Während unserer Primeurverkostungen im April 2018 haben wir hunderte Weine verkostet. Unsere Tatstings zogen sich über 7 Tage und umfassten die wichtigesten Appellationen und Chateaus. Hier finden Sie die Weine aus dem Pessac Leognan.

 

La Garde 2017 rouge
Frischer und typischer Stil des Jahrgangs, feine Tannine, helle Beerenfrucht.
88-90

Chateau Brown 2017 blanc
Sehr verhalten eher floral, einige Zitrusnoten und helle gelbe Früchte in der Nase, am Gaumen dann verhältnismässig kurz, vielleicht weil doch etwas Säure im Finish fehlt.
85-87

Bouscat 2017 blanc
Frische Nase etwas verhaltene Exotik mit einem Touch Barriquewürze, sehr milde Säure, recht elegant mit mittlerem Finale und feinem Schmelz.
88-90

Carbonieux blanc 2017
Eher pflanzlich und frisch, wenig Exotik, am Gaumen harmonisch und zarte Säure mit Spannung, klingt sanft aus mit Zitrusnoten im Finale.
88-90

Lespaud Martillac blanc 2017
Verhaltene Nase zarte grasige oder Brennesselnuancen zeigend, bleibt blass am Gaumen eher der etwas breiter angelegte Stil.
85-87

Chateau Rahoul 2017 blanc
60% Semillion. Exotische Nase, mit hellen tropischen Fruchtnuancen. Beginnt mit einer tropischen Frucht am Gaumen mit zarter Fruchtsüsse, klingt frisch aus mit zartem Tannin-Grip am Gaumen.
89-91

Chateau La Garde 2017 blanc
Die Nase ist frisch, mit grasigen und Zitrusnoten. Lebendig am Gaumen, etwas mehr Exotik im Mund als noch in der Nase zu erwarten. Ein lebendiger und animierender Stil, mit balancierter Säure.
89-91

Brown 2017 blanc
Ein stimmiges Aromenbild, von Zitrus über etwas tropische Früchte bis hin zu zarten Grasigen Noten. Am Gaumen weisse Stachelbeere und Mangoanklänge, mild und harmonisch.
89-91

Clos Floridene weiss 2017
Wenig aufregender Stil, sehr solide Vorstellung.
87-89

Clos Floridene rouge 2017
Mittel, klare fruchtige Nuancen, hellbeerig, frisch und elegant, zarter Einsatz vom Holz. Milde und feine Säure.
86-88

Chateau Olivier 2017 rouge
Mittel. Etwas adstringierendes Tannin, guter Einfluss vom Holz, nicht zu fett.
87-89

Chateau Larrivet Haut Brion 2017
Zarter und eleganter Stil, etwas Brombeer und Holunder, grüner Paprika, frische Säure und weiche Tannine.
89-91

Chateau Clos Marsallet 2017
Fruchtig und frisch, schönes Tannin, stoffig umd fein ausklingend, mittlerer Körper, verliert etwas Frucht im Finale, ein wenig Paprika kommt hinzu.
89-91
88-90 @ canon la gaf

Chateau Carbonnieux 2017 rouge
Mittel. Recht ruppig noch im Tannin, er hat das Holz bisher gut verpackt, ist nicht zu dominiert. Wird einige Zeit im Anlauf brauchen.
87-89+

*Latour Martillac 2017
Mittel bis mittel plus. Dunkle Frucht, ordentliche Würze und Röstaromatik, am Gaumen saftig und straff, mit sehr guter Frucht. Bleibt seiner Aromatik treu. Im Finish kommt Holunder und Johannisbeerstrauch hinzu.
91-93

Latour Martillac 2017 blanc
90-92

Chateau Malartic-Lagraviere 2017 rouge
Mittel. Nussige Nase mit viel reifer Frucht, auch am Gaumen klar und frisch. Sehr gute Aromen und bleibt auf der frischen Seite. Kommt leider nicht ganz an die Vorgänger ´15 und ´16 heran, da die Preise aber gestiegen sind nur noch eine nachrangige Kaufempfehlung.
90-92

Chateau Malartic Lagraviere blanc 2017
Frisch und grasig, mit exotik und floralen Noten, etwas orangenblüten am Gaumen, Schmelz und Frische zugleich, mittleres bis langes Finale.
92-94

Domaine de Chevalier 2017 rouge
Mittel. tolle entwickelte Nase, sehr komplex und vielschichtig. Frucht ist im dunklen Beerenbereich. Etwas süssliche Anklänge wie Vanille und dunkle Schokolade. Cassis ist auch da, von der Veranlagung einer der burgundischen Pessacs. Saftig und tolles reifes Tannin kaum anstrengend mit feinem Säurenerv. insgesamt 4 x verkostet mit konstanten Eindrücken.
92-94

Chateau Leognan 2017
Starke Ausprägung von Holunder und Cassis etwas strauch noch mit dabei, sattes Tannin mit feinem Nerv und Adringenz.
90-92+

Chateau Olivier blanc 2017
Grasig frisch mit feiner exotischer frucht, einige Zitrusanklänge, auch am Gaumen sehr frisch mit zitrus und exotik, tolle Mineralität.
90-92

Domaine de Chevalier blanc 2017
Zarte Exotik, am Gaumen frisch und schmelzig, leichter Tanninbiss ist noch wahrzunehmen.
93-94+

