Bodegas Juan Gil


Juan Gil ist ein Fels in der spanischen Weinbrandung. Mit seinen super gebietstypischen Weinen schafft er es, der Region und der Rebe seine Handschrift zu verleihen. Juan Gil steht für ein stets aussergewönlich gutes Preis-Genussverhältnis. Seine Weine sind natülich modern vinifiziert ohne die Grenzen zu überschreiten. In der Jumilla hat Juan Gil den Ursprung und begeisterte dort mit Monastrellweinen die es weit über die Landesgrenzen hinaus schafften. Vom kleinen Yellowlabel der ca. 4 Monate im Holz ausgebaut wird über den SIlverlabel der 12 Monate im Barrique vinifiziert wird, bis hin zum Blue Label der 18 Monate Barrique durchläuft und mit Cabernet und Syrah geblendet wird. Mit dem Projekt El Nido setzte Juan Gil dann seinem ursprünglichen Unternehmen die imaginäre Krone auf. Das Projekt El Nido ist ein joint venture mit Chris RIngland, einem Kultwinzer aus down under, der sich mit dichten komplexen und exclusiven Kleinstproduktionen auskennt. Wir führen mit grosser Freude den Clio aus dem Hause El Nido und behaupten, dass der Clio einer der besten Weinwerte Spaniens ist. Im Clio vereint sich die autochtone fruchtstarke Monastrell mit der Struktur des Cabernet Sauvignon um einen komplexen Spitzenwein zu bilden.

Im Montsant ist es die Bodegas Can Blau, welche den Blau hervorbringt. Hier vermählen sich Carinena, Syrah und Garnacha zu dem typisch mineralischen und fruchtklaren Weintyp der für das Montsant steht.

Aus der Honora Vera Linie hat es uns der Garnacha aus dem Calatayud angetan, hier verbindet sich Fruchtintensität mit Power und Druck zum kleinen Preis.


 
Juan Gil Honoro Vera Calatayud Garnacha 2018


Die Trauben für den Honoro Vera Garnacha stammen vorzugsweise aus alten Garnacha-Weinbergen mit geringen Erträgen, die sich in Hügeln auf 700-1000 Metern Höhe befinden. Hauptsächlich in metamorphen Gesteinsböden und Lehmkies gepflanzt. Nach der Gärung in Edelstahl lag der Wein zwei Monate in französischen Eichenfässern. Alles in allem steht hier ein junger und fruchtbetonter Garnacha mit dunkler Frucht, etwas Pflaumenanklängen, zart floralen Nuancen im Glas, der eine lebendige Säure mitbringt und ein feines straffes Tanningerüst.

 
7,31 EUR
9,75 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Juan Gil Monastrell 2018 Silver Label Jumilla
91
 BIO 

Der Silver Label aus dem Jumilla begeistert schon im Glas ganz rebsortentypisch mit seinem tiefdunklen Purpur. Auch in der Nase macht er dann keine Gefangenen, wenn er seine geradezu explosiven Aromen von reifen Johannisbeeren, roten Beeren und einer edlen Räucherwürze entfaltet. Am Gaumen bestätigt er seinen Qualitätsanspruch mit kraftvollen und mundfüllenden Gerbstoffen sowie markanten Beeren-Tönen, die an Crème-de-Cassis erinnern. Zum Abgang hin hinterlässt er seidige und ebenfalls saftige Eindrücke. Auch die würzige, an getoastetes Holz erinnernde Facette kommt nochmal schön zur Geltung.

Dieser edle Wein von Juan Gil ist sehr vielseitig einsetzbar - von gedünstetem Fleisch & Gemüse über kraftvolle Pilzgerichte, Gegrilltem oder auch einem edlen Blauschimmelkäse.

Der 2018er ist noch nicht bewertet, 2016 ist der letzte JG mit einer Parkerbewertung:


91 Punkte vom Wine Advocate für den Juan Gil Monastrell 2016 Silver Label JumillaLuis Gutierrez beschreibt den Silver Label im April 2019 wie folgt:

The 2016 Juan Gil (silver label) is pure Monastrell from old, non-irrigated vines that was aged in French oak barrels for 12 months. They had to do a severe selection, as the year was quite challenging (but later 2018 was even a more difficult year); they discarded a lot of grapes, and they told me that they had never sold so much wine in bulk. That seems to have paid off, and the wine is quite harmonious and clean. It has some dusty tannins and an austere profile. The oak is very well integrated, folded into the fruit. 312,000 bottles. It was bottled in June 2018.

