conseillante 2017 Pomerol
85% Merlot 15% Cabernet Franc. 27/28 April mit Helikoptern. Nur 15% verlust aber hauptsächlich für den Zweitwein. PH3.6
Die Nase ist geprägt von roten Beeren, zarte florale Anklänge, mit feinsten Lakritznuancen. Insgesamt ein sehr feiner Duft, kein Powerhouse Stil, sehr definiert. Am Gaumen mit schöner Fülle, sehr balanciert, süsslicher harmonischer Abgang, mit sehr feinem Tannin kaum Adstrinmgenz und ein langes geschmackvolles Finale.
94-95+

Vieux Chateau Certan 2017 Pomerol

no frost at all – Junge Anpflanzungen des Cabernet Sauvignon schafften es in den Erstwein weil sie eine zusätzliche Fruchtige Komponente in den Wein gaben.
Ein sehr klassischer Stil des VCC, sehr aromatisch, die Nase ist klar und fruchtdominiert, Cassis und viele dunkle kleine Beeren. Die Tannine sind sehr elegant und geschliffen. Sein Finale ist sehr lang und sehr reintönig. Tolle Länge mit frischer Säure und klarer Mineralität.
97-98+

La Fleur Petrus 2017 Pomerol
Mittel plus bis voll. Sehr definierte und komplexe Nase, dennoch sticht keine Nuance hervor, ist das die eigentliche Komplexität? Er besitzt herrlich Beerennuancen, ein wenig geröstete Nüsse, und schokolade. Am Gaumen extrem kraftvoll, mit toller süsslicher Frucht und Extrakt. Griffiges Tannin, sehr strukturiert und von grosser Länge und Intensität.
96-97+

Chateau Trotanoy 2017 Pomerol
Mittel bis Mittelplus von der Konzentration. Die Nase will noch nicht viel zeigen, es sind eher die frischen und hellen Beerennoten mit einer feinen kirschigen Komponente. Am Gaumen aber sehr gehaltvoll und mehr Frucht preisgebend. Die Tannine sind fein und leicht adstringend, die Säure ist frisch und vital im mittleren bis langen Finale. Das ist ein klassischer und elegantger Vertreter des Weinguts.
93-94+

Enclos Tourmailine 2017 Pomerol
Kompakt und dicht. Die Nase ist noch recht verschlossen, dunkle kleine Beeren, etwas dunkle Schokolade, auch am Gaumen ist der Wein beeindruckend kompakt, die Tannine haben eine tolle Qualität, er verbleibt lang und frisch in einem 30-40 Sekunden Finale nicht zu schlecht bisher… da ist einiges an Potential.
93-95

Petit Eglise 2017 Pomerol
Eine Nase die stark an schönen reifen Pinot Noir erinnert, etwas Laub, schöne Kirschige Frucht, feine Röstnoten, mit zart ledrigen Anklängen. Frischer und .eleganter Gaumen mit feinen polierten tanninen.
90-92

L Eglise Clinet 2017 Pomerol
Mittel. Die Nase ist geprägt von kleine reifen roten und dunklen Waldbeeren. Dennoch kommen ein paar vegetativen Nuancen hinzu, etwas Holunder mit Strauch, leichte Lorbeeranklänge. Am Gaumen von eleganter Art, nicht zu viel Power, sehr balanciert und frisch, ein sehr eleganter Stil mit polierten Tanninen und feinem Säurenerv.
93-95

 

Hier finden Sie die Weine aus dem Pomerol welche wir Ihnen gerne in der Subskription anbieten möchten — >>

 

Den Gesamtüberblick unserer Bordeaux Subskription 2017 finden Sie hier –>>