Chateau Smith Haut Lafitte 2017 rouge
Mittel bis mittelplus in der Konzentration. Reife süssliche Frucht von Schwarzkirsche über Brombeere und Walderbeeren. Kraftvoller dichter Gaumen sehr weiche und elegante Tannine. Nicht so kraftvoll und mit Power wie noch in 2015 und 2016 aber mit Druck und Länge am Gaumen.
94-96

Chateau Pape Clement 2017 rouge
Mittel. Etwas verdeckte Nase, dennoch dunkle Beeren und Cassis, etwas moderne Handschrift ist zu erkennen. Am Gaumen saftig und klar, das wird eher ein klassischer Vertreter. Kein Aromenfeuerwerk wie noch in 2015 und 2016.
92-94
Zweites Tasting auf dem Chateau, ebenfalls sehr klare frische fruchtige Aromatik zarte Kirschige Noten, die Tannine sind sehr poliert und elegant. Gleiche Wertung wie am Tage zuvor.

Chateau Pape Clement 2017 blanc
Auch hier diese Exotik in der Nase, jedoch mehr Komplexität aufweisend und nicht ganz so sehr auf der fruchtigen Schiene unterwegs, hier kommen tolle mineralische Anklänge zum tragen. Die Säure ist balanciert und sehr harmonisch dennoch ausreichend frisch. Das Finale ist angenehm lang und baut sehr gut am Gaumen auf.
94-95+

Clementine de Pape Clement 2017 rouge
Mittlere dichte, fruchtig klar und frisch, eher elegant ausgerichtet, mit sanften leichten Tanninen, und einer frischen balancierten Säure. Etwas für den unkomplizioerten Genuss, wird jung zu trinken sein.
87-89

Clementine de Pape Clement 2017 blanc
Exotische Nase, frisch, Ananas, Maracuja, Zitronenzesten. Sehr harmonisch am Gaumen, kaum hervortretende Säure, schon in guter Balance. Wird auch schon früh Trinkfreude bereiten können.
88-90

Le C des Carmes Haut Brion 2017 ( nicht En Primeur erhältlich )
Mittel plus bis voll. Sehr klare Aromatik, viel Cassis, dunkle Früchte, Schokolade, sehr poliert am Gaumen, tolle Qualität der Tannine. Macht schon viel Spass.
89-91

Chateau Les Carmes Haut Brion 2017
Mittel plus bis dicht. Tolle Aromatik, von dunklen Beeren, der Cab Franc gibt echte Komplexität, florale Anklänge und mineralische, schon etwas an irisch Moos erinnerndes, rote paprika und zedernholz. Das Tannin ist sehr schön geschliffen und sehr strukturiert. Der Nachhall ist sehr klar und frisch mittel bis lang insgesamt. 93-95

La Chapelle de la Mission Haut Brion 2017
Mittlere Farbe. Klarer Duft, fruchtig und frisch, etwas Holz ist spürbar. Ein leicht kühle Frische an Minze erinnernd ist ebenfalls wahrzunehmen. Dezent rauchig und feine Anklänge von Schokolade. Stoffiges kerniges Tannin, sehr frische Säure im Finale, elegant und harmonisch abgestimmt.
89-91

Chateau La Mission Haut Brion 2017 rouge
Mittel bis mittel plus ebenfalls nicht mehr durchsichtig im Kern. Der Duft ist kraftvoller, mit reichlich dunkler Frucht und Schokolade, Eukalyptus im komplexen Duft. Am Gaumen deutlich kraftvoller mit kernigerem Tannin, mehr Power. Die Säure ist recht frisch und sticht mehr hervor als beim Haut Brion.
93-95

Chateau La Mission Haut Brion 2017 blanc
Sehr feiner Duft nicht so vordergründig, ganz ausbalancierter Duft, etwas Exotik, feine zarte Holznoten, sogar florale Anklänge sind zu erkennen. AM Gaumen kraftvoll und frisch, sehr balanciert, bleibt lang und ist total auf der fruchtigen Seite.
95-96+

La Clarte de Haut Brion 2017
Tropische Früchte im Duft, Ananas, weisse Johannisbeere, gut eingebundenes Holz, gibt dem Wein mehr Tiefe. Am Gaumen frisch und kraftvoll.
91-93

Le Clarence de Haut Brion 2017
Mittlere Konzentration bis mid plus. Verhaltenere Nase mit Cassis und dunkler Schokolade, ebenfalls stoffiges Tannin aber mehr geschliffen als bei La Chapelle, obwohl die Nase recht zurückhaltend war ist der Eindruck im Mund sehr klar und deutlich komplexer. Harmonische feine Säure im finale. Delikat.
90-92

Chateau Haut Brion 2017
Das Zentrum ist undurchsichtig und von insgesamt mittlerer bis mittel plus Konzentration. Die Nase ist definiert und die Cassis und dunkle Beerenfrucht kommt gut raus, zarte Gewürznoten und kühlende Minzanklänge sind wahrzunehmen. Am Gaumen kraftvoll und von Frucht dominiert, das Tannin ist noch griffig und leicht adstringend. Das Finale bleibt klar und ist von mittlerer Länge.
93-95

Chateau Haut Brion 2017 blanc
Frische Exotik, zartes Holz, mineralische Kühle, hat die deutlich zurückhaltendere Säure im Vergleich zu La Mission blanc. Sehr feiner und geschliffener Stil.
94-95+

 

Hier finden Sie die Weine aus dem Pessac Leognan und Graves welche wir Ihnen gerne in der Subskription anbieten möchten — >>

 

Den Gesamtüberblick unserer Bordeaux Subskription 2017 finden Sie hier –>>