 
11,60 EUR
15,47 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Juan Gil Blue Label Jumilla 2016
91+
91

91+ Punkte vom Wine Advocate für den Juan Gil Blue Label Jumilla 2016Luis Gutierrez beschreibt den Blue Label im April 2019 wie folgt:

The 2016 Juan Gil (blue label) is the wine formerly known as 18 Months, which is the amount of time it matured in barrel, and it has been identified for the past few years by the color of its label. It's a blend of 60% Monastrell, 30% Cabernet Sauvignon and 10% Syrah, and the Monastrell is from older vines than the other varieties. It fermented in stainless steel and matured in new barrels for 18 months. This is the one wine from the portfolio where they keep 100% oak and use French grapes, which is not the Juan Gil style—this has more of an international profile. This is very spicy and smoky, with plenty of toasty and roasted aromas. The palate reveals abundant tannins and oak-related flavors, a faint bitterness and a dry finish. This is for those who enjoy this profile of wine, not really my style. But within that profile, it's quite good. 30,000 bottles produced. It was bottled in June 2018.

91 Punkte vom Wine Spectator für denThomas Mathews beschreibt den Juan Gil Blue Label im August 2019 wie folgt:

Licorice and espresso notes frame black cherry and currant flavors in this thick, polished red. The muscular tannins are well-integrated, and there's just enough acidity to keep this lively. Monastrell, Cabernet Sauvignon and Syrah. Drink now through 2028. 2,500 cases made, 1,250 cases imported. — TM



Das Blue Label steht für einen echten Klassiker im Hause Juan Gil. Eine Selektion von sehr alten Monastrell-Weinbergen mit geringem Erträgen sowie den Rebsorten Cabernet-Sauvignon und Syrah in der Blend. Die Weinberge liegen auf 700 Metern über dem Meeresspiegel. Nach dem Ausbau erhalten Sie einen Wein mizt sehr guter bis kräftiger Konzentration. Sein Ausbau fand über 18 Monate in einer sorgfältigen Auswahl von französischen und amerikanischen Fässern statt.


 
23,30 EUR
31,07 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Juan Gil Monastrell Yellow Label Jumilla DOP 2018
89


Die Bewertung für den 2018er ist leider nocht nicht veräffentlicht, aber der Vorjahrgang 2017 räumte in seiner Preisklasse unglaublich ab:

89 Punkte vom Wine Advocate für den Juan Gil Monastrell Yellow Label Jumilla DOPLuis Gutierrez beschreibt den Yellow Label im April 2019 wie folgt:

The 2017 Albacea is a brand sold exclusively in the US, but it's offered elsewhere as Juan Gil Yellow Label. It's a pure young Monastrell from dry-farmed vines that aged in French and American oak barrels for four months. The oak is completely integrated, as the profile changed a few years ago. This is now quite fruit-driven and juicy, with good ripeness but without excess, and in fact, it feels quite floral and elegant. The palate is medium-bodied and reveals fine tannins. It has notes of Mediterranean herbs and even a touch of honey. 48,000 bottles produced. It was bottled in April 2018.

 
7,31 EUR
9,75 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Juan Gil Cellers Can Blau - 2017 BLAU Montsant
89


89 Punkte für den Can Blau Blau 2017 von James SucklingJames Suckling beschreibt den Can Blau Blau 2017 im August 2018 wie folgt:

A big and ripe red with earthy, dry tannins and crisp acidity. Full, dry finish that’s not subtle, but not aggressive either. Drink now or hold.
 
9,65 EUR
12,87 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Bodegas El Nido Clio 2018 Jumilla - Juan Gil
92
93
Der 2018er trifft im Herbst bei uns ein.



92 Punkte vom Wine Advocate für den Bodegas El Nido Clio 2016 Jumilla - Juan GilLuis Gutierrez beschreibt den El Nido Clio 2016 im April 2019 wie folgt:

The 2016 Clio is a blend of 70% Monastrell and 30% Cabernet Sauvignon that hits the scale at 16% alcohol, after a two-week fermentation in small vats with neutral yeasts. Fermentation finished in French and American oak barrels where the wine also underwent malolactic and 23 months' élevage. 2016 is a slightly weaker vintage, and the wine is quite impacted by the élevage, with plenty of spicy and smoky aromas and a lactic touch too. The palate is medium to full-bodied, with plenty of tannin and a finish dominated by oak-related flavors. Wait one more year. 50,000 bottles produced, half of which are destined for the US. It was bottled in September 2018.

93 Punkte vom Wine Spectator für den Bodegas El Nido Clio 2016 Jumilla - Juan GilThomas Mathews beschreibt den El Nido Clio 2016 im August 2019 wie folgt:

Espresso and loamy earth notes frame the intense flavors of currant and blackberry in this thick red, energized by orange peel acidity and supported by muscular tannins. This is concentrated, expressive and bold, in the modern style. Monastrell and Cabernet Sauvignon. Drink now through 2032. 4,200 cases made, 2,100 cases imported. — TM
 
Nicht käuflich
 
Juan Gil Monastrell 2017 Silver Label Jumilla

Der Silver Label aus dem Jumilla begeistert schon im Glas ganz rebsortentypisch mit seinem tiefdunklen Purpur. Auch in der Nase macht er dann keine Gefangenen, wenn er seine geradezu explosiven Aromen von reifen Johannisbeeren, roten Beeren und einer edlen Räucherwürze entfaltet. Am Gaumen bestätigt er seinen Qualitätsanspruch mit kraftvollen und mundfüllenden Gerbstoffen sowie markanten Beeren-Tönen, die an Crème-de-Cassis erinnern. Zum Abgang hin hinterlässt er seidige und ebenfalls saftige Eindrücke. Auch die würzige, an getoastetes Holz erinnernde Facette kommt nochmal schön zur Geltung.

Dieser edle Wein von Juan Gil ist sehr vielseitig einsetzbar - von gedünstetem Fleisch & Gemüse über kraftvolle Pilzgerichte, Gegrilltem oder auch einem edlen Blauschimmelkäse.
 

Bewertungen für den Jahrgang 2016:
 
91 Punkte vom Wine Advocate für den Juan Gil Monastrell 2016 Silver Label JumillaLuis Gutierrez beschreibt den Juan Gil Monastrell 2016 Silver Label Jumilla im April 2019 wie folgt:

The 2016 Juan Gil (silver label) is pure Monastrell from old, non-irrigated vines that was aged in French oak barrels for 12 months. They had to do a severe selection, as the year was quite challenging (but later 2018 was even a more difficult year); they discarded a lot of grapes, and they told me that they had never sold so much wine in bulk. That seems to have paid off, and the wine is quite harmonious and clean. It has some dusty tannins and an austere profile. The oak is very well integrated, folded into the fruit. 312,000 bottles. It was bottled in June 2018.
 
92 Punkte vom Vinous-Team für denJosh Raynolds beschreibt den Juan Gil Monastrell 2016 Silver Label Jumilla im Januar 2019 wie folgt:

The 2016 Juan Gil (silver label) is pure Monastrell from old, non-irrigated vines that was aged in French oak barrels for 12 months. They had to do a severe selection, as the year was quite challenging (but later 2018 was even a more difficult year); they discarded a lot of grapes, and they told me that they had never sold so much wine in bulk. That seems to have paid off, and the wine is quite harmonious and clean. It has some dusty tannins and an austere profile. The oak is very well integrated, folded into the fruit. 312,000 bottles. It was bottled in June 2018.


 
Nicht käuflich
 
Bodegas El Nido Clio 2017 Jumilla Juan Gil
92
93


Der 2017er JG ist jetzt leider abverkauft und der 2018er kommt im Oktober 2020 auf Lager.

Hier schon ma der Link zum Nachfolger JG.

92 Punkte vom Wine Advocate für den Bodegas El Nido Clio 2016 Jumilla - Juan GilLuis Gutierrez beschreibt den El Nido Clio 2016 im April 2019 wie folgt:

The 2016 Clio is a blend of 70% Monastrell and 30% Cabernet Sauvignon that hits the scale at 16% alcohol, after a two-week fermentation in small vats with neutral yeasts. Fermentation finished in French and American oak barrels where the wine also underwent malolactic and 23 months' élevage. 2016 is a slightly weaker vintage, and the wine is quite impacted by the élevage, with plenty of spicy and smoky aromas and a lactic touch too. The palate is medium to full-bodied, with plenty of tannin and a finish dominated by oak-related flavors. Wait one more year. 50,000 bottles produced, half of which are destined for the US. It was bottled in September 2018.

93 Punkte vom Wine Spectator für den Bodegas El Nido Clio 2016 Jumilla - Juan GilThomas Mathews beschreibt den El Nido Clio 2016 im August 2019 wie folgt:

Espresso and loamy earth notes frame the intense flavors of currant and blackberry in this thick red, energized by orange peel acidity and supported by muscular tannins. This is concentrated, expressive and bold, in the modern style. Monastrell and Cabernet Sauvignon. Drink now through 2032. 4,200 cases made, 2,100 cases imported. — TM

Nicht käuflich
 
